Archive

Posts Tagged ‘Pusteblumen’

Farben der Sommerwiese (c) ein Löwenzahn Aquarell von Frank Koebsch

Farben der Sommerwiese – ein Löwenzahn Aquarell

Video – Frank Koebsch malt ein Löwenzahn Aquarell

 

Ich mag Löwenzahn. Es ist einfach herrlich im Frühling und Sommer die gelben Blüten und die Pusteblumen auf den Wiesen und an den Wegrändern zu sehen. Aus diesem Grund male ich immer wieder Löwenzahn Aquarelle. Es sind in der Vergangenheit schon eine Vielzahl von diesen Aquarellen auf Leinwand und Papier entstanden. Aus meiner Sicht sind die Löwenzahn Aquarelle immer wieder etwas Besonderes. Die Pflanze ist einfach schön und unverwüstlich.  Wenn man ein wenig genauer hinschaut, entdeckt man ganz viele unterschiedliche Farben und Formen des Löwenzahns. Die Stiele und die Blätter sind mehrfarbig, diese kombiniert mit der Zartheit der Pusteblumen und das Gelb des Löwenzahn macht die Aquarelle interessant. In diesem Video können Sie erleben, wie ich Schritt für Schritt das Löwenzahn Aquarell „Farben der Sommerwiese“ gemalt habe. Viel Spaß mit dem Video und meinem neuen Blumen Aquarell.

 

Farben der Sommerwiese (c) ein Löwenzahn Aquarell von Frank Koebsch

Farben der Sommerwiese (c) ein Löwenzahn Aquarell von Frank Koebsch

Wie gefällt Ihnen mein neues Löwenzahn Aquarell?

 

Ganz entscheidend für die Wirkung der Aquarelle ist der Verlauf der Farben auf dem Papier. Bei der Suche nach dem richtigen Aquarellpapier habe ich das Lana Papier 640 g/m2 satiniert gewählt. Bei der Verwendung meiner Aquarellfarben von Schmincke ergeben sich wunderbare Verläufe und ausreichende Kontraste auf dem Papier. Die Wahl dieses Aquarellpapiers war für mich ein kleines Experiment, denn in der Regel male ich nicht auf satinieren Papieren. Aber ich denke, dass ein interessantes Löwenzahn Bild entstanden ist.  Gerade diese Vielfalt der Farben und Formen des gewöhnlichen Löwenzahns begeistert immer wieder viele Menschen. Dieses ist auch der Grund warum immer wieder Malschüler in Aquarellkursen danach fragen, wie man Löwenzahn und Pusteblumen malt und der der Präsenzverlag erfolgreich Kunstkarten mit unseren Löwenzahn Aquarellen verkauft.

Vielleicht wollen Sie ja auch einmal ausprobieren, wie man Löwenzahn oder andere Blumen und Blüten als Aquarell malt, dann empfehle ich Ihnen meine Artikel in der Zeitschrift Palette und Zeichenstift. Es gibt sogar einen Artikel nur zu den Löwenzahnblüten und Pusteblumen. Wenn Sie Interesse an weiteren solchen Beschreibungen, wie Aquarelle Step by Step entstehen, haben, hier ein paar weitere Beispiele:

 

Viel Spaß beim Stöbern und den gelben Blüten des Löwenzahns, als dominierende Farbe auf den Sommerwiesen 😉

 

 

Löwenzahn Aquarelle sind immer wieder etwas besonders

Löwenzahn Aquarelle sind immer wieder etwas besonders

Ganz gewöhnlicher Löwenzahn © Aquarell von Frank Koebsch

.

Ich mag das Gelb des Löwenzahns und die Pusteblumen. Die ersten Blüten des Löwenzahns sind weit vor dem Osterspaziergang zu sehen und gehören zu den letzten Blumen im Herbst. Löwenzahn ist einfach unverwüstlich und schön. Aus dieser Begeisterung ist in den vergangenen Jahres eine Reihe von Löwenzahnaquarellen entstanden Wenn es um die  Löwenzahn Bilder geht, bin ich ein Wiederholungstäter. Deshalb möchte ich heute das neuste Aquarell in dieser Reihe vorstellen. Ich habe etwas für mich besonderes gemalt, einen ganz gewöhnlichen Löwenzahn 😉

.

ganz gewöhnlicher Löwenzahn (c) Aquarell von Frank Koebsch

ganz gewöhnlicher Löwenzahn (c) Aquarell von Frank Koebsch

Die Löwenzahn Aquarelle gehören immer wieder zu den beliebtesten Bildern auf meinem Blog. So ist es auch nicht verwunderlich, dass diese Blumen und Blüten immer wieder in Aquarellkursen, wie z.B. hier im KTC nachgefragt werden.  Dann versuche ich immer zuerst ein wenig die Formen und die Farben des Löwenzahns zu erklären. Für viele Malschüler ist es immer wieder überraschend, dass ein Teil Löwenzahnblätter eine fast weinrote Färbung haben, die Stiele mehrfarbig und wie die einzelnen Blüten strukturiert sind. Durch den Einsatz dieser Details, ist es dann viel einfacher lebendige Löwenzahnbilder zu malen, denn dafür braucht es mehr, als nur das Gelb des Löwenzahns. Deshalb hatte ich konnte ich für Zeitschrift Palette in dem Artikel „Löwenzahn einmal anders“ beschreiben, wie meine Löwenzahnbilder entstehen, egal ob auf Papier oder als Aquarell auf Leinwand. Hier eine Auswahl der dort beschriebenen Bilder.

Das Aquarell „Ganz gewöhnlicher Löwenzahn“ ist zum Start einer Malreise auf Rügen entstanden. Wir hatten schlechtes Wetter und haben die Zeit genutzt. Gemalt habe ich das Bild mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Britannia von Hahnemühle. Eine gute Kombination für solch ein Blumenaquarell.

Finden Sie nicht auch, dass der gewöhnliche Löwenzahn als Motiv für Malerei immer wieder etwas Besonderes ist?

Die Blüten des Sebnitzer Flussteufels (c) Aquarell von Frank Koebsch

4. Juli 2015 6 Kommentare

Die Blüten des Sebnitzer Flussteufels (c) Aquarell von Frank Koebsch

für das Projekt: Die falsche Blume – Ein Designmärchen von Hermann August Weizenegger

.

Die Falsche Blume – Ein Designmärchen von Hermann August Weizenegger

Die Falsche Blume – Ein Designmärchen von Hermann August Weizenegger

Ich male gerne Aquarelle mit Blumen und Blüten, egal ob es Pusteblumen und Löwenzahn, Disteln, Rosen, Mohn, Obstblüten o.a. handelt. Ich habe meine Vorgehensweise beim Malen von Blumen und Blüten in Aquarell schon mehrmals hier auf meinem Blog und in der Zeitschrift Palette beschrieben. Aber vor einigen Monaten wurden Hanka und ich mit einer besonderen Herausforderung konfrontiert. Hermann August WeizeneggerProfessor für Industrial Design der FH Potsdam, hatte uns gebeten für sein Designmärchen „Die falsche Blume“ zu malen. Wir sollten für die „Titelmotive“ seines Märchens, die beiden Blumen – “Lore” und der “Sebnitzer Flussteufel” Aquarelle malen.  Ausgehend von dem Märchen über das Sebnitzer Blumenmädchens und der traditionelle Kunstblumenfertigung in der Sebnitz hat  Hermann August Weizenegger in Zusammenarbeit mit dem Kunstgewerbemuseum Dresden ein Ausstellungsprojekt entwickelt. Schritt für Schritt ist ihm gelungen, renommierten Hersteller wie die  Kristallglasmanufaktur TheresienthalCurt BauerWelter, Weissfee, und Meissen oder talentierte Handwerker, wie der Stuhlbauer Stefan Heinz, derParkettleger Gunter Ludwig, der Polsterer Robert Krebes oder der Glasingenieur Gotthard Petrick für das Projekt begeistern. Was entstand, ist ein wunderbares Projekt über die falsche Blume in Verbindung von Tradition und Moderne.

Da sich nicht für jede der Designideen der Projektbeteiligten Drucke aus einer Computersimulation oder Fotos der Kunstblumen eigneten, suchte Hermann August Weizenegger nach einer malerischen Umsetzung der beiden Kunstblumen aus dem Märchen. Er hatte im Web unsere Aquarelle zu verschiedenen Blumen und Blüten gefunden und uns dann beauftragt,  die Blumen des Märchens zu malen. So begann im Januar 2015 unserer Mitarbeit an dem Ausstellungsprojekt „Die Falsche Blume“. Hankas Aufgabe war es, Aquarelle für die Kunstblume „Lore“ zu malen. Ich durfte die zweite Kunstblume zu malen, den Sebnitzer Flussteufel.

.

Wie malt man einen Flussteufel?

.

Ich hatte als Vorlage die Seidenblume der Deutschen Kunstblumen Manufaktur Sebnitz, das Märchen von der falschen Blume und meine eigene Phantasie. In dem Märchen wird der Flussteufel nur einmal erwähnt. Hier ein paar Zeilen mit denen ich mein Aquarell des Sebnitzer Flussteufels vorgestellt habe:

„Nach einiger Überlegung habe ich mich dann entschieden, für die Teufelsblume mit harten Kontrasten darzustellen. Wenn die Blume Lore eine zarte, durchscheinende Darstellung verlangt, habe ich überlegt, welche Assoziationen es für die Teufelsblume geben kann. Meine Gedanken kreisten immer wieder um

  • widerstandsfähige, wehrhafte Pflanzen,
  • die zum Teil wuchern, ranken,
  • sich nicht so schnell ausrotten lassen,

wie die Hecke um das Dornröschenschloss, wie Disteln,  …. mit Dornen, Stacheln mit harten Blättern und Ranken. So bin ich eine kontrast- und konturenreiche Darstellung gekommen.“

Gemalt habe ich das Aquarell mit meinen Farben MISSION Gold Class Water Colours  von Mijello. Die Palette von Mijello mit den leuchtenden Farben kam den Anforderungen des Motivs sehr nahe. Mit der richtigen Wahl des Aquarellpapiers dem Hahnemühle Aquarellpapier Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo, 600 g / mmatt konnte wunderbare weiche Übergänge in den einzelnen Blütenblättern und einen guten Kontrast zwischen verschiedenen Blättern realisieren. Hier eine paar Schnappschüsse vom Entstehen des Aquarells.

.

Die Blüten des Sebnitzer Flussteufels (C) Aquarell von Frank Koebsch

Die Blüten des Sebnitzer Flussteufels (C) Aquarell von Frank Koebsch

.

Wie gefällt Ihnen mein teuflisches Gewächs? Das Feedback von Hermann August Weizenegger lautete wie folgt:

„… Wow, was für ein schönes Bild ich und das Atelier sind total begeistert! Sie haben alles richtig gemacht. Ich finde die Einzelblume ist jetzt wirklich zu einen dramatischen Gewächs geworden, ganz so wie ich es mir das auch vorstelle für das Märchen.  Herzlichen Dank. … Ich bedanke mich jetzt schon herzlich bei Ihnen beiden für die tolle Arbeit im Voraus …. Sie haben sowieso mehr als vereinbart gearbeitet, aber ich glaube Sie werden auch sehr stolz sein können, wenn sie dann die Ergebnisse sehen.“

Wir haben uns riesig über dieses Feedback gefreut, denn es ist eine tolle Anerkennung. Nun warten wir auf die Fotos und Berichte von der Ausstellungseröffnung, denn zu dieser Zeit waren wir noch auf unsere Urlaubstour – einmal Spitzbergen und zurück.

Wir freuen uns demnächst die Kunstblumen Bina und den Sebnitzer Flussteufel in der Ausstellung zu sehen.

Löwenzahn – einfach schön und unverwüstlich

Löwenzahn – einfach schön und unverwüstlich

Das Gelb des Löwenzahns ist des einen Freud und des anderen Leid

.

Ich mag diese Wochen im Frühling an der Ostsee. Ende April blühen bei uns nicht nur die Kirschblüten und die Magnolien. In den Gärten sind  die Stiefmütterchen und Tulpen zu sehen. In den Laubwäldern haben sich die Buschwindröschen breit gemacht und das Gelb des Löwenzahns ist überall zu sehen.  Ich mag die wunderbar gelb leuchtenden Blüten des Löwenzahns. Sie sind wunderbare Farbtupfer an den Wegrändern, in den Parks und Wiesen und bilden einen klasse Kontrast zu dem Maigrün. Diese Blüten werden uns jetzt bis in den späten Herbst begleiten. Auf Grund meiner Begeisterung für den Löwenzahn, die Butterblumen, Pusteblumen sind in den vergangenen Jahren immer wieder Löwenzahnbilder entstanden. Mit dieser Faszination bin ich nicht alleine, denn die Löwenzahnaquarelle und die Pusteblumen haben überall Ihre Fans. So haben es diese Motive auf die Kunstkarten des Präsenzverlages und in die Zeitschrift Palette geschafft, sind bei vielen Malschülern und Käufern unserer Aquarelle sehr begehrt. Vielleicht liegt es daran, dass meine Löwenzahnaquarelle recht farbenreich sind. Wenn man sich die Formen und Farben des Löwenzahns und der Pusteblumen genauer angeschaut, entdeckt man schnell neben gelben und grünen auf rote und blaue Farbtöne. Dieses nutze ich, damit meine Löwenzahnaquarelle nicht langweilig werden. Hier eine kleine Zusammenstellung von einigen Fotos und Aquarellen von dieser wunderbaren Blume, Salatbeilage und Heilpflanze.

Aber dieser Artikel trägt ja auch die Überschrift, des einen Freud ist des anderen Leid. Bisher hatte ich die schönen Seiten beschrieben. Aber mit dem Löwenzahn verbinde ich auch negative Seiten. Ich habe Heuschnupfen und wenn der Löwenzahn auf den Sommerwiesen auftaucht, dann muss ich Jahr zum Arzt. Dieses ist der Grund warum zwei meiner Aquarelle auf Leinwand mit diesen Blüten den Namen Desensibilisierung 😉 So gern ich den Löwenzahn auf den Wiesen mag, so wenig mag ich ihn in meinem Garten, den Terrasse oder den Wegen. In diesem Zusammenhang empfinde ich den Löwenzahn schon fast als Kriegserklärung und kann gute Tipps gegen dieses hartnäckige Unkraut geben. Aber eines ist gewiss, Löwenzahn ist unverwüstlich. Einen wunderbaren Überblick mit viel Wissenswerten und Humor finden Sie in einem Podcast der ARD Mediathek unter dem Titel: Der Löwenzahn – ein unverwüstlicher Überlebenskünstler. Diese Gemengelage aus Bewunderung sowie Heuschnupfenzeit und Unkrautbekämpfung hatte dazu geführt, dass eines meiner Aquarelle den Titel „unverwüstlich“ trägt.  Genau dieses Löwenzahnbild konnte ich in den vergangenen Wochen verkaufen und wie es Tradition auf meinem Blog ist, stelle ich alle verkauften Aquarelle hier noch einmal vor.

unverwüstlich (c) ein Löwenzahn Aquarell von Frank Koebsch

unverwüstlich (c) ein Löwenzahn Aquarell von Frank Koebsch

.

Wenn Sie diese Bilder neugierig gemacht haben, dann besuchen Sie doch in den nächsten Tagen die Ausstellung  unserer Aquarelle im Schloss Griebenow. Wir würden uns freuen und können ihnen versprechen, dass wir dort auch Löwenzahnaquarelle zeigen 😉

Die beliebtesten Aquarelle 2014

7. Januar 2015 8 Kommentare

Die beliebtesten Aquarelle 2014

Jahresrückblick 2014

.

Zu den Jahresrückblicken auf meinem Blog gehört neben der statischen Übersicht der Entwicklung der Aufrufe, Über welche Suchmaschinen auf meine Blog zu gegriffen wurde? und Wie die Besucher meinen Blog gefunden haben? auch die Frage nach den besonders gefragten Aquarellen. Für mich ist die Frage nach den beliebtesten Aquarellen immer spannend, denn bei der Auswertung zeigen sich immer zwei Dinge:

  • Welche Aquarelle gefallen den Besuchern meines Blogs besonders?

und

  • Welche Motive werden im WEB besonders oft gesucht und bei den Motiven gelangen die Menschen dann über die Suchmaschinen auf meinen Blog?

Leider lässt die Frage: Mit welchen Suchbegriffen mein Blog gefunden wird?  immer schlechter beantworten. Aus Datenschutzgründen verschlüsseln immer mehr Menschen bei der Suche ihre Suchbegriffe. 2014 konnten nur ca. 7% aller Suchbegriffe mit denen mein Blog gefunden wurde, zu geordnet werden. Umso spannender war es für mich zu sehen, welche meiner Aquarelle besonders hoch in der Gunst der Menschen standen und welche Veränderungen es im Vergleich zu früheren Analysen gab. Ich habe solche Auswertungen in größeren Abständen immer wieder gemacht, Z.B. als 400.000 und 500.000 Clicks erreicht wurden oder bei den Jahresrückblicken für 2013 und 2012. In der Tabelle „Hitliste der 15 beliebtesten Aquarelle, die als Link angeklickt wurden“ habe ich mal den Vergleich der Positionen der einzelnen Aquarellbilder zur Analyse der beliebtesten Aquarelle des Jahres 2013 hinzugefügt. Es ist gut zu sehen, dass die Hortensien Aquarelle und die Löwenzahn Bilder sehr stark in der Gunst der Besucher gewonnen haben. Was auch sofort auffällt ist, dass es alles ältere Aquarelle sind. Leider hat es kein aktuelles Bild in Ihre Gunst geschafft. Um zu schauen, ob es wirklich kein neues Bild eines Ihrer Favoriten ist, habe ich mir noch die „Hitliste der 15 beliebtesten Aquarelle, die als Beitrag angeklickt wurden“ angeschaut. Aber auch hier ergab sich ein ähnliches Ergebnis. In beiden Listen dominieren die Mohnaquarelle. Da bewahrheitet sich wieder die Aussage, Mohnaquarelle begeistern zu jeder Jahreszeit. Aber auch sonst stehen Aquarelle mit Blumen und Blüten im Mittelpunkt des Interesses, egal ob Löwenzahn und Pusteblumen, Distel Aquarelle, Hortensien, Buschwindröschen, Magnolienaquarelle… Besonders freue ich mich, dass nach wie vor die Aquarelle Inselgarten und Garten vor dem Pfarrwitwenhaus eine so hohe  Beliebtheit besitzen. Doch sehen Sie selbst, nach den Tabellen folgen die beliebtesten Aquarelle aus dem Jahr 2014 😉

Hitliste der 15 beliebtesten Aquarelle,

die als Link angeklickt wurden

2014

2013

Farben des Sommers © Aquarell von Frank Koebsch 1 1
Inselgarten © Aquarell von Frank Koebsch 2 ↑↑↑ 11
Hortensie in blau © Aquarell von Hanka Koebsch 3 ↑↑↑
Das Gelb des Löwenzahns © Aquarell von Frank Koebsch 4 ↑↑↑
Hortensie in weiß © Aquarell von Hanka Koebsch 5 ↑↑↑
Vor der letzten Ernte © ein Mohn Aquarell von Frank Koebsch 6 2
Buschwindröschen © Aquarell von Frank Koebsch 7 10
Sommerwiese © Aquarell von Frank Koebsch 8 ↑↑↑
Löwenzahn © Aquarell von Frank Koebsch 9 ↑↑↑
Mohn im Sommergarten © Aquarell von Frank Koebsch 10 ↓↓ 5
Garten vor dem Pfarrwitwenhaus © Aquarell von Frank Koebsch 11 ↑↑
Vorsicht stachlig © Disteln als Aquarell von Frank Koebsch 12 ↓↓↓ 3
Klostergarten © Aquarell von Frank Koebsch 13 ↓↓ 8
Verzauberte Blüten – Hortensien © Aquarell von Frank Koebsch 14 ↑↑↑
Kletten im Spätsommer © ein Distel Aquarell von Frank Koebsch 15 12

 

Hitliste der 15 beliebtesten Aquarelle,

die als Beitrag angeklickt wurden

Anzahl der Klicks in 2014

1 Traum im Mohnfeld (c) Aquarell von Frank Koebsch 1.934
2 Klostergarten (c) Aquarell von Frank Koebsch 1.121
3 Mohn im Klostergarten (c) Aquarell von FRank Koebsch 1.049
4 Brücke im winterlichen Park (c) Aquarell von Frank Koebsch 1.017
5 Sonniger Herbst (c) Aquarell von FRank Koebsch 943
6 Brücke im winterlichen Park 1 (c) Aquarell von Frank Koebsch 939
7 Drängeln erlaubt (c) Aquarell von Frank Koebsch 934
8 Klatschmohn (c) Aquarell von Frank Koebsch 860
9 Sommer im Garten (c) Aquarell von FRank Koebsch 776
10 süß sauer (c) Ein Apfelbild in Aquarell von Frank Koebsch 741
11 Die ersten Blüten der Magnolie (c) Aquarell von Frank Koebsch 717
12 Inselgarten – (c) Aquarell von Frank Koebsch 710
13 Mohnblüten (c) Aquarell von Frank Koebsch 709
14 Fachwerk im Winter (c) Aquarell von Frank Koebsch 686
15 Mohn am Abend (c) Aquarell von Frank Koebsch 684

.

 


.

Was mich natürlich ganz besonders interessiert ist die die Frage:

Welches der Bilder aus den Listen der beliebtesten Aquarelle ist Ihr Favorit? 😉

Blumen und Blüten in Aquarell von Frank Koebsch

Blumen und Blüten in Aquarell von Frank Koebsch

Ein Artikel in der Zeitschrift „Palette & Zeichenstift“ 5 / 2014

.

Ein Löwenzahn-Aquarell mal anders © Copyrigth Palette

Ein Löwenzahn-Aquarell mal anders © Copyrigth Palette

Vor genau fünf Jahren erschien mein erster Artikel in der „Palette“. Es war eine Veröffentlichung über meine Löwenzahn Aquarelle. Ich hatte einiger meiner Bilder von den Pusteblumen und gelben Blüten des Löwenzahns vorgestellt. Bestandteil des Artikels war eine Vorstellung wie die Aquarelle auf Leinwand mit dem Titel Desensibilisierung entstanden sind. Damals sorgte mein Artikel Ein Löwenzahn-Aquarell mal anders bei einigen Lesern und der Redaktion der „Palette“ für Aufregung. Eine Leserin hatte sich über die Kombination eines Aquarells auf Leinwand mit einem Foto beschwert. Ein Aquarell gehört nicht auf eine Leinwand, dieses ist der Ölmalerei vorbehalten und die Kombination mit einem Foto sei ein Frevel. Nun ja, aus meiner Sicht gehört zur Kunst Vielfalt, Toleranz, Experimentierfreude und und …

Desensibilisierung 1 (c) Löwenzahn Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch

Desensibilisierung 1 (c) Löwenzahn Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch

Umso mehr freue ich mich, dass ich nach diesem aufregenden Start als Autor für die „Palette & Zeichenstift“ inzwischen weitere Artikel, wie z.B. über meine Kranich-Aquarelle und meine Motivation Jazz Aquarelle zu malen in dem Verlag erschienen sind. Als ich vor einigen Monaten gebeten wurde, einen Artikel über meinen Blüten und Blumen Aquarelle zu schreiben, war ich erstaunt. Was sollte an diesen Bildern berichtenswert sein? Ich mag meine Blumen Aquarelle, egal ob es die Blüten der Disteln, der Magnolien,  der Obstblüten, meine Mohnaquarelle oder die Rosenaquarelle sind. Wie fängt man einen solchen Artikel an? Was kann die Leser einer Zeitschrift interessieren? Nun ich habe etwas über Motivation geschrieben, warum und wann ich Blumenaquarelle male. Für die meisten ist verwunderlich, dass meine „floralen Aquarelle“ im Herbst und Winter male, doch lesen Sie selbst ….

 

Blumen und Blüten in Aquarell - ein Artikel von Frank Koebsch in der Palette 5 -2014

Blumen und Blüten in Aquarell – ein Artikel von Frank Koebsch in der Palette 5 -2014

Bei Bedarf können Sie den  ersten Teil des Artikels „Blumen und Blüten in Aquarell“ als pdf Datei lesen. Hier der Link zu der Seite 30 und 31 der Zeitschrift:  Blumen und Blüten in Aquarell – S 30 eines Artikels von Frank Koebsch in der Palette 5 – 2014 und  Blumen und Blüten in Aquarell – S 31 eines Artikels von Frank Koebsch in der Palette 5 – 2014

Blüten der Zierkirschen künden vom Frühling (c) Aquarell von Frank Koebsch

Blüten der Zierkirschen künden vom Frühling (c) Aquarell von Frank Koebsch

Für den Artikel habe ich das Aquarell Distel im Abendlicht, das Rosenaquarell Sommerende, die Frühlingsaquarelle Kirschblüten und Apfelblüten sowie das Aquarell auf Leinwand Erntevorbereitung ausgesucht. Was aber für viele Menschen interessant sein kann, ist wie bei mir ein Aquarell entsteht. Ich habe in der Veröffentlichung beschrieben, wie ich ein Zierkirschen Aquarell gemalt habe, wie durch den Einsatz von Nass in Nass und Lasuren ganzlangsam das Aquarellbild Blüten der Zierkirschen künden vom Frühling  Schritt für Schritt entstanden ist. Ich habe bewusst das Zierkirschenbild ausgewählt, da hier es mit wenigen Farbtönen auskommt und sich sehr gut erläutern lässt, wie sich zu fällige Verläufe der Aquarellfarben und Planung in einem Bild ergänzen, wie sich Vorder- und Hintergrund gestalten lassen, wie man ohne Maskierfüssigkeit die Feinheiten der Blüten gestalten kann. Ich hoffe, dass es alle Lesern Spaß macht mit mir in die Welt der Blumenaquarelle einzutauchen. Wenn Sie Lust bekommen haben und erfahren wollen, wie konkret das Aquarell entstanden ist, schauen Sie in die aktuelle Ausgabe der „Palette“ 05 / 2015 oder besuchen Sie einen meiner Aquarellkurse. Die „Palette“ liegt z.Z. in den Zeitschriftenläden aus oder Sie können das Heft über die Web Seite des Verlages bestellen. Viel Spaß bei Stöbern in der Zeitschrift 😉

Ich freue mich auf Ihre Fragen zu meiner Malweise und Ihr Feedback zu meinen Blumen und Blüten in Aquarell.

Aquarellworkshops von Frank Koebsch im KTC

Aquarellworkshops von Frank Koebsch im KTC

Aquarellmalen in der Rostocker Innenstadt

.

Vor einigen Tagen hatten Heinr. Hünicke und ich zum Malen in das KTC eingeladen. Zur Einstimmung hatten wir bereits einige Tage zuvor einige meiner Aquarelle in der Rostocker Innenstadt ausgestellt und es wurde in der Kundenzeitung des KTC  mit dem Artikel „Rostock malt im Kröpeliner Tor Center“ geworben. Ich hatte über die Vorbereitungen in dem Artikel „Aquarelle vermitteln Lebensfreude“ berichtet. Am vergangenen Sonnabend war es dann so weit.

.

Aquarellkurs: Pusteblume und Löwenzahn

.

Ab 10.30 Uhr hatte ich die Chance gemeinsam mit den Kursteilnehmern Löwenzahn Aquarelle zu malen. Um den Aquarellkurs so anschaulich wie möglich zu machen, bin ich morgen unterwegs gewesen und habe Löwenzahn und Pusteblumen gesammelt. Gemalt haben wir auf Aquarellpapier von Hahnemühle und mit Aquarellfarben von Schmincke, eine ideale Kombination. Es hat Spaß gemacht sich mit den Teilnehmern über die Formen und Farben des Löwenzahns auszutauschen und die Motive ohne Vorzeichnung zu entwickeln. Spannend war dann zu sehen, wie die einzelnen Löwenzahnbilder bei den Malschülern entstanden sind. Damit möglichst viele Fragen beantwortet werden können und viele Besucher der Malerei folgen können, hat Ecco Weber als Moderator durch den Malvorführungen und die Kurse geführt und Bert Scharffenberg wesentliche Inhalte auf Monitore übertragen. Es war interessant, dass sich viele Besucher des KTC für die Aquarellmalerei interessierten aber sich dann doch nicht getraut hatten, sich zu einem der Workshops anzumelden.

.

.

Malvorführung: Wie malt man Mohn auf einem großen Blatt?

.

Nach ein paar Minuten Pause habe ich dann von 13.00 bis 14.00 Uhr auf einem großen Blatt mit den Aquarellfarben zu zaubern. Lassen Sie sich überraschen, wie bei mir auf dem Aquarellpapier Schritt für Schritt ein Bild entsteht. Ich habe für diese Stunde ein Motiv ausgesucht, welches im Netz am meisten gesucht wird. Mohn Aquarelle sind besonders gefragte Aquarelle und man kann wunderbar mit den Farben spielen. Die lichtdurchfluteten Blüten des Klatschmohns erlauben und die Blätter der Pflanzen erlauben einen ersten Farbauftrag Nass in Nass und danach kann durch Lasuren Schritt für Schritt das Motiv entwickelt werden. Für die Zuschauer war diese freie Art zu malen, ein Erlebnis. Für den Außenstehenden sieht es immer wie ein wenig Zauberei aus, aber für den geübten Maler ist es eine logische Abfolge von einzelnen Arbeitsschritten. Mit ein wenig Gefühl und Übung können dann Mohnaquarelle wie Farben des Sommers und Vor der letzten Ernte entstehen. Es war für alles Zuschauer und mich ein riesiger Spaß in dieser Stunde mit den Farben zu spielen.

.

.

Aquarellkurs: Stadtansichten von Rostock

.

Am Nachmittag hatten wir dann in einem Aquarellkurs versucht Stadtansichten von Rostock  zu Malen. Versucht deshalb, weil Stadtansichten doch mehr Fähigkeiten erfordern als Blumen und Blüten, die oftmals eine unbestimmte Form haben, bei denen es keine „kniffliche“ Perspektive gibt. Aber ich hatte ganz bewusst ein Motiv herausgesucht, für das man mehr den Rhythmus des Bildes erkennen muss, als komplizierte Perspektiven malen. Es ist eine Szene von der Rostocker Stadtmauer, welche ich schon einmal gemeinsam mit Frank Hess und Andreas Matern bei der Nikalaikirche gemalt hatte. Wir hatten einen Teil der östlichen Altstadt die Bürgerhäuser an Stadtmauer bei der Nokolaikirche gemalt. Mit ein wenig Hilfe haben die Malschüler das Motiv wunderbar umgesetzt und zum Schluss gemeinsam den Zuschauern im KTC präsentiert. Ein wunderbarer Erfolg für uns alle.

.

.

Einen ganz großen Dank an alle Malschüler, Zuschauer, den Verantwortlichen des KTC und von Heinr. Hünicke. Wer Lust hat kann mich heute am Freitag und morgen am Sonnabend bei Malvorführungen im Rahmen des Festivals der Farben bei Heinr. Hünicke in Rostock erleben. Ein wunderbarer Start nach ein paar Tagen des Ausspannens auf Rügen.

%d Bloggern gefällt das: