Archiv

Posts Tagged ‘Nothafen’

Der Winter an der Ostsee bietet herrliche Motive

14. Februar 2017 2 Kommentare

Der Winter an der Ostsee bietet herrliche Motive

Jede Jahreszeit hat ihren Reiz – ganz besonders der Winter an der Ostsee

 

Ich mag die Ostsee und wir sind dort zu jeder Jahreszeit viel in der Natur unterwegs. Mit meiner Begeisterung für den Ostseestrand organisiere ich auch Malreisen auf der Insel Rügen, nach Kühlungsborn oder das Plein Air Festival „Malen an der Ostsee“. Klar die meisten Menschen besuchen die Ostsee im Sommer, wenn man die Sonne genießen und baden kann. Andere haben für sich den Frühling an der Ostsee entdeckt, wenn die Natur erwacht. Viele Besucher kommen im Herbst an die Ostsee und z.B. zum Vogelzug auf Hiddensee,  die Hirschbrunft am Darßer Ort, die Kraniche auf der Rügeninsel Ummanz und in Zingst zu beobachten oder wenn sie durch die farbigen Buchenwälder an den Küsten wandeln können. Aber auch der Winter an der Ostsee hat seine schönen Seiten. Ich mag die kalte Jahreszeit an der Küste und hatte deshalb auch schon einmal eine winterliche Malreise auf Rügen angeboten. Aber mit meiner Begeisterung für den Winter in Mecklenburg Vorpommern und der Idee für eine Malreise in der kalten Jahreszeit bin ich bei den möglichen Teilnehmern der Aquarellkurse und Malreisen  nicht auf Gegenliebe gestoßen ;-). Gerade zu dieser Zeit lassen sich an der Ostsee wunderbare Motive für Winteraquarelle finden. Also nutzen Hanka und ich immer wieder die Winterlandschaften Mecklenburg Vorpommerns, um Motive für unsere Aquarelle zu finden.  So sind zum Beispiel auf Winterspaziergängen in den letzten Wochen die Ideen für Hankas Eisvogel AquarellKleiner Eiskönig“ und meine AquarelleWinter am Strand von Ahrenshoop“ und „Winter an der Ostsee“ entstanden.

.

.

Mein Tipp ist, entdecken Sie den

 

Winter an der Ostsee vor dem Darßer Ort.

 

Ich hatte in den vergangenen Tagen das schöne Wetter genutzt und bin an einem Wintermorgen in Richtung Darß gefahren. In der Vergangenheit hatte schon einige Male Aquarelle und Bilder vom Winter in Ahrenshoop gezeigt. Aber dieses Mal fuhr ich ein Stück weiter und wollte ich auf der Suche nach Motiven für Winterbilder von der Ostsee auf dem Rundweg Darßer Ort im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft unterwegs sein. Ich kannte diese Landschaft an der Ostsee von vielen herbstlichen Ausflügen zum Natureum am Darßer Ort und der Hirschbrunft an der Ostsee sehr gut.  Aber in der kalten Jahreszeit war ich lange nicht am Darßer Ort unterwegs. Gleichzeitig konnte ich den Ausflug nutzen, um für meine Ausstellung von Kranichbildern im Natureum Darßer Ort Flyer und Visitenkarten vorbei zu bringen. Ich bin also mit dem Auto zum Parkplatz am Regenbogenkamp in Prerow gefahren und dann durch den Wald gelaufen. Einfach herrlich – dort wo im Sommer und Herbst viele Menschen zu Fuß, mit den Fahrrädern und Pferdekutschen tummeln, waren nur ganz wenige Wanderer unterwegs, um die Natur zu genießen. Bereits auf den Hinweg zum Natureum Darßer Ort  sind immer wieder viele Vögel zu beobachten. Unzählige Amseln, Meisen, Finken, aber auch Krähen, Raben, Spechte und Kormorane begleiteten meinen Weg durch den Darßer Wald. Aber der Höhepunkt meiner Entdeckungstour im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft war der Weg an der winterlichen Ostsee. Nach meinem kurzen Besuch in meiner Ausstellung von Kranichbilder im Natureum am Darßer Ort, bin ich am Leuchtturm Darßer Ort an den Strand gegangen. Es war kalt – aber ein herrliches Wetter, um die Natur im Winter an der Ostsee zu genießen. Licht, Wind, Wellen und Eis haben ein herrliches Panorama gezaubert. Der Zaun zur Kernzone des Nationalparks war von wunderbare Eiszapfen überzogen. Die Wellen und der Wind hatten bei dem tagelangen Frostwetter Zapfen und Eisgebilde im Spülsaum der Ostsee gezaubert. Mein Weg führte mich an der Kormoranen am Darßer Ort vorbei, durch die Dünenlandschaft zum Nothafen und dann immer weiter am Strand lang zurück nach Prerow. Der Winter an der Ostsee am Darßer Ort hat seinen ganz eigenen Charme. Ich habe neben einzelnen Spaziergängern, Bernsteinsucher eine Vielzahl von Vögeln in den eisigen Fluten der Ostsee entdeckt. Neben Enten und Möwen tummelt sich Girlitze, Nebelkrähen, Strandläufer u.a. am Strand und im Wasser.  Hier ein paar Schnappschüsse vom Winter an der Ostsee am Darßer Ort.

.

Eisige Ostsee am Darßer Ort (c) FRank Koebsch (1)

Eisige Ostsee am Darßer Ort (c) FRank Koebsch (1)

.

Die Fotos von der wunderschönen winterlichen Landschaft an der Ostsee, den Enten, Strandläufern, Möwen, Krähen, Finken, Kormoranen sind wunderbare Anregungen und Motive für maritime und Wild Life Aquarelle.

Wenn die Sehnsucht nach dem Frühling in den nächsten Tagen nicht zu groß wird, vielleicht entstehen ja noch einige Winteraquarelle von der Ostsee 😉

Unterwegs auf dem Rundweg Darßer Ort im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

6. September 2016 7 Kommentare

Unterwegs auf dem Rundweg Darßer Ort

.

im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Besuch im Natureum und Vorbereitung der Ausstellung „Faszination Kraniche“

.

Ausstellung Faszination Kraniche im Natureum von Frank Koebsch

Ausstellung Faszination Kraniche im Natureum von Frank Koebsch

Bevor der Sommer zu Ende geht, haben wir die Tage mit dem schönen Wetter noch einmal für einem Ausflug in dem Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft genutzt. Aus Begeisterung für den Ostseestrand, der Suche nach Motiven für unsere Wild Life Aquarelle haben wir dieses Mal den Rundweg um den Darßer Ort gewählt.  Für uns ist der Darß ein wunderschönes Stückchen Natur und wir genießen es dort unterwegs zu sein. Ich hatte bereits in der Vergangenheit Bilder aus dem Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft veröffentlicht. Gleichzeitig gab es dieses Mal noch einen Grund, den Darßer Ort und das Natureum zu besuchen. Denn seit einem Jahr bereitete ich in Zusammenarbeit mit dem Meeresmuseum in Stralsund und dem Kranichschutz eine Ausstellung meiner Kranich Aquarelle dort vor. Die Kranichrast an der Ostsee  soll den Rahmen für die Ausstellung meine Kranichbilder in den nächsten Tagen bilden. Bevor ich im Rahmen des Projektes Faszination Kraniche dort meine Aquarelle zeige, war es einfach noch einmal notwendig, dass ich mir den Ausstellungsraum im Natureum anschaue. Ich freue mich auf die Ausstellung meiner Kranichaquarelle ab den 21. September 2016. Doch bis dahin vergeht noch ein wenig Zeit und wir haben es genossen in der Natur unterwegs zu sein.

 

Bilder vom Rundweg Darßer Ort

.

Auch auf diesem Ausflug waren unsere Kameras unser Zeichenblock und wir haben versucht einige interessante Motive „einzufangen“. Wenn man Zeit, Muße und ein wenig Glück hat kann man einige wunderbare Entdeckungen in der Kernzone Darßer Ort des Nationalparks machen. Auf dem Weg von Leuchtturm Darßer Ort über Nothafen zurück nach Prerow haben wir etliche Vögel , wunder schöne Schmetterlinge , Hirsche und Wildschweine gesehen.  Es war ein toller Tag, doch sehen Sie selbst hier ein paar Fotos und Video.

.

.

Solche wunderbaren Erlebnisse und Fotos sind die Grundlage für unsere Wild life Aquarelle mit Adlern, Meisen, Kormoranen, Schwänen, Hirschen und anderen Motiven. Für uns hat sich der Ausflug gelohnt. Vielleicht haben Sie ja Lust bekommen auch einmal die Ausstellungen im Natureum und den Rundweg Darßer Ort im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft zu entdecken.

Bilder aus dem Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft

Der Hirsch als Wahrzeichen an der Ostsee?

.

Ich hatte ja berichtet, dass wir vor einigen Tagen einen Ausflug auf dem Darß gemacht haben. Wir haben den Ausflug genossen, der Herbst zeigte sich von der besten Seite und es gab eine Menge zu sehen. Wir hatten die Kamera mit und ich dachte daran einige Motive einzufangen, vielleicht die Fischerboote in Darßer Nothafen oder den Leuchtturm Darßer Ort oder oder….  Oft nutze ich dann solche Fotos um dieses oder jenes Aquarell zu malen.

Windflüchter (c) Aquarell von Frank Koebsch

Windflüchter (c) Aquarell von Frank Koebsch

einsames Boot (c) Aquarell von Frank Koebsch

einsames Boot (c) Aquarell von Frank Koebsch

Boddenwiese im Herbst (c) Aquarell von Frank Koebsch

Boddenwiese im Herbst (c) Aquarell von Frank Koebsch

Aquarelle mit maritimen Motiven finden Sie z.B. hier.

Aber in Wirklichkeit wurde unsere Wanderung von ganz anderen Dingen geprägt. Nach einer halben Stunde lief uns ein prächtiger Rothirsch über den Weg. Der Achtender lief ganz gemächlich 20 m vor uns über einen breiten Weg, der von uns und einigen Radfahrern genutzt wurde. Nun das Erstaunen war groß, dass sich das Rotwild so ganz ohne Scheu in der Nähe von Menschen bewegt. Wir waren froh, dass wir unsere beiden Hunde an der Leine hatten und genossen den Moment. Am späten Nachmittag hörten wir dann auf den Rückweg durch den Schilfgürtel wie jedes Jahr die brunften Hirsche. In diesem Zusammenhang kam dann die Erinnerung hoch, dass im Rahmen des Fotofestivals Horizont in Zingst wunderschöne Fotografie aus dem Nationalpark zu sehen waren. Das Siegerbild aus dem Nationalpark Pommersche Boddenlandschaft und zeigte einen röhrenden Rothirsch auf einer Dünenlandschaft. Ohne Frage eine klasse Fotografie. Die anderen Bilder der Preisträger spiegeln mehr das wieder, was die meisten Menschen bei den Gedanken Bodden, Ostsee und Darß im ersten Moment einfällt: Zeesboote, Windflüchter, Kraniche, romantische Motive mit Treibgut und Buhnen an der Ostsee…

Kaum hatten wir uns darüber ausgetauscht mussten wir stehen bleiben, um nicht eine Wildscheinbache zu erschrecken, die nur 5 Meter neben dem Weg in den Boddenwiesen graste. Einige hundert Meter weiter stoppte mich dann meine Frau  und zeigte auf einen jungen Hirsch, der in aller Ruhe in der Nähe eines Fahrradparkplatzes graste. Daneben zeigte sich dann noch eine Reihe Kaninchen….  So schön diese Begegnung mit den Tieren auch war, gab es uns doch zu denken. An dem Sonnabend waren hunderte Menschen auf den Wegen zu Fuß, mit Fahrädern oder Pferdefuhrwerken unterwegs, einzelne Wanderer genauso wie Familien mit Kindern und Hunden. Wenn dann an einem helllichten Tag einem so viel Wild in Abstand von nur ein paar Metern begegnet, dann stimmt etwas nicht. Die Populationen der Tiere sind viel zu groß und die Tiere haben ihre natürliche Scheu vor dem Menschen verloren. In einem Zoo oder Wildpark wäre dieses ja o.k. aber nicht in einem Nationalpark in freier Natur. Hier sollte sehr schnell die Verwaltung des National Parks Pommersche Boddenlandschaft eingreifen, denn das natürliche Gleichgewicht droht durch zu viel Schwarz und Rotwild zu kippen. Denn ich konnte nur eine „Raubtier“ fotografieren, aber und dieses ist zwar gefräßig, aber kein Feind der Wildschweine und Hirsch 😉

P.S. Noch eine Bitte: Ich male auch lieber Möwen, Fischer, Boote, Schiffe, Boddenlandschaften als einen Rothirsch. Da unterscheide ich mich nicht von den Teilnehmern der o.g. Fotowettbewerbs 😉

Darßer Ort

4. Oktober 2010 3 Kommentare

Herbst an der Ostsee (2)

.

Im vergangen Herbst hatten wir eine Wanderung von Prerow durch den Wald zum Leuchtturm Darßer Ort gemacht. Der Rückweg führt uns durch den Schilfgürtel über den Nothafen an der Ostsee entlang. Es war eine phantastische Wanderung 😉

Also was lag näher das wunderschöne Herbstwetter an vergangenem Wochenende zu nutzen, um die Wanderung zu wiederholen. Wir können dieses nur empfehlen. Wenn man sich Zeit lässt sind es für die ca. 9 km Fußweg gute 3 Stunden. Diese Stunden lohnen sich aber wirklich im dem Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Nun als erstes möchte ich Ihnen ein paar Fotos mit „maritimen“ Motiven zeigen. In den nächsten Tagen ein wenig mehr hierzu…

P.S. Schauen Sie sich doch auch die Fotografieen vom vergangenen Jahr an. Es lohnt sich….

%d Bloggern gefällt das: