Entwicklung meines Blogs in den letzten 12 Monaten

Entwicklung meines Blogs in den letzten 12 Monaten

Etwas Statistik für den Jahresrückblick 2013

.

Wordpress Jahresrückblick 2013 auf  frankkoebsch.wordpress.com
WordPress Jahresrückblick 2013 auf frankkoebsch.wordpress.com

Einen ganz großen Anteil an unseren Erfolgen im Jahr 2013 hat unsere Internet Präsenz. In dem Artikel Ein paar Überlegungen zum Marketing als Künstler hatte ich in den letzten Tagen noch einmal veröffentlicht, welche zentrale Rolle dieser Blog in der Informationsverteilung zu Pinterest, FacebookGoogle+, XingKunstnet u.a. spielt. WordPress hat den letzten Tagen für alle Nutzer einen kleinen statischen Abriss als Jahresrückblick veröffentlicht. Aber wenn man wirklich interessante Daten haben möchte muss man einen etwas größeren Aufwand treiben. Für uns ist dieser Aufwand schon immer wieder sinnvoll, da wir viele Bilder und Bildrechte über das Web verkaufen. Ich habe immer wieder mal Analysen zu meinem Blog und auch Jahresrückblicke zu verschiedenen Themen veröffentlicht. z.B. anlässlich des Erreichens von 500.000 Klicks, 400.000 Klicks oder des  Reviews 2012 und Reviews 2011 von WordPress, des 4. Geburtstags meines Blog und und …

.

In dem Jahr 2013 ist mein Blog um 28% gewachsen

.

Entwicklung meines Blogs: 28 % Wachstum
Entwicklung meines Blogs: 28 % Wachstum

Ich bin stolz darauf, dass die Klickrate auf meinem um 28% gewachsen ist. Denn die Zahl zeigt zwei Dinge. Einmal, dass immer mehr Menschen meine Bilder und Artikel mögen sowie mir die Treue gehalten haben. Besonders gefreut habe ich mich, dass statistisch jeder Besucher meines Blogs, egal auf welcher Seite er gelandet ist noch 2,69 weitere Seiten, Artikel, Bilder angeschaut hat. 3,69 Views pro Besucher sind ein gutes Ergebnis. Auch diesen Wert konnte ich gegen über 2012 noch einmal steigern. Für die Entwicklung meines Blogs möchte ich ganz herzlich bei allen Besuchern meines Blogs bedanken. Der zweite Fakt, der sich aus den Zahlen ableiten lässt, ist  dass ich mit meine Aquarellen und Texten vieles richtig gemacht habe 😉

.

Entwicklung meines Blogs in den letzten Monaten
Entwicklung meines Blogs in den letzten Monaten

.

In diesem Zusammenhang ist dann, für jeden der eine Web Seite betreibt, die Frage

.

interessant. Für die Jahre 2012 und 2013 sah die Antwort wie folgt aus:

.

Wo kommen die Besucher meines Blogs her?
Wo kommen die Besucher meines Blogs her?

.

Es gab gegenüber 2012 keine riesigen Überraschungen, aber es gab schon interessante Veränderungen. Die Frage bei einer solchen Auswertung ist: Welche positiven Änderungen kann ich verstärken und welche negativen Veränderungen sollte ich versuchen, aufzuhalten?

Erstaunlich ist, dass die Zugriffszahlen über Google noch einmal über 4% zu genommen haben.  Das Fazit für mich heißt hierbei, dass ich viele meiner Inhalte auch Nacheinführung  des Panda Updates von Google immer noch interessant und guter Qualität eingeschätzt wird.

Auf den ersten Blick hat mich war für mich das Sinken der Zugriffszahlen von Facebook auf meinen Blog erstaunlich. Ich hatte doch mehr Freunde auf Facebook hinzugewonnen, meine Posts in noch mehr Gruppen geteilt und die Kommunikation über meine Facebook Seite weiter ausgebaut. Aber Facebook hat im vergangenen Jahr einiges dafür getan, um die Kommunikation auf Facebook zu halten und das Abspringen auf die angegebenen Links zu verringern. Dieses hängt mich so ganz einfachen Dingen an, wie die Größe der eingestellten Bilder u.a.  Das Fazit heißt für mich, eine erfolgreiche Arbeit auf Facebook führt nicht mehr unbedingt zu höhreren Zugriffszahlen auf meinen Blogs.

Erfreulich positiv haben sich die Zugriffszahlen von Google+ entwickelt. Die Anzahl der Menschen, die meiner Google+ Seite und meinem Google+ Profil folgen, wächst auf G+ schneller  als auf Facebook.  Klar Facebook ist in vielen Ländern dabei seine maximale Teilnehmerzahl zu erreichen und versucht, die Verweilzeit der Menschen im Netz zu erhöhen. Schön ist es, dass es unterschiedliche Menschen sind, die ich auf Facebook und Google+ erreiche. Die Arbeit auf Google+ ist aus meiner Sicht unbedingt für jeden notwendig, der seine Inhalte im Netz anbietet. Warum? Die Suchmaschine von Google hat einem Marktanteil von über 90% in Deutschland und es werden in den Anzeige der Suchergebnisse konsequent relevante Posts von Google+ mit eingeblendet.  😉

Die Zugriffe von den Blogs von Susanne Haun und der http://aquarellmaler.wordpress.com/ wieder spiegeln einfach nur die verringerte gemeinsamen Aktivitäten, Ausstellungen und Vorhaben wieder. Genauso, wie ich mich durch meine Arbeit immer mehr von Kunstnet entferne. Schade, aber jedes hat seine Zeit.

Besonders interessant war für mich, dass ich über unsere Web Seite ein Drittel mehr Zugriffe auf meinen Blog verzeichnen konnte.  Neben den Zugriffszahlen auf die Seite https://www.atelier-koebsch.de/ ein deutliches Indiz, dass sich die Menschen mit der Web Seite beschäftigen.

Ist Twitter ein schwarzes Loch ???
Ist Twitter ein schwarzes Loch ???

Meine Aktivitäten auf Twitter habe ich zurück gefahren, weil aus meiner Sicht Aufwand und Nutzen in keinem guten Verhältnis standen. Nutzen ist für mich mit Menschen über Kunst, Bilder, Ausstellungen, gemeinsame Projekte ins Gespräch zu kommen. Hierbei habe ich nicht wirklich Erfolge erzielt.  Taugt Twitter als Medium für Künstler?  Die Antwort lautet „Ja“, wenn man die passenden Kunst und Kommunikationsart hat und den Nerv der Community auf  Twitter trifft.  Mir ist es nicht wirklich gelungen, Twitter für den Bereich Malerei und meine Aquarelle zu nutzen. Twitter ist für meine Art der Kommunikation und meine Aquarelle ein schwarzes Loch 😉

Es scheint sinnvoller zu sein, Aufwand in Pinterest zu stecken, da ich hier wesentlich mehr mit meinen Aquarellen Menschen ansprechen kann. Die Zahl der Zugriffe über meine Bilder auf Pinterest steigt stätig. Ich werde mich mal wieder in den nächsten Wochen mit Pinterest beschäftigen.

Nun gut, dieser Artikel wird sicher nicht der meist gelesene Artikel meines Blogs werden. Aber wenn man sich die Gründe anschaut, warum ich blogge, wird klar warum ich mich zum wiederholten Mal für Zahlen und Statistik rumschlage. Ich will von meiner Kunst leben 😉

Entwicklung meines Blogs in den letzten 12 Monaten

Entwicklung meines Blogs in den letzten 12 Monaten

Etwas Statistik für den Jahresrückblick 2012

.

Jahresrückblick 2012 von WordPress
Jahresrückblick 2012 von WordPress

Ich hatte in den letzten Tagen immer wieder Artikel als Jahresrückblicks veröffentlicht, über unsere Ausstellungen im Jahr 2012, das dazu gehörige Presseecho, unsere verkauften Bilder und die verkauften Bildrechte berichtet. Einen ganz großen Anteil an den Erfolgen hat unsere Internet Präsenz. Herzstück der Informationsverteilung zu Pinterest, Facebook, Google+, Xing, Kunstnet u.a. ist mein Blog. WordPress hat den letzten Tagen ebenfalls an alle Nutzer einen kleinen statischen Abriss als Jahresrückblick veröffentlicht. Aber wenn man wirklich interessante Daten haben möchte muss man einen etwas größeren Aufwand treiben. Für uns ist dieser Aufwand schon immer wieder sinnvoll, denn 22 von 30 Bildern über das Web verkauft. Ich habe solche Analysen immer wieder veröffentlicht, z.B. anlässlich des Erreichens von 500.000 Klicks, 400.000 Klicks oder des Reviews 2011 von WordPress.

.

Entwicklung meines Blogs – 70% Wachstum

.

Entwicklung meines Blogs - 70% Wachstum
Entwicklung meines Blogs – 70% Wachstum

Die wichtigste Aussage der letzten 12 Monate ist: Gegenüber dem Jahr 2011 wuchs die Anzahl der Klicks um fast 70%. Mein Blogs existiert seit 43 Monaten und in der letzten 12 Monaten haben Sie über 260.000 Mal eine Seite, einen Artikel oder einen Bild angeklickt, d.h. in den letzten 12 Monaten haben Sie fast 50% aller Klicks erzeugt. Ein tolles Ergebnis. Hierfür allen Besuchern meines Blogs einen ganz großen Dank.

Besonders gefreut habe ich mich, dass statistisch jeder Besucher meines Blogs, egal auf welcher Seite er gelandet ist noch 2,66 weitere Seiten, Artikel, Bilder angeschaut hat. 3,66 Views pro Besucher sind ein gutes Ergebnis.

.

 Blogs in den letzten Monaten
Blogs in den letzten Monaten

.

In diesem Zusammenhang ist dann, für jeden der eine Web Seite betreibt, die Frage

Wo kommen die Besucher meines Blogs her?

.

interessant. Für das  Jahr 2012 sah die Antwort wie folgt aus..

  Referrer

Anzahl der Zugriffe

1 Search Engines

80,4%

2 Facebook

10,6%

3 kunstnet.de

1,2%

4 susannehaun.wordpress.com

1,0%

5 wloka-online.blogspot.de

0,9%

6 rostock-heute.de

0,6%

7 aquarellmaler.wordpress.com

0,5%

8 Twitter

0,4%

9 frankhess.wordpress.com

0,2%

10 aquarellestark.wordpress.com

0,2%

11 rostock-blogs.de

0,2%

12 koebsch. meinatelier. de

0,2%

.

Rolle der Social Networks für meinen Blog

.

Bei dieser Auswertung gab es keine großen Überraschungen. Es ist schön, dass ich über eine Vielzahl Blogs gefunden werde. Den Blogbetreibern möchte ich für die Links danken. Inzwischen macht sich auch die Arbeit auf Twitter und Facebook gut bezahlt, auch wenn im Vergleich zum vergangen Jahr ein wesentlich größerer Anteil der Zugriffe über die Suchmaschinen kommt. Die Prozentuale Anzahl der Klicks aus den Social Networks ist trotz einer Verdopplung der Freude auf Facebook und Follower auf Twitter und eines sehr guten Rankings auf ebuzzing und einem Wachstum von über 80% im Vergleich zu den Zugriffen über die Suchmaschinen gesunken. Facebook ist und wird trotz vieler anderer Meinungen wichtig für die Arbeit im Internet bleiben. Gerade die Kommunikation in den Gruppen hat nach wie vor ein großes Potential. Facebook alleine reicht nicht für die Kommunikation. Aber Pinterest und Google+ bringen noch lange nicht die Effekte wie eine kontinuierliche und gute Arbeit auf Facebook. Bei Google+ liegt die Ursache sicher in den noch geringen Accountzahlen und den erst vor einigen Wochen gestarteten Communities. Denn die „Kreise“ von Google+ erlaubten, keine so gute Präsentation und Diskussion. Dieses ist zu mindestens meine Sicht der Dinge. 😉

Es wird in der nächsten Zeit sicher einige Verschiebungen geben. Facebook will seine Aktivitäten im Bereich Suchmaschine verstärken. Google & Co werden verstärkt die Aktivitäten aus dem Bereich Social Media auswerten. Die Suchmaschine Bing nutzt hierfür z.B. Klout.

.

Wie war die Entwicklung Ihres Blogs, Ihrer Webseite in den vergangenen Monaten?

300.000 Clicks

Danke für 300.000 Clicks

.

Danke für 300.000 Clicks
Danke für 300.000 Clicks

Gestern war es so weit. Sie haben mehr als 300.000 Mal auf ein Bild oder Artikel meines Blogs geclickt. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken. Die Abstände diese Jubiläen werden immer kleiner- Hier ein kleiner Rückblick:

Am 29. Mai 2009 hatte ich auf Empfehlung von Susanne Haun und Andreas Mattern angefangen zu bloggen. Ich hatte mir damals nicht vorstellen können, was man alles mit einem Blog machen kann und welchen Platz der Blog  für meine Aquarellmalerei einnehmen wird. Der Blog hat eine schöne Entwicklung erfahren, wenn man sich Review 2011 von wordpress anschaut. Als ich mit meinem Blog begonnen habe, konnte ich mir nicht vorstellen, dass so viele von Ihnen sich für meine Themen und Bilder interessieren.  Wie heißt es so schön, wenn es Ihnen gefällt sagen Sie es weiter. Wenn Ihnen etwas nicht gefällt, sagen Sie es mindestens mir. Ich freue mich über jeden Besuch von Ihnen und insbesondere über jeden Kommentar.

.

mehr als 300.000 Clicks
mehr als 300.000 Clicks

.

Danke für 300.000 Clicks.

Review 2011 von wordpress

Review 2011 von wordpress

.

Die WordPress.com fertigt automatisch  einen Jahresbericht für alle Blogs an. Hier ist eine Zusammenfassung:  Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

.

Review mit persönlichen Fragestellungen.

.

Ich hatte bereits in den vergangenen Tagen ein detailliertes Review erarbeitet. Hierzu hatte ich bisher folgende Analysen gemacht:

.

Review mit dem passenden Vergleich

.

Durchschnittliche Aufrufe des Blogs pro Tag
Durchschnittliche Aufrufe des Blogs pro Tag

Also habe ich mit Interesse auf das Review von wordpress geschaut. Nun den von wordpress angeführten Vergleich der Besuchszahlen meines Blogs mit den Zahlen des Louvre Museum in Paris fand ich nicht passend. Bis ich mit meinem Blog die 8.500.000 jährlichen Besucher des Louvre erreiche dauert es noch eine Weile. Was mich in diesen Zusammenhang natürlich vielmehr interessiert, ist die Frage: Wie hat sich mein Blog im Vergleich zum vergangenen Jahr entwickelt?

Einmal kann man sehr gut die Entwicklung des Blogs auf der Grafik „Anzahl der monatlichen Aufrufe“ sehen. Aber das einfachste ist der Vergleich der „Durchschnittlichen Aufrufe des Blogs pro Tag“. Die daraus resultierende Aussage ist auch ganz einfach. Im Vergleich von 2010 konnte die Anzahl der Aufrufe pro Tag um 42% gesteigert werden. Bei 154.882 Zugriffen im Jahr 2011 sind dieses erfreuliche Zahlen.

.

.

Ich wünsche mir für 2012 ein ebenso erfolgreiches Review.