Die Kraniche sind da

Die Kraniche sind da

Die Rückkehr der Kraniche ist ein sicheres Zeichen für den Frühling

.

In diesem Jahr ist der Winter an der Ostsee ausgefallen und es ist Mitte Februar ganz plötzlich Frühling. So ist es auch nicht verwunderlich, dass seit einigen Tagen die Kraniche zu hören sind. Kraniche im Frühling sollten ein sicheres Zeichen dafür sein, dass der Winter vorbei ist. Aber vergangenes Jahr hatten sich die Kraniche geirrt und wir mussten sogar noch den Frühlingsanfang mit den Kranichen im Schnee begehen. Kraniche im Schnee sind kein typischen Frühlingsbild. Es macht Spaß den Spuren der Kraniche zu folgen, dem lauten  Geschrei – den Trompeten Konzerten in der ungewohnten Umgebung zu folgen. Als Ergebnis meiner Kranichbeobachtungen sind  nach und nach eine Vielzahl von Kranich Aquarellen entstanden. Im vergangenen Jahr habe ich Aquarelle gemalt, die die Kraniche mit ihren Frühlingsgefühlen bei ihrer Balz im Schnee zeigt – eine Hochzeit in Weiß 😉

.

.

In diesem Jahr hatte lange nicht so viel Glück bei den Kranichbeobachtungen. Ich war etliche Male mit der Kamera unterwegs. Ich konnte die Kraniche auf den Wiesen rund um Sanitz hören und auch so manches Mal in der Ferne sehen. Entweder konnte ich mich den Vögel des Glücks nicht gegen den Wind nähern oder Rehe waren zwischen den Kranichen und mir.  Mann muss ganz schön aufpassen, wenn man sich die Kraniche beobachtet. Zu erst waren es nur einzelne Kraniche, sehr wahrscheinlich die Vögel, die ihre Reviere bei uns haben und in der Umgebung brüten. Dann kamen immer größere Gruppen von Kranichen, auf ihren Weg nach Rügen und weiter nach Skandinavien zu sehen. Doch am Wochenende passte alles, der Wetter spielte mit, die Sonne schien und der Wind kam aus der passenden Richtung. Hier ein paar Fotos von  meiner Pirsch.

.

.

Die Faszination der Kraniche fesselt mich Jahr für Jahr und ich freue mich riesig, dass die Kraniche da sind 😉

Die Faszination für die Kraniche kann man teilen ;-)

Die Faszination für die Kraniche kann man teilen 😉

Faszination Kraniche © Aquarell von Frank Koebsch

.

Ausstellung Faszination Kraniche im Haus der Stadtwerke Rostock
Ausstellung Faszination Kraniche im Haus der Stadtwerke Rostock

In Vorbereitung auf die kommenden Ausstellung meiner Kranich Aquarelle im Haus der der Stadtwerke musste ich eine Inventur bei meinen Kranich Bildern machen. Die kommende Ausstellung ist das zweite Highlight im Rahmen des Projektes Faszination Kraniche. Meine Idee war es, dass „meine Kraniche“ wie „richtige“ Zugvögel von Ort zu Ort ziehen, denn ich möchte ja meine Faszination für die Kraniche mit möglichst vielen Menschen teilen und Sie auch für diese wunderschönen Vögel begeistern. Das Teilen der Begeisterung für die Kraniche scheint mir gut gelungen sein, denn mit den Besuchern der ersten Ausstellung in Hamburg  im März haben wir angeregte Gespräche zu der Frage Was machen Kraniche im Schnee? und über Beobachtungen von Kranichen in Norddeutschland, Dänemark, Südafrika und Asien unterhalten. Weiterhin konnte ich einige meiner  Kranich Aquarelle in den letzten Wochen verkaufen.  Ein Käufer hatte sich insgesamt drei meiner Kranich Aquarelle ausgesucht. Ich hatte bereits in zwei Artikeln über den Verkauf der Aquarelleschön aufpassen“ und „hör schön zu“ berichtet. Das dritte Bild war das Aquarell Faszination Kraniche, das Bild – welches ich mir als Werbemotiv für das Projekt und die Auftaktausstellung in Hamburg  ausgesucht habe.  Ich habe scheinbar ein gutes Händchen bei der Auswahl gehabt 😉 Ich wünsche dem Käufer viel Freude mit den drei Kranich Bildern.

.

.

Die Konsequenz aus dem Verkauf des Bildes war, dass ich für die Ausstellungsankündigung der neuen Ausstellung meiner Kranich Aquarelle im Haus der Stadtwerke ein neues Motiv auswählen musste. Ich hoffe, dass dieses Aquarell die Besucher ebenfalls anspricht und hilft meine Faszination für die Kraniche zu teilen.

Vogelzählung bei meinen Kranichbildern

Vogelzählung  bei meinen Kranichbildern

Hör schön zu (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

.

Ausstellung Faszination Kraniche im Haus der Stadtwerke Rostock
Ausstellung Faszination Kraniche im Haus der Stadtwerke Rostock

Im Rahmen der Vorbereitung für meine nächste Ausstellung im Haus der Stadtwerke Rostock  habe ich eine Vogelzählung  bei den Kranichen gestartet.  😉 Meine Bemühungen haben nichts mit der Stunde der Gartenvögel, der Stunde der Wintervögel des NABU,  ornithologischen  Forschungen oder gar Beringung der Kraniche zu tun. Ich hatte in der Vergangenheit  schon in zwei Artikel geschrieben, dass sich der NABU irrt, denn ich stelle eine größere Fluktuation bei unseren Vogelaquarellen fest. 😉  Sie merken schon es geht mir eher um eine einfache Bestandsaufnahme, welche Kranich Aquarelle für die Ausstellung zur Verfügung stehen. Ich hatte zwar in der Vergangenheit viele Kranich Bilder erstellt, bevor sich mich zu dem Ausstellungsprojekt Faszination Kraniche entschied. Aber nicht nur ich bin von den wunderbaren Vögeln fasziniert. Viele Menschen beobachten gerne die Kraniche egal ob in Norddeutschland, Dänemark, Südafrika oder Asien  und verbinden unterschiedliche Erinnerungen und

schön aufpassen (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch
schön aufpassen (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Mythen mit den Kranichen. Nicht umsonst werden die Kraniche Vögel des Glücks genannt. All diese Erinnerungen und Mythen mögen dazu führen, dass immer mehr Menschen meine Kranich Aquarelle kaufen. Dieses ist eine wunderbare Wertschätzung für meine Malerei, führt aber dazu, dass ich mit vielen Aquarellen für die nächste Ausstellung nicht mehr planen kann. Ich hatte berichtet, dass in den letzten Wochen, dass Bild „Schön aufpassen“ verkauft wurde.  Der Käufer hatte sich gleich für drei meiner Kranich Bilder entschieden, so dass ich heute wie üblich das  zweite verkaufte Aquarell  „Hör schön zu“ noch einmal auf meinem Blog zeigen möchte.

.

Hör schön zu (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch
Hör schön zu (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

.

Mal sehen, ob ich ausreichend Bilder zusammen bekomme. Wenn mein Ergebnis der Vogelzählung stimmt, wird es eng für die Ausstellung in Rostock.

Schön aufpassen – ein Kranich Aquarell

Schön aufpassen – ein Kranich Aquarell

Kraniche faszinieren auch andere Menschen

.

Ausstellung Faszination Kraniche im Haus der Stadtwerke Rostock
Ausstellung Faszination Kraniche im Haus der Stadtwerke Rostock

Wer denkt denn im Hochsommer an die Kraniche? Nun ich 😉 denn unser neuer Kalender 2014 trägt zeigt auf dem Deckblatt das Kranich Aquarell Morgenkreis und die nächste Ausstellung mit den Kranich Bilder rückt sehr schnell näher. Die Ausstellung ist Bestandteil des Projektes Faszination Kraniche in Zusammenarbeit mit dem Kranichschutz Deutschlands, der Fa. Hahnemühle und der Hamburger Galerie FASZINATION ART. Bestandteil der Zusammenarbeit mit dem Kranichschutz ist es, dass ich ein Teil der Erlöse der verkauften Kranich Aquarelle für den Artenschutz der Kraniche spende. Bereits bei der ersten Ausstellung Faszination Kraniche wurden sieben meiner Kranich Aquarelle verkauft. In den vergangenen Wochen konnte ich dann noch weitere Aquarelle verkaufen, diese Kranich Bilder werde ich in den nächsten Tagen hier noch einmal auf meinem Blog vorstellen und die Spende für die Kraniche veröffentlichen. Das erste verkaufte Bild, welches ich noch einmal zeigen möchte, ist das Aquarell Schön aufpassen.

schön aufpassen (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch
schön aufpassen (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

.

Das Bild ist in diesem Frühjahr entstanden. Die Kraniche haben bereits ihre Brut beendet und mit der Aufzucht der Jungtiere begonnen. In Nähe unserer Gemeinde haben mehrere Kranichpaare ihre Nester. Mindestens zwei brüten in den Wäldern des Teufelsmoors. Hier hatte das Glück die scheuen Vögel ein oder zwei Mal zu beobachten. Wenn die Kranichpaare auf den Wiesen am Waldrand unterwegs sind, sichert immer wieder einer von ihnen, er kontrolliert ständig die Umgebung. Somit ergab sich auch der Titel für mein neues Aquarell   Schön aufpassen

Schön aufpassen © ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Schön aufpassen © ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Endlich ein Kranichaquarell als Frühlingsbild ohne Schnee

.

Hochzeit in Weiß (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch
Hochzeit in Weiß (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Auch die letzten Kranich Aquarelle, die ich gezeigt hatte, beschäftigten sich mit dem Frühlingsanfang der Kraniche. Dieser Frühlingsanfang 2013 war etwas Besonderes, denn zu dieser Zeit waren Kraniche im Schnee – die typischen Frühlingsbilder.  Wenn man den Spuren der Kraniche folgte, konnte man die Kranichbalz im Schnee erleben. Es war schon Klasse die Kraniche mit ihren Frühlingsgefühlen beim ihrem Hochzeitstanz zu beobachten. Diese Beobachtungen der Kraniche führte zu der Idee für das Aquarell Hochzeit in Weiß.

Heute zeige ich endlich mal ein Kranichbild ohne Schnee. Die Kraniche haben bereits ihre Brut beendet und mit der Aufzucht der Jungtiere begonnen. In Nähe unserer Gemeinde haben mehrere Kranichpaare ihre Nester. Mindestens zwei brüten in den Wäldern des Teufelsmoors. Hier hatte das Glück die scheuen Vögel ein oder zwei Mal zu beobachten. Wenn die Kranichpaare auf den Wiesen am Waldrand unterwegs sind, sichert immer wieder einer von ihnen, er kontrolliert ständig die Umgebung. Somit ergab sich auch der Titel für mein neues Kranich Aquarell „Schön Aufpassen“ ;-).

.

schön aufpassen (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch
schön aufpassen (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

.

Ich habe für Kranich Aquarell Aquarellkarton Cornwall 450 g/m² von Hahnemühle  und meine altbewährten Schmincke Aquarellarben gewählt. Die Oberfläche dieses Aquarellpapiers erlaubt wunderbare Verläufe um den Untergrund der Wieses und die Flächen zwischen den Bäumen zu gestalten. Trotz guter Farben und guten Papiers muss man für diese Gestaltung beim Malen schön aufpassen 😉