Reineke Fuchs (c) Aquarell von Frank Koebsch

Reinike Fuchs – als Motiv für ein Wild life Aquarell

Reineke Fuchs – als Motiv für ein Wild life Aquarell

Es macht immer wieder Spaß, Rotfüchse zu beobachten, zu fotografieren und zu malen

Ich bin immer wieder gerne auf den Wiesen und Feldern rund um unsere Gemeinde unterwegs. Es ist immer wieder ein besonderes Erlebnis zu den verschiedenen Jahreszeiten die Tiere zu beobachten. Ich habe in der Vergangenheit über meine Begegnungen mit Schmetterlingen, Kranichen, Rehen, Hirschen, Füchsen und vielen anderen Tieren berichtet. Es ist immer ein besonderes Erlebnis, wenn Reineke Fuchs alleine und gemeinsam mit Kraniche und Rehen sieht. Bei vielen Ausflügen habe ich Schnappschüssen von den Tieren gemacht. Im vergangenen Jahr hatte ich begonnen, Füchse als Motive für unsere Wild life Aquarelle zu entdecken. Ich hatte in den vergangenen Wochen und Monaten bereits drei Aquarelle mit Rotfüchsen vorgestellt. Es sind die MiniaturRotfuchs auf der Pirsch“, die Bilder „Immer schön vorsichtig“ und „Rotfuchs“. Heute möchte ich ein weiteres Wild life Aquarell mit einem Fuchs vorstellen. Ich war auf den Wiesen zwischen Brodersdorf und Sanitz mit unserer Hündin Ebby und meiner Kamera unterwegs. Wenn man den Füchsen begegnet. sind sie meist recht weit entfernt. Aber manchmal braucht man einfach nur Glück. Ebby und ich kamen hinter einer Hecke hervor und sahen nur wenige Meter entfernt einen Rotfuchs. Der Fuchs und ich beobachteten uns minutenlang aus nächster Nähe. Erst als er unsere Hündin Ebby, die neben mir im Gras lag, entdeckte, gab er Fersengeld. Es war ein tolles Erlebnis den Rotfuchs mit seinem weißen und fast orangen Fell auf der grünen Wiese zu sehen. Die Fotos und Erlebnisse waren die Grundlage für das Aquarell „Reinecke Fuchs“.

.

Reineke Fuchs (c) Aquarell von Frank Koebsch
Reineke Fuchs (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Um die notwendige Tiefe in der Wiese rund um den Fuchs zu realisieren, habe ich die Gräser in Negativmalerei gestaltet. Gemalt habe ich mein Wild Life Bild mit dem Rotfuchs mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem  Aquarellpapier Leonardo 600  g/m2 matt von Hahnemühle.  Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild notwendigen Verläufe und Kontraste erzeugen.

Wenn Sie sich für das Aquarell „Reineke Fuchs“ interessieren, dann können Sie dieses Bild hier auf meinem Blog oder unserer Web Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

.


Reineke Fuchs (c) Aquarell von Frank Koebsch

Wild Life Aquarell „Reineke Fuchs“ im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Wild Life Aquarell „Reineke Fuchs“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€195,00

Versteckt unter der Hasel (c) ein Schneeglöckchen Aquarell von FRank Koebsch

Schneeglöckchen als Motiv in unseren Aquarellen

Schneeglöckchen als Motiv in unseren Aquarellen

Es macht immer wieder Spaß, Frühlingsaquarelle zu malen. Es ist ein wenig die Sehnsucht nach dem Ende des Winters und das Entdecken der frischen Farben in der Natur. Nicht umsonst träge eines meiner Aquarelle den Namen „Endlich Frühling“. Wenn die Frühlingssonne die ersten Blüten lockt, wächst jedes Jahr immer wieder die Lust auf Frühlingsaquarelle.  Hanka und ich haben so in den vergangenen Jahren immer wieder Bilder von Frühlingsblühern gemalt, wie die Aquarelle mit Schneeglöckchen, Winterlingen, Krokussen, Lenzrosen, Märzenbechern und und … gemalt. Gerade die ersten Blüten, die Schneeglöckchen spielen bei unseren Frühlingsaquarellen immer wieder eine besondere Rolle. Die weißen Blüten der Frühjahrsblühern sind in unseren AquarellenFrühlingsboten“, „Da sind wir wieder“, „Die Frühlingssonne lockt die ersten Blüten“, „Endlich Frühling“ und „Schneeglöckchen“ zu sehen.

.

.

Obwohl wir schon einige Schneeglöckchen Aquarelle gemalt haben, wurde ich auch in diesem Jahr zum Wiederholungstäter. Ich habe einige Tage vor dem meteorologischen Frühlingsbeginn  ein neues Aquarell mit ein paar Schneeglöckchen gemalt. Dieses Mal habe ich ein paar Frühjahrsblühern gemalt, die sich unter einem Haselbusch versteckt haben. Beim Malen dieses Schneeglöckchen Aquarells habe ich auf eine detaillierte Vorzeichnung verzichtet. Ich habe mit meinen Aquarellfarben auf dem Papier gespielt.  Ich habe als Aquarellpapier, das Hahnemühlepapier „Britannia“ 300 g/m2 matt gewählt und dann mit den Farben von Schmincke einen ersten Farbauftrag nass in nass aufgebracht. In diesem ersten Farbauftrag habe ich mit verschiedenen blauen und braunen Farbtönen gearbeitet und dann in die nasse Farbe Ocker, Gelb und Grün hineingegeben. Hierbei habe ich nur die Blüten der Hasel rechts oben und die Schneeglöckchen ausgespart. Wenn man auf den Aquarellpapier Britannia mit den Farben und viel Wasser spielt, ergeben sich beim Auftrocknen schnell Wasserränder. Ich mag diese zufälligen Formen, die sich ergeben. Ich binde diese Ränder und Formen in die Bildgestaltung ein. Durch weitere Lasuren male ich in Negativtechnik aus ihnen weitere Blüten, Zweige oder Blättern. Schicht für Schicht schaue ich, welche Formen entstehen, wo das Bild mehr Kontrast und mehrere Details benötigt. So ist Schritt für Schritt das Schneeglöckchen Aquarell „Versteckt unter der Hasel“ als Spielerei mit Farben und Wasser entstanden.

.

Versteckt unter der Hasel (c) ein Schneeglöckchen Aquarell von FRank Koebsch
Versteckt unter der Hasel (c) ein Schneeglöckchen Aquarell von FRank Koebsch

.

Wenn Sie sich für das Schneeglöckchen Aquarell „Versteckt unter der Hasel“ interessieren, dann können Sie dieses Bild hier auf meinem Blog oder unserer Web Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Versteckt unter der Hasel (c) ein Schneeglöckchen Aquarell von FRank Koebsch

Schneeglöckchen Aquarell „Versteckt unter der Hasel“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Schneeglöckchen Aquarell „Versteckt unter der Hasel“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€305,00

Farbspiele im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch

Farbspiele im Spätsommer © ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch

Farbspiele im Spätsommer – ein Schmetterlingsaquarell

Schmetterlinge sind wunderbare Farbtupfer im Spätsommer

.
Auch wenn wir schon Herbstanfang hatten und typischer Weise die Herbstaquarelle mit kunterbunten Blättern beeindrucken, möchte ich heute noch einmal ein Sommerbild vorstellen. Das pralle Landleben im Spätsommer bietet immer wieder wunderbare Motive. Bei meinen  Ausflügen in der Natur rund um den Darßer Ort, in den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, im Müritz Nationalpark oder am Schweingarten See versuche ich meist Hirsche, Adler, Kraniche und andere Vögel zu beobachten. Bei meiner Suche nach Motiven für die Wild Life Aquarelle war ich bisher mehr wie ein „Großwildjäger“ unterwegs. Auf die Welt der Insekten bin ich nur durch Zufall aufmerksam geworden, als ich meine Distelaquarelle gemalt habe. Die Distelblüten im Spätsommer locken Hummeln und Schmetterlinge an. Aus meiner Faszination für die Distelaquarelle sind dann Bildern mit Hummeln und Schmetterlingen auf den Disteln entstanden. Spätestens als ich mein erstes Aquarell mit dem Kohlweißling auf einer Distelblüte gemalt habe, hatte ich Lust verschiedene Schmetterlinge in unterschiedlichen Umgebungen zu malen.

.

.

So ist eine kleine Serie von Wild Life Aquarellen mit den farbenfrohen Insekten entstanden. Heute möchte ich mein zweites Schmetterlingsaquarell vorstellen. Ich habe in dem Bild „Farbspiele im Spätsommer“ ein Rotbraunes Wiesenvögelchen auf den Blüten des Gewöhnlichen Blutweiderich eingefangen. Gemalt habe ich meinen Tagfalter mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem  Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle. Die Kombination von Farbe und Papier erlaubt notwendigen weichen Farbübergänge für die Lichtstimmung und die Kontraste für die Details. Ich habe den Schmetterling – das Rotbraunes Wiesenvögelchen – vorgezeichnet, um die Details festzuhalten. Die Blüten des Blutweiderich habe ich schrittweise durch Negativmalerei herausgearbeitet. Den Hintergrund und die notwendigen Lasuren habe ich ganz spielerisch Nass in Nass erstellt. Um die notwendigen Kontraste zu realisieren, habe ich immer wieder versucht Komplementärfarben nebeneinander zu legen. Die Fotos von den Zwischenschnitte geben einen guten Einblick in meine Arbeitsweise. Entstanden ist so das Schmetterlingsaquarell „Farbspiele im Spätsommer.

.

Farbspiele im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch
Farbspiele im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch

.

Wenn Ihnen das Motiv meines Aquarells „Farbspiele im Spätsommer“ gefällt, dann können Sie das Bild hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

.


Farbspiele im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch

Farbspiele im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Farbspiele im Spätsommer“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€195,00

tep 27 - Aquarell Eisblumen - Abgleich des Kontrastes für die Eiskristalle vom Raif (c) Frank Koebsch

Zwei Rosen Aquarelle, zwei Lichtstimmungen und zwei Aquarellpapiere

Zwei Rosen Aquarelle,

.

zwei Lichtstimmungen und zwei Aquarellpapiere

Rosen Aquarelle mit Frostige Schönheiten und Eisblumen

.

Auch wenn es nun nach dem Schneechaos vom Osterwochenende endlich auch Frühling an der Ostsee, will ich heute noch einmal ein Winteraquarell vorstellen. Es ist ein Rosen Aquarell, dass nach einer Frostnacht mit viel Reif im Januar entstanden ist. Der Wintermorgen hatte die Natur mit Raureif überzogen. Die Rosen als Eisblumen haben mich in den Bann gezogen. Die Rosenblüten sind wunderbare aber vergängliche Schönheiten und in unserem Garten hatten die Rosen den bis dahin milden Winter überstanden. Dann zaubert der Frost und die Sonne wunderbare Motive. Ich hatte in den vergangenen Wochen bereits das Rosen Aquarell „Frostige Schönheit“ und viele Fotos von dem eisigen Morgen vorgestellt. Für das Motiv dieses Aquarell hatte ich eine gelbe Rose als Eisblume in der Sonne gewählt. Um die wunderbaren Verläufe und Kontraste zu realisieren, habe ich das Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle gewählt. Gemalt habe ich das Rosenbild mit meinen Aquarellfarben von Mijelllo. Die Mijello Mission Gold Watercolor Farben erzeugen auf dem Papier eine wunderbare Brillanz.

.

Das Rosen Aquarell „Eisblumen“ entsteht Schritt für Schritt

Wie Sie auf den Fotos sehen können, hatte ich in unserem Garten nicht nur die Motive für das Aquarell „Frostige Schönheit“ in der Wintersonne fotografiert. Mich hatten es auch die Rosa Rosen vor dem blau grauen Hintergrund angetan. Dieses Motiv für ein winterliches Blumen Aquarell ist durch eine ganz andere Lichtstimmung, andere Farben und Kontraste geprägt. Meine Überlegungen zu dem Bild, fingen mit der Suche nach dem richtigen Aquarellpapier an.  Auf Grund meiner Test von einigen Aquarellpapieren habe ich mich schnell für das Hahnemühlepapier Cornwall 450 g/m² – rau entschieden. Nach einer Vorzeichnung habe ich begonnen mit kalten Blautönen den Hintergrund zu gestalten. Die Eiskristalle auf den Blüten und Blättern habe zuvor mit Maskierflüssigkeit abgedeckt. Hierzu habe ich die Maskierflüssigkeit etwas mit Wasser verdünnt und Zahnstochern aufgetragen. Hierdurch lasse sich viel kleine Punkte für den Raureif realisieren, als mit den gängigen Flaschen mir Kanülen. Eine Mischung aus Delftblau und Paynesgrau bläulich von Schmincke Horadam erschien mir für den Hintergrund die richtige Wahl. In den noch feuchten Farbauftrag habe ich weitere Wassertropfen gegeben, so dass sich nach dem Trocknen Verläufe ergeben, die an Eisblumen an den gefrorenen Fenstern erinnern. Das Rosengitter im Hintergrund ist durch Negativmalerei mit den gleichen Farben entstanden. Danach habe ich mit verschiedenen Grün- und Rottöne die Blüten und die Laubblätter der Rosen gestaltet. Schritt für Schritt ergibt sich so das Aquarell. Wenn die Aquarellfarben vollständig aufgetragen wurden und durch getrocknet sind, habe ich die Maskierflüssigkeit entfernt. Der Kontrast des Blattweiß im Bereich der Eiskristalle zu den umgebenen Farben ist zu groß und muss jeder Punkt farblich angepasst werden. Eine genauso große Fleißarbeit wie das Aufbringen der Maskierflüssigkeit. Nach und nach entstand auf dieser Weise das Rosen Aquarell „Eisblumen“.

.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Eisblumen (c) ein Rosen Aquarell von Frank Koebsch
Eisblumen (c) ein Rosen Aquarell von Frank Koebsch

.

Es hat Spaß gemacht die beiden winterlichen Blumenaquarelle mit dem Reif auf den Rosen zu malen. Die unterschiedliche Lichtstimmung in den beiden Rosenaquarellen konnte ich im wesentlichen durch die Wahl des passenden Aquarellpapier realisieren. Es ist immer wieder spannend, ähnliche Motive auf unterschiedliche Arten zu malen.

Wie gefallen Ihnen die „Frostige Schönheit“ und die „Eisblumen“?

.


P.S. Wenn Sie sich auch für solche Rosen als Eisblumen begeistern, dann können Sie das Bild hier oder auf unserer Web Seite erwerben.

Eisblumen (c) ein Rosen Aquarell von Frank Koebsch

Rosen Aquarell “Eisblumen“ im Format 36 x 48 cm

Bei Interesse können Sie das Rosen Aquarell „Eisblumen“ im Format 36 x 48 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€440,00


P.S.S.: Wenn Sie Interesse an weiteren solchen Beschreibungen, wie Aquarelle Step by Step entstehen, haben, hier ein paar weitere Beispiele:

Frostige Schönheit (c) ein Rosen Aquarell von Frank Koebsch

Frostige Schönheit © ein Rosen Aquarell von Frank Koebsch

Frostige Schönheit – Rosen Aquarell von Frank Koebsch

Rosenblüten mit Raureif als Motive für ein Winteraquarell

.

Auch wenn wir mit dem 1. März den meteorologischen Frühlingsanfang hatten und in den Gärten die ersten Frühlingsblüher wie Schneeglöckchen, Krokusse und Winterlinge blühen, möchte ich heute noch einmal ein Winteraquarell vorstellen.  Anfang Januar hatte der Frost unseren Garten verzaubert. Bis zu ersten Januarwoche war der Winter bei uns ausgefallen. Dann bescherte uns der Winter zwei drei frostige Nächte. Reif hatte sich über Nacht auf alle Pflanzen gesetzt. Als dann an einem Wintermorgen das Sonnenlicht die vielen Eiskristalle zum Leuchten brachte, habe ich meine Kamera geschnappt und einige wunderbare Fotos geschossen. Es war herrlich zu sehen, dass der Raureif die Rosen, Hortensien und Ziersträucher in unserem Garten in Eisblumen verwandelt hatte. Im Normalfall sind Rosenblüten, wunderbare aber vergängliche Schönheiten und die Rosen sind typischer Weise Motive für Sommer– und Herbstaquarelle. Aber einige von den Blüten hatten es bis in den Januar geschafft und die Rosen als Eisblumen haben mich begeistert und es entstanden zwei neue Rosen Aquarelle. Eines von diesen Bildern mit dem Zauber der Eiskristalle in der Wintersonne möchte ich heute vorstellen. Aber zu Beginn zeig ich ein paar Fotos von den frostigen Schönheiten aus unserem Garten.

.

.

Für mein winterliches Blumenaquarell habe ich mich an dem Foto Gelbe Rose als Eisblume orientiert. Der dunkle Hintergrund, das Sonnenlicht auf der Rose und der Reif an den Blattkanten haben mich gelockt, das Motiv als Aquarell zu malen. Das leuchtende Grün und Gelb in dem Foto erinnern eher an ein Frühlingsbild und gelbe Rosen kenne ich als typische Sommerblüten. Nur die Reifkristalle in der Wintersonne erinnern an die Kälte an diesem Morgen.

.

Wie kann man am besten die vielen, vielen Eiskristalle an der Rose malen?

.

Es gibt in der Aquarellmalerei keine Möglichkeit auf dunkle Farben ein deckendes Weiß aufzutragen. Dieses liegt in der Natur der Aquarellfarben. Die Farben sind transparent und bestehen in der Regel nur aus den Pigmenten, Gummi arabicum und wenigen anderen Zuschlagsstoffen.  Für mich ist es in der Regel kein Problem, dass man seine Aquarellbilder konsequent von hell nach dunkel aufbaut und das Weiß aussparen muss. Gerade die hellen Farben und insbesondere die weißen Aquarellfarben überdecken keine dunklen Farbtöne. Also muss man diese Stellen aussparen und mit der Negativmalerei arbeiten. Ich hatte diese Malerei in den Artikeln „Das Weiß im Aquarell – Lösungsansätze für stimmungsvolle Aquarelle“ und „Blumen und Blüten in Aquarell“ in der Zeitschrift Palette beschrieben. Aber bei zig oder hundert kleine Eiskristallen ist dieses keine Lösung. Auch wenn es möglich ist, mit diverse anderen Farben, Stiften, Mitteln und Tricks Weiß zu erzeugen, nutze ich in solchen Fällen Maskierflüssigkeit. Ich habe meinen Umgang mit Maskierflüssigkeit für solche kleinen Strukturen schon einmal bei meinem Pusteblumen Aquarell beschrieben. Ich habe schlechte Erfahrungen mit Rubbelkrepp in Flaschen mit Kanülen oder in Stiften gemacht. Sehr dünne Kanülen und Stifte setzen sich sehr schnell zu und trocknen ein. Haben die Kanülen und Stifte einen größeren Durchmesser werden die Strukturen, die ausgespart werden zu groß. Ich trage das Rubbelkrepp oft mit handelsüblichen Zahnstochern auf. Sie sind sehr spitz, so dass sich sehr dünne Striche oder kleine Punkte realisieren kann. Ich gebe etwas Maskierflüssigkeit in ein kleines Gefäß und verdünne diese mit ein paar Tropfen Wasser, damit die Flüssigkeit nicht so stark an der Oberfläche der Zahnstocher haftet. Nach einer Vorzeichnung begann für dieses Aquarell eine aufwendige Fleißarbeit. Für die zig Reifkristalle habe ich mit den Zahnstochern Maskierfüssigkeit Punkt für Punkt aufgetragen. Nachdem das Rubbelkrepp getrocknet ist, habe ich den Hintergrund mit einer Mischung aus dunklen Farbtönen aufgetragen. Es war eine richtige Wohltat endlich die Farben auf dem feuchten Papier fließen zulassen. Um die wunderbaren Verläufe zu realisieren, habe ich das Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle gewählt. Gemalt habe ich das Rosenbild mit meinen Aquarellfarben von Mijelllo. Die Mijello Mission Gold Watercolor Farben erzeuge auf dem Papier eine wunderbare Brillanz. Nach und nach habe ich die Rosenblätter, die Blüte und die Ranken farblich gestaltet. Ist die Farbe durchgetrocknet, habe ich die Maskierflüssigkeit entfernt. Das Blattweiß ist aber an vielen Stellen für die Eiskristalle zu „Weiß“. Je nach Lichteinfall habe ich den Reif Punkt für Punkt farblich angepasst. In den folgenden Fotos können Sie die einzelnen Schritte für die Entstehung des Rosen Aquarell „Frostige Schönheit“ sehen. Viel Spaß beim Stöben in den Bildern.

.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Frostige Schönheit (c) ein Rosen Aquarell von Frank Koebsch
Frostige Schönheit (c) ein Rosen Aquarell von Frank Koebsch

.

P,S, Wenn Sie sich auch für solche frostigen Schönheiten begeistern, dann können Sie das Bild hier oder auf unserer Web Seite erwerben.

 

 

Frostige Schönheit (c) ein Rosen Aquarell von Frank Koebsch

Aquarell „Frostige Schönheit“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Frostige Schönheit“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

320,00 €


P.S.S.: Wenn Sie Interesse an weiteren solchen Beschreibungen, wie Aquarelle Step by Step entstehen, haben, hier ein paar weitere Beispiele:

.

Eichhörnchen sind ideale Motive für Herbstaquarelle

Eichhörnchen sind ideale Motive für Herbstaquarelle

Herbst – und Wild Life Aquarelle mit Eichhörnchen

Die wunderbaren Farben der Wälder machen immer wieder Lust auf Herbstaquarelle. Besonders die bunten Blätter im Herbst sind wunderbare Motive für Aquarelle. Vor einigen Tagen hatte ich gemeinsam mit Malschülern im Rahmen der Malreise Faszination Rügen kunterbunte Herbstblätter gemalt. Die Laubfärbung ist aber nur das äußere Zeichen für die Veränderungen im Herbst. Die Tiere müssen sich auf den Winter vorbereiten. Hierzu ist für eine kurze Zeit im Spätsommer und Herbst der Tisch gedeckt. Die Gänse und Kraniche auf den Feldern, die Singvögel auf ihren Zwischenstopps des Vogelzugs und auch alle anderen Tiere haben nur diese kurze Zeitspanne, im sich Reserven für die kalte Jahreszeit anzufressen. Für die Tiere im Wald hält die Natur besonders viele Herbstfrüchte, wie Kastanien, Eicheln, Bucheckern, Nüsse u.a. bereit. Wenn man Glück hat kann man Wildschweine, Rehe, Hirsche erleben, wie sie sich die Früchte des Waldes schmecken lassen. Wir haben im Herbst den vergangenen Jahren immer wieder Eichhörnchen beobachten können.  Es ist ein herrlicher Anblick, wenn die kleinen Nager durch die bunten Blätter im sonnigen Herbst flitzen. Besonders die Buchecker und die Haselnüsse haben es den Eichhörnchen angetan. Die kleinen Gesellen haben aber einen entscheidenden Vorteil gegenüber viele anderen Tieren. Sie betreiben Vorratswirtschaft. Eichhörnchen verstecken einen Teil der Nüsse, um dann in kurzen Pausen während ihres Winterschlafes es einfacher mit der Nahrungssuche haben. Hanka hatte bereits in den vergangenen Jahren Eichhörnchen gemalt. Entstanden sind damals die Wild Life Aquarelle  „Eichhörnchen“ und „Besetzt“. In den letzten Tagen in diesem wunderbaren Herbst hatte ich das Glück, eines der kleinen Säugetiere zu entdecken und einige Minuten zu beobachten. Das Eichhörnchen klettere eine Weile in einem Haselbusch umher. Hätte es nicht das Rascheln der trockenen Blätter der Hasel im Herbst verraten, wäre ich wohl weitergegangen. In der Blätterpracht im sonnigen Herbst konnte sich das Eichhörnchen gut verstecken. Die Zeit reichte, um ein paar Fotos zu machen und später habe ich diese Szene gemalt. Hier eine Auswahl unserer Herbstaquarelle und Eichhörnchen Bilder.  Wenn Sie möchten, können Sie erleben, wie das Aquarell „Versteckt“ Schritt für Schritt entstanden ist.

.

Versteckt (c) ein Einhörnchen Aquarell von Frank Koebsch
Versteckt (c) ein Eichhörnchen Aquarell von Frank Koebsch

Diese Diashow benötigt JavaScript.

.

Gemalt habe ich das Eichhörnchen Aquarell „Versteckt“ mit meinen Aquarellfarben von Schmincke. Als Aquarellpapier habe ich das Britannia 300 g/m2 matt von Hahnemühle gewählt. Das Aquarellpapier unterstützte in Kombination mit den Aquarellfarben

  • das Entstehen der farbenfrohen Blätter auf der rechten Seite mit den Farbverläufen Nass in Nass,
  • die Negativmalerei für die bereits vertrockneten Blätter in der Sonne auf der linken Seite und
  • das Auftragen der Fellstruktur.

Ich nutze bei dem Fell bewusst keine Fächerpinsel. Diese vorgefertigten Pinsel erzeugen aus meiner Sicht einen zu gleichförmigen Farbauftrag. Ich nutze vielmehr einen Rundpinsel, den ich zwischen Daumen und Zeigfinger spreize. Jedes Mal beim erneuten Zufassen, ergibt sich eine andere Struktur für die Pinselhaare. Aus meiner Sicht ergibt sich so eine natürlichere Fellstruktur.

Es hat Spaß gemacht die bunten Herbstblätter und das Eichhörnchen zu malen. Herbstaquarelle begeistern immer wieder und Eichhörnchen sind ideale Motive für Herbstaquarelle 😉

Apfelblüten sind immer wieder eine Pracht (c) Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch

Apfelblüten sind immer wieder eine Pracht –

.

Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch

Details der Apfelblüten

ein Spiel mit Lasuren und Strukturpaste auf Leinwand

.

Heute möchte ich ein Aquarell mit Apfelblüten vorstellen, dass bereits vor einigen Wochen entstanden ist. Wenn es um die Malerei geht, neige ich dazu Wiederholungtäter zu sein. Das heißt, wenn mir ein Motiv gefällt, male ich es mehrmals. So geht es mir mit den Obstblüten. Als ich Anfang Mai im Rahmen eine Malreise auf Rügen die Apfelblüte an der Ostsee erlebte, reifte der Vorsatz wieder einmal ein Aquarell mit Apfelblüten zu malen. Dieses Mal sollte es wieder ein Aquarell auf Leinwand sein, wie bei dem Apfelblütenbild „Erntevorbereitung“.  Bei  Dingen, die mir Spaß machen, teile ich diese gerne mit anderen Menschen. Deshalb habe ich in der Vergangenheit Malkurse zu Obstblüten und Workshops zum Aquarellieren auf Leinwand ausgerichtet, um auch andere Menschen für die Art der Aquarelle zu begeistern. Dieses Mal hatte ich die Idee im Rahmen von Kunst Offen in der Galerie Severina die Besuchern zu begeistern. Etliche Menschen haben an diesen Tagen wie die Fotografin Simone Sevenich gesehen, wie meine Aquarelle entstehen. Da Obstblüten wunderbare Motive für Aquarelle sind, möchte ich heute einige Fotos mit den Details des neuen Aquarells zeigen.

.

Apfelblüten sind immer wieder eine Pracht (c) Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch
Apfelblüten sind immer wieder eine Pracht (c) Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch

.

Für meine Aquarelle auf Keilrahmen male ich ohne Aqua-Grund direkt ohne Ochsengalle oder andere Hilfsmittel direkt auf das Gesso der Leinwand. Wenn ich Aquarelle auf Leinwand male, dann nutze ich grundsätzlich Schmincke HORADAM, die ein ausreichen Haftbarkeit garantieren. Auch wenn sich das Verhalten der Aquarellfarben auf der Leinwand erheblich von den Verläufen auf den Aquarellpapieren unterscheidet, hat diese Malerei ihren eignen Reiz. Da die Pigmente der Farben nicht in das Gesso einziehen können, wie in die verschiedene Aquarellpapiere, ergeben sich Bilder mit einen sehr hohen Leuchtkraft und wunderbaren Kontraste. Ich habe für die weißen Apfelblüten ein wenig Strukturpaste aufgetragen, um den Eindruck der Wölbungen der Blüten zu verstärken. Alle anderen Bereiche des Bildes habe ich in einer Kombination von Nass in Nass und Negativmalerei mit einer Vielzahl von Lasuren heraus gearbeitet. Wer sich für das Malen von Aquarellen auf Leinwand interessiert, dem kann ich meinen Beitrag „Ein Löwenzahn-Aquarell mal anders“ über meine Löwenzahn Aquarelle auf Leinwand  in der Zeitschrift Palette & Zeichenstift  empfehlen. In dem Artikel „Blumen und Blüten in Aquarell“ der Palette können Sie einige Hinweise zur Gestaltung von floralen Aquarellen sehen. Bei Bedarf können Sie den  ersten Teil des Artikels als pdf Datei lesen. Hier der Link zu der Seite 30 und 31 der Zeitschrift:  Blumen und Blüten in Aquarell – S 30 eines Artikels von Frank Koebsch in der Palette 5 – 2014 und  Blumen und Blüten in Aquarell – S 31 eines Artikels von Frank Koebsch in der Palette 5 – 2014.

Vielleicht haben Sie ja auch einmal Lust bekommen, ein Aquarell mit Blüten oder Blumen zu malen, dann wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren. Oder kommen Sie doch mal in einen meiner Aquarellkurse. Ich werde es sich in den nächsten Monaten wieder einmal ausprobieren, denn Apfelblüten sind immer wieder eine Pracht 😉

Es weihnachtet © eine Miniatur in Aquarell

Es weihnachtet © eine Miniatur in Aquarell

Frank Koebsch malt ein Winteraquarell auf einer Aquarellpostkarte von Hahnemühle

.

Wenn es zu weihnachten beginnt, haben die Menschen Sehnsucht nach den Winterbildern. Ich habe in Vorbereitung des Aquarellkurses „Winteraquarelle – das Weiß im Aquarell“ bei Heinrich Hünicke eine kleine Miniatur in Aquarell als Vorlage für eine Übung gemalt. Über den Aquarellkurs werde ich später noch berichten. Heute will ich Ihnen vorstellen, wie die Miniatur als Aquarell auf einer Postkarte Schritt für Schritt entstanden sind. Es ist eine gute Übung, um mit Negativtechnik und einer Kombination von Lasuren und Nass in Nass Technik ein stimmungsvolles Aquarell zu malen. Begonnen habe ich im ersten Schritt mit einer sehr dünnen graublauen Lasur für den Hintergrund. Hierbei habe ich die schneebedeckte Tanne und die Reif bedeckten Gräser ausgespart. Dann geht es weiter mit einer dünnen Lasur im Vordergrund. Danach habe ich ein wenig Dunkelrot neben der Tanne und etwas Nepalgelb über die Gräser in den feuchte Lasur des Hintergrundes gegeben, um etwas Stimmung in das Bild zu zaubern. Wenn der Hintergrund trocken ist, wird eine weitere Lasur aufgebracht und eine weitere Tanne ausgespart. Dadurch, dass die vordere Tanne das Weiß des Aquarellpapiers besitzt und die zweite Tanne, eine leicht blaugraue Farbe besitzt, wandert diese optisch in den Hintergrund. Unterstützt wird dieses durch die geringere Größe der zweiten Tanne. Im nächsten Schritt werden die Tannen weitergestaltet, in dem das „Tannengrün“ eingebracht wird und zwar an den Stellen, an denen die Zweige den Schnee durchstoßen und zwischen den einzelnen „Etagen“ der Äste, wo kein Schnee hineinkommen kann.  Das Grün für die hintere Tanne wird mit etwas Blau vermischt, um sie optisch in den Hintergrund zu halten. Die Schattenbereiche zwischen den Zweigen werden mit Dunkelblau und Dunkelrot in der feuchten Lasur abgetönt. Auf der rechten Seite werden in die Winterlandschaft noch zwei kahle Laubbäume gemalt und der Hintergrund hinter den Gräser dunkler gestaltet. Durch den größeren Kontrast wirkt das Weiß der reifbedeckten Gräser viel intensiver. Immer wieder kontrolliere ich, wie das kleine Aquarell als Ganzes wirkt. Etwas Nepalgelb im Vordergrund schafft zum blaugrauen Hintergrund als Komplementärfarbe einen schönen Kontrast und erzeugt etwas mehr winterliche Stimmung. Mit etwas Sephia und dunklem Blau füge ich Schatten unter der Tanne und ein paar Grasbüschel dazu. Schritt für Schritt erhöhe den Kontrast unter der schneebedeckten Tanne, in dem ich den Schatten verstärke. Zum Abschluss noch eine wenige Nuancen mit Dunkelrot im Vordergrund und fertig ist das kleine Winter Aquarell ;-).

.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

.

Es weihnachtet (c) Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch
Es weihnachtet (c) Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch

Die Miniatur „Es weihnachtet“ zeigt einen kleinen Wintertraum im trüben Dezemberlicht. Für viele Malschüler ist die Negativmalerei ungewohnt und so sind solche kleinen Bilder die richtige Einstimmung für ein größeres Winterbild. Es hat Spaß gemacht gemeinsam mit anderen die „Geheimnisse“ der Aquarellmalerei für Wintermotive zu entdecken. Hierzu in den nächsten Tagen mehr. Wenn Sie an weiteren solche Beschreibungen, wie Aquarelle Step by Step entstehen hier ein paar weitere Beispiele:

Viel Spaß beim Ausprobieren 😉 Ich wünsche allen mit meinem kleinen Aquarell eine schöne Vorweihnachtszeit.

Aquarelle mit Blumen und Blüten sind gefragt

Aquarelle mit Blumen und Blüten sind gefragt

Das Aquarell Wildwuchs in der Obstblüte wurde verkauft.

.

Seit einigen Tagen berichte ich in einigen Abständen über unsere verkauften Aquarelle. Nach einem Rügen-, Tuplen– , Mohn– und Distel Aquarell kann  ich heute die Reihe um ein weiteres verkauftes Aquarell mit Obstblüten ergänzen.  Es gibt Bilder an denen man besonders hängt, das Aquarell Wildwuchs in der Obstblüte gehört auf jeden Fall dazu. Es hatte riesigen Spaß gemacht dieses Bild zu malen. Ich konnte auf großem Papier 56 x 76 cm so richtig mit den Farben schwelgen. Um solche Aquarelle zu malen, sind die richtige Wahl des Aquarellpapiers  und der Aquarellfarben wichtig.  Als Papier hatte ich Hahnemühle Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo 600 g/m2 matt in 56 x 76 cm gewählt, denn auf dem Papier lassen sich besonders feine Farbabstufungen realisieren. Als Farben habe ich Schmincke HORADAM Aquarellfarben genutzt.  Ich nutze zu 90% Schmincke.  Diese Farben erlauben es mir mehrere die Farbtöne auf dem Papier zu mischen, entweder Nass in Nass oder durch das Übereinanderlegen von Lasuren, ohne das die Farben trüb werden. Hier finden Sie einen kleinen Einblick, wie dieses Bild Schritt für Schritt entstanden ist. Durch die Arbeit mit Negativmalerei und vielfältige Lasuren bekommen  meine Bilder eine wunderbare Leuchtkraft.  Es hilft schon, wenn man das Geheimnis der Farben von Schmincke kennt ;-).

.

Wildwuchs in der Obstblüte (c) Aquarell von FRank Koebsch
Wildwuchs in der Obstblüte (c) Aquarell von FRank Koebsch

.

Für mich ist es schade, dass ich mich von dem Aquarell trennen musste, aber ich wünsche der Käufer viel Freude mit dem Aquarell Wildwuchs in der Obstblüte.  Wenn Sie sich auch für Blumenbild interessieren, hier finden Sie weitere

Aquarelle mit Blumen und Blüten.