Archiv

Posts Tagged ‘Nanorange’

Jazz Aquarell zur Einstimmung auf „see more jazz“

13. Juli 2012 3 Kommentare

Jazz  Aquarell zur Einstimmung auf „see more jazz“

Ein Teil Nanorange (c) ein Jazz Aquarell von Frank Koebsch

.

Die Ausstellung zum Jazzfestival see more jazz.

Die Ausstellung zum Jazzfestival see more jazz.

Ich habe gestern den Jazz Club Rostock und jazzdiskurs im Rahmen der Vorbereitung unserer Ausstellung see more jazz in fine art vorgestellt. Hierbei habe ich festgestellt, dass ich ein Jazzaquarell, welches im vergangenen Jahr entstanden ist, noch gar nicht in meinem Blog vorgestellt habe. Ich hatte bei einem Besuch im  Carlo615  Nanorange – Nina Leni, Ingo Lahme und Steffen Greisiger erlebt. Ich war den Abend gemeinsam mit Kristin Falkenberg u.a. im CarLo 615, um mit unseren Kameras ein wenig von der Stimmung der Session des Jazz Clubs Rostock einzufangen.

.

Geschafft, ich freue mich auf den Abend (c) Susanne Haun

Geschafft, ich freue mich auf den Abend im Rahmen von Jazz in den Ministergärten (c) Susanne Haun

Ich nutze meine Kamera als Skizzenbuch für meine Malerei und so war es nicht verwunderlich, dass ich auf der Basis dieser Fotos Aquarelle erstellt hatte. Die Landesvertretung Mecklenburg Vorpommern in Berlin hatte mich im vergangenen Jahr eingeladen meine Jazz Aquarelle im Rahmen der  Veranstaltung Jazz in den Ministergärten zu zeigen. Dieses war natürlich eine passende Gelegenheit meine neuen Aquarelle zu hängen.

Das Bild Ingo with his trombone © Jazz Aquarell von Frank Koebsch hatte ich bereits hier im Blog gezeigt. Aber das zweite Aquarell Ein Teil Nanorange (c) ein Jazz Aquarell von Frank Koebsch habe ich hier im Blog unterschlagen, obwohl mich Susanne Haun in der Berliner Ausstellung ganz stolz vor dem Bild fotografiert hat. Also zeige ich dieses Jazz Aquarell  heute in Vorbereitung auf unsere Ausstellung zum Rostocker Jazzfestival see more jazz. 😉

Ein Teil Nanorange (c) ein Jazz Aquarell von Frank Koebsch

Ein Teil Nanorange (c) ein Jazz Aquarell von Frank Koebsch

Die Organisatoren von „see more jazz“

Die Organisatoren von „see more jazz

.

Ich möchte nach und nach die Beteiligten und den Ort unserer Ausstellung see more jazz in fine art vorstellen. Beginnen will ich mit den Organisatoren des Festivals. Das Jazzfestival „see more jazz “ wird in diesem Jahr durch den Jazz Club Rostock und jazzdiskurs zum vierten Mal ausgerichtet – hier ein paar Fotos vom Festival aus den Jahren 2011, 2010 und 2009.

.

jazzdiskurs Rostock

.

Steigenberger Hotel Haus Sonne (c) Frank Koebsch

Steigenberger Hotel Haus Sonne (c) Frank Koebsch

Was kann ich zu dem jazzdiskurs sagen? René Geschke organisiert für den jazzdiskurs seit über 10 Jahren meist kleine aber feine Veranstaltungen. Der Veranstaltungsort für die bisherigen 137 Veranstaltungen ist traditionell das Restaurant die Alte Apotheke im Steigenberger Hotel Haus SonneDie  Alte Apotheke bietet ein ganz besonderes Flair, denn das Restaurant bietet nur 45 Personen Platz und ist eingerichtet mit über 100 Jahre alten Schränken aus edlem Holz, stillvollen Bildern vom alten Rostock und wunderbaren Accessoires ein alten englischen Apotheke. In dieser Umgebung macht es riesigen Spaß jeden zweiten Dienstag im Monat die kleinen und exklusiven Veranstaltungen des jazzdiskurs zu erleben. Die Veranstaltungsreihe knüpft das Projekt an eine Konzertreihe mit gleichnamigem Titel an, die in Rostock seit den Fünfziger Jahren Tradition hatte. Für die Musiker und Macher dieser Reihe steht der Spaß am Jazz mit all seinen Facetten im Mittelpunkt. Der nächste Diskurs findet am 11.09.2012 in der Alten Apotheke statt. Viel Spaß den Gästen und Machern.

.

Jazz Club Rostock

.

Eine weitere Möglichkeit Jazz in Rostock zu hören, sind die Veranstaltungen des Jazz Club Rostock. Seit 2003 organisieren seine Mitglieder für die Rostocker und die Gäste verschiedene Veranstaltungen rund um den Jazz. Der Höhepunkt des Jahres ist seit über 11 Jahren der Jazz Band Ball im Hotel Neptun. Über das gesamte Jahr gibt es weitere wundere Veranstaltungen meist im CarLO 615 im Stadthafen von Rostock. Zu empfehlen sind an jedem letzten Dienstag des Monats die Jazz Jam Sessions dort oder auch immer wieder die Veranstaltungen mit verschiedenen Musikern und Gruppierungen im CarLo 615. Hier ein paar Schnappschüsse von einer Session von Nanorange im JazzClub Rostock aus dem März 2011.

.

Jazz in Rostock Spiegelung (c) Frank Koebsch (1)

Jazz in Rostock Spiegelung (c) Frank Koebsch (1)

Nanorange im Carlo615 (c) Frank Koebsch (2)

Nanorange im Carlo615 (c) Frank Koebsch (2)

CarLo 615 (c) Frank Koebsch

CarLo 615 (c) Frank Koebsch

.

Also wenn die Macher vom jazzdiskurs und dem Jazz Club Rostock das Festival „see more jazz“ organisieren, wissen diese was sie machen. Wir (Conny Stark, Frank Koebsch, Martina Wald, Ulli Schwenn, Volker Kurz) freuen uns, dass wir das Jazzfestival in diesem Jahr mit einer Ausstellung von Aquarellen, Bilder, Fotografien und Zeichnungen begleiten können 😉

Ingo with his trombone © Jazz Aquarell von Frank Koebsch

17. Oktober 2011 5 Kommentare

Ingo with his trombone © Jazz Aquarell von Frank Koebsch

Ausblick auf die Ausstellung „Jazz (aquarelle) in den Ministergärten

.

In den vergangenen Wochen hatte ich mich neben Sternzeichen in Aquarell auch wieder mit Jazz Motiven beschäftigt, denn ich wurde ja durch die Landesvertretung Mecklenburg Vorpommern in Berlin eingeladen, meine Jazz Aquarelle im Rahmen der  Veranstaltung Jazz in den Ministergärten zu zeigen.

In den vergangenen Monaten – hatte ich die Chance bei einigen Jazz Veranstaltungen zu fotografieren, z.B. beim Auftritte von Nanorange im JazzClub Rostock. Nanorange, das sind Nina Leni, Ingo Lahme und Steffen Greisiger. Mir hatte während es Auftritts von Nanorange im Carlo615 insbesondere Ingo Lahme mit seine Bassposaune angetan. Er macht eine klasse Musik und war für mich als Fotograf und Aquarellist ein wunderbares Motiv.

Was meinen Sie, ich finde man kann sein Musik fast hören, oder… ? 😉

Ingo with his trombone (c) Jazz Aquarell von Frank Koebsch

Ingo with his trombone (c) Jazz Aquarell von Frank Koebsch

.
P.S. Weitere Jazz Aquarelle finden Sie unter dem Button Musik / Saxophone oder in diesem Video.

Jazz in Aquarell, Malerei von Frank Koebsch - ein Video auf Youtube

Jazz in Aquarell, Malerei von Frank Koebsch – ein Video auf Youtube

Nanorange im JazzClub Rostock

20. März 2011 2 Kommentare

Nanorange – Nina Leni, Ingo Lahme und Steffen Greisiger im Carlo615

.

Im Rostocker Stadthafen hat der Jazzclub Rostock mit dem Carlo615 eine wunderbare Spielstätte gefunden. Am Freitag den 18.03.2011 war wieder volles Haus als Nanorange – Nina Leni, Ingo Lahme und Steffen Greisiger auftraten. Für mich eine interessantes Trio mit Voice – Nina Leni, Klavier mit Steffen Greisiger und als Blechbläser Ingo Lahme entweder mit der Tuba oder Bassposaune. Ich habe den Abend genutzt, um mit meiner Kamera als Skizzenblog ein wenig die Atmosphäre einzufangen. Es hat riesigen Spaß gemacht und ich hätte nicht übel Lust wieder Jazzmotive in Aquarell zu malen, aber die Projekte stapeln sich bei mir, also bleibt es erst einmal bei diesen Fotos 😉 Es war ein schöner und kurzweiliger Abend…

.

 

.

P.S. Meine Jazzaquarelle finden Sie hier.

%d Bloggern gefällt das: