Farbspiele im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch

Farbspiele im Spätsommer © ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch

Farbspiele im Spätsommer – ein Schmetterlingsaquarell

Schmetterlinge sind wunderbare Farbtupfer im Spätsommer

.
Auch wenn wir schon Herbstanfang hatten und typischer Weise die Herbstaquarelle mit kunterbunten Blättern beeindrucken, möchte ich heute noch einmal ein Sommerbild vorstellen. Das pralle Landleben im Spätsommer bietet immer wieder wunderbare Motive. Bei meinen  Ausflügen in der Natur rund um den Darßer Ort, in den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, im Müritz Nationalpark oder am Schweingarten See versuche ich meist Hirsche, Adler, Kraniche und andere Vögel zu beobachten. Bei meiner Suche nach Motiven für die Wild Life Aquarelle war ich bisher mehr wie ein „Großwildjäger“ unterwegs. Auf die Welt der Insekten bin ich nur durch Zufall aufmerksam geworden, als ich meine Distelaquarelle gemalt habe. Die Distelblüten im Spätsommer locken Hummeln und Schmetterlinge an. Aus meiner Faszination für die Distelaquarelle sind dann Bildern mit Hummeln und Schmetterlingen auf den Disteln entstanden. Spätestens als ich mein erstes Aquarell mit dem Kohlweißling auf einer Distelblüte gemalt habe, hatte ich Lust verschiedene Schmetterlinge in unterschiedlichen Umgebungen zu malen.

.

.

So ist eine kleine Serie von Wild Life Aquarellen mit den farbenfrohen Insekten entstanden. Heute möchte ich mein zweites Schmetterlingsaquarell vorstellen. Ich habe in dem Bild „Farbspiele im Spätsommer“ ein Rotbraunes Wiesenvögelchen auf den Blüten des Gewöhnlichen Blutweiderich eingefangen. Gemalt habe ich meinen Tagfalter mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem  Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle. Die Kombination von Farbe und Papier erlaubt notwendigen weichen Farbübergänge für die Lichtstimmung und die Kontraste für die Details. Ich habe den Schmetterling – das Rotbraunes Wiesenvögelchen – vorgezeichnet, um die Details festzuhalten. Die Blüten des Blutweiderich habe ich schrittweise durch Negativmalerei herausgearbeitet. Den Hintergrund und die notwendigen Lasuren habe ich ganz spielerisch Nass in Nass erstellt. Um die notwendigen Kontraste zu realisieren, habe ich immer wieder versucht Komplementärfarben nebeneinander zu legen. Die Fotos von den Zwischenschnitte geben einen guten Einblick in meine Arbeitsweise. Entstanden ist so das Schmetterlingsaquarell „Farbspiele im Spätsommer.

.

Farbspiele im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch
Farbspiele im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch

.

Wenn Ihnen das Motiv meines Aquarells „Farbspiele im Spätsommer“ gefällt, dann können Sie das Bild hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

.


Farbspiele im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch

Farbspiele im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Farbspiele im Spätsommer“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€195,00

Blumen und Blüten in Aquarell von Frank Koebsch

Blumen und Blüten in Aquarell von Frank Koebsch

Ein Artikel in der Zeitschrift „Palette & Zeichenstift“ 5 / 2014

.

Ein Löwenzahn-Aquarell mal anders © Copyrigth Palette
Ein Löwenzahn-Aquarell mal anders © Copyrigth Palette

Vor genau fünf Jahren erschien mein erster Artikel in der „Palette“. Es war eine Veröffentlichung über meine Löwenzahn Aquarelle. Ich hatte einiger meiner Bilder von den Pusteblumen und gelben Blüten des Löwenzahns vorgestellt. Bestandteil des Artikels war eine Vorstellung wie die Aquarelle auf Leinwand mit dem Titel Desensibilisierung entstanden sind. Damals sorgte mein Artikel Ein Löwenzahn-Aquarell mal anders bei einigen Lesern und der Redaktion der „Palette“ für Aufregung. Eine Leserin hatte sich über die Kombination eines Aquarells auf Leinwand mit einem Foto beschwert. Ein Aquarell gehört nicht auf eine Leinwand, dieses ist der Ölmalerei vorbehalten und die Kombination mit einem Foto sei ein Frevel. Nun ja, aus meiner Sicht gehört zur Kunst Vielfalt, Toleranz, Experimentierfreude und und …

Desensibilisierung 1 (c) Löwenzahn Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch
Desensibilisierung 1 (c) Löwenzahn Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch

Umso mehr freue ich mich, dass ich nach diesem aufregenden Start als Autor für die „Palette & Zeichenstift“ inzwischen weitere Artikel, wie z.B. über meine Kranich-Aquarelle und meine Motivation Jazz Aquarelle zu malen in dem Verlag erschienen sind. Als ich vor einigen Monaten gebeten wurde, einen Artikel über meinen Blüten und Blumen Aquarelle zu schreiben, war ich erstaunt. Was sollte an diesen Bildern berichtenswert sein? Ich mag meine Blumen Aquarelle, egal ob es die Blüten der Disteln, der Magnolien,  der Obstblüten, meine Mohnaquarelle oder die Rosenaquarelle sind. Wie fängt man einen solchen Artikel an? Was kann die Leser einer Zeitschrift interessieren? Nun ich habe etwas über Motivation geschrieben, warum und wann ich Blumenaquarelle male. Für die meisten ist verwunderlich, dass meine „floralen Aquarelle“ im Herbst und Winter male, doch lesen Sie selbst ….

Blumen und Blüten in Aquarell - ein Artikel von Frank Koebsch in der Palette 5 -2014
Blumen und Blüten in Aquarell – ein Artikel von Frank Koebsch in der Palette 5 -2014

Bei Bedarf können Sie den  ersten Teil des Artikels „Blumen und Blüten in Aquarell“ als pdf Datei lesen. Hier der Link zu der Seite 30 und 31 der Zeitschrift:  Blumen und Blüten in Aquarell – S 30 eines Artikels von Frank Koebsch in der Palette 5 – 2014 und  Blumen und Blüten in Aquarell – S 31 eines Artikels von Frank Koebsch in der Palette 5 – 2014

Blüten der Zierkirschen künden vom Frühling (c) Aquarell von Frank Koebsch
Blüten der Zierkirschen künden vom Frühling (c) Aquarell von Frank Koebsch

Für den Artikel habe ich das Aquarell Distel im Abendlicht, das Rosenaquarell Sommerende, die Frühlingsaquarelle Kirschblüten und Apfelblüten sowie das Aquarell auf Leinwand Erntevorbereitung ausgesucht. Was aber für viele Menschen interessant sein kann, ist wie bei mir ein Aquarell entsteht. Ich habe in der Veröffentlichung beschrieben, wie ich ein Zierkirschen Aquarell gemalt habe, wie durch den Einsatz von Nass in Nass und Lasuren ganzlangsam das Aquarellbild Blüten der Zierkirschen künden vom Frühling  Schritt für Schritt entstanden ist. Ich habe bewusst das Zierkirschenbild ausgewählt, da hier es mit wenigen Farbtönen auskommt und sich sehr gut erläutern lässt, wie sich zu fällige Verläufe der Aquarellfarben und Planung in einem Bild ergänzen, wie sich Vorder- und Hintergrund gestalten lassen, wie man ohne Maskierfüssigkeit die Feinheiten der Blüten gestalten kann. Ich hoffe, dass es alle Lesern Spaß macht mit mir in die Welt der Blumenaquarelle einzutauchen. Wenn Sie Lust bekommen haben und erfahren wollen, wie konkret das Aquarell entstanden ist, schauen Sie in die aktuelle Ausgabe der „Palette“ 05 / 2015 oder besuchen Sie einen meiner Aquarellkurse. Die „Palette“ liegt z.Z. in den Zeitschriftenläden aus oder Sie können das Heft über die Web Seite des Verlages bestellen. Viel Spaß bei Stöbern in der Zeitschrift 😉

Ich freue mich auf Ihre Fragen zu meiner Malweise und Ihr Feedback zu meinen Blumen und Blüten in Aquarell.