Welche Farben hat der Sommer?

Eine Antwort, ein Aquarell mit dem Titel: Farben des Sommers

.

Ich bin dabei Rahmen, Farben und Papier zu bestellen. In diesen Zusammenhang ist mit das aktuelle Heft mit Werbung von boesner in die Hände gefallen.  Auf dem Cover pragt die Frage:

Welche Farbe hat der Sommer?

Ich habe folgende Aquarell Farben von Schmincke gestellt:

  • Paynesgrau – Neutraler Grauton mit Schmincke-Tradition. Mischfarbe aus Rot, Blau und Schwarz. Etwas kühler als Neutraltinte
  • Olivgrün gelblich – Traditionelles Grün. Enthält 2 lichtechte Pigmente. Gut geeignet für Landschaftsmalerei
  • Grünoliv – Neutraler Grünolivton mit extrem guten Mischeigenschaften. Wichtiger Basiston für Grünnuancen in der Landschaftsmalerei
  • Pariserblau – Traditionelles Dunkelblau. Hohe Färbekraft und gute Lichtechtheit. Farbton wird erreicht durch Mischung aus 3 Pigmenten. Leicht grünstichiger als Preußischblau
  • Neapelgelb – Nachstellung mit anorganischen Pigmenten des ursprünglich giftigen Bleipigments. Durch ihre Weißanteile wirkt sie stark deckend
  • Kadmiumgelb mittel –  Hochbrillanter, kräftiger Gelbton mit deckendem Charakter

Sind dieses die Farben des Sommers? Was meinen Sie? Nun auf dem Kreuznach-Blog habe ich eine kleine nette Geschichte zu dem Thema Die Farbe des Sommers gefunden. Schauen Sie mal rein es lohnt sich 😉 Aber eine wirkliche Antwort findet sich hier auch nicht. Also stöbere ich weiter und lande auf gutefrage.net mit meiner Frage: Welche Farbe hat der Sommer? Nun ja ob dieses hilfreich ist? Wie heißt es so schön, ein Bild sagt mehr als tausend Worte 😉 Hier mein Aquarell mit dem Titel Farben des Sommers als Versuch einer Antwort.
.

Farben des Sommers (c) Aquarell von Frank Koebsch
Farben des Sommers (c) Aquarell von Frank Koebsch

.
P.S.: Wenn Ihnen das Aquarell „Farben des Sommers“  gefällt, können Sie es bis Anfang September im Haus der Stadtwerke Rostock mit vielen anderen Bilder von uns besichtigen. Wenn Sie selbst auch mal das Malen mit Aquarell ausprobieren wollen, auf der Rückseite des Flyers der Ausstellung finden Sie auch die aktuelle Aquarellkurse für die Volkshochschulen. Aber solange brauchen Sie nicht warten, wenn wir gemeinsam malen wollen. Kommen  Sie doch am 26. oder 30.07.2011 in die Kunstscheune Börgerende 😉

Ankündigung der Aquarellkurse von Frank Koebsch an den VHS Rostock und Schwerin
Ankündigung der Aquarellkurse von Frank Koebsch an den VHS Rostock und Schwerin
Ausstellungsankündigung für unsere Ausstellung im Haus der Stadtwerke Rostock
Ausstellungsankündigung für unsere Ausstellung im Haus der Stadtwerke Rostock

Mohn – ein wunderbares Motiv für unsere Aquarelle (2)

Mohn am Wiesenrand

.

Ich hatte in den vergangen Tagen einen Artikel über Mohnfelder veröffentlicht. Aber auch viele Wiesen sehen wunderbar aus mit dem Rot des Mohns, insbesondere in der Mischung der weißen Blüten der Kamille. Solche Wiesenränder sind wunderbare Idyllen, reine Augenweiden. Solche wunderbaren Wiesenränder laden zum Verweilen ein und am liebsten würde ich mich zum Malen hinsetzen. Es sind wunderbare Motive für die Aquarellmalerei. Aber die Zeit…. 😉 Also möchte ich solche Fotos zum Anlass nehmen und Ihnen meine Mohnaquarelle aus den vergangenen Jahren zeigen. Genießen Sie gemeinsam mit mir die wasserlöslichen Opiate meiner Aquarellmalerei.

.


.

Mohn im Sommergarten (c) Aquarell von Frank Koebsch
Mohn im Sommergarten (c) Aquarell von Frank Koebsch

Mohn im Klostergarten (c) Aquarell von FRank Koebsch
Mohn im Klostergarten (c) Aquarell von FRank Koebsch

Farben des Sommers (c) Aquarell von Frank Koebsch
Farben des Sommers (c) Aquarell von Frank Koebsch

P.S.: Weitere Mohnaquarelle finden Sie hier.

P.S.S: Wer unsere Aquarelle live sehen will, den kann ich ab Freitag unsere Ausstellung Aquarelle & Pastelle von Hanka und FRank Koebsch im Haus der Stadtwerke Rostock empfehlen.

P.S.S.: Auf der Rückseite des Flyers finden Sie auch die aktuelle Aquarellkurse für die Volkshochschulen. Aber solange brauchen Sie nicht warten, wenn wir gemeinsam malen wollen. Kommen  Sie doch am 09.07.2011 in die Kunstscheune Börgerende 😉

Ausstellungsankündigung für unsere Ausstellung im Haus der Stadtwerke Rostock
Ausstellungsankündigung für unsere Ausstellung im Haus der Stadtwerke Rostock
Ankündigung der Aquarellkurse von Frank Koebsch an den VHS Rostock und Schwerin
Ankündigung der Aquarellkurse von Frank Koebsch an den VHS Rostock und Schwerin

Wie malt man einen Himmel? (3)

Nicht immer ist der Himmel blau…

.

„Nicht immer ist der Himmel blau. Unglaublich viele Farbschattierungen lassen sich in einem zu malenden Himmel entdecken…“ schreibt Wolfgang Baxrainer in dem Artikel „Fachkunde – Die Farben in der Aquarellmalerei“ in der Zeitschrift Palette und Zeichenstift, Ausgabe 1 / 2011.

Wolfgang Baxrainer zeigt in ein paar schnellen Aquarellen – „ Fünf-Minuten-Skizzen“, wie er Landschaften gestaltet und die Wirkung der Landschaften durch einen „gelungenen“ Himmel unterstreicht. Hierzu gehört auch, dass er  bei Bedarf Siena natur, Siena gebrannt, Magenta in den Himmel einfügt. Nun ich hatte ja in dem Artikel Wie malt man einen Himmel? (2) „Bei einem gelungenen Himmel ist der „Rest“ oft nur Staffage …“ Aquarelle mit verschiedenen fast blauen Himmel bei ganz unterschiedlichen Stimmungen vorgestellt. Aber ich kann auch anders 😉

Ein Winternachmittag über Rostock (c) Aquarell von Frank Koebsch
Ein Winternachmittag über Rostock (c) Aquarell von Frank Koebsch

Also habe ich mal in meinen Bildern gestöbert und ein paar Aquarelle mit „farbigen“  Himmeln herausgesucht. Beginnen wir mit zwei Winteraquarellen mit klarem Himmel. Bei uns an der Ostsee gibt es im Winter in der Regel wenig Schnee. In den meisten Jahren haben wir längere Kälteperioden mit knackigem Frost und mit keinen oder nur wenig Schnee. An einem solchen typischen Winternachmittag mit kaltem Wetter ist das Aquarell Ein Winternachmittag über Rostock entstanden. Ich habe versucht entsprechend der frostigen Stimmung am späten Nachmittag das Aquarell mit minimalistischen Mittel zu entwerfen. Besonders kalt wird es wenn die Sonne am Horizont verschwindet. Die frostige Stimmung wird durch die leichten Gelbtöne am Himmel und dem Eis am Ufer unterstrichen. Die letzten Sonnenstrahlen färben den Himmel im Westen leicht „rosa“ und der Himmel spiegelt sich in der Warnow.

Fachwerk im Winter (c) Aquarell von Frank Koebsch
Fachwerk im Winter (c) Aquarell von Frank Koebsch

Mit einem hellen Gelb am Horizont habe ich auch Frost in den Himmel hinter dem fränkischen Fachwerk „gezaubert“. In dem Aquarell  Fachwerk im Winter finden sich die Farben des Himmels ebenfalls in den anderen Bildteilen wieder und vermitteln so eine frostige Stimmung.

Boot im Abendlicht (c) Aquarell von Frank Koebsch
Boot im Abendlicht (c) Aquarell von Frank Koebsch

Ganz anders sieht es in dem Aquarell Boot im Abendlicht aus. Ich wollte eine Stimmung am Bodden nach dem Sonnenuntergang einfangen. Bei diffusem Licht der Dämmerung ist der wolkenbehangene Himmel noch von Rot und Orangetönen der untergegangenen Sonne durchzogen. Um die Stimmung real zu gestalten, muss sich das letzte Sonnenlicht auch auf den Naturholzflächen der Boote und der beige Sand am Ufer wieder finden lassen.  In diesem Bild habe ich die Orangetöne des Abendlichtes  nur dezent eingesetzt.

Anders habe ich die Organgetöne in dem Aquarell „Hafenwächter“ eingesetzt. Die Sonne ist im Hamburger Hafen untergegangen und hat den wolkenlosen Himmel orange gefärbt. Gleichzeitig taucht die Sonne die  Oberflächen der Kräne, Werftanlagen sowie der Lampe im Vordergrund in einem diffusen Rotton. Die hohen Aufbauten der Fähre sowie Möwe werden noch von dem restlichen Licht erreicht, im Gegensatz zur Wasseroberfläche, auf deren Wellen sich das Orange des Himmels wieder spiegelt.

Hafenwächter (c) Aquarell von Frank Koebsch
Hafenwächter (c) Aquarell von Frank Koebsch

In meinen Aquarellen bilden der Himmel und die anderen Bildelemente eine Einheit. Meine Aquarelle werden nicht durch den Himmel dominiert. Sondern alle Elemente des Bildes sollen die Stimmung unterstreichen. Die Aussage „Bei einem gelungenen Himmel ist der „Rest“ oft nur Staffage …“ passt nicht zu meiner Malweise. In einem kann ich Wolfgang Baxrainer nur Recht geben, ein schlechter Himmel vers… das ganze Bild. Schauen wir mal, ob dieses auch stimmt, wenn die Sonne untergegangen ist.

 

Nun in den drei Teilen der Artikelserie

habe ich am Beispiel einiger meiner Aquarelle die Gestaltung des Himmels gezeigt.

Bunte Blätter im Herbst und Winter

Farbtupfer im frostigen Herbst

.

Ich hatte gestern nach unserem Spaziergang in Kösterbeck eine Fotografie mit Disteln im Schnee gezeigt, die farblich im Widerspruch zu meinen Distel Aquarellen stehen. Die Disteln haben Ihre Farbenpracht fast vollständig verloren.  Aber es gibt trotz Frost noch Farbtupfer zu entdecken – die nicht nur in der Kombination Rot / Grün der Hartlaubgewächse herkommen. Wunderbar anzusehen sind die letzten gelb / grünen Blätter in der frostigen Umgebung…. Die Schnappschüsse erinnern mich an ein Aquarell von meiner Frau 😉

.

Ausflug (c) Aquarell von Hanka Koebsch
Ausflug (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Die Farbe ROT im Herbst (7) Wer kennt mehr Farbtöne?

Sind Brombeeren im Herbst Himbeerrot?

.

In Rahmen meiner Serien zur Suche von Rottönen im Herbst wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass Himbeerbonbon ein ganz besonderes Rot haben und ich solle mal schauen, es gibt bestimmt noch Himbeeren an den Hecken. Der Irrtum klärte sich schnell auf. Himbeerbonbon haben eine besondere Färbung, aber dass was man jetzt noch vereinzelt an den Hecken findet sind Brombeeren ;-). Diese sind in der Regel Dunkelblau mit einem leichten Dunkelroten Ton bis Schwarzblau, wenn die Beeren richtig sonnenreif sind. Nun aber Anfang November ist nicht mehr viel mit Sonne, so dass viele Brombeeren recht „Rot“ bleiben. Kann man sagen, dass die Brombeeren himbeerfarbend sind?

Nun was mich erstaunt war, dass auch Brombeerblätter zu roten Verfärbungen neigen. Ich kannte diese bis her nur in Grün-, Gelb- und Brauntönen. Kennen Sie noch andere Rottöne oder andere rote Herbstmotive? Hier die bisherige Aufzählung der Rottöne

Alizarin Karmesin, Blutrot, Braunrot, Caput mortuum –  Indian red, Dunkelrot, Englisch-Venez. Rot, Feuerrot, Hochrot, Kadmiumrot, Kardinalsrot, Karminrot, Kirschrot, Krapplack, Krapprot, Magenta, Mittelrot, Orangerot, Permanentrot, Purpurrot, Purpurrosa, Purpur, Rotviolett, Rubinrot, Scharlachrot, Terra Pozzuoli, Tiefrot, Weinrot, Zinnoberrot

Und hier die bisherigen Artikel zum Thema Rot im Herbst:

Gibt es den Farbton Rosen Rot?
Gibt es den Farbton Apfel Rot?
Der rote Oktober
Bunte und rote Blätter

P.S. Ich habe die Liste um Purpurrosa ergänzt, denn Felicitylebensspirale hat mich auf den Gewöhnlichem Spindelstrauch – Euonymus europaea mit seinen purpurrosa bis orange Früchten aufmerksam gemacht. Noch mal danke dafür.

Die Farbe ROT im Herbst (6) Wer kennt mehr Farbtöne?

Hagebutten – Früchte mit purpurroten Mäntelein

.

Auf der Suche nach weiteren Rottönen und Motiven bin ich nach den Äpfeln, den Rosen, Fliegenpilzen, den roten Blättern logischer Weise auf die Hagebutten gestoßen. Als ich mir die Fotos angesehen habe, kamen wie selbstverständlich Erinnerungen an  das Lied von von Fallersleben aus den Kindertagen in den Sinn

Ein Männlein steht im Walde ganz still und stumm,
Es hat von lauter Purpur ein Mäntlein um.
Sagt, wer mag das Männlein sein,
Das da steht im Wald allein
Mit dem purpurroten Mäntelein….


Sie erinnern sich an die Melodie und den Text nur Bruchstückweise, dann schauen Sie mal in dieses Video. Mir hat es Spaß gemacht die Hagebutten zu fotografieren und das Lieb wieder zu hören. Welche Erinnerungen haben Sie an Hagebutten aus der Kinderzeit? Nun ich gehe mir auf jeden Fall ein leckeren Hagebutten Tee machen… 😉

Doch zurück zu der Frage, die alle Artikel dieser kleinen Serie durch zieht. Ich war erstaunt wie viel Dinge der Herbst in verschiedenste Rottöne taucht, wie z.B. Alizarin Karmesin, Blutrot, Braunrot, Caput mortuum –  Indian red, Dunkelrot, Englisch-Venez. Rot, Feuerrot, Hochrot, Kadmiumrot, Kardinalsrot, Karminrot, Kirschrot, Krapplack, Krapprot, Magenta, Mittelrot, Orangerot, Permanentrot, Purpurrot, Purpur, Rotviolett, Rubinrot, Scharlachrot, Terra Pozzuoli, Tiefrot, Weinrot, Zinnoberrot,…

Wer kennt weitere rote Farbtöne? ;-))))

Linkgeiz und Recherche – ein Zusammenhang?

Nun in den vergangenen Tagen / Wochen finde ich kaum Ruhe zum Malen. Aber mich treiben trotz alledem einige Fragen zum Thema Farben, anderen Künstlern, Ausstellungen, Social Media, Feste von Kitas und und… so schreibe ich so manchen Artikel zu ganz alltäglichen Dingen, die ganz entfernt etwas mit meiner Malerei zu tun haben. Heute habe ich mir mal die oben genannten Artikel aus einem ganz anderen Blickwinkel angeschaut. Denn auf der Seite Webmaster Friday wurden folgende Diskussion „angezettelt“ :

Linkgeiz und Recherche – ein Zusammenhang?

.

Webmaster Friday recherchiert links
Webmaster Friday recherchiert links

Nun Sie haben noch nichts vom Webmaster Friday gehört. Hier eine kleine Erklärung: Martin Mißfeldt hat dieses Ereignis vor einer Weile gestartet. Es wird allwöchentlich ein Thema über den TwitterAccount @webmasterfriday vorgeschlagen, zu dem Blogger u.a.  ihre Meinung kundtun. Die Beiträge werden der Links zu dem o.g. Thema Linkgeiz und Recherche – ein Zusammenhang? eingesammelt und auf dem Blog Webmaster Friday gezeigt. Nicht alle Beiträge sind erst zu nehmen, denn so manchen Teilnehmer geht es um die ersten beiden Punkte dieser Aktionen, wie z.B.: „…

  • Verlinkung des eigenen Artikels in einem übergeordneten thematisch gebundenen Blog-Kontext
  • Eine Woche Startseiten-Link
  • Mehr Öffentlichkeit und Schärfung des Blogprofils durch eigene Standpunkte zu einem Thema

….“ |vgl. mit folgender Seite des Blogs Webmaster Friday als Quelle|. Nun ja wenn ich ehrlich bin, ist dieses auch für mich ein wesentlicher Teil der Motivation diesen Artikel zu schreiben. Ich will es ganz einfach mal ausprobieren, was diese Aktion für meinen Blog bringt.

Der andere Teil der Motivation ist wirklich ein Blick auf meine Artikel. Wie gehe ich mit dem Thema Recherche um? Setze ich die notwendigen Links, um den Lesern mögliche Informationsquellen zur Verfügung zu stellen? Zeige ich meine Quelle oder schreibe ich aufgeschnapptes in meinem Blog und verkaufe es als meine Ideen?

Wenn wir uns noch mal die o.g. Artikel zu den Themen Fragen zum Thema Farben, anderen Künstlern, Ausstellungen, Social Media, Feste von Kitas und und … anschauen, kann man zwei Arten von Artikeln ausmachen.

Artikel über Ausstellungen oder andere Künstler wie z.B.: Volker Werner und seiner Buhnen Kunst. In diesem Artikel finden wir folgende sechs Links auf externe Seiten und Quellen: Buhnen, Buhnenreihen, Pfahlbohrmuscheln, Stühlen, Bänken und andern Gegenständen und keinen einzigen Link auf eine meiner Seiten. Warum? Ich habe keinen Kompetenz, keine eigenen Seiten zu dem Thema und um es für den Leser meines Blogs interessant und authentisch zu gestalten, arbeite ich mich den externen Quellen, zeige ein wenig meiner Recherche.

Bei anderen Artikel z.B. über die Farbe Rot im Herbst verweise ich nur auf die vorrangegangen Artikeln in dieser Serie

Gibt es den Farbton Rosen Rot?
Gibt es den Farbton Apfel Rot?
Der rote Oktober
Bunte und rote Blätter

Warum? Ganz einfach ich möchte den Besuchern auch die Chance geben, die anderen Inhalte zu dem Thema zu finden. Alle anderen möglichen Nebenwirkungen nehme ich gerne in Kauf, sind aber fordergründiges Ziel. Anders als bei diesem Artikel: 16 Links auf Seiten meines Blogs, und 17  Links auf andere Seiten davon zehn auf den Webmaster Friday 😉

Nun bin ich gespannt, was passieren wird. Aber ich kann die Leser meines Blogs beruhigen, die nächsten Artikeln drehen sich wieder um die Themen Farben, Malerei, Ausstellungen und und …

Die Farbe ROT im Herbst (5) Wer kennt mehr Farbtöne?

Fliegenpilze – rote Pilze mit weißen Tupfen

.

Ich habe schon mehre Artikel zu Farbe Rot im Herbst geschrieben.

Gibt es den Farbton Rosen Rot?
Gibt es den Farbton Apfel Rot?
Der rote Oktober
Bunte und rote Blätter

Ich war erstaunt wie viel Dinge der Herbst in verschiedenste Rottöne taucht, wie z.B. Alizarin Karmesin, Blutrot, Braunrot, Caput mortuum –  Indian red, Dunkelrot, Englisch-Venez. Rot, Feuerrot, Hochrot, Kadmiumrot, Kardinalsrot, Karminrot, Kirschrot, Krapplack, Krapprot, Magenta, Mittelrot, Orangerot, Permanentrot, Purpurrot, Purpur, Rotviolett, Rubinrot, Scharlachrot, Terra Pozzuoli, Tiefrot, Weinrot, Zinnoberrot

Nun bei einem Waldspaziergang hatte ich noch ein paar weitere rote Farbtupfer entdeckt, die sicher auch schon alle von Ihnen gesehen hat. Fliegenpilze – wunderbare Pilze mit einer roten Kappe und weißen Tupfern. In vielen Geschichten werden diese Pilze als Glücksbringer bezeichnet. Weiß jemand von Ihnen warum? Nun ich habe bei  den Pilzen wieder neue Farbtöne entdeckt, nur lassen diese sich mit den oben genannten Farbtönen schlecht beschreiben…. Haben Sie eine Idee? 😉

Die Farbe ROT im Herbst (4) Wer kennt mehr Farbtöne?

Bunte und rote Blätter

.

Nun ich hatte in den vergangenen Tagen die ersten Artikel zum Thema „Die Farbe ROT im Herbst“ veröffentlicht. Ich habe etliche Farbtöne aufgelistet, wie z.B.:

Alizarin Karmesin, Blutrot, Braunrot, Caput mortuum –  Indian red, Dunkelrot, Englisch-Venez. Rot, Feuerrot, Hochrot, Kadmiumrot, Kardinalsrot, Karminrot, Kirchrot, Krapplack, Krapprot, Magenta, Mittelrot, Orangerot, Permanentrot, Purpurrot, Purpur, Rotviolett, Rubinrot, Scharlachrot, Terra Pozzuoli, Tiefrot, Weinrot, Zinnoberrot

Habe ich noch den einen oder anderen Rotton vergessen? Für einen Hinweis wäre ich dankbar.  Eva hatte mir schon Input geliefert 😉 Noch mal danke dafür.

Ganz charakteristisch sind die Rottöne der Blätter der verschiedenen Büsche und Bäume.Es hatte riesigen Spaß gemacht die unterschiedlichen Rottöne bei gefärbten Laub zu suchen. Denn hier viel mir das Kinderlied ein „Der Herbst, der ist ein Malersmann, er malt die grünen Blätter an….“ Dieses Kinderlied passt ideal zu den Beiträgen. Wie würden Sie die gezeigten Rottöne beschreiben?

P.S.: Hier finden Sie weitere Rottöne:
Gibt es den Farbton Rosen Rot?
Gibt es den Farbton Apfel Rot?
Der rote Oktober ;-)

Die Farbe ROT im Herbst (3) Wer kennt mehr Farbtöne?

Gibt es den Farbton Rosen Rot?

.

Na klar werden viele sagen, es gibt doch Schneeweißchen…. Nun es ist weniger ein Name im Märchen gemeint, sondern mehr eine Farbron im Bereich der Malerei oder zu mindestens der Umgangssprache. Nun ich hatte in den vergangenen Tagen zwei Artikel zum Thema „Die Farbe ROT im Herbst“ veröffentlicht. Ich habe etliche Farbtöne aufgelistet, wie z.B.:

Alizarin Karmesin, Blutrot, Braunrot, Caput mortuum –  Indian red, Dunkelrot, Englisch-Venez. Rot, Feuerrot, Hochrot, Kadmiumrot, Karminrot, Krapplack, Krapprot, Magenta, Mittelrot, Orangerot, Permanentrot, Purpurrot, Purpur, Rotviolett, Rubinrot, Scharlachrot, Terra Pozzuoli, Tiefrot, Weinrot, Zinnoberrot

Habe ich noch den einen oder anderen Rot Ton vergessen? Für einen Hinweis wäre ich dankbar.

P.S.: Leider habe ich noch keine roten Rosen gemalt 😉
P.S.S.: Hier finden Sie weitere Rottöne:
Gibt es den Farbton Apfel Rot?
Der rote Oktober ;-)
Bunte und Rote Blätter