Trompetenkonzert (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Trompetenkonzert – ein Kranich Aquarell 

Das letzte Konzert der Kraniche, bevor sie nach Süden fliegen

.

Der malerische Sommer an Ostsee, der anhaltende Altweibersommer verzögert den Kranichzug. Die Kraniche nutzen die Zeit zum Weiterflug und fressen sich satt. Aber trotzdem haben die Kraniche aus Mecklenburg Vorpommern ihren Weg nach Süden begonnen. Es war eine schöne Zeit als man abends die Kranich im Herbst auf ihren Ratsplätzen beobachten konnte. Eine solche Szene zeigt mein neues Aquarell. Die Kraniche stehen auf einer Wiese und stimmen ein Trompetenkonzert an. Ein wunderbarer Augenblick 😉 Ich habe versucht dieses abendliche Erlebnis mit meinen Schminke Horodam Aquarell Farben auf Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo 600 g/m² einzufangen. Dieses Aquarellpapier erlaubt wunderbare Farbabstuffungen.

.

Trompetenkonzert (c) ein Kranich Aquarell von FRank Koebsch
Trompetenkonzert (c) ein Kranich Aquarell von FRank Koebsch

.

Die charakteristischen Rufe der Kraniche liegen jetzt wieder vielerorts in Norddeutschland in der Luft und ein Teil der Kraniche legt noch einmal eine Pause ein. Z.B. machen sie Zwischenstadion in der goldenen Aue und dem Helme- Stausee, der Diepholzer Moorniederung. Aber es ist nur eine kurze Rast, denn die meisten Kraniche fliegen nach Süden. So sind zurzeit Tausende Kraniche im Anflug über dem Hunsrück zu sehen. Lamperheim wird in den nächsten Wochen über 250.000 Kraniche auf ihrem Weg von der Ostsee nach Spanien überflogen. Auf dem Weg nach Süden erfreuen die Vögel des Glücks viele Menschen. Aber was für viele Menschen Glück bedeutet, bereitet für anderen Menschen Ärger.

mit lautem Geschrei (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch
mit lautem Geschrei (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Vor einigen Tagen hatte ich das Kranich Aquarellmit lautem Geschrei“ vorgestellt. Der Titel des Bildes passte gut zu dem lautem Geschrei um die Kraniche und unsinnigen Äußerungen des SPD-Landtagsabgeordnete und Präsident des brandenburgischen Landesbauernverbandes Udo Folgart, der den Abschuss von Kranichen – wegen angeblich finanzieller Einbußen für die Landwirte gefordert hatte. In zwischen hat er zurück gerudert, was den Abschuss betrifft und will nun einen Kranich-Managementplan, ohne aber etwas über den Weg dahin und die angestrebten Inhalte zu sagen. Schade … denn es sind auf jeden Fall Überlegungen notwendig, wie wird Menschen damit umgehen wollen, wenn auf einen relativ begrenzten Territorium 300.000 Kraniche rasten. Aber Udo Folgart fällt nichts Besseres ein, als von der EU Geld für die Ausgleichzahlungen für die Bauern zu fordern. Die Maßnahmen sollten schon ein wenig weiter gehen, denn wir haben den Platz für die für die Kraniche u.a. in den vergangenen Jahren immer weiter eingeengt. Dieses ist der Grund warum, die Kraniche sich an der Saat vergreifen und hier ist die Lösung zu suchen.

Ich hoffe, dass es gelingt mehr Flächen für wunderbare Trompetenkonzert der Kraniche zur Verfügung zu stellen, denn nur dadurch werden mir die Motive für meine Projekt Faszination Kraniche nicht ausgehen 😉

Ergebnisse meiner Kranich Beobachtungen

Ergebnisse meiner Kranich Beobachtungen

In diesem Jahr zu früh (c) ein Kranich Aquarell von FRank Koebsch

.

Kraniche im Schnee (c) Frank Koebsch (2)
Kraniche im Schnee (c) Frank Koebsch (2)

Der Frühling ist voll im Gange. Die Sonne hat auch bei uns in den letzten Tagen ganze Arbeit geleistet. Trotz alledem werde ich heute und auch noch in den nächsten Tagen zwei Aquarelle mit Schnee zeigen ;-).  Diese Aquarellbilder sind das Ergebnis meiner Beobachtungen zum Frühlingsanfang mit den Kranichen. Kalter Wind und Schneewolken hatten die Landschaft Norddeutschland in einen Wintertraum verwandelt. In dieser Zeit war ich im Schnee auf den Spuren der Kraniche. Es war schon eine ungewöhnliche Stimmung. Die Rückkehr der Kraniche wird als sicheres Zeichen für den Frühling gewertet. Doch dieses Mal waren die Kraniche zu früh, wenn der Winter hatte viele Vögel auf dem Weg nach Rügen und Skandinavien zu ihren Rastplätzen und Brutplätzen überrascht. Für die Vögel eine Herausforderung, die es mir aber ermöglichte die Kraniche im Schnee zu beobachten. Die Kraniche standen auf windgeschützten Maisfelder bei Sanitz und suchten Maiskolben und –körner vom vergangenen Herbst. Ich konnte in dieser Zeit fast täglich beobachten. Diese Eindrücke haben dazu geführt, dass ich in den vergangenen Tagen weitere Kraniche Aquarelle gemalt habe, denn Kraniche faszinieren mich halt immer wieder aus neue.

Das Kranich Aquarell „In diesem Jahr zu früh …“ ist für mich in mehrfacher Hinsicht eine kleine Prämiere. Es ist das erste Bild nach dem erfolgreichen Abschluss der ersten Ausstellung meiner Kranich Aquarelle in der Galerie FASZINATION ART. Allein in dieser Ausstellung konnte ich sieben Kraniche Aquarelle verkaufen. Aber ich hatte mir ja vorgenommen, mehrere Ausstellungen im Rahmen des Projektes Faszination Kraniche in Norddeutschland zu gestalten, also muss ich die wunderschönen Eindrücke von den Kranichen im Schnee nutzen, um neue Bilder zu malen.

.

In diesem Jahr zu früh (c) ein Kranich Aquarell von FRank Koebsch
In diesem Jahr zu früh (c) ein Kranich Aquarell von FRank Koebsch

.

Mein erstes Aquarell mit den Farben von MIJELLO

.

MISSION Gold Class Water Colours Set von von Mijello (c) Frank Koebsch (5)
MISSION Gold Class Water Colours Set von von Mijello (c) Frank Koebsch (5)

Eine weitere Neuerung war es, dass ich zum ersten Mal ein Bild mit den Aquarellfarben von Mijello gemalt habe.  Ich hatte die Farben von MISSION Gold Class Water Colours und die zur Verfügung stehende Farbauswahl  bereits vorgestellt. Ich mag es in meinen Aquarellen gerne mit kräftigen Kontrasten und nutze in der Regel nur 6 verschiedene Farbtöne für ein Bild. Kraniche auf einem verschneiten Feld, vor einem Winterwald schien mir das richtige Motiv, um die MIJELLO MISSION Gold Aquarellfarben auf Aquarellkarton Cornwall 450 g/m² von Hahnemühle  auszuprobieren. Das Papier hat sehr gute Eigenschaften, um viele Farbnuancen zu erzielen. Die Herausforderung war es mit wenigen Farben ein wirkungsvolles Aquarell zu gestalten. Für mich ein gelungenes Experiment ;-). Ich werde in ähnlicher Weise auf gleichem Papier ein Aquarell mit meinen Schmicke Farben malen, um evt. Unterschiede herauszuarbeiten.

Wie gefällt Ihnen mein erstes Aquarell mit den Farben von MILELLO?

Plauderei über die Kraniche in Norddeutschland, Dänemark, Südafrika und Asien

Plauderei über die Kraniche in Norddeutschland, Dänemark, Südafrika und Asien

Austausch mit den Käufern meines Kranich Aquarells

.

Galerie FASZINATION ART (c) Frank Koebsch
Galerie FASZINATION ART (c) Frank Koebsch

Es ist schön, wenn man die Käufer seiner Bilder kennt. So habe ich mich riesig gefreut, dass ein Ehepaar, welches das Kranich Aquarell Formationsflug in den letzten Wochen in der Ausstellung Faszination Kraniche in der Galerie von Karsten Peters sich die Mühe machte und zur Finissage kam. Es ist schon eine wunderbare Anerkennung. In dem Gespräch in der Galerie FASZINATION ART mit den Käufern zeigte sich, dass die Eheleute meine Faszination für die Kraniche teilen. Die beiden Hamburger kannten sich sehr gut. Sie beobachten regelmäßig die Kraniche in Hamburg, im Duvenstedter Brook. Aber außer der Wildnis in Hamburgs Norden kannten die beiden auch die Kranichraststätten  im Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft, im  Biosphärenreservat Schaalsee auf Rügen und in Linumer Bruch. Aber die beiden haben auch schon Kraniche in Südafrika und Asien beobachtet. Nun da habe ich noch einiges vor, denn den Paradieskranich den Nationalvogel Südafrikas und den Kronenkranich kenne ich nur aus Zoos und Vogelparks. Als Sie dann noch darüber erzählen, dass z.Z. drei Ihrer Kinder in Norddänemark auf Kranich Pirsch sind, wurde mir die Begeisterung des Ehepaar im greifbarer. Es war schön sich mit den beiden auszutauschen und zu plaudern. Ich freue mich riesig, dass eines meiner Kranich Aquarelle bei diesen kranichbegeisterten Menschen hängen darf und möchte auf diesem Weg mich für das Gespräch und den Kauf des Aquarells Formationsflug bedanken.

Formationsflug (c) Ein Kranichaquarell von Frank Koebsch
Formationsflug (c) Ein Kranichaquarell von Frank Koebsch

.

Ich freue mich riesig über die Entwicklung des Ausstellungsprojektes Faszination Kraniche. Ich habe bereits in der ersten Ausstellung viele interessante Menschen kennen gelernt, die meine Begeisterung für die Vögel des Glücks und das Aquarell teilen.

Was machen Kraniche im Schnee?

Was machen Kraniche im Schnee?

Nachbarn im Anflug (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

.

erste Besucher der Ausstellung Faszination Kraniche (c) Maike Josupeit (1)
erste Besucher der Ausstellung Faszination Kraniche (c) Maike Josupeit

Anfang März sind bei frühlinghaftem Wetter bereits einige tausend Kraniche in Norddeutschland angekommen. Das Wetter hat uns und die Kraniche überrascht. Der Neuschnee bis zu 30 cm und Nachfrösten bis zu minus 18 Grad setzen den Vögeln arg zu. Dieses war die Situation bei der Eröffnung der Ausstellung Faszination Kraniche in der Galerie FASZINATION ART  am vergangenen Sonnabend. Beim Betrachten der Kranich Aquarelle fragten mich viele Besucher, was die Kraniche bei diesem Wetter machen, denn es sind 70.000 Kraniche im „warmen“ Spanien gestartet, um nach Deutschland und Skandinavien zurück zu kehren. Der Schnee zwingt die Kraniche zur Pause. Über 3000 Kraniche machen derzeit Rast im Bereich des Leinepolders zwischen Hollenstedt und Salzderhelden. Dort sind die Vögel wunderbar z.B. vom Beobachtungspunkt im Vogelschutzgebiet Leinepolder zu beobachten. Durch den Wintereinbruch leiden die Zugvögel unter dem Wetterumschwung, es ist die reinste Zitterpartie für die Kraniche. Dr. Nowald  vom Kranichinformationszentrum in Groß Mohrdorf  beschrieb die Situation der Vögel wie folgt „Sie stehen stoisch in windgeschützten Ecken, hinter Hecken und an Waldrändern und versuchen, möglichst wenig Energie zu verbrauchen.“ So kann man z.Z. immer wieder größere Gruppen der Zugvögel auf den Feldern beobachten, denn die Kraniche warten auf wärmeres Wetter. Es sind wunderbare Motive auf den Schneeflächen. Ich habe am Dienstag auf dem Rückweg von meinem Aquarellkurs die Kraniche von der Autobahn zwischen Wismar und Doberan gesehen. Leider kann man zum Fotografieren nicht einfach auf der Autobahn halten. Susanne Haun hat heute aber auf dem Weg zu unser Sternzeichen Ausstellung in Bad Doberan die Vögel ebenfalls entdeckt, so dass ich die Hoffnung habe, die Kraniche noch einmal in Ruhe beobachten zu können. Solche Kranichbeobachtungen sind für mich Grundlage für meine Aquarelle. Ich habe das Glück, dass direkt in der Nähe unserer Gemeinde mehrere Kranichpaare brüten, so können wir in der Regel Kraniche beim Nachbarn am Zaun beobachten. Solche Szenen mit den Kranichen im Frühling verleiten mich immer wieder dazu neue Kranich Aquarelle zu malen. Eines dieser Bilder, das in den letzten Wochen in Vorbereitung für das Projekt Faszination Kraniche entstandenen ist, nimmt auf die Kraniche in unserer Nachbarschaft Bezug. In dem Aquarell „Nachbarn im Anflug“ habe ich meine Erinnerungen an die majestätischen Vögel aus dem vergangenen Jahr einfließen lassen.

Nachbarn im Anflug (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch
Nachbarn im Anflug (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Das Kranich Aquarell habe ich auf Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo, rau 600 g/m² – 100% Hadern von Hahnemühle gemalt. Ich male gerne auf den Papieren von Hahnemühle und umso mehr freut es mich, dass sich der Papierhersteller mit seiner Umweltinitiative Green Rooster engagiert und das Ausstellungsprojekt Faszination Kraniche als Partner unterstützt. Das Bild scheint mir gut gelungen zu sein, denn Karsten Peters der Galerist der Galerie FASZINATION ART konnte dieses Aquarell zusammen mit einem weiterem Bild bereits vor der offiziellen Eröffnung verkaufen. Eine wunderbare Wertschätzung 😉

Diesen Erfolg teilen Karsten Peters und ich, denn im Rahmen des Projektes teilen wir 10% der Verkaufserlöse  mit dem Kranichschutz Deutschland. Wenn Sie meine Kranich Aquarelle im Original sehen wollen und mehr über das Projekt sowie die Zusammenarbeit mit dem Kranichschutz Deutschland erfahren wollen, kommen Sie doch einfach bis zum 04. April 2013 in die Galerie FASZNATION ART. Gerne erkläre ich Ihnen auch, Was machen Kraniche im Schnee?

Die Kraniche kommen

Die Kraniche kommen

Ziel in Sicht (c) Ein Kranich Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch

.

Erste Kraniche kehren nach Deustchland zurück - OZ 2013 03 02
Erste Kraniche kehren nach Deustchland zurück – OZ 2013 03 02

Vor einigen Tagen habe ich zu der Ausstellung Faszination Kraniche eingeladen. Den Termin haben Karsten Peters, Galerist der Galerie FASZINATION ART und ich nicht von ungefähr gewählt, denn es wird Frühling und mit dem Frühling kommen die Kraniche aus ihren Winterquartieren zurück. Passend zur ersten Ausstellung in dem Projekt Faszination Kraniche am 09. März 2013 hatte die Ostsee Zeitung heute ein Notiz mit der Überschrift „Erste Kraniche kehren nach Deutschland zurück“ veröffentlicht. Das Kranichinformationszentrum in Groß Mohrdorf hatte die Presseinfo herausgegeben, dass 70.000 Kraniche auf den Weg nach Norddeutschland die Pyrenäen überquert haben. In dem Gästebuch des Kranichinformationszentrums können Sie ständig aktuelle Meldungen über den Kranichzug nachlesen.

Nun bei dem frühlingshaften Wetter dürften die Kraniche in wenigen Tagen in den Rast- und Brutgebieten Norddeutschland eintreffen, auf jeden Fall ist ihr Ziel oder ihr erster größer Zwischenstopp schon fast in Sicht. Ziel in Sicht ist auch der Titel eines meiner Kranich Aquarelle, welches ist in den kommenden Tagen in der Galerie Faszination Art ausstellen werde. Für dieses Aquarell habe ich mich gegen ein Aquarellpapier sondern für eine Leinwand entschieden. Aquarelle auf Leinwand zeichnen sich zu der klassischen Malweise auf Papier durch ein paar Besonderheiten aus, so z.B. durch eine viel größere Farbbrillanz aus. Für mich genau das richtige Medium, um die ersten  zurückkehrenden Kraniche am Abendhimmel darzustellen. Vielleicht habe ich auch eine solche farbenfrohe Darstellung gewählt, weil ich mich nach dem Grau des Winters nach leuchten Farben sehne. Ich freue mich auf die ersten Kranichbeobachtungen bei uns. Im letzten Jahr konnte ich am 11.März schreiben: Die Kraniche sind da und konnte Kraniche am Nachbarszaun und über der Recknitz beobachten. Ich bin gespannt, wann wir die ersten Kraniche begrüßen können.

.

Ziel in Sicht (c) Ein Kranich Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch
Ziel in Sicht (c) Ein Kranich Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch

.

Aber so lange brauchen Sie vielleicht ja gar nicht warten, sondern kommen Sie doch einfach am 09. März zur Ausstellungseröffnung und lassen Sie von meiner Faszination für die Kraniche anstecken.  Die Ausstellung wird in Zusammenarbeit mit Hahnemühle FineART GmbH und der Kranichschutz Deutschland realisiert.

Einladungskarte Faszination Kraniche - Rückseite (c) Frank Koebsch
Einladungskarte Faszination Kraniche – Rückseite (c) Frank Koebsch

Einladungskarte Faszination Kraniche (c) FRank Koebsch
Einladungskarte Faszination Kraniche (c) FRank Koebsch

Ich freue mich riesig, dass die Kraniche kommen.

Empfehlungsmanagement

oder einfach ein Dankeschön für die Zusammenarbeit

.

unser Sternzeichen Buch im Newsletter von Hahnemühle
unser Sternzeichen Buch im Newsletter von Hahnemühle

Ich den vergangenen Wochen hatten ich Sie immer wieder über unser Projekt „Faszination Sternzeichen“ informiert. Ich habe die einzelnen Sternzeichen vorgestellt, über die Entstehung unseres Sternzeichen Buches berichtet und auf die kommenden Veranstaltungen hingewiesen.  Für  alle fünf beteiligten Künstler ( Petra RauKerstin Mempel, Susanne Haun, Annette Pehnt und ich) sowie Karsten Peters als Galerist und Daniel Büchner als Verleger ist dieses ein Projekt, welches mindestens die Kosten einspielen muss, denn auch Künstler müssen von der Kunst leben können. 😉

Gerade bei größeren  Projekten mit viel Aufwand kommt es darauf an, dass man Freunde und Partner hat, die unterstützen, das Projekt empfehlen und auf Buch hinweisen. Im Vertrieb und Marketing nennt man dieses Empfehlungsmanagement. 😉 Dieses Empfehlungsmarketing  wird in vielen Bereichen als hohe Kunst der Neukundengewinnung  gefeiert. Für uns ist es eine natürliche und einfache Art der Zusammenarbeit mit Freunden, Kollegen und Partnern. Hierzu gehört aber auch, den Menschen die helfen,  Danke zu sagen. So möchte ich mich heute allen Bloggern, die uns empfohlen haben, der Fa. Hahnemühle, die uns in Ihrem Hahnemühle Traditional FineArt Newsletter 11/2011 nennt und Frank Hess, der auf Amazon eine erste Rezension geschrieben hat,  bedanken.

Frank Hess schreibt aus Amazon:

Beim Wort „Sternzeichen“ dachte ich zuerst an Horoskope, wurde aber aufgrund der Beschreibungen im Blog faszinationsternzeichen.wordpress.com recht neugierig. Nun halte ich ein Exemplar in den Händen und bin positiv überrascht, was man aus diesem Thema machen kann.
Vier Künstler (Susanne Haun, Frank Koebsch, Kerstin Mempel und Petra Rau) haben auf 32 Seiten ihre Versionen von Sternzeichen bildlich umgesetzt und heraus kam ein Ansammlung der vielfältigsten Interpretationen. In direkter Gegenüberstellung sehr spannend zu sehen, wie jeder seine Gedanken künstlerisch auf Papier brachte. Umrahmt werden die Bilder mit Texten der Autorin Annette Pehnt, die es schafft, der Thematik eine erfrischende Note zu geben. Weit weg von gängigen Horoskope-Klischees, die uns aufgrund von Geburtsdaten definieren, macht es einfach Spass, in diesem Buch zu blättern…

Weiterhin wurden wir auf folgenden Seiten empfohlen

Wir freuen uns, dass unser Projekt Faszination Sternzeichen durch die o.g. Blogs und Webseiten empfohlen wird und sagen auf diese Weise noch mal allen genannten und ungenannten Partnern Danke.

Rostocker Weihnachtsmarkt

Kinderkarusselle – eine Inspiration für meine Aquarelle

.

Seit dem vergangenen Wochenende ist es wieder so weit, der Rostocker Weihnachtsmarkt wurde eröffnet. Fast die gesamte Rostocker Innerstadt ist in das Konzept eingezogen. Viele Menschen mögen Norddeutschlands größten Weihnachtsmarkt mit Glühwein, Mutzen, Rostocker Rauchwurst, Backbananen, Zuckerwatte, Kandierten Äpfeln, …. aus dem Erzgebirge Nussknacker, Räuchermännchen, Schwibbögen und den vielen Fahrgeschäften und Karusselle. Rostocker Innenstadt ist in ein ganz eigenes Flair eingetaucht. Nichts für Menschen die es eilig haben oder Weihnachtshasser 😉 Gestern war ich am Vormittag bei strahlendem Sonnenschein unterwegs und habe ganz einfach ein paar Schnappschüsse gemacht. Eine ganz andere Stimmung ergibt sich am späten Nachmittag und Abend, wenn die Lichter alles verzaubern. Hier finden Sie ein paar Impressionen vom Rostocker Weihnachtsmarkt.

Im vergangenen Jahr habe ich mich durch die Kinderkarussells auf dem Weihnachtsmarkt verzaubern lassen. Die Faszination für die Kinderkarusselle  war die Grundlage für eine Serie von Aquarellen. Hier das Video mit der Zusammenstellung dieser Aquarelle ….

Frostige Ergebnisse bei Nebel

Frostiges – bei den ersten Sonnenstrahlen im Winter
.

Nun in den letzen Tagen hatten wir in ganz Norddeutschland Nebel  – eine richtige Waschküche. Schlecht für die Autofahrer – schön für Menschen, die mit Muße  durch die Natur gehen können, nach dem die Sonnenstrahlen die Nebelschwaden verscheucht haben.  Jeder Gegenstand wurde mit einem bizzaren Überzug versehen und es ist wunderbar anzusehen, was die Natur aus dem geforenen Nebel gemacht hat.

Hier ein paar Fotos als Winterbilder mit den frostigen Ergebnissen aus Mecklenbrug.

Frostiges 1 (c) Frank Koebsch
Frostiges 1 (c) Frank Koebsch

 

Frostiges 2 (c) Frank Koebsch
Frostiges 2 (c) Frank Koebsch

 

Frostiges 3 (c) Frank Koebsch
Frostiges 3 (c) Frank Koebsch