Wintertraum (c) Aquarell von Frank Koebsch

Schnee und Sonnenschein als Motive für unsere Winteraquarelle

Schnee und Sonnenschein als Motive für unsere Winteraquarelle

 

Genauso wie die Kinder haben wir auf ein paar Wintertage mit Schnee, Eis und Sonnenschein gewartet. Nun heißt es seit Sonnabend, der Winter ist zurück. Der Winter in Mecklenburg – Vorpommern hat sich in den vergangenen Jahren rar gemacht. Hanka und ich sind im Dezember 2019 sogar nach Tromsø gereist, um in der Vorweihnachtszeit etwas Winter zu erleben. Damals habe ich Renntiere im norwegischen Winter gemalt. Aber eigentlich findet man genug

 

Motive für unsere Winteraquarelle in Sanitz um Umgebung.

 

Wenn man in der Nähe unserer Gemeinde unterwegs ist, dann findet man schnell Motive für wundervolle Winterbilder. Es braucht hierzu nur etwas Schnee, Frost und Sonne. Dann kann man im eigenen Garten Rosen als Eisblumen sowie Christ- und Lenzrosen im ersten Schnee des Winters entdecken. Christrosen und Lenzrosen versteckt im Schnee sind wunderbare Motive für winterliche Blumenaquarelle. Auch haben wir schon einige Winteraquarelle von unseren Vogelfütterungen gemalt. Viele von diesen Bildern zeigen wir dann regelmäßig als Aquarelle für die Stunde der Wintervögel. Hierzu gehören Drosseln, Amseln, Meisen, Spatzen, Rotkehlchen, Gimpel aber auch Kraniche im Schnee. Mit den klassischen Gartenvögeln überwintern immer mehr Kraniche in MV.

Als wir nun am Sonnabend mit strahlendem Sonnenschein und Neuschnee begrüßt wurden, haben wir den Wintermorgen genutzt, um die schönen Seiten des Winters rund um unsere Gemeinde zu erkunden. Wir haben auf den Wiesen, Feldern und dem verschneiten Wald einen Wintertraum erlebt. Wir haben uns dieses Mal bei unserem Winterspaziergang gegen einen Ausflug zum Lüsewitzer See mit seiner Brücke im winterlichen Park entschieden. Auch waren wir nicht beim Gutshauses Teutendorf, um dort im Park Schneemänner zu bauen. Sondern wird sind durch den Wald gestapft, dort wir das Motiv für Hankas Aquarell „Eiszeit“ gefunden hatten und immer wieder „Rehe im Winterwald“ beobachten konnten. Auch dieses Mal kamen wir mit vielen Entdeckungen im Winter wieder nach Hause. Doch sehen Sie selbst,

so schön kann der Winter sein. 😉

 

All diese Winteraquarelle und -fotos sind in den vergangenen Jahren und dem vergangenen Wochenende rund um Sanitz entstanden.

 

Wintermorgen in Sanitz (c) Frank Koebsch
Wintermorgen in Sanitz (c) Frank Koebsch

.

Der Sonnabend ist mit einem wunderbaren Winterabend ausgeklungen. Aber heute nach vier Tagen Winterspaß hat nun leider das Tauwetter eingesetzt und alle Hoffnungen für neue Schneewolken über Sanitz liegen bei der angekündigten Wetteränderung zum kommenden Wochenende. Vielleicht erleben wir ja noch einmal Schnee und Sonnenschein. ☃

 

Eichhörnchen als Motive für unsere Wild life Aquarelle

Eichhörnchen als Motive für unsere Wild life Aquarelle

 

Es macht immer wieder Spaß Eichhörnchen zu beobachten. Aus unseren Erlebnissen und Fotos von diesen kleinen Nagern haben Hanka und ich schon einige Wild life Aquarelle gemalt. Bis her sind die AquarelleEichhörnchen“, „Besetzt“ und „Versteckt“ entstanden.

Vor einigen Tagen hatte es bei uns gescheit. Im Schnee hatte ich zuerst ein paar Spuren von den Eichhörnchen gesehen und dann flitzten zwei von ihnen zwischen den Bäumen hin und her. Da fiel mir wieder ein, dass Eichhörnchen keinen Winterschlaf halten, sondern nur Winterruhe. Sie sind auch in der kalten Jahreszeit unterwegs, um von ihren im Herbst versteckten Nüssen, Bucheckern und anderen Samen zu naschen. Aus dieser flüchtigen Beobachtung mit den Eichhörnchen ist dann die Idee für ein neues Winteraquarell, das

Wild life AquarellEichhörnchen im Schnee

 

entstanden. Gemalt habe ich die beiden Eichkätzchen, die auf der verschneiten Wiese zwischen den Bäumen spielten mit meinen Aquarellfarben von Schmincke Horadam auf dem Aquarellpapier Leonardo 640 g/m2 matt von Hahnemühle. Die Kombination von Aquarellpapier und -farbe ermöglicht mit einigen „Extras“ die notwenigen Verläufe und Lasuren für das winterliche Eichhörnchen Aquarell. Um eine Anmutung von Schneefall zu erzeugen, habe ich in die nasse Farbe des dunklen Hintergrunds, weißes Aero Color gespritzt. Für die Schneeflächen um die Eichhörnchen herum habe ich granulierende Aquarellfarben von Schminke eingesetzt. Durch den Einsatz von Aero Color und den granulierenden Aquarellfarben in dem Winteraquarell kann man eine Anmutung von Schnee in das Bild zaubern. Doch nun genug der Worte, hier das fertige Aquarell „Eichhörnchen im Schnee“.

Eichhörnchen im Schnee © Aquarell von Frank Koebsch
Eichhörnchen im Schnee © Aquarell von Frank Koebsch

Wenn Sie miterleben wollen, die das Eichhörnchen Aquarell entstanden ist, dann schauen Sie doch in das Video. Es ist schon spannend zu sehen, wie die Verläufe der Aquarellfarben entstehen und wie das Aero Color in dem nassen Hintergrund seine Wirkung entfaltet.

.

.

Wenn Sie auch Freude an Eichhörnchen haben, habe ich noch zwei Tipps für Sie. Schauen Sie doch einmal auf unsere Web Seite, dort finden Sie die unsere Eichhörnchen Motive unter der Rubrik der Wild life Aquarelle. Bei Interesse können Sie hier auf dem Blog und unserer Web Seite auch das Aquarell „Eichhörnchen im Schnee“ kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie


Aquarell „Eichhörnchen im Schnee“ im Format 36 x 48 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Eichhörnchen im Schnee“ im Format 36 x 48 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

460,00 €

 

Lenzrosen versteckt im Schnee (c) Aquarell von Frank Koebsch

Christ- und Lenzrosen im ersten Schnee des Winters

Christ- und Lenzrosen im ersten Schnee des Winters

Aber in der Dezembersonne kommen die Blüten dann doch besser zur Geltung

Es gibt ihn noch den Schnee. Als wir gestern aufwachten, war alles mit einer Schneedecke von wenigen Zentimetern bedeckt. In unserem Garten konnte ich Ende Dezember Rosen, Christ- und Lenzrosen im Schnee und Eis entdecken. Rosen als Eisblumen sind immer wieder eine Augenweide. Aber die Rosen haben als frostige Schönheiten haben nur noch wenige Tage Zeit sich zu präsentieren, denn sie sind nicht resistent gegen die eisigen Temperaturen. Ganz anders sieht es mit den Christrosen und ihren verwandten die Lenzrosen aus, denn durch den „eingebauten Forstschutz“ erfreut uns ihr Farbspiel bis in der Frühling. Ich habe gestern die Chance genutzt und in unserem Garten ein wenig zu fotografieren. Die Christrosen waren vereist und fast vollständig vom ersten Schnee in diesem Winter versteckt. Doch wenige Stunden hatte die Sonnen den weißen Zauber wieder getaut und die Christ- und Lenzrosen präsentierten sich in alter Schönheit. Bis dann irgendwann im Februar oder März die Frühlingsonne die ersten Blüten lockt und  Schneeglöckchen, Krokusse, die Winterlinge und Märzenbecher sich hervorwagen,  sind die  Lenz- und Christrosen die einzigen Blumen und Blüten, die unseren Garten verschönern. Dieses ist sicher auch der Grund, warum Hanka und ich in den letzten Jahren immer wieder Blumenaquarellen mit diesen Blüten gemalt haben. Ich habe passen zu den Fotos aus unserem Garten habe ich unsere Winteraquarelle mit den Christ- und Lenzrosen herausgesucht.

.

.

Wenn Hanka und ich gleiche und ähnliche Motive malen, dann entstehen schon unterschiedliche Aquarelle. Während Hanka in ihrem Aquarell „Christrosen“ und der gleichnamigen Miniatur ganz zart die Umgebung der Blüten gestaltet, arbeite ich in den Aquarellen „Lenzrosen im Schnee“, „Lenzrosen versteckt im Schnee“ und „Christrosen – Farbspiel des Frühlings“ viel grafischer und mit mehr Kontrasten in der Umgebung der Blüten. Es ist immer wieder interessant die unterschiedliche Gestaltungsweise zu sehen. Spannend wird es dann, wenn wir beide an einem Bild Hand anlegen. Das Aquarell „Farbspiele in den Lenzrosen“ ist eines der ganz wenigen Bilder, an denen wir gemeinsam gemalt haben. 😉

An der Ostsee war der Schnee in den letzten Dezembertagen war nur eine Episode von einigen Stunden. Die Pendler werden sagen zum Glück. Aber viele anderen Menschen sehnen sich nach ein paar Tagen mit Schnee, Frost und Sonnenschein. Ich würde auch riesig über ein paar Wintertage mit Schnee und Eis freuen, vielleicht würden dann auch wieder neue Aquarelle mit den Christ- und Lenzrosen aus unserem Garten entstehen.

Wenn Sie auch Freude an diesen Blüten im Winter haben, habe ich noch zwei Tipps für Sie. Schauen Sie doch einmal auf unsere Web Seite, dort finden Sie die Motive der Aquarelle „Farbspiele der Lenzrosen“ und „Christrosen“ als Postkarten und Faltkarten mit Umschlag und auch unsere Aquarelle. Bei Interesse können Sie hier auf dem Blog und unserer Web Seite auch das Aquarell „Lenzrosen im Schnee“ kaufen.


Aquarell „Lenzrosen im Schnee“ im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Lenzrosen im Schnee“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

205,00 €

Lenzrosen versteckt im Schnee (c) Aquarell von Frank Koebsch

Rosen, Christ- und Lenzrosen im Schnee und Eis

Rosen, Christ- und Lenzrosen im Schnee und Eis

 

Es ist eigentlich Zeit, Aquarelle mit Frühlingsblühern mit Schneeglöckchen, Krokussen und Winterlingen zu zeigen. Aber in den Gärten sind zurzeit auch noch andere Blüten zu finden, denn die Christ– und Lenzrosen haben den Winter überdauert. Hanka und ich haben uns immer wieder, von dem Farbspiel der Lenz- und Christrosen faszinieren lassen. Wir haben immer wieder Aquarelle diesen Blumen gemalt. Hanka hat in der Vergangenheit wunderschöne Bilder von Christrosen im Schnee gemalt und hat dabei immer wieder granulierende Aquarellfarben für ihre Winteraquarelle benutzt. Durch die Wirkung der granulierenden Farben kann sehr gut eine Illusion von Eis und Schneekristallen realisiert werden. Hierfür ist eine ganz andere Art der Darstellung notwendig als bei den gefrorener Reif- und die Eiskristalle in meinen RosenaquarelleEisblumen“ und „Frostige Schönheit“. Die einzelnen Reif- und Eiskristalle in den beiden Rosenaquarellen sind örtlich genau begrenzt und ich konnte diese durch Maskierflüssigkeit in den Aquarellen mit den frostigen Schönheiten realisieren. Eine Technik, die sich für ein Aquarell mit Lenzrosen im Schnee nicht einsetzen lässt. Für ein

Aquarell mit im Schnee versteckten Lenzrosen

 

habe ich genau wie Hanka bei ihrem Christrosen Aquarell granulierende Farben genutzt. Auf dem  Aquarellpapier Leonardo 600  g/m2 matt von Hahnemühle ergibt sich so über den Blüten und Blättern eine wunderbare Darstellung von Schnee, der bereits an einigen angetaut und wieder verharscht ist. Doch sehen Sie selbst hier unsere Rosen, Christ- und Lenzrosen im Schnee und Eis.

.

Lenzrosen versteckt im Schnee (c) Aquarell von Frank Koebsch
Lenzrosen versteckt im Schnee (c) Aquarell von Frank Koebsch

 

.

Es ist immer wieder spannend Blumen mit Schnee und Eis als Winteraquarelle zu malen. Für mein Bild „Lenzrosen versteckt im Schnee“ habe ich Aquarellfarben verschiedener Hersteller genutzt. Die Blüten und Blätter der Lenzrosen habe ich mit Aquarellfarben von Mijello gemalt. Für den Schnee habe ich granulierende Aquarellfarben von  Daniel Smith gewählt. Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild notwendigen Verläufe und Kontraste erzeugen. Es hat Spaß gemacht, die Winterstimmung in meinem Blumen Aquarell mit den Lenzrosen im Schnee einzufangen.

Wenn Sie sich für das Aquarell „Lenzrosen versteckt im Schnee“ interessieren, dann können Sie dieses Bild hier auf meinem Blog oder unserer Web Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Lenzrosen versteckt im Schnee (c) Aquarell von Frank Koebsch

Aquarell „Lenzrosen versteckt im Schnee“ im Format 36 x 48 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Lenzrosen versteckt im Schnee“ im Format 36 x 48 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€440,00

Rentiere der Sami im Winter © Aquarell von Frank Koebsch

Rentiere als Motiv für meine Wild life Aquarelle

Rentiere als Motiv für meine Wild life Aquarelle

Mein Aquarell „Rentiere der Sami im Winter“

 

Es macht immer wieder Spaß, Rehe und Hirsche als Aquarell zu malen. Im Dezember waren wir in Tromsø und Umgebung unterwegs, um ein wenig Winter mit Schnee und Polarlichtern zu erleben.  Bei unserer Suche nach Motiven für neue Winteraquarelle sind uns seit langer Zeit wieder Rentiere in freier Wildbahn über den Weg gelaufen. Da bei uns auf Grund von Schneemangel keine Rehe im Winterwald zu beobachten waren, ist diese Idee entstanden, einige der Renntiere im norwegischen Winter in meinen Wild life Aquarell „einzufangen“. Das erste Bild, die Miniatur „Rudolph das Rentier“ auf einer Hahnemühle Aquarellpostkarte ist nach einem unserer  Ausflüge von Tromsø längs der Fjorde nach Sommarøy entstanden. Wir hatten in dem kleinen Ort Sandneshamn halt gemacht und haben den Ort sowie das Ufer des winterlichen Fjords erkundet. Als wir uns umdrehten, sahen wir ein Rentier zwischen den Häusern laufen. Es war ein toller Augenblick das Ren zwischen den verschneiten Häusern und den kleinen Tannen zu erleben. Anfang Dezember hatten wir bei diesem Erlebnis das Gefühl, dass es weihnachtet und mussten an Rudolf das Rentier und den Weihnachtmann denken. So ist auch der Name der Miniatur „Rudolph das Rentier“ entstanden. Das zweite Aquarell „Rentiere im norwegischen Winter“ zeigt, dann auch das zweite Ren, das zwischen den Häusern in Sandneshamn zu beobachten war. Die Begegnung hatte auch die Erinnerungen an einem anderen Besuch bei den Rentieren im norwegischen Winter wachgerufen.  Wir waren vor einigen Jahren mit der AIDA im Winter auf einer Selection Reise zu den Polarlichtern unterwegs und hatten unseren Aufenthalt in Tromsø genutzt,  um das Camp Tamok zu besuchen. Auf diesem Ausflug hatte wir die Sami mit ihren Rentieren besucht.  Mich hatte damals nicht nur diese kleine Hirschart fasziniert, sondern auch die Menschen. Mit viel Selbstbewusstsein berichteten die Sami uns Besuchern von ihrem Leben und präsentierten sich in ihrer Tracht. Aus diesen Erinnerungen heraus, den neuen Beobachtungen und unsere Fotos begann ich in den letzten Wochen zwei weitere Aquarelle von den Rentieren im norwegischen Winter zu malen. Auf Grund der Faszination für die Samen habe ich dann in einem der Bilder, die Menschen mit ihrer traditionellen Kluft gemalt. Das zweite Motiv, dass ich nach dem Besuch im Camp Tamok gemalt hatte, ist das Aquarell „Rentiere der Sami im Winter“. Die Tiere wurde für einen Schlittenausflug mit uns vorbereitet und ließen sich gar nicht von uns neugierigen Touristen beeindrucken. Es war eine tolle Szene, die ich dann in einem Rentier Aquarell festgehalten habe. Ich habe das norwegische Winteraquarell mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Britannia 300 g/m2 matt im Format 20 x 50 cm von Hahnemühle gemalt. Aus meiner Sicht eine gute Kombination für das Aquarell mit viel Schnee in den norwegischen Winterlandschaften. Doch sehen Sie selbst, hier die Übersicht meiner Rentier Aquarelle.

.

Rentiere der Sami im Winter © Aquarell von Frank Koebsch
Rentiere der Sami im Winter © Aquarell von Frank Koebsch

.

Es hat Spaß gemacht das Aquarell „Rentiere der Sami im Winter“zu malen und es ist eine wunderbarere Erinnerung an unsere Erlebnisse mit den Tieren, den Samen und unserer AIDA Reise in norwegischen Winter. Es ist auch eine wunderbare Bereicherung unserer Reise Aquarelle von den Kreuzfahrten mit der AIDA in den letzten Jahren. Es war ein tolles Erlebnis, jenseits des Polarkreises unterwegs zu sein, auszuspannen, den Winter zu erleben und neue Idee für Bilder zu sammeln. Wenn Sie auch den Winter mit Schnee und Eis sowie Aquarell „Rentiere der Sami im Winter“ mögen, dann können Sie dieses Bild hier auf meinem Blog oder unserer Web Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Rentiere der Sami im Winter © Aquarell von Frank Koebsch

Aquarell „Rentiere der Sami im Winter“ im Format 20 x 50 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Rentiere der Sami im Winter“ im Format 20 x 50 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€250,00

Schneemann bauen im Park (c) Aquarell von Frank Koebsch

AQUARELLKURS: WANN WIRD ES WIEDER EINMAL RICHTIG WINTER

AQUARELLKURS: WANN WIRD ES WIEDER EINMAL RICHTIG WINTER

 

Vor einigen Tagen hatte ich hier auf meinem Blog das Aquarell „Der Weihnachtsmann Express“ veröffentlicht. Solche Weihnachtsaquarelle zeigen immer wieder märchenhafte Szenen. Wenn es weihnachtet kommt der Weihnachtsmann von draußen, vom Walde her und kommt der Weihnachtsmann und zieht mit seinem Schlitten durch eine schneebedeckte Landschaft, wie durch einen Wintertraum. Doch es gibt in den letzten Jahren immer weniger Tage, an denen der Winter an der Ostsee solche herrlichen Motive bietet. Dieses ist vielleicht auch der Grund, warum so viele Menschen von den Winterbildern Carl Malchins so begeistert sind.

 

WINTER IN DEN BILDERN VON CARL MALCHIN

 

Das Staatliche Museum Schwerin zeigt seit einem halben Jahr die Ausstellung „VON BARBIZON BIS ANS MEER – Carl Malchin und die Entdeckung Mecklenburgs“. Er hat von ca. 1870 bis 1920 die Landschaften und das Leben der Menschen in Mecklenburg-Vorpommerns dokumentiert. Er hat logischer Weise auch eine Vielzahl von Winterbildern gemalt, die mich immer wieder durch die besonderen Lichtstimmungen faszinieren.  Es war  spannend die Bilder von Carl Malchin während der Vernissage im Staatlichen Museum zu sehen, denn an vielen Orten an denen er in der Vergangenheit gemalt hat, sind auch etliche von meine Landschaftsaquarelle und viele Bilder aus Dörfern und Städten entstanden. Hier ein paar der Winterbilder von Carl Malchin und Schnappschüsse aus dem Museum.

.

.

Es macht immer wieder Spaß, auf den Spuren der alten Meister unterwegs zu sein. So hatte ich mich sehr darüber gefreut, als Frau Baumgart, Museumspädagogin des Staatlichen Museum Schwerin mich eingeladen hatte, die Ausstellung mit einigen Aquarellkursen zu begleiten. Im September hatten wir auf den Spuren von Carl Malchin Landschaftsaquarelle am Schweriner See und im Museum gemalt. Als ich dann hörte, dass die Ausstellung bis zum 5. Januar 2020 verlängert wird, war es mein Vorschlag in einem Kurs Winteraquarelle zu malen. Meine Idee zu dem

 

Vorbereitungen für den Aquarellkurs: Wann wird es wieder einmal richtig Winter? 

 

in die Kreativwerkstatt des Staatlichen Museums einzuladen, denn ich bin von den Winterbildern von Carl Malchin begeistert. Es sind einmal die verschiedenen Farben, mit denen er den Schnee dargestellt hat und dann die eindrucksvollen Himmel, die eine wunderbare Winterstimmung in die Bilder zaubern. Um für die Malschüler diese Gestaltungsmöglichkeiten in einem Aquarell erlebbar zu machen, habe ich in Vorbereitung des Kurses das Aquarell „Schneemann bauen im Park“ gemalt. Hierzu habe ich mir ein wenig aufregendes Motiv ausgesucht. Ich hatte einmal im Februar 2017 die Möglichkeit im Park des Guthauses von Teutendorf ein paar Fotos zu machen. An dem Wintermorgen hatte es ganz wenig geschneit, es gab einen hellgrauen Himmel über den menschenleeren Park. Eigentlich keine Szene für ein schönes Winteraquarell. In meinen Erinnerungen gehören zu einem Wintertag mit frischem Schnee  – Kinder, die den Winter entdecken, Schneeengel machen und Schneemänner bauen und und … Damit es nicht nur ein Spaß von einigen Stunden ist, wäre es toll, wenn es weiter schneit. Um eine solche Stimmung zu transportieren, müssen Schneewolken und die richtige Lichtstimmung in dem Aquarell wieder gegeben werden. Ich habe dann, um die Wirkung der Himmel zu erklären, mich an dem Himmel aus dem Bild „Winterlandschaft mit Eisläufern“ von Carl Malchin orientiert. Doch sehen Sie selbst, wie aus einem Foto mit relativ langweiligem Wetter und Lichtverhältnissen, über eine Vorzeichnung, einer Anleihe bei dem alten Meister und etwas Fantasie ein stimmungsvolles Winterbild „Schneemann bauen im Park“ entstanden ist.

.

Schneemann bauen im Park (c) Aquarell von Frank Koebsch
Schneemann bauen im Park (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Neben der Gestaltung des Himmels, der Wahl von kalten Farbtönen für die Bäume und den Hintergrund, kommt es bei den Winterbildern auf die Gestaltung der Flächen mit dem Schnee an.  Wenn man sein Papier kennt, gibt es für das Weiß im Aquarell – eine Vielzahl von Lösungsansätzen für stimmungsvolle Aquarelle. In der Zeitschrift Palette hatte ich hierzu in der Vergangenheit einige Bespiele beschrieben. Wenn Ihr möchtet, schaut doch einmal in den Artikel „Das Weiß im Aquarell – Lösungsansätze für stimmungsvolle Aquarelle“.

Gemalt habe ich das Winterbild „Schneemann bauen im Park“ mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem  Aquarellpapier Leonardo 600  g/m2 matt von Hahnemühle.  Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild notwendigen Verläufe und Kontraste erzeugen. Es hat Spaß gemacht, die Winterstimmung mit den spielenden Kindern beim Schneemann bauen in einem Aquarell einzufangen.

.

.

Mit dieser Vorbereitung und meinen „alten“ Winteraquarellen wie „Schneewolken über Sanitz“, „Winter an der Ostsee“, „Brücke im winterlichen Park“, „Winterabend“ und „Das Dornenhaus im Winter“ haben wir uns dann am 30. November in Schwerin getroffen, um Winterbilder zu malen. Von Winter mit Frost und Schnee war auf dem Alten Garten, dem Platz vor dem Schloss und dem Staatlichen Museum in Schwerin weit und breit nichts zu ahnen. Nach einer Kennenlernrunde und einer Einführung begannen wir unseren

 

Aquarellkurs mit ENTDECKUNGEN IN DEN WINTER BILDERN VON CARL MALCHIN

 

Wir haben uns die Ausstellung sehr intensiv angeschaut, um an den Beispielen seiner Bilder zu erklären, wie Carl Malchin die Winterstimmung durch Farbwahl, Farbperspektive, das tiefstehende Licht, die Gestaltung des Himmels und die Motivwahl eingefangen hat. Es war ein spannender Besuch in der Ausstellung. Mit den Anregungen und etwas theoretischen Rüstzeug zur Aquarellmalerei haben wir uns, dann daran gemacht und haben unsere Winterbilder gemalt. Hier ein paar Schnappschüsse unseres Aquarellkurses.

.

.

Es war ein spannender Tag mit unseren Aquarellen und den Entdeckungen in den Winterbildern von Carl Malchin. Da wir den Wunsch auf „Weiße Weihnacht“ auch dieses Jahr nicht erfüllt gekommen, sind die Winterbilder vielleicht eine schöne Einstimmung.  Wenn Sie Lust haben, nutzen Sie die Vorweihnachtszeit oder die Zeit zwischen den Jahren bis zum 05. Januar 2020, um auch das Staatliche Museum Schwerin zu besuchen.  Es lohnt sich, die Ausstellung zu Carl Malchin, ist die erfolgreichste Ausstellung der letzten 10 Jahre und es konnten bereits weit über 10.000 Besucher begrüßt werden.

Was trotzdem bleibt ist die Frage: WANN WIRD ES WIEDER EINMAL RICHTIG WINTER?

Wenn Ihnen mein Aquarell „Schneemann bauen im Park“ als Einstimmung auf den kommenden Winter gefällt, dann können Sie es auf unserer Web Seite oder hier auf dem Blog kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Schneemann bauen im Park (c) Aquarell von Frank Koebsch

Winteraquarell „Schneemann bauen im Park“ im Format 36 x 48 cm

Bei Interesse können Sie das Winteraquarell „Schneemann bauen im Park“ im Format 36 x 48 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€440,00

Weiße Weihnacht - Leporello mit Texten von Rainer Maria Rilke und Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch - Ansicht 1

Weiße Weihnachten

Weiße Weihnachten

Ein Leporello mit Texten von Rainer Maria Rilke und Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

.

Hanka und ich malen immer wieder gerne Winteraquarelle. Die Jahreszeit lässt einen zur Ruhe kommen. Schnee, Eis, das besondere Licht durch die tiefstehende Sonne sorgen für eine ganz eigenen Stimmung. Dann kommt noch der Zauber der Advent– und Weihnachtszeit dazu, der uns dann immer wieder animiert, Weihnachtsaquarelle zu malen.

Für Rainer Maria Rilke war Weihnachten seit seinen Kindertagen das höchste Fest im Jahr. All seine Begeisterung, seine ganze Sehnsucht und Freude, die er mit so vielen auch heute teilt, werden in seinen Texten und Gedichten deutlich. Der Präsenz Verlag hatte uns mit der Idee überrascht, mit einer Auswahl von Texten von Rilke und unseren Aquarellen ein kleines Faltbuch herauszugeben. Entstanden ist das

 

Leporello: Weiße Weihnachten

 

Zu den Texten „Advent“, „Geburt Christi“, „Schnee“, „Seeliger Weihnachtstag“, „Weihnachten“ und „Wunderweiß“ von Rilke werden die Aquarelle „Dezemberlicht“, „Es weihnachtet“, „Kaltes Buffet“, „Schneewolken über Sanitz“, „Verschneit“, „Winterabend“ und „Winteräpfel“. Aus unser Sicht eine passende Auswahl von Aquarellen für die Weihnachtstexte von Rainer Maria Rilke. Ganz großen Dank an Thomas Hein und Erich Koslowski vom Präsenz Verlag für diese Idee und Umsetzung.

.

Weiße Weihnacht - Leporello mit Texten von Rainer Maria Rilke und Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch
Weiße Weihnacht – Leporello mit Texten von Rainer Maria Rilke und Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

.

.

.

Lassen Sie sich auf 28 Seiten von den Texten und Bilder auf die Feiertage einstimmen. Die Leporellos eignen sich wunderbar als kleines Geschenk in der Nikolaus- und Weihnachtszeit. Überraschen Sie Ihre Lieben mit dem kleinen Buch.

Wenn Sie möchten, können Sie das Leporello „Weiße Weihnacht“ auf unserer Webseite oder hier kaufen.

.


Weiße Weihnacht - Leporello mit Texten von Rainer Maria Rilke und Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

Leporello „Weiße Weihnacht“ mit Texten von Rainer Maria Rilke und Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

Erwerben Sie das Leporello „Weiße Weihnacht“ mit Texten von Rainer Maria Rilke und Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch, 28 Seiten, 7 x 13 cm, ausgeklappt 98 x 13 cm, ISBN: 978-3-945879-76-4, Präsenz Verlag, Preis pro Stück 6,50 € incl. Porto innerhalb Deutschlands.

€6,50

Fotos vom Kornhaus und dem Doberaner Münster im Schnee

Fotos vom Kornhaus & Doberaner Münster im Schnee

und Doberaner Aquarelle aus den warmen Jahreszeiten

 

Heute möchte ich von einem Besuch in Bad Doberan berichten. Der BDK – Fachverband für Kunstpädagogik – Landesverband Mecklenburg – Vorpommern hatte mich zu der Fachtagung „Landschaften“ eingeladen. Meine Aufgabe war es gemeinsam mit den Kunstpädagogen einen Workshop zu gestalten. Als Tagungsort hatte der BDK das Kornhaus Bad Doberan gewählt. Doch bevor ich über die Tagung und die Workshops berichte möchte ich einige Bilder von diesem Tag aus Bad Doberan zeigen. Denn am Morgen des 17. März 2018 war der Winter noch einmal zurück an die Ostsee gekommen und hatte alles unter einer Schneedecke versteckt.  Es war ein wunderbarer Morgen und ich habe das Doberaner Münster, die Ruine des Wirtschaftsgebäudes, das Kornhaus, den Abteigarten u.a. des ehemaligen Klosters Doberan fotografiert. So hatte ich das Gelände rund um das Doberaner Münster lange nicht mehr erlebt. Der Schnee und die Wintersonne hatte die Landschaft in Parkanlage des Doberaner Münsters verzaubert. Doch sehen Sie selbst.

.

-.

Ich bin hier oft unterwegs und in der warmen Jahreszeit sind schon viele Aquarelle in Bad Doberan entstanden. Der Klostergarten, die Backsteingotik des Münsters und die umgebenen Gebäude wie das Möckelhaus begeistern mich immer wieder. So ist auch nicht verwunderlich, dass ich oft im Rahmen meiner Malreisen an die Ostsee Ausflüge nach Bad Doberan unternehme. Es macht einfach Spaß den Park und das Doberaner Münster eine der bedeutendsten Kirchen in unserem Land zu malen.  Wenn ich mir meine Aquarelle so anschaue, finde ich wenige Winter Bilder aus unseren Dörfern und Städten und schon gar keines aus Bad Doberan.

.

.

Dabei würde es sich doch lohnen, das Doberaner Münster im Schnee als Aquarell zu malen. Was meinen Sie?

Würde Sie ein Winter  Aquarell mit einem Blick auf das Doberaner Münster reizen?

Endlich Frühling – Aquarelle von Schneeglöckchen & Co.

Endlich Frühling – Aquarelle von Schneeglöckchen & Co.

Aquarelle mit Schneeglöckchen als Frühlingsboten

 

Auch wenn der März mit dem meteorologischen Frühlingsbeginn startet, hatten wir in den letzten Tagen noch einmal richtiges Winterwetter. Ich hatte über meine Beobachtungen der Schwäne im Winter an der Peene und der Kraniche im Schnee berichtet. Aber nun scheint sich die Sonne durchzusetzen und plötzlich ist es Frühling. Deshalb hatte ich vor zwei Tagen mit dem Bild „Blaumeisen genießen die Frühlingssonne“ das erste Frühlingsaquarell gezeigt. Aber wenn der Schnee taut sind die größten Veränderungen in den Gärten zu beobachten, denn die Frühlingssonne lockt die ersten Blüten. Genau diese Zeit macht immer wieder Lust auf Frühlingsaquarelle. In den vergangenen Jahren haben Hanka und ich deshalb eine Vielzahl von Aquarellen mit Frühlingsblühern wie Schneeglöckchen, Winterlingen, Märzenbechern und Krokussen gemalt. Auch in den vergangenen Tagen hat mich die Sehnsucht nach Frühling, dazu verleitet ein neues Schneeglöckchen Aquarell zu malen. Hier ein paar Schnappschüssen und Aquarelle von Frühlingsboten.

.

Endlich Frühling (c) ein Schneeglöckchen Aquarell von Frank Koebsch
Endlich Frühling (c) ein Schneeglöckchen Aquarell von Frank Koebsch

.

Auf Grund der großen Anzahl der Aquarellen mit den Frühlingsboten, können Sie ableiten, dass es uns Spaß macht Frühlingsaquarelle zu malen.  Das Schneeglöckchen AquarellEndlich Frühling“ habe ich mit meinen Aquarellfarben von Schmincke gemalt. Als Papier habe ich das Echt Bütten Aquarellpapier Turner 300 g/m2 matt von Hahnemühle gewählt. Für mich ist dieses eine tolle Kombination von Farben und Aquarellpapier, um den etwas diffusen Hintergrund für dieses Frühlingsaquarell zu realisieren. Wenn Sie wissen wollen, wie bei mir ein solches Bilde entsteht, dann schauen Sie dann schauen Sie doch mal in diesen Artikel zu einem älteren Schneeglöckchen Aquarell.

Ich hoffe, dass ich mit dem Schneeglöckchen Aquarell „Endlich Frühling“ auch wirklich dazu beitragen kann, den Winter endgültig zu vertreiben.

.


Endlich Frühling (c) ein Schneeglöckchen Aquarell von Frank Koebsch

Aquarell “ Endlich Frühling“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Schneeglöckchen Aquarell „Endlich Frühling“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€305,00

Kraniche im Schnee auf den Wiesen an der Peene (c) Frank Koebsch (63)

Kraniche im Schnee an der Peene bei Anklam

Kraniche im Schnee an der Peene bei Anklam

Winterliche Kranich Beobachtungen längs der Menzlicher Deichpfade

.

Vor einigen Tagen war ich auf Motivsuche in einem Naturparadies an der Peene bei Anklam. Ich hoffte mit ein wenig Glück neue Motive für ein paar Winter Aquarelle oder Wild life Bilder zu finden. Es war ein herrlich sonniger Wintertag und ich habe die Natur genossen. Von der Peene, von den Menzliner Deichpfaden hatte ich bereits einige Fotos von meinen Beobachtungen veröffentlich. Besonders interessant waren für die Wildwechsel der Fischotter und Biber.

.

.

Wer schon einmal an der Peene unterwegs war, weiß dass diese Region ein Vogelparadies ist. Ich spitzte meine Ohren und hielt meine Augen auf. Immer wieder hörte ich zwischen den Gänsen auf der anderen Seite des Flusses Kranich Rufe. Aber auf der anderen Seite der Peene waren Sie für mich unerreichbar. Aber trotzdem habe ich gehofft, die Kraniche auch an diesem Tag zu sehen. Ich war in diesem Winter schon mehrmals auf den Spuren der Kraniche unterwegs, denn die Vögel des Glücks überwintern trotz Schnee in Mecklenburg Vorpommern. So konnte ich schon oft Kraniche im Januar erleben und hatte vor 3 Wochen hier auf meinem Blog einige Schnappschüsse von einem Spaziergang über die Felder bei Sanitz  gezeigt. Kraniche im Schnee sind ein wunderbarer Anblick. Als Ergebnis meiner Kranich Beobachtungen sind eine etliche Kranich Aquarelle entstanden.

 

Kraniche im Schnee auf den Wiesen bei Anklam

 

Bei meinem Ausflug über die Menzliner Deichpfade brauchte es Geduld und viel Glück. Als ich schon auf dem Rückweg hinter den Poldern war, wurde meine Ausdauer belohnt. Dieses Mal hörte ich hinter dem Winterwald an der Peene bei Menzlin die Kraniche rufen. Ich versuchte mich Stück für Stück an die Vögel heranzupirschen und hatte dann das Glück, sie auf den Feldern zu sehen. Dieses sind immer wieder die Momente, die mich verzaubern und meine Faszination für die Kraniche auf ein Neues erwachen lassen. Es war eine kleine Gruppe von drei Vögel, die in einer Senke auf den verschneiten Wiesen nach Futter suchten. Es war ein imposantes Bild die majestätischen Kraniche in der Wintersonne zu erleben. Aus meiner Sicht waren es ein Kranichpaar mit einem Jungvogel aus dem vergangenen Jahr, die im Peenetal überwintert haben. Die beiden Altvögel ließen sich trotz Schnee und Eis nicht von den beginnenden Frühlingsgefühlen abhalten und begannen mit dem typischen Hochzeitstanz der Kraniche. Es war ein tolles Erlebnis den Tanz und die Hochzeit in Weiß der Kraniche zu erleben. Hier einige meiner Aquarelle und  ein paar Fotos von den Kranichen im Schnee auf den Wiesen an der Peene.

.

.

Wie es sich herausstellte war ich bei meinen Kranichbeobachtungen im Schnee nicht alleine. Ein Ehepaar aus Berlin hatte ebenfalls das wunderbare Winterwetter genutzt. Auf dem Rückweg zum Parkplatz kamen wir ins Plaudern. Wir tauschten uns ein wenig darüber aus, was die Kraniche im Schnee machen, wie ich schon einmal den Frühlingsanfang mit den Kranichen im Schnee verbracht habe. Meine Geschichten, mein Outfit, die Kamera mit dem großen Objektiv und die Begleitung von zwei Hunden warfen natürlich Fragen auf. Ich berichtete ein wenig über unsere Aquarelle und mein Berufsleben als Aquarellist 😉.  Es war ein wunderbarer Ausflug. Ein paar Schnappschüsse von weiteren Vögeln, die ich auf dieser Wanderung beobachten konnte, werde ich in den nächsten Tagen zeigen. Es werden sicher wieder auf Grundlage meiner Beobachtungen wieder neue Wild Life Aquarelle entstehen. Freuen Sie sich schon auf ein paar Fotos von Meisen, Schwänen und Silberreihern von den Menzliner Deichpfaden an der Peene.

Ausstellung im Wildpark weiter zu sehen

Wenn Ihnen der Bericht, die Fotos und Aquarelle von den Kranichen im Schnee  gefallen und Sie Interesse an Wild life Aquarellen haben, dann habe ich zwei Tipps für Sie. Bis zum 03. März 2018 können Sie eine Auswahl der Aquarelle von Hanka und mir in der Ausstellung „Wildes Land“ im Wildpark MV als Original sehen. Schauen Sie mal vorbei, es lohnt sich bestimmt.

.


Kranich Aquarell “In diesem Jahr zu früh“ im Format 36 x 48 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell “In diesem Jahr zu früh“ im Format 36 x 48 cm mit den Kranichen im Schnee kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€440,00