Archiv

Posts Tagged ‘Ostsee Zeitung’

Einblick in unsere Ausstellung im Heimatmuseum Graal Müritz

Einblick in unsere Ausstellung in Graal Müritz

Hankas Kinder Aquarelle in unserer Ausstellung

 

Vor einigen Tagen hatte ich hier auf meinem Blog darüber berichtet, dass wir eine Auswahl unserer Aquarelle im Heimatmuseum Graal Müritz zeigen. Die Ostsee Zeitung und die Norddeutschen Neusten Nachrichten hatte die Artikeln „Heimatmuseum zeigt Aquarelle aus Mecklenburg“ und „Momente auf Leinwand gebannt“ über unsere Ausstellung veröffentlicht. Antje Kindler hatte mit ihrem Interview für die NNN  auch ein Foto von Hanka´s Kinder Aquarellen veröffentlicht. Da es nur zwei von den Kinderbildern – „Wenn ich einmal groß bin“ und „Zugvogel“ – in den Text und auf das Foto geschafft haben, möchte ich Hankas Kinderbilder, die z.Z. im Heimatmuseum Graal Müritz hängen, hier noch einmal vorstellen.

Momente auf Leinwand gebannt - NNN S. 12 - Antje Kindler - 2017 11 22 12

Momente auf Leinwand gebannt – NNN S. 12 – Antje Kindler – 2017 11 22 12

Das Aquarell „Zugvogel“ zeigt eine Szene ein kleines Mädchen, dass mit unsicheren Schritten unterwegs ist und ihr Zugtier, eine Ente hinter sich her zieht. Eine ganz aller liebsten Szene. Das Aquarell „Wenn ich einmal groß bin“ gehört zu einer kleinen Serie von drei Aquarelle, die sich mit den Träumen der Kinder beschäftig. Hanka hat durch den Schatten hinter den Kids angedeutet, wovon sie träumen, was sie sein wollen, wenn sie einmal groß sind. Das Mädchen in diesem Bild hat sich mit den Sachen ihrer großen Schwester und ihrer Mutter verkleidet und probiert im Spiel aus, wie es ist, wenn sie groß ist. Das zweite Aquarell in der Serie zeigt einen kleinen Cowboy auf seinem Schaukelpferd. Der kleine Junge in seinem Cowboy Kostüm träumt von seinen Heldtaten, wenn er einmal groß ist. Das dritte Bild zeigt einen weiteren Jungen, der sich in einem Kostüm als Pirat versucht. In dem Aquarell „Der kleine Pirat“ ist dann im Schatten an der Wand zu sehen, wie er es sich vorstellt, wenn er einmal groß ist.  Es ist fast so, als würde er in die Welt der Filme „Fluch der Karibik“ mit Johnny Depp als Captain Jack Sparrow, um die Hand von Keira Knightley – Elizabeth Swann kämpfen will. Aus meiner Sicht eine wunderbare Serie von Aquarellen, denn sie erinnern mich, daran, wovon ich bei kleiner Junge beim Spielen geträumt habe.

.

Zugvogel (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Zugvogel (c) Aquarell von Hanka Koebsch

.

Schnappschüsse von der Eröffnung der Ausstellung in Graal Müritz

.

In unserer Ausstellung im Heimatmuseum Graal Müritz zeigen wir neben den Menschen und Portraits in Aquarell auch eine Vielzahl von maritimen Bildern, Winteraquarellen und Landschaftsmotive. Es ist unsere zweite Ausstellung in Graal Müritz. Im März 2016 hatten wir im Haus des Gastes eine Auswahl unserer Aquarelle gezeigt. Joachim Weyrich, der Betreiber des Heimatmuseums, war von unseren Bildern begeistert und hatte uns damals eingeladen, im Museum eine weitere Ausstellung zu hängen. Es ist immer wieder spannend zu erleben, wie die Menschen unsere Bilder annehmen. Wir hatten bei der Eröffnung der Ausstellung mit Aufregung auf die Besucher gewartet. Nach und nach füllte sich dann der kleine Ausstellungraum zu der Vernissage. Für uns war es interessant, dass genauso Menschen kamen, die unsere erste Ausstellung im Ort kannten, andere kannten Veröffentlichungen in der Zeitschrift Palette & Zeichenstift von mir und andere ließen sich einfach überraschen. Es war ein schöner Abend mit interessanten Gesprächen. Hier ein paar Schnappschüsse von der Eröffnung unserer Ausstellung in Graal Müritz.

.

.

Vielleicht haben die Aquarelle und die Fotos Ihre Neugier geweckt und sie wollen unsere Bilder im Original sehen, dann besuchen Sie doch einfach unsere Ausstellungen in Graal Müritz oder auch im Wildpark MV. Wir über uns sehr über Ihr Feedback freuen. 😉

.


Aquarell „Zugvogel“ im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Zugvogel“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€195,00

Aquarelle der faszinierenden Wildnis – Presseberichte über unsere Ausstellung im Wildpark MV

Aquarelle der faszinierenden Wildnis –

.

Presseberichte über unsere Ausstellung „Wildes Land“

Wild life Aquarelle von Hanka & Frank Koebsch im Wildpark MV

.

Internet versus Presse - Wen erreicht man wo und wie?

Internet versus Presse – Wen erreicht man wo und wie?

Auch oder vielleicht gerade im Zeitalter des Social Webs gehört klassisches Marketing und Pressearbeit zu jeder Ausstellung. Es werden schon seit vielen Jahren Diskussionen über den Wert einer Presseveröffentlichung geführt. Aus meiner Sicht muss jeder für sich alleine die Frage beantworten, Wen erreicht man wo und wie? Mit einer Vielzahl von Veröffentlichungen in den Tageszeitungen, den Zeitschriften über Malerei, TV, Blogs u.a.  ist es auf jeden Fall wesentlich leichter unsere Ausstellungen erfolgreich zu gestalten. Da wir über 80% unsere Aquarelle über unsere Web Seite und per Nachfrage per Mail verkaufen, sind Ausstellungen für uns die Möglichkeiten, mit Menschen bei der Vernissage ins Gespräch zu kommen und Bilder dort zu zeigen, wo viele interessierte Menschen hinkommen. Also versuchen wir vor und während unseren Ausstellungen die Verlage der Tagespresse zu motivieren Artikel über unsere Malerei zu veröffentlichen. Im Jahr 2012 hatte ich mir mal den Spaß gemacht und hochgerechnet, dass 1,4 Millionen Zeitungen über meine Aquarelle berichtet haben. Wobei es nicht jede erfolgreiche Ausstellung es in die Presse schafft. Es gibt für mich als Künstler auch kein wirkliches Rezept. Ein gutes Beispiel war die Presseresonanz auf unsere Ausstellung im Heimatmuseum Graal Müritz. Hier informierte die Ostsee Zeitung zwei Tage vor der Vernissage mit dem Artikel „Heimatmuseum zeigt Aquarelle aus Mecklenburg“ und Antje Kindler von den Norddeutsche Neusten Nachrichten führte mit mir beim Hängen der Bilder ein Interview und veröffentlichten den Artikel „Momente auf Leinwand gebannt“. Ganz anders war das Interesse der Presse an unserer zweiten aktuellen Ausstellung. Gemeinsam mit dem Wildpark MV hatten wir ab den 15. September 2017 zu der Ausstellung „Wildes Land“ eingeladen. Trotz Presseinfo, Einladungen und Einstimmung zu unserer Ausstellung „Wildes Land“ im Wildpark MV auf meinem Blog war das Interesse der Presse gering. Nur dem Güstrower Anzeiger war die Ausstellung am Tag der Eröffnung eine kleine Notiz mit 50 Worten und einer kleinen Abbildung von Hankas Wolfs Aquarell „Neue Wege“ wert. Im Oktober veröffentlichte das Güstrowjournal noch einmal den Ausstellungshinweis „Wildes Land“ – Aquarelle von Hanka & Frank Koebsch mit dem zwei unserer Bilder. Klar haben wir uns über die Notizen gefreut, aber mit insgesamt 100 Worten und drei kleinen Abbildungen von unseren Aquarellen wird man kaum viele Menschen hinter dem Ofen hervorlocken. Ansonsten wurden wir zum Beginn der Ausstellung von der Presse ignoriert. Über das „Warum“, können wir gemeinsam mit dem Wildpark MV hierzu nur rätzeln. Waren andere Themen wichtiger? Haben wir den Nerv der Redaktionen und Journalisten nicht getroffen? Oder, oder …

An der Auswahl der Bilder oder dem Thema der Ausstellung kann es nicht gelegen haben. Denn kurz nach der Ausstellungseröffnung konnten wir drei von unseren Wild Life Aquarelle über unsere Web Seite verkaufen. Ein Ehepaar aus dem Süden Deutschlands hatte sich von Hanka Bildern das Eisvogel AquarellKleiner Eiskönig“, das Papageitaucher AquarellAlles meins“ und das Aquarell mit der WaldohreuleIch seh Dich“ ausgesucht. Also musste ich die Bilder in der Ausstellung tauschen und dann verschicken. So ein Kauf ist natürlich immer wieder das schönste Feedback. Wir wünschen den Käufern noch einmal Spaß mit unseren Bildern.

Die Verantwortlichen des Wildparks MV waren genauso wie Hanka und ich unzufrieden mit dem Presseecho. Also hat Frau Anja Wrzesinski Mitte November noch einmal eine Pressemitteilung für unsere Ausstellung „Wildes Land“ versandt. Dieses Mal hatte wir Glück. Die Schweriner Volkszeitung, der Güstrower Express und der Warnow Kurier veröffentlichten eine Abbildung vom Aquarell „Kleiner Eiskönig“ und die Artikel „Aquarelle aus der faszinierenden Wildnis“, „Tierische Aquarelle im Wildpark MV“ und „Tierisches auf Bildern gebannt“. Durch die großen Abbildungen und die Texte werden sicher auch Menschen angesprochen, die bisher unsere Aquarelle nicht kennen. Der Wildpark und wir freuen sehr über die Veröffentlichungen und hoffen auf interessierte Besucher im Park und der Ausstellung. Zum Abschluss noch einmal alle Pressenotizen, -veröffentlichungen und die Aquarelle, die verkauft wurden und in den Zeitungen veröffentlicht wurden.

 

.

Wir würden uns sehr freuen, wenn die Bilder und Presseberichte über unsere Ausstellung vielleicht auch Sie neugierig auf unsere Bilder machen. Nutzen Sie doch die Vorweihnachtszeit zu einem Besuch im Wildpark MV 😉

Aquarelle von Hanka & Frank Koebsch im Heimatmuseum Graal Müritz

Aquarelle von Hanka & Frank Koebsch

.

im Heimatmuseum Graal Müritz

Wir zeigen Aquarelle aus Mecklenburg – Vorpommern und von unseren Reisen

 

In meinem letzten Beitrag hatte ich mein Wild Life AquarellParty am Strand“ vorgestellt, dass wir zur Zeit in unserer Ausstellung „Wildes Land“ im Wildpark MV zeigen. Gleichzeitig beschäftigen wir uns mit der Vorbereitung einer neuen Ausstellung in Graal Müritz.  Hanka und ich hatten dort im vergangenen Jahr im Haus des Gastes einige unsere Aquarelle im Rahmen unserer Ausstellung „Frühling in Mecklenburg- Vorpommern“  gezeigt. Bei der Eröffnung unserer Ausstellung in Graal Müritz hatten wir ein tolles Feedback bekommen. Joachim Weyrich, der Leiter des Heimatmuseums Graal Müritz, hatte uns eingeladen, einige unserer Aquarelle beim im Museum zu zeigen. In den vergangenen Tagen haben wir dann die Ausstellung geplant, Bilder gerahmt, Listen geschrieben, Presseinfos verschickt und alles andere erledigt, was zu den Vorbereitungen gehört. Am Dienstag habe ich unsere Bilder gehangen. Es war interessant unsere Aquarelle neben den Bildern von Joachim Weyrich und den Exponaten der Geschichte des Graal Müritz zu hängen.

Es ist immer interessant, wie unterschiedlich die Verlage und Journalisten mit den gleichen Informationen umgehen. Die Ostsee Zeitung hatte mit ihrem Artikel „Heimatmuseum zeigt Aquarelle aus Mecklenburg“ eine kleine sachliche Ausstellungsankündigung veröffentlicht. Der Norddeutschen Neusten Nachrichten war unsere Ausstellung ein Interview und Fototermin wert. Wir haben uns sehr auf den umfangreichen Artikel „Momente auf Leinwand gebannt“ und die Fotos vom Antje Kindler in der NNN gefreut (auch wenn wir alle in Graal Müritz gezeigten Arbeiten auf Aquarellpapier gemalt haben 😉 ) Hier ein paar Schnappschüsse aus dem Heimatmuseum, dem Hängen der Bilder und zwei Presseartikel in Vorbereitung unserer Ausstellung.

Ganz großen Dank an die NNN, die OZ und Joachim Weyrich für die Unterstützung.

Wenn Ihnen die Fotos und Presseartikel Lust gemacht haben, besuchen Sie doch die Ausstellung mit unseren Aquarellen im Heimat Museum Graal Müritz . Wir würden uns über Ihr Feedback  freuen.

Freies Malen während des Plein Air Festival

26. Juni 2017 2 Kommentare

Freies Malen während des Plein Air Festival

Vorbereitungen für die Ausstellung der Plain Air Maler in der Kunsthalle Kühlungsborn

.

Die Zeit rast und leider ist das Plein Air Festival – Malen an der Ostsee – in Kühlungsborn bereits seit Wochen Geschichte. Mit einem gelungenen Kick Off im Konzertgarten Ost sind wir am ersten Mai Wochenende in die Plein Air Saison an der Ostsee gestartet. Die ersten Höhenpunkte der Festivalwoche waren die Workshop des Plein Air Festivals. Ich hatte in den vergangenen Tagen in einem ersten Rückblick über den Start in die Festivalwoche berichtet. Für die Teilnehmer an den Plein Air Workshops von Sonja Jannichsen und Ivan PradoSusanne Mull und Jens Hübner sowie Anke Gruß und Thomas Freund waren die ersten drei Tage eine schöne und spannende Zeit. Neben dem Malen unter Anleitung in den Workshops haben wir am Donnerstag und Freitag in der Festival Woche ein Freies Malen organisiert. Egal ob Hobbykünstler oder Profi hatten die Chance an diesen beiden Tagen in Kühlungsborn und Umgebung ihre Motive entdecken und Bilder zu malen.

Die Küste inspiriert die Künstler beim Freien Malen an der Ostsee

 

Als Anregung hatten wir einige interessante Malorte vorgeschlagen, wie z.B.

Die Küste inspiriert - Die Ostsee Zeitung berichtet über das Freie Malen beim Plein Air Festival 2017 05 12

Die Küste inspiriert – Die Ostsee Zeitung berichtet über das Freie Malen beim Plein Air Festival 2017 05 12

 

Die Idee für das Plein Air Festivals ist es gemeinsam zu malen und auszustellen. Die Zeichnungen und Bilder, die im Rahmen des Freien Malen entstanden sind, wurden am Sonnabend und Sonntag in der Kunsthalle Kühlungsborn ausgestellt. Unter den Teilnehmern an der Ausstellung wurden

durch eine Jury verliehen. Um für alle Teilnehmer die gleichen Bedingungen zu garantieren, wurden zur Start des Freien Malens die Papiere und Leinwände gestempelt. Dieses war der Startschuss, damit die Teilnehmer Kühlungsborn und Umgebung erkunden konnten. Über 50 Künstler haben die Region auf ihre Leinwände, Pappen und Papiere gebannt. Es war ein tolles Erlebnis das Agieren der Teilnehmer zu erleben, den Künstlern über die Schultern zu schauen und zu erleben, wie an den vielfältigsten Orten die Zeichnungen und Bilder entstanden sind. Die Ostsee Zeitung – einer unserer Partner für das Plein Air Festival hat die Tage des Freien Malens begleitet. Hier der Artikel der Ostsee Zeitung und ein paar Schnappschüsse von dem Stempeln der Papiere und Leinwände sowie dem Malen. Bei Interesse können Sie Artikel

„50 Künstler beim Freien Malen des Plein Air Festival“

auch als pdf-Datei lesen.

.

Abends wurden die fertigen Bilder in der Kunsthalle Kühlungsborn abgegeben, digitalisiert und für die Ausstellung erfasst. Es sind sehr interessante Bilder beim Freien Malen entstanden. Es war spannend zu sehen, wie die Bilder in der Kunsthalle gehangen wurden und ich habe mich sehr auf die Ausstellung an den nächsten beiden Tagen gefreut. Aber dieses soll, dann ein neuer Beitrag auf meinem Blog werden 😉

.

 

.

Es waren spannende und schöne Tage. Wenn Sie Lust haben im Rahmen eines solchen Festivals auch einmal an der Ostsee zu malen, dann merken Sie sich doch den Termin für das nächste Jahr vor.

Save the Date:

Merken Sie sich die Woche vom 06. bis zum 13. Mai 2018 vor, denn dann findet das zweite Plein Air Festival – Malen an der Ostsee – in Kühlungsborn.

Logo - Plein Air Festival - Malen an der Ostsee

Logo – Plein Air Festival – Malen an der Ostsee

Ein erster Rückblick auf das Plein Air Festival in Kühlungsborn

15. Mai 2017 2 Kommentare

Ein Rückblick auf das Plein Air Festival in Kühlungsborn

.

Ich war acht Tage an der Ostsee unterwegs, denn ich konnte als Ideengeber und Projektleiter das erste Plein Air Festival in Kühlungsborn begleiten. Organisiert wurde dieses Festival in Zusammenarbeit mit der  Touristik-Service-Kühlungsborn GmbH und der Kunsthalle Kühlungsborn, Nach fast einem Jahr Vorbereitung starte am ersten Wochenende im Mai starte das Plein Air Festival.  Es waren spannende Tage, denn von der Idee für ein Plein Air Festival an der Ostsee bis zum Kick Off, der Umsetzung Workshops, dem Freien Malen und der abschließenden Ausstellung war es ein langer Weg mit vielen organisatorischen Vorbereitungen und Öffentlichkeitsarbeit.  Es gab im Vorfeld bereits ein recht großes Interesses an dem Festival, denn die Zeitschriften „Mein Kreativ Atelier“ und die „atelier“ sowie die Ostsee Zeitung berichtete in den vergangenen Wochen und Monaten über das Festival. Die Idee – gemeinsam an der Ostsee zu malen und auszustellen – und die Öffentlichkeitsarbeit führte zu einem hohen Interesse an der Veranstaltung.  Die Zeitschrift GEO hatte unser Plein Air Festival an der Ostsee sogar auf dem ersten Platz der Reisetipps für den Monat Mai genannt. Eine wirklich hervorragende Auszeichnung aber natürlich eine große Bürde für eine Veranstaltung, die zum ersten Mal stattfindet. Doch noch will ich keinen länger auf die Folter spannen, sondern die ersten Bilder vom Festival auf meinem Blog hochladen. Es sind nicht meine eigenen Fotos, denn

 

Der NDR berichtet in seiner Sendung „Lust auf Norden“ über das Plein Air Festival – Malen an der Ostsee.

 

Der Beitrag von Kathrin Klein und ihrem Team ist am vergangenen Dienstag entstanden. Wir hatten gemeinsam die Malschüler und Dozenten in Ihren Workshops sowie unseren Ausstellungsort die Kunsthalle Kühlungsborn besucht. Der Sendebeitrag „Plein Air Festival – Freilichtmalerei in Kühlungsborn“ wurde dann am 12. Mai 2017 in der Sendung „Lust auf Norden“ ausgestrahlt. Hier einige Screenshot aus der Sendung.

.

Plein Air Festival - Freilichtmalerei in Kühlungsborn - NDR - Lust auf Norden 2015 05 12

Plein Air Festival – Freilichtmalerei in Kühlungsborn – NDR – Lust auf Norden 2015 05 12

Diese Diashow benötigt JavaScript.

.

Es ist ein schöner Betrag geworden, der die Idee und Stimmung im Rahmen des Festivals sehr gut wieder spiegelt. Einen ganz großen Dank an den NDR sowie Kathrin Klein und ihr Team. Den vollständigen Beitrag mit den Interviews können Sie in der Mediathek des NDR in den nächsten Wochen und Monaten sehen.

Logo - Plein Air Festival - Malen an der Ostsee

Logo – Plein Air Festival – Malen an der Ostsee

Wenn Sie neugierig auf das Malen an der Ostsee, eine Malreise nach Kühlungsborn und das Festival im kommenden Jahr sind, dann habe ich noch folgende Informationen für Sie:

Save the Date:

  • Merken Sie sich die Woche vom 06. bis zum 13. Mai 2018 vor, denn dann findet das zweite Plein Air Festival – Malen an der Ostsee – in Kühlungsborn statt.

Am Wochenende startet das Plein Air Festival in Kühlungsborn

3. Mai 2017 4 Kommentare

Am Wochenende startet das Plein Air Festival 

Ein tolle Gelegenheit um, gemeinsam an der Ostsee zu malen und auszustellen.

.

Logo - Plein Air Festival - Malen an der Ostsee

Logo – Plein Air Festival – Malen an der Ostsee

Es ist spannend, denn in wenigen Tagen startet unser erstes Ostseepleinair in Kühlungsborn mit Workshops, freies Malen, Ausstellungen. Die Touristik-Service-Kühlungsborn GmbH (TSK), Franz Kröger von der Kunsthalle Kühlungsborn und ich haben dieses Festival organisiert. Am Sonntag den 07. Mai 2017 beginnen wir um 16.00 Uhr im Konzertgarten Ost mit dem Kick Off bevor wir am Montag mit den Workshops beginnen. Als Dozenten für die Workshops konnten wir Anke Gruss, Thomas Freund, Jens Hübner, Sonja Jannichsen, Susanne Mull und Ivan Prado gewinnen. Ich freue mich auf die gemeinsamen Tage mit ihnen und den vielen Malinteressieren an der Ostsee. Nach den drei Tagen mit den Workshops des Plein Air Festivals besteht die Möglichkeiten für das Freie Malen in Kühlungsborn und Umgebung. Die Bilder, welche im Rahmen des Freien Malens erstellt wurden, werden dann abschließend in einer Ausstellung in der Kunsthalle Kühlungsborn gezeigt. Für alle Interessierten schlagen wir als Anregung einige Malorte vor, wie zum Beispiel den Bastorfer Leuchtturm, die Alte Büdnerei, das Atelierhaus Rösler-Kröhnke, die Kunsthalle Kühlungsborn, die Mecklenburgische Bäderbahn Molli, der Bootshafen Kühlungsborn, der Doberaner Kamp, das Doberaner Münster, der Kühlungsborner Strand und die St. Johannes Kirche. Es sind einige Anregungen für das Malen an der Ostsee, um den Gästen des Plein Air Festivals bei der Motivsuche in der Region zu unterstützten.  Das Malen an der Ostsee macht immer wieder Spaß und aus meiner Sicht sind dieses wunderbare Orte, um Anregungen zum Malen zu erhalten.

Erstes Ostseepleinair in Kühlungsborn - Workshops, freies Malen, Ausstellungen - Ostsee Zeitung 2017 04 28

Erstes Ostseepleinair in Kühlungsborn – Workshops, freies Malen, Ausstellungen – Ostsee Zeitung 2017 04 28

Bei der Idee für das Plein Air Festival und den weiteren Vorbereitungen habe ich mich von meinen Erfahrungen von den Malreisen an die Ostsee z.B. nach Kühlungsborn und Rügen leiten lassen. Aber die Organisation und Durchführung ist nur durch die Unterstützung und die Zusammenarbeit mit vielen anderen Menschen und Unternehmen möglich.

 

Partner und Unterstützer des Plein Air Festival – Malen an der Ostsee

 

Einmal sind es die Menschen, Organisationen und Unternehmen, die an Malorten allen Teilnehmern die notwendige Infrastruktur zur Verfügung stellen. Aber es sind genauso die Hotels, die Unterkünfte für die Dozenten und besondere Pakete für die Teilnehmer des Festivals zur Verfügung stellen. Dann sind es Medienpartner, die über das Festival berichtet haben. Es sind z.B. Zeitschriften „atelier“ und die „Mein Kreativ Atelier“ , die über das Plein Air Festival 2017 deutschlandweit berichtet haben. Es ist aber auch die Ostsee Zeitung, die uns mit einer regionalen Berichterstattung unterstützt hat und uns bei der Wahl für den Publikumspreis unterstützen wird. Unterstützung bekommen wir aber auch von der Fa. Schmincke, die für alle Workshopteilnehmer Informationsmaterial, Proben und Material zur Verfügung stellen. Sollte Teilnehmer des Festivals Material brauchen, hilft uns die Fa. Heinr. Hünicke in Rostock. Es wird auch am Donnerstag und Freitag einen Verkauf von Material in der Kunsthalle Kühlungsborn geben. Die Zeitschrift Palette unterstützt uns ebenfalls, denn wir können zwei Jahresabos im Rahmen der Vergabe des Publikumspreises verlosen.

.

.

Ich freue mich auf das Malen am Ostseestrand und die folgende Ausstellung. Wenn Sie Lust haben, kommen Sie doch in der Zeit vom 07. bis zum 12. Mai 2017 in das Ostseebad Kühlungsborn malen mit oder besuchen Sie die vielen Veranstaltungen des Plain Air Festivals.

… und dann wurde es warm (c) Aquarell mit Märzenbecher von Hanka Koebsch

… und dann wurde es warm

.

Aquarell mit Märzenbecher von Hanka Koebsch

Feedback zu unserer Ausstellung im Haus des Gastes Graal Müritz

Sanitzer bringen Frühling in das Haus des Gastes - OstseeZeitung

Sanitzer bringen Frühling in das Haus des Gastes – OstseeZeitung

Passend zum Frühlingsanfang hatten wir im Haus des Gastes in Graal Müritz die Ausstellung  „Frühling in Mecklenburg Vorpommern“ eröffnet. Am Tag der Ausstellungseröffnung hatte uns Joachim Weyrich eingeladen, 2017 im Heimatmuseum Graal Müritz auszustellen. Darüber haben wir uns sehr gefreut. Gemeinsam mit den Gästen der Vernissage haben wir einen schönen Abend in Graal Müritz verbracht. Unmittelbar nach der Vernissage erschien in der Ostsee Zeitung der Artikel „Sanitzer bringen Frühling in das Haus des Gastes“. Einen besseren Start konnten wir uns für die Ausstellung gar nicht wünschen.

Heute möchte ich eines der neuen Aquarelle vorstellen, welches wir in Graal Müritz zeigen. Als die Frühlingssonne die ersten Blüten lockte, waren in dem Garten plötzlich Schneeglöckchen, Krokusse, Winterlinge und Märzenbecher zu sehen. Nun war klar, dass sich der Frühling nicht mehr aufhalten lässt. Diese wunderbaren Motive machten Lust auf Frühlingsaquarelle und so hat Hanka einige Märzenbecher gemalt. Als Papier für das Frühlingsaquarell hat sie das Lana Aquarellpapier  640 g/ m2 matt gewählt. Gemalt hat Hanka dieses Blumenaquarell mit ihren Aquarellfarben von Winsor & Newton. Entstanden ist dieses wunderbare Frühlingsbild.

.

... und dann wurde es warm (c) Aquarell mit Märzenbecher von Hanka Koebsch

… und dann wurde es warm (c) Aquarell mit Märzenbecher von Hanka Koebsch

.

Christrosen (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Christrosen (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Wir haben dieses Frühlingsaquarell zum ersten Mal in unserer Ausstellung ich Graal Müritz gezeigt und das Aquarell hat gleich einen Käufer gefunden. Ein Kurgast  hatte sich zwei unser Aquarelle ausgesucht. Eines dieser Bilder war Hankas  Märzenbecher Aquarell und das andere Bild  Hankas Christrosen Aquarell.

Zwei verkaufte Aquarelle, ein Artikel in der Ostsee Zeitung und eine Einladung unsere Bilder im Heimatmuseum Graal Müritz zu zeigen, sind ein wunderbares Feedback zu unserer Ausstellung „Frühling in Mecklenburg Vorpommern“.

Wie gefällt Ihnen das Märzenbecher Aquarell „…und dann wurde es warm“ ?

%d Bloggern gefällt das: