Arbeitsmittel eines Aquarellisten

Arbeitsmittel eines Aquarellisten

Papier, Pinsel, Farben und Laptop

.

Ich hatte immer gedacht, dass meine wichtigsten Arbeitsmittel meine Pinsel, das Aquarellpapier, meine Aquarellfarben u.a. sind. Aber ich musste erfahren, dass dieses nicht stimmt. Ich habe ein Glas Milch in die Tastatur meines Laptops gegossen, nicht aus Zerstörungswut sondern Unachtsamkeit. Damit bin ich dann wohl erst einmal für ein paar Tage beschäftigt, denn ich werde gleich die Gelegenheit nutzen, meinen alten Router auszutauschen und ein wenig mehr in die Datensicherung zu investieren, denn unsere digitalisierten Aquarelle sind z.B. für die Drucke, Kunstkarten, unsere Kalender, die Vermarktung von Bildrechten u.a. unser Kapital. Gleiches gilt auch für die Ideen und die Beschreibung unserer Projekte, die Fotos von unseren Ausstellungen und fast noch wichtiger die Fotos von unseren Motiven.  Zurzeit nervt es mit einer externen Tastatur an dem alten Laptop zu arbeiten und hoffe, dass der Rechner nicht komplett ausfällt. Ohne Rechner nutzt mir meine Kamera als Skizzenblock nichts, ich kann keine Bilder verschicken, da die Buchhaltung und die Kundenadressen auf dem Rechner liegen, ich kann meinen Blog nicht weiterführen und im Social Web agieren.

Also werde ich ein paar Tage meinen Blog, meine Pinsel und Farben ruhen lassen, bis alles wieder funktioniert.

.

Womit haben Sie Ihr Wochenende verbracht?

Nun ich habe mich von unserm alten Rechner getrennt 😉
Nach unserem Urlaub kam es zu Crash…Ein Absturz und dabei hatte irgendetwas die *.pst zerstört. Nun alles andere sichere ich, aber hier musste ich passen. Aber dieses war nur der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.
Ein alter Rechner, ein altes Betriebsystem, immer wieder neue Updates und Anforderungen an die Bildverarbeitung das geht nicht zusammen. Unser Rechner ist in die Jahre gekommen. Also hieß es einen neuen Rechner aufzusetzen und den Rest auszurangieren. Beim Aufräumen haben wir auch noch Disketten gefunden 5 ¼“. Aus heutiger Sicht – Relikte. Hier ein Bild zu Abschied – wenn nur nicht die viele Arbeit gewesen wäre. Baer es ist schon ein schönes Arbeiten mit Windows 7 und Office 2010 statt XP 😉