Abschlusskontrolle für das Aquarell - Bunte Sommerwiese (c) FRank Koebsch (2)

Bunte Sommerwiese (c) ein Mohn Aquarell von Frank Koebsch

Bunte Sommerwiese (c) ein Mohn Aquarell von Frank Koebsch

Frank Koebsch zeigt Schritt für Schritt wie ein Mohnaquarell entsteht

.

Mohn – ist immer wieder ein typisches Sommermotiv. Es ist immer wieder ein herrlicher Anblick, Kamille, Kornblumen und Mohnblüten am Feldrand zu entdecken. Hanka und ich haben schon viele Mohnaquarelle mit dieser Blütenkombination an den Randlagen der Felder gemalt. Es macht immer wieder Spaß, die Mohnblüten mit den Farben des Sommers einzufangen. Mit dieser Leidenschaft für Sommerwiesen mit Mohnblüten sind wir nicht allein. Anfang des Jahres hatten Kunden eines unserer Aquarelle gekauft und hatten danach den Wunsch, dass ich für sie eine „Bunte Sommerwiese“ als Aquarell male. Nun ab und zu ein Mohnaquarell zu malen, macht Spaß und so habe ich mit viel Freude Kamille, Kornblumen und Mohnblüten am Feldrand gemalt. Um die Kunden die Entstehung des Mohnaquarell erlebbar zu machen, habe ich von den einzelnen Zwischenschritten immer wieder ein Foto gemacht und ihnen geschickt. Ich glaube, dass die Kunden gerade bei den ersten Fotos nicht an einen Traum im Mohnfeld geglaubt haben. Denn als ich nach einer Vorzeichnung die ersten Farben für den Himmel und die Wiese auf das Papier gebracht habe, bestand das Aquarell scheinbar nur als willkürlichen Klecksen. In diesem Stadium brauchte es schon viel Vertrauen und Fantasie, dass aus den anfänglichen Zwischenschritten noch einmal ein ansehnliches Sommeraquarell wird. Erst als ich mit immer mehr Lasuren und Negativtechnik die Gräser und Blüten hervorzauberte und das erste Rot für die Blüten des Klatschmohns auf das Papier zaubert, wurde immer mehr erkennbar, die Sommerwiese einmal aussehen wird. Die Sommerlichen Farbtupfer für die Blüten der Kamille, der Kornblumen und der Mohnblüten im Zusammenspiel mit den Kontrasten der Wiese und dem Himmel machten die Gesamtkomposition des Mohnaquarells erkennbar. Doch sehen Sie selbst hier die Schnappschüsse wie das Aquarell „Bunte Sommerwiese“ Schritt für Schritt entstanden ist.

 

Bunte Sommerwiese (c) ein Mohn Aquarell von Frank Koebsch
Bunte Sommerwiese (c) ein Mohn Aquarell von Frank Koebsch

Gemalt habe ich das kunterbunte Mohnaquarell mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle im Format 26 x 48 cm. Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild notwendigen Verläufe und Kontraste erzeugen. Unsere Kunden wollte das Aquarell gerahmt erwerben. Also habe ich einige Vorschläge zum Rahmenwahl und dem Aussehen des Passepartouts gemacht. Durch die Wahl des Rahmens und des Passepartouts kann man wunderbar zwischen der Umgebung des Bildes und dem Motiv vermitteln. Aber die Wahl des Kunden fiel auf eine ganz klassische Rahmung mit einem weißen Passepartout und einem schwarzen Rahmen (Halbe – Magnetrahmen Classic Alu 8, Schwarz matt, Normalglas). Gut Verpackt ging dann das Mohnaquarell auf die Reise zu unseren Kunden.

Mohn Aquarelle
 

Es hat Spaß gemacht das Mohnaquarell „Eine bunte Sommerwiese“ zu malen und damit Kunden eine Freude zu machen. Wenn Sie auch Liebhaber von Mohnmotiven sind und Ihnen auch diese Sommerwiese gefällt, dann habe ich noch zwei / drei Tipp für Sie. Über den linken Button finden Sie dieses Bild und alle anderen Mohnaquarelle auf unserer Web-Seite. Sie können von all unseren Aquarell nicht nur Originals sondern auch Drucke erwerben. Wir erstellen auf Ihren Wunsch gerne mit Ihren Maßen Reproduktionen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien.  Gleichzeitig gibt es von vielen unserer Mohnaquarelle auch Postkarten und Faltkarten mit Umschlag.

Genießen Sie den Sommer mit der Kamille, Kornblumen und Mohnblüten am Feldrand. 😊

Vor der letzten Ernte (c) ein Mohn Aquarell von Frank Koebsch

Mohnblüten sind gefragte Motive

.

Es ist Anfang September, der Sommer geht zu Ende. Die Felder sind fast alle bereits abgeerntet. An einigen wenigen Feldrändern findet man noch vereinzelte Mohnblüten.  Zu dieser Zeit entstand vor zwei Jahren eines der letzten Sommeraquarelle der Saison, das MohnaquarellVor der letzten Ernte“. Wie das Leben so spielt, konnte ich fast genau zwei Jahre später dieses Mohnaquarell verkaufen.

.

Vor der letzten Ernte (c) ein Mohn Aquarell von FRank Koebsch
Vor der letzten Ernte (c) ein Mohn Aquarell von FRank Koebsch

.

Ich wünsche dem Käufer viel Freude mit dem Mohnaquarell „Vor der letzten Ernte“. Warum ist Mohn eine der beliebtesten Sommerblumen und damit der gefragtesten Motive? Genau diese Frage habe ich auch meinen Malschülern in den neuen Aquarellkurse der Volkshochschule Schwerin gestellt, denn ich wurde hier immer wieder gebeten, gemeinsam mit den Schülern Mohnaquarelle zu malen. Die Faszination für den Mohn als Motiv ist sicher nicht nur damit zu erklären, dass der Mohn eine der ältesten Kulturpflanzen ist. Der Mohn beginnt im Juni zu blühen und ist so etwas wie ein Sinnbild für den Sommer. Die roten Blüten, zart und oft lichtdurchschienen, in Kombination den weißen und gelben Tupfen der Kamille und dem Blau der Kornblumen zaubern oft einen Traum im Mohnfeld. Diese Impressionen in den Farben des Sommers sind führen dazu, dass Mohnaquarelle gefragt sind. deshalb sind Mohnmotive auch immer wieder Bestandteil unser Kalender und der Kollektion unserer Aquarelle als Kunstkarten des Präsenzverlages.

In diesem Zusammenhang fällt mir ein, dass ich auf Grund unserer Reise nach Alaska und Kanada sowie der Arbeit für die aktuelle Ausstellung meiner Kranichaquarelle viele neue Bilder und auch Mohnaquarelle noch gar nicht auf meinem Blog vorgestellt habe. Dieses werde ich in den nächsten Tagen nachholen, bevor die letzten Sommertage vorbei sind 😉

Was auch immer den Käufer bewegt hat, dieses Bild zu kaufen, ich wünsche ihm viel Freude mit dem Mohnaquarell „Vor der letzten Ernte“.

Bemalte Trafohäuser

Bemalte Trafohäuser – Kunst am Wegrand

.

Ich hatte bereits im vergangenen Jahr über die Wandbilder und “bemalte” Trafohäuser im Rostocker Stadtbild und wunderbare Wandmalereien berichtet. Aber seit langem ist dieses kein Privileg irgendwelcher Städte mehr, sondern die Trafohäuser findet man in fast allen Gemeinden von Mecklenburg Vorpommern. Egal ob die Stadtwerke Rostock, die eon edis, die Wemagu.a. haben die einzelnen Trafostationen passend zur Landschaft, den Gemeinden oder gar den Straßennamen gestalten lassen. Ich möchte heute ein paar die bemalten Trafohäuser vorstellen. So kann es einen eigentlich nicht verwundern, dass ein Trafohaus in Zingst mit Kranichen, ein anderes auf der Storchenwiese von Rethwisch mit Störchen bemalt ist. In Hansdorf und Hohnenfelde findet man wunderbare Löwenzahn– und Mohnmotiven der mecklenburger Wiesen.

.

.

Weitere bemalte Trafohäuser lassen sich in Deutschland überall finden, hier einige Beispiele: Trafo-Haus-Bemalung  von Anja Lößel und Reinhard Bienert, in Ragow und Umgebung auf Fotos von Steffen Kahl oder in Pregnitz oder oder … Kennen Sie noch weitere Beispiele von bemalten Trafohäusern?

Ich bin immer wieder erstaunt, wie vielfältig die Trafohäuser bemalt sind und es ist schön die Kunst am Wegrand zu entdecken.