Archiv

Posts Tagged ‘Papageitaucher Aquarell’

Kalender 2020 mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

Kalender 2020 mit Aquarellen v. Hanka & Frank Koebsch

 

Traditionell veröffentlichen Hanka und ich im Juli unsere Kalender. Es ist für uns immer wieder spannend für uns, von unseren Aquarellen 13 Motive heraus zu suchen und einen Kalender für das kommende Jahr zusammen zu stellen. Seit 15 Jahren geben wir ein Kalendarium heraus. Von Anfang an haben wir Tischkalender erstellt.  In den ersten Jahren haben mit den Formaten experimentiert, bis wir seit 2008 unsere Kalender im CD Format gestalten. Inzwischen kennen wir etliche Menschen, die von 2008 bis zum Kalender 2019 alle bisherigen Exemplare erworben oder geschenkt bekommen haben. Inzwischen sind unsere Kalender Sammlerobjekte. Es ist ein spannendes Unterfangen, denn seit März werden in Buchläden und im Web eine riesige Anzahl von Kalendern angeboten. Gleichzeitig hat jedes Smartphone einen Kalender und wir organisieren mit Google und Outlook unsere Termine. In einer solchen Zeit muss ein Kalender etwas besonderes sein. Wir hoffen, dass Ihnen auch dieses Jahr unser Kalender gefällt. Wir haben wieder einige interessante Motive unserer Aquarelle für die einzelnen Kalenderblätter ausgewählt.

Kalender 2007 – 2020 mit Aquarellen von Hanka und Frank Koebsch

Kalender 2007 – 2020 mit Aquarellen von Hanka und Frank Koebsch

.

Beschreibung unseres Kalenders für das Jahr 2020

Kalender 2020 mit Aquarellen von Hanka und Frank Koebsch

Kalender 2020 mit Aquarellen von Hanka und Frank Koebsch

.

Kalender in CD – Format bedeutet, dass die Kalenderblätter in einer Plastebox verpackt sind. Die Kalenderbox aus kristallklarem Kunststoff, hat das typische Format, wie wir es von den Hüllen für Compact Disk und DVDs kennen. Die Kalenderbox hat mit einer CD-Hülle aber nur das äußere Format (142 x 125 x 9,2 mm) gemeinsam. Der Display-Deckel kann so weit nach hinten umgeschlagen werden, dass ein Aufsteller für die Kalenderblätter entsteht.  Die einzelnen Blätter können herausgenommen werden und umgesteckt werden, so dass das aktuelle Kalenderblatt sichtbar ist. Eine einfache und praktische Art, um unsere Aquarellbilder zu präsentieren.

.

Kalender 2020 mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

Kalender 2020 mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

.

Aquarelle für unseren Kalender 2020

 

Bei den Motiven für unseren Kalender 2020 dominieren dieses Mal die Maritimen Aquarelle. Für das Kalenderdeckblatt haben wir Hankas Aquarell mit den Ostseesteinen „Geschichtenerzähler“ ausgewählt. Auf dem Kalenderblatt für den März finden Sie mein Aquarell „Traditionsecke im Hafen Gager“. Passend zur Hanse Sail in Rostock haben wir für den August ein weiteres Aquarell mit Booten und Schiffen herausgesucht.  Auf dem Kalenderblatt ist das Aquarell „Match Race bei der Hanse Sail“ zu sehen. Das vierte maritime AquarellAbend am Darßer Ort“ ist in unserem Kalender im Oktober zu sehen. Für die Kalenderblätter haben wir noch ein zweites Bild vom Fischland – Darß und Zingst ausgewählt. Das Aquarell „Frühling an der Ahrenshooper Mühle“ zeigen wir im Mai. Für die Monate November, Dezember, Januar und Februar haben wir als Motive vier klassische Winter Aquarelle ausgesucht. Für das Kalenderblatt Januar haben wir ein Gartenvogel Aquarell gewählt. Hanka Rotkehlchen ist „Auf Futtersuche“. Im Februar und November stellen wir zwei Wild life Aquarelle vor.  Da es im November schon für dunkel wird, war es unsere Idee, Sie mit einem Bild abends zu Rehen im Winterwald zu entführen. Auf dem Aquarell für das Kalenderblatt Februar sucht Hankas Eisbär „Andere Weg“ in den Weiten der Polarregion.  Den Eisbären treffen wir in unserem Kalender im Dezember wieder. Er ist gemeinsam mit einem Schneemann „Auf dem Weg zum Nordpol“.  Hanka Schneemann Bilder sind immer wieder wunderbare Weihnachtsaquarelle. Neben dem Eisbären, den Rotkehlchen und den Rehen haben wir uns noch weitere Tieraquarelle für den Kalender 2020 ausgesucht. Für Monat April mit Ostern haben wir für das Kalenderblatt das Aquarell „Hallo Hase“ gewählt. Für den September haben wir von unserer Reise mit der AIDA nach Island und Grönland das Papageitaucher Aquarell „Was für ein Ausblick“ mitgebracht. Das Kalenderblatt für den Juni zeigt, wie die ersten Brombeerblüten Schmetterlinge locken. Für den Juli haben wir ebenfalls ein Aquarell mit Blumen und Blüten gewählt. Das Kalenderblatt zeigt Hankas Hortensien Aquarell „Sommerfarben“.

Bei Interesse können Sie den Kalendern 2020 mit unseren Aquarellen hier auf diesem Blog oder unserer Web Seite kaufen. Der Preis beträgt auch wie in den letzten Jahren 10 Euro pro Kalender. Verschicken werden wir die Kalender Deutschland einzeln oder zu zweit in einem Großbrief mit Portokosten von 1.55 €. Der Sendung liegt eine Rechnung bei.

.


 

https://www.atelier-koebsch.de/Kalender-2020-mit-Aquarellen-von-Hanka-Frank-Koebsch

Kalender 2020 mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

Tischkalender in Größe einer CD; die CD Hülle fungiert als Aufsteller für das Deck- und die 12 Kalenderblätter; Preis pro Stück 11,55 € incl. Porto innerhalb Deutschlands

€11,55


 

Papageitaucher auf den Klippen von Borgarfjarðarhöfn

Papageitaucher auf den Klippen von Borgarfjarðarhöfn

Aquarelle und Fotos von der Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara

.

AIDA am Kreuzfahrt-Terminal Altona (c) Aquarell von Frank Koebsch

AIDA (c) Aquarell von Frank Koebsch

Ich hatte in den vergangenen Wochen begonnen, über unsere Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara zu berichten. Der Start unserer Kreuzfahrt mit der AIDAcara erfolgte in Hamburg.  Dort ist das AquarellAIDA am Kreuzfahrt-Terminal Altona“ entstanden.  Heute möchte ich einen weiteren Artikel über unsere Tour mit der AIDAcara veröffentlichen. Meine Berichte sollen kein klassisches Reisetagebuch sein, sondern ich möchte über die Etappen berichten, bei denen Reiseaquarelle von unserer Kreuzfahrt mit AIDA entstanden sind.und zu bestehenden Aquarellen einen Bezug haben. Die vollständige Route der Kreuzfahrt Grönland – Island und die bisher vorgestellten Aquarelle können Sie in der Karte verfolgen.

Wir sind von Hamburg über Invergordon nach Seyðisfjörður gefahren. Dort angekommen, haben wir einen Ausflug von Seydisfjördur nach Bakkagerði unternommen. Nach einem Ausflug durch die wunderschöne Natur Islands und dem Besuch an dem Berg Álfaborg, in dem sich laut Sage die Stadt der Elfen befindet, ist das Island Aquarell „Grassodenhaus in Bakkagerði“ entstanden. Am Nachmittag sind wir einige Autominuten weiter zum Hafen von Bakkagerði gefahren. Wir waren unterwegs auf den Spuren der Vögel des Nordens und hofften auf neue Motive für unsere Wild life Aquarelle. Wir wollten Papageitaucher auf Island beobachten und die Klippen von Borgarfjarðarhöfn gehören zu besten Plätzen, um die Vögel life zu beleben. Im Sommer brüten über 10.000 Paare der Papageitaucher dort auf den Klippen von Borgarfjörður. Hier ein paar Schnappschüsse von dem wunderschönen Nachmittag an der Küste Islands und Hanka Wild life Aquarell „Alles meins“ mit einem Papageitaucher.

.

Alles meins (c) ein Papageientaucher in einem Aquarell von Hanka Koebsch

Alles meins (c) ein Papageientaucher in einem Aquarell von Hanka Koebsch

.

Es ist immer wieder auf neue beeindruckend die Vögel zu beobachten. Wir haben auf unseren Reisen nach Alaska und Kanada sowie nach Spitzbergen schon oft Papageitaucher erlebt. Hankas Wild life AquarellAlles meins“ mit dem Papageitaucher ist bereits vor einiger Zeit auf unserer Reise mit der AIDA nach Spitzbergen entstanden. Wir hatten damals die Chance vor Isafördur auf Island die Vogelinsel Vigur zu besuchen. Es war ein wunderschönes Erlebnis mit einer Vielzahl von Papageitauchern, Küstenseeschwalben, Austernfischern, Lummen, Möwen, zig verschiedenen Enten, Robben und und …  Hunderte von Papageitauchern hatten ihre Bruthöhlen am Ufer der Insel gegraben und es war ein reger Flugverkehr der farbenfrohen Vögel. Einer der Papageitaucher posierte eine ganze Weise für uns und schien zu sagen, schaut mal haben wir nicht eine schöne Insel, die ganze Natur ist alles meins. Damit hatte sich auch der Name für Hankas Aquarell ergeben.

.

Karte der Kreuzfahrt Grönland - Island mit der AIDAcara, Borgarfjörðu- Karte AIDA Cruises - Aquarelle Hanka & Frank Koebsch

Karte der Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara, Borgarfjörðu- Karte AIDA Cruises – Aquarelle Hanka & Frank Koebsch

.

Plakat - Ausstellung Farbspiele von Hanka & Frank Koebsch in der Kunsthalle Kühlungsborn 2019 03 k

Ausstellung Farbspiele von Hanka & Frank Koebsch in der Kunsthalle Kühlungsborn

Wenn Sie auf die Karte unsere Reise schauen, können Sie ahnen, dass ich in den nächsten Tagen und Wochen noch einige neue Aquarelle und Fotos von Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara vorstellen werden. Auch auf dieser Reise haben wir noch mehrmals Papageitaucher erlebt und so hat Hanka einige Tage nach unserem Besuch der Klippen von Borgarfjarðarhöfn ein neues Papageitaucher Aquarell gemalt. Seien Sie also auf die nächsten Berichte gespannt. Wenn Sie schon vorab wissen wollen, welche Aquarelle auf unserer Nordtour noch entstanden sind, dann empfehlen wir Ihnen einen Besuch unserer Ausstellung „Farbspiele“ in der Kunsthalle Kühlungsborn. Dort können Sie bereits alle Aquarelle sehen, die auf unserer Reise nach Grönland und Island entstanden sind. 😉

Aquarelle der faszinierenden Wildnis – Presseberichte über unsere Ausstellung im Wildpark MV

Aquarelle der faszinierenden Wildnis –

.

Presseberichte über unsere Ausstellung „Wildes Land“

Wild life Aquarelle von Hanka & Frank Koebsch im Wildpark MV

.

Internet versus Presse - Wen erreicht man wo und wie?

Internet versus Presse – Wen erreicht man wo und wie?

Auch oder vielleicht gerade im Zeitalter des Social Webs gehört klassisches Marketing und Pressearbeit zu jeder Ausstellung. Es werden schon seit vielen Jahren Diskussionen über den Wert einer Presseveröffentlichung geführt. Aus meiner Sicht muss jeder für sich alleine die Frage beantworten, Wen erreicht man wo und wie? Mit einer Vielzahl von Veröffentlichungen in den Tageszeitungen, den Zeitschriften über Malerei, TV, Blogs u.a.  ist es auf jeden Fall wesentlich leichter unsere Ausstellungen erfolgreich zu gestalten. Da wir über 80% unsere Aquarelle über unsere Web Seite und per Nachfrage per Mail verkaufen, sind Ausstellungen für uns die Möglichkeiten, mit Menschen bei der Vernissage ins Gespräch zu kommen und Bilder dort zu zeigen, wo viele interessierte Menschen hinkommen. Also versuchen wir vor und während unseren Ausstellungen die Verlage der Tagespresse zu motivieren Artikel über unsere Malerei zu veröffentlichen. Im Jahr 2012 hatte ich mir mal den Spaß gemacht und hochgerechnet, dass 1,4 Millionen Zeitungen über meine Aquarelle berichtet haben. Wobei es nicht jede erfolgreiche Ausstellung es in die Presse schafft. Es gibt für mich als Künstler auch kein wirkliches Rezept. Ein gutes Beispiel war die Presseresonanz auf unsere Ausstellung im Heimatmuseum Graal Müritz. Hier informierte die Ostsee Zeitung zwei Tage vor der Vernissage mit dem Artikel „Heimatmuseum zeigt Aquarelle aus Mecklenburg“ und Antje Kindler von den Norddeutsche Neusten Nachrichten führte mit mir beim Hängen der Bilder ein Interview und veröffentlichten den Artikel „Momente auf Leinwand gebannt“. Ganz anders war das Interesse der Presse an unserer zweiten aktuellen Ausstellung. Gemeinsam mit dem Wildpark MV hatten wir ab den 15. September 2017 zu der Ausstellung „Wildes Land“ eingeladen. Trotz Presseinfo, Einladungen und Einstimmung zu unserer Ausstellung „Wildes Land“ im Wildpark MV auf meinem Blog war das Interesse der Presse gering. Nur dem Güstrower Anzeiger war die Ausstellung am Tag der Eröffnung eine kleine Notiz mit 50 Worten und einer kleinen Abbildung von Hankas Wolfs Aquarell „Neue Wege“ wert. Im Oktober veröffentlichte das Güstrowjournal noch einmal den Ausstellungshinweis „Wildes Land“ – Aquarelle von Hanka & Frank Koebsch mit dem zwei unserer Bilder. Klar haben wir uns über die Notizen gefreut, aber mit insgesamt 100 Worten und drei kleinen Abbildungen von unseren Aquarellen wird man kaum viele Menschen hinter dem Ofen hervorlocken. Ansonsten wurden wir zum Beginn der Ausstellung von der Presse ignoriert. Über das „Warum“, können wir gemeinsam mit dem Wildpark MV hierzu nur rätzeln. Waren andere Themen wichtiger? Haben wir den Nerv der Redaktionen und Journalisten nicht getroffen? Oder, oder …

An der Auswahl der Bilder oder dem Thema der Ausstellung kann es nicht gelegen haben. Denn kurz nach der Ausstellungseröffnung konnten wir drei von unseren Wild Life Aquarelle über unsere Web Seite verkaufen. Ein Ehepaar aus dem Süden Deutschlands hatte sich von Hanka Bildern das Eisvogel AquarellKleiner Eiskönig“, das Papageitaucher AquarellAlles meins“ und das Aquarell mit der WaldohreuleIch seh Dich“ ausgesucht. Also musste ich die Bilder in der Ausstellung tauschen und dann verschicken. So ein Kauf ist natürlich immer wieder das schönste Feedback. Wir wünschen den Käufern noch einmal Spaß mit unseren Bildern.

Die Verantwortlichen des Wildparks MV waren genauso wie Hanka und ich unzufrieden mit dem Presseecho. Also hat Frau Anja Wrzesinski Mitte November noch einmal eine Pressemitteilung für unsere Ausstellung „Wildes Land“ versandt. Dieses Mal hatte wir Glück. Die Schweriner Volkszeitung, der Güstrower Express und der Warnow Kurier veröffentlichten eine Abbildung vom Aquarell „Kleiner Eiskönig“ und die Artikel „Aquarelle aus der faszinierenden Wildnis“, „Tierische Aquarelle im Wildpark MV“ und „Tierisches auf Bildern gebannt“. Durch die großen Abbildungen und die Texte werden sicher auch Menschen angesprochen, die bisher unsere Aquarelle nicht kennen. Der Wildpark und wir freuen sehr über die Veröffentlichungen und hoffen auf interessierte Besucher im Park und der Ausstellung. Zum Abschluss noch einmal alle Pressenotizen, -veröffentlichungen und die Aquarelle, die verkauft wurden und in den Zeitungen veröffentlicht wurden.

 

.

Wir würden uns sehr freuen, wenn die Bilder und Presseberichte über unsere Ausstellung vielleicht auch Sie neugierig auf unsere Bilder machen. Nutzen Sie doch die Vorweihnachtszeit zu einem Besuch im Wildpark MV 😉

%d Bloggern gefällt das: