Video im Bereich der Kunst (1)

Wie erstelle ich ein Video für YouTube & Co.?

.

Sechs Monate nach dem ersten Beitrag zum Thema Video im Bereich des Kunstmarketings möchte ich einen weiteren Betrag zu diesem Thema schreiben. Warum? Nun in der Zwischenzeit haben mehrere befreundete Künstler und Künstler, die wir mit Interesse verfolgen weitere Videos bei YouTube hochgeladen und so versucht anderen Menschen einen Einblick in Ihr Schaffen zu geben.

Marketing in Videoportalen
Marketing in Videoportalen

Hier einmal ein paar Beispiele:

Und in den vergangenen Wochen hat der NDR ein Porträt über mich gedreht und dann den Beitrag „Zwischen Pinsel und PC“ im Nordmagazin veröffentlicht. Das Feedback auf den Beitrag im NDR war für mich interessant und so wuchs immer mehr das Interesse sich dem Marketing im Bereich Malerei über Videoportale wie youTube zu beschäftigen. Doch während sich andere Künstler mit ihren Videos sich schon seit zwei bis drei Jahren in diesen Bereichen tummeln, ist dieses  für mich komplettes Neuland. Ich hatte / habe eine Menge Fragen:

  • Wie erstellt man ein Video?
  • Welche Software benötigt man zum Bearbeiten des Videos?
  • Was muss in Bezug auf die Dramatologie und Aufbau des Videos beachten?
  • Wie funktioniert das Marketing über YouTube & Co.?

Nun was ich mir vorstelle, ist eine Folge von Bildern Fotos und Aquarelle zu einem Thema zu zeigen. Also musste ich mich mit den Fragen auseinandersetzen. Na mal sehen, wie weit ich damit komme und wann mein erstes Video mit welchem Erfolg auf YouTube & Co. zu sehen sein wird.

P.S. die obige Grafik habe ich mit Unterstützung von 123gif.de erstellt.

Welche Bedeutung haben Videos im (Kunst)Marketing?

Zu den ganzen Möglichkeiten im WEB 2.0 gehören auch Videos. Bilder sagen mehr als tausend Worte und Videos können Inhalte auf eine ganz eigene Art transportieren. Eine Binsenweißheit..

Neben klassischen Videoformate gegeistert viele die Möglichkeiten des viralen Marketings. Ich zeige hier klassische Videos dieser Rubrik. Ein Joke und eine Meisterleistung :Das was T-Online mit dem Tanz in einem der Hauptbahnhöfe Londons vormacht, nennt man Marketing auf höchstem Niveau. Das der Clip bisher fast 5 Millionen Clicks! hat verdankt T-Mobile dem Viral Marketing.
Also bin ich mal stöbern gegangen, was meine „Kollegen“ so machen. Auf die Idee hat mich Conny Niehoff gebracht, die im artcafe auf Ihre neuen Videos aufmerksam gemacht hat. Also demnächst mehr zu diesem Thema.