Social Web konsolidiert sich

Ich habe ja schon immer mal wieder einige Artikel zum Thema Social Network veröffentlich. Und dieses Thema beschäftigt viele Menschen… Aber wird dieses auch so bleiben und wird sich der Boom weiter vorsetzen? Vor einigen Tagen hatte ich ein paar Zahlen zu Twitter gefunden und eigentlich ist es ernüchternd, weniger die Zahlen sondern oft die Geschäftsmodelle, denn mit Twitter, facebook & Co. wird keine Geld verdient. So mindesten bei den Unternehmen, die diese Plattformen betreiben 😉

Damit wird es Veränderungen geben. Frank Hess hat mich in den letzten Tagen auf den Artikel Social Web konsolidiert sich aufmerksam gemacht. Die Entwicklung ist für mich ganz klar – neben der Werbemacht von Facebook, spielt ganz einfach die Innovation und die Integration der Plattform einige große Rolle. Und wenn man den Vergleich innerhalb der Gruppe Xing, MySpace, Facebook lässt, mangelt es Facebook nicht an Innovation aber an einem tragkäftigen Geschäftsmodell… Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Wie groß der Einfluss von Facebook und Twitter wirklich in einzelnen Branchen ist, kann man an den Follower und Fans der einzelnen Unternehmen sehen. Die PR-Agentur conosco veröffentlicht z.B. ein monatliches Ranking für Deutsche Museen bei Twitter und Facebook (März 2010)
Bei Facebook steht das NRW-Forum in Düsseldorf mit 3502 Fans auf Platz 1.
Bei Twitter führt das Müritzeum in Waren mit 6808 Follower.

Stolze Ergebnisse – Aber wenn man sich dann die Aussagen ins Gedächtnis ruf: Welche anderen Medien nutzen Sie, um sich über Kultur zu informieren? Ist ganz schnell klar, Social Web ist interessant aber, bei weitem (noch) nicht das dominierende Medium, wenn es um die Ansprache von interessenten Menschen geht 😉

ich bin gespannt wie es weiter geht – Besten Dank an Frank Hess für seinen Artikel