Archive

Posts Tagged ‘Schwäne’

Schwanenbilder als Fotos und Aquarelle

Schwanenbilder als Fotos und Aquarelle

Schwäne im Flug (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Schwäne begleiten uns in Mecklenburg-Vorpommern das gesamte Jahr durch und doch gehören sie zu den Zugvögeln. Ab Ende Januar kommen bei uns meist die ersten Kraniche aus dem Süden zurück.  Dann folgen nach und nach verschiedene Gänse und auch die Gartenvögel.  Mit den Gänsen sind auch die Schwäne unterwegs. Viele Schwäne, die bei uns an der Ostsee oder der Mecklenburger Seenplatte überwintert, ziehen weiter in den Norden und andere rücken aus dem Süden nach und belegen hier ihre Brutgebiete.  Auch wenn sie bei uns scheinbar allgegenwärtig sind, haben die Schwäne einen ganz besonderen Reiz. Die großen kraftvollen Vögel sind mit ihrem weißen Gefieder eine Augenweide und haben eine besondere Eleganz. So ist es nicht verwunderlich, dass sie in der Vergangenheit und heute verehrt werden. Für viele Menschen sind die Schwäne ein ganz besonderes Symbol. Es ist heute noch Jahr für Jahr ein Volksfest, wenn Hamburg im Frühling seine Alster Schwäne begrüßt. Die Geschichte des  Hamburger Schwanenwesen reicht viele Jahrhundert zurück und bis heute sind die Alsterschwäne das Wahrzeichen der Stadt. Auch andere Länder haben besondere Traditionen. In Großbritannien sind alle Schwäne Eigentum der Königin und jedes Jahr im Juli zieht der Swan Marker aus, um die Vögel zu ziehen. Darüber hinaus gibt es unzählige Märchen und Sagen mit den majestätischen Tieren. Die bekanntesten sind vielleicht das Märchen „Die wilden Schwäne“ von Hans Christian Andersen oder „Die sechs Schwäne“ von den Gebrüdern Grimm und die Geschichte vom hässlichen Entchen. Den Schwänen wurden schon immer eine besondere Bedeutung zu geschrieben, egal ob in der griechischen Mythologie oder der Kirchengeschichte überall haben die Vögel ihre Spuren hinterlassen. Der Schwan steht im christlichen Kontext als Symbol für den Reformator Martin Luther. Bei den Griechen hat Zeus in der Gestalt eines Schwans Leda verführt.  Genau diese Geschichte habe ich in der Vergangenheit genutzt, um ein ganz besonderes Sternzeichen zu malen. Damals ist das Aquarell „Sternzeichen Jungfrau an der Ostsee“ entstanden. 😉  Aber in der Regel genießen wir ohne besondere Hintergedanke die Begegnungen mit den wunderschönen Vögeln. Hier ein paar Fotos von den Schwänen von der Müritz, Rügens Halbinsel Mönchgut oder dem Nationalpark am Darßer Ort. Auf Grund der Begeisterung hatte Hanka in der Vergangenheit bereit das Wild life Aquarell „Start in den Neuen Tag“ mit den Schwänen gemalt. Ich habe in den vergangenen Tagen ebenfalls ein Aquarell mit Schwänen im Flug gemalt.

.

Schwäne im Flug (c) Aquarell von Frank Koebsch

Schwäne im Flug (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Entstanden ist mein Schwanen Aquarell auf Hahnemühle Aquarellpapier Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo, 600 g / mmatt. Im Zusammenspiel mit meinen Aquarellfarben von Schmincke garantiert dieses Aquarellpapier gute Verläufe und die notwendigen weichen Farbübergänge und Kontraste. Wenn Sie sich für solche Motive unserer Aquarelle interessieren, dann habe ich noch einen Tipp für Sie. Besuchen Sie doch in den nächsten Tagen unsere Ausstellung „Wildes Land“. Dort finden Sie neben Bildern mit GreifvögelnKranichenGartenvögelnHirschenBärenWölfen, einzelnen Blüten, Landschaften und weiteren Naturmotiven auch das Aquarell „Schwäne im Flug“. 😉

Die Hirschbrunft am Darßer Ort

Die Hirschbrunft am Darßer Ort

Einer der Höhepunkt im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft im Herbst

.

Ausstellung Faszination Kraniche im Natureum von Frank Koebsch

Ausstellung Faszination Kraniche im Natureum von Frank Koebsch

Wenn man einen malerischen Herbst an der Ostsee erlebt möchte, ist einer meiner Tipps einen Spaziergang auf dem Rundweg Darßer Ort im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft zu unternehmen. So ein Herbstlicher Ausflug zum Natureum am Darßer Ort bietet für Naturliebhaber viel Sehenswertes. Ich habe die Tage zur Vorbereitungen und Eröffnung meiner Ausstellung „Faszination Kraniche“ im Natureum am Darßer Ort genutzt und war mehrmals mit meinen Kameras an der Ostsee unterwegs. Es waren herrliche Tage Ende September am Darßer Ort und es sind einige interessante Bilder aus dem Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft entstanden. Der Herbst an der Ostsee hat viele Facetten.  Wenn es Herbst wird ist es bei mir typischer Weise Zeit für Kranich Aquarelle. Aber bei den Ausflügen am Darßer Ort konnte ich die Kraniche nur weit entfernt oben am Himmel sehen. Die ersten Kraniche flogen in großen Schwärmen über die Ostsee zum Rastplatz in der Rügen-Bock-Region. Während des herbstlichen Vogelzug an der Ostsee waren neben den Kranichen viele andere Vögel unterwegs. Eine Unzahl von Gänsen und Wattvögeln waren genauso unterwegs, wie Schwäne und Kormorane. Aber es gibt noch eine Vielzahl von weiteren Beobachtungstipps im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.  Der Höhepunkt im September ist die

Hirschbrunft im Darßwald und am Darßer Ort

 

Es ist ein ganz besonderes Naturerlebnis die Hirsche an der Ostsee zu beobachten. In der Kernzone des Nationalparks sind die Tiere geschützt und die Rothirsche, Deutschlands größte Säugetiere, sind an die Menschen auf den Wegen gewöhnt. So ist es leicht die Hirsche in der Brunst im Darßwald zu entdecken und sie auch in den Dünen und am Strand zu beobachten. Folgenden Text habe ich in dem Faltblatt „Hirsch und Meer“ des Nationalparks gefunden, der sehr schön die Szenen im Herbst am Darßer Ort beschreiben.

 

Der Rothirsch – größtes Säugetier in der Wilden Küstenlandschaft

Wo das Meer eine Weite Landschaft aus Dünen, Seen, Sümpfe und Wald formt und der Mensch als stiller Beobachter Zaungast ist, entsteht ein einzigartiges Stück wilder Natur. In den scheinbar Kargen Lebensräumen tummeln sich zahlreiche Tierarten. Die größte Art ist der als scheuer Waldbewohner bekannte Rothirsch. Er bevorzugt exklusive Wildnis mit weitem, offenen Blick. In den Kernzonen des Nationalparks findet er Ruhe und Sicherheit. Wo wird ihn hier sein ursprünglicher, tagaktiver Lebensrhythmus ermöglicht. Auch wenn er nicht zu sehen ist, erweckt sein lautes Röhren zur Paarungszeit im Herbst, vermischt mit dem ewigen Rauschen des Meeres, Ehrfurcht vor den unerschöpflichen Kompositionen der Natur in uns.

 

Hier die Fotos von meinen Ausflügen im National Park auf dem Rundweg des Darßer Ortes und einige unserer Aquarelle mit Kranichen, Schwänen, Reihern und Kormoranen.

.

Rotwild an der Ostsee (c) FRank Koebsch (4)

Rotwild an der Ostsee (c) FRank Koebsch (4)

.

Die Erlebnisse und die Schnappschüsse von den Hirschen an der Ostsee sind bestimmt Anregungen für neue Wild Life Aquarelle, denn Aquarelle mit Rothirschen fehlen noch. Unsere Kameras sind oft unsere Skizzenblöcke, wenn wir unterwegs sind und so gehören unsere Aquarelle und die Fotografie zusammen. Die Natur hat auf jeden Fall Lust auf Herbstaquarelle gemacht.

Unterwegs auf dem Rundweg Darßer Ort im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

6. September 2016 7 Kommentare

Unterwegs auf dem Rundweg Darßer Ort

.

im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Besuch im Natureum und Vorbereitung der Ausstellung „Faszination Kraniche“

.

Ausstellung Faszination Kraniche im Natureum von Frank Koebsch

Ausstellung Faszination Kraniche im Natureum von Frank Koebsch

Bevor der Sommer zu Ende geht, haben wir die Tage mit dem schönen Wetter noch einmal für einem Ausflug in dem Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft genutzt. Aus Begeisterung für den Ostseestrand, der Suche nach Motiven für unsere Wild Life Aquarelle haben wir dieses Mal den Rundweg um den Darßer Ort gewählt.  Für uns ist der Darß ein wunderschönes Stückchen Natur und wir genießen es dort unterwegs zu sein. Ich hatte bereits in der Vergangenheit Bilder aus dem Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft veröffentlicht. Gleichzeitig gab es dieses Mal noch einen Grund, den Darßer Ort und das Natureum zu besuchen. Denn seit einem Jahr bereitete ich in Zusammenarbeit mit dem Meeresmuseum in Stralsund und dem Kranichschutz eine Ausstellung meiner Kranich Aquarelle dort vor. Die Kranichrast an der Ostsee  soll den Rahmen für die Ausstellung meine Kranichbilder in den nächsten Tagen bilden. Bevor ich im Rahmen des Projektes Faszination Kraniche dort meine Aquarelle zeige, war es einfach noch einmal notwendig, dass ich mir den Ausstellungsraum im Natureum anschaue. Ich freue mich auf die Ausstellung meiner Kranichaquarelle ab den 21. September 2016. Doch bis dahin vergeht noch ein wenig Zeit und wir haben es genossen in der Natur unterwegs zu sein.

 

Bilder vom Rundweg Darßer Ort

.

Auch auf diesem Ausflug waren unsere Kameras unser Zeichenblock und wir haben versucht einige interessante Motive „einzufangen“. Wenn man Zeit, Muße und ein wenig Glück hat kann man einige wunderbare Entdeckungen in der Kernzone Darßer Ort des Nationalparks machen. Auf dem Weg von Leuchtturm Darßer Ort über Nothafen zurück nach Prerow haben wir etliche Vögel , wunder schöne Schmetterlinge , Hirsche und Wildschweine gesehen.  Es war ein toller Tag, doch sehen Sie selbst hier ein paar Fotos und Video.

.

.

Solche wunderbaren Erlebnisse und Fotos sind die Grundlage für unsere Wild life Aquarelle mit Adlern, Meisen, Kormoranen, Schwänen, Hirschen und anderen Motiven. Für uns hat sich der Ausflug gelohnt. Vielleicht haben Sie ja Lust bekommen auch einmal die Ausstellungen im Natureum und den Rundweg Darßer Ort im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft zu entdecken.

Start in den neuen Tag © ein Schwanen Aquarell von Hanka Koebsch

Start in den neuen Tag –

.

ein Schwanen Aquarell von Hanka Koebsch

Ein Bild aus unserer Aquarellreihe Wildes Land

.

Heute möchte ich Ihnen ein weiteres Aquarell meiner Frau Hanka zeigen. Das Bild wurde in den letzten Wochen des vergangenen Jahres verkauft. Wie es Tradition ist, stelle ich alle unsere verkauften Aquarelle auf meinem Blog noch einmal vor. Hanka hat sich als Motiv eine Szene ausgesucht, wie man sie an jedem See oder den Küstengewässern der Ostsee  erleben kann. Die ersten Sonnenstrahlen am Morgen spenden Wärme und lösen ganz langsam den Nebel über dem Wasser auf. Zum Start in den neuen Tag fliegen die Enten, Gänse und Schwäne von ihren Schlafplätzen durch den weichenden Nebel über die Wasseroberfläche. Genau eine solche Szene mit fliegenden Schwänen hat Hanka für Ihr Wild Life Aquarell ausgesucht.

.

Start in den neuen Tag (c) ein Schwanen Aquarell von Hanka Koebsch

Start in den neuen Tag (c) ein Schwanen Aquarell von Hanka Koebsch

.

Gemalt hat meine Frau dieses Bild auf Lana Aquarellpapier  640 g/ m2 matt. Dieses Aquarellpapier erlaubt es, im Spiel mit dem Wasser und den Aquarellfarben von  Schmincke  den diffusen Nebel und gleichzeitig die notwendigen Kontraste zu realisieren. So entstand diese wunderbare Stimmung mit dem nebligen Hintergrund und den startenden Schwänen im ersten Sonnenlicht ;-).

Wir wünschen dem neuen Besitzer viel Freude mit seinem Schwanen Aquarell  „Start in den neuen Tag“.

Winterspiel (c) ein Wolfsaquarell von Hanka Koebsch

Winterspiel (c) ein Wolfsaquarell von Hanka Koebsch

Wölfe sind ein Teil unserer Natur

.

Die Frühlingssonne hat schon lange die ersten Blüten herausgelockt. Schneeglöckchen, Winterlinge und Krokusse blühen schon und auch die ersten Kraniche sind schon da. Doch heute möchte ich ein weiteres Winteraquarell zeigen. Obwohl sich der Frühling nicht mehr aufhalten lässt, ist dieses Winteraquarell das dritte, welches ich nun zeige. Ich hatte Hankas Eisvogel und die Amsel, die nach noch mehr Schnee fragt, vorgestellt. Heute möchte ich ein Aquarell zeigen, auf dem zwei Wölfe ausgelassen im Schnee spielen. Warum ich dieses Bild heute zeige, dafür gibt es zwei Gründe. Einmal konnten wir dieses Aquarell verkaufen und zum anderen sind die Wölfe z.Z. gerade mal wieder in den Schlagzeilen. Es lässt sich seit einigen Jahren nicht mehr leugnen – nachdem wir sie ausgerottet haben, kehren die Wölfe wieder zurück. Stück für Stück erschließen die Tiere für sich geeignete Landschaften. Aus der Vergangenheit gibt es viele Fragen, Vorbehalte und Ängste, wenn es um die Wölfe geht.  So ist es vielleicht auch zu erklären, dass es viele Meldungen über diese Tieren, darunter auch pure Verdachtsfälle in die Schlagzeilen der Medien schaffen. Ganz neu die Meldung: Wolf im Norden soll vier Schafe gerissen haben. Wir wünschen uns, dass diese Meldungen erst dann verbreitet werden, wenn das mit 100%iger Sicherheit feststeht. So wird viel Unsicherheit geschürt – und das bei einem sehr sensiblen Thema.  Um uns über die Tiere zu informieren und uns ein Bild von den Wölfen zu machen, haben wir unsere Reise nach Alaska und Kanada sowie Wolfswanderungen in der Lausitz genutzt. Diese Wanderungen werden vom Kontaktbüro „Wolfsregion Lausitz“ organisiert. Interessant ist auch die „Wolfsscheune“, die hier für die Besucher aufgebaut wurde. Dort, wo die Wölfe seit über 20 Jahren wieder leben, gibt es einen ganz anderen Informationsstand und auch ein anderes Stimmungsbild für ein Nebeneinander von Mensch und Tier. Dabei werden Probleme und Chancen mit allen Betroffenen diskutiert. Aber auch schon für die Kindergartenkinder gehört der Wolf mit zur natürlichen Umwelt. Ausgestattet mit diesem Wissen haben wir die faszinierenden Tiere im Natur und Umweltpark Güstrow beobachtet. Bei den Beobachtungen sind dann Ideen für die Wolfsaquarelle entstanden. Hier neben Hankas Aquarells ein paar Schnappschüsse und ein Video von den Wölfen im NUP Güstrow.

.

Winterspiel (c) ein Wolfsaquarell von Hanka Koebsch

Winterspiel (c) ein Wolfsaquarell von Hanka Koebsch

.

Gemalt hat Hanka das Wolfsaquarell „Winterspiele“ auf Hahnemühle Aquarellpapier Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo, 600 g / mmatt. Das Papier erlaubt wunderbare weiche Übergänge für den Hintergrund und einen guten Kontrast für die spielenden Wölfe. Mit weißem Aero Color sind einige kleine Details herausgearbeitet worden. Dieses Bild ist Bestandteil einer  Reihe von Wildlife Aquarellen mit  SchwäneKranicheEisvögelSeeadlerEulen, Uhus, majestätischen Adlern, Hirschen u.a. Alle diese Tiere und auch die Wölfe sind Teil unserer Natur 😉

Eisvogel (c) Aquarell von Hanka Koebsch

15. Februar 2015 2 Kommentare

Eisvogel (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Ein Wildlife Aquarell aus Mecklenburg Vorpommern

.

Heute möchte ich Ihnen ein weiteres Aquarell auf unserer Serie von Wilf life Aquarellen vorstellen. Auch wenn sich der Frühling nicht mehr aufhalten lässt, zeige ich heute noch einmal ein WinteraquarellHankas Aquarell eines Eisvogels. Immer mehr unserer Aquarelle zeigen Motive von Tieren und Vögeln, die wir bei unseren Ausflügen durch Mecklenburg Vorpommern erleben. Egal ob wir z.B. auf Hiddensee, auf Rügen, im Müritz-Nationalpark, im Biosphären Reservat am Schaalsee, im Natur und Umweltpark Güstrow oder im Vogelpark Marlow unterwegs sind oder einfach nur durch die Gärten der Nachbarschaft gehen –  überall entdecken wir Motive für unsere Aquarelle, wie RotkehlchenMeisen, Spatzen, Amseln, Möwen, Schwäne, Kraniche, SeeadlerEulen, … Auf einem unserer Ausflüge hat uns ein Eisvogel begeistert. Wir hatten das Glück, mit unserer Kamera einige gute Schnappschüsse zu machen und so ist in den vergangenen Monaten dieses Aquarell entstanden.

.

Eisvogel (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Eisvogel (c) Aquarell von Hanka Koebsch

.

unsere Winteraquarell in der Galerie Severina (c) FRank Koebsch (3)

unsere Winteraquarell in der Galerie Severina (c) FRank Koebsch (3)

Gemalt hat Hanka ihren Eisvogel auf Hahnemühle  Aquarellpapier Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo, 600 g / mmatt. Das Papier erlaubt wunderbare weiche Übergänge für den Hintergrund und einen guten Kontrast für den Vogel. Die wunderbare frostige Stimmung ergibt sich durch die Verläufe im Hintergrund und den Reif auf den Zweigen. Wir hatten es bereits mit anderen Winterbildern in der Galerie Severina ausgestellt, zu dieser Zeit hatte sich eine Käuferin auf dem Süden Deutschlands für zwei unserer Aquarelle entschieden. Als wir unsere Frühlingsaquarelle in der Galerie Severina gehangen haben, wechselte der Eisvogel seinen Besitzer. Das ist auch der Grund, warum ich heute das Aquarell noch einmal auf meinem Blog vorstelle. Es ist Tradition, dass wir unsere verkauften Aquarelle an dieser Stelle noch einmal zeigen.

Wir wünschen dem neuen Besitzer viel Freude mit seinem Eisvogel Aquarell und werden uns nun wieder auf den nahenden Frühling konzentrieren.

Ich seh Dich (c) ein Aquarell mit Waldohreule von Hanka Koebsch

27. Januar 2015 2 Kommentare

Ich seh Dich –

.

Aquarell mit Waldohreule von Hanka Koebsch

Aquarelle aus der „Wildnis“ Mecklenburg Vorpommerns

. Hanka und ich hatten im vergangenen Jahr die Idee, eine Reihe von Aquarellen zu dem Thema „Wildes Land“ zu erstellen und ein entsprechendes Ausstellungskonzept hierzu zu erarbeiten. Wir wollten Tiere, die in Mecklenburg Vorpommern leben, denen wir bei unseren Ausflügen begegnet sind, malen und dann in einer Ausstellung zeigen. Nicht nur spektakuläre Szenen mit Wölfen, Hirschen und Dammwild wollten wir zeigen, sondern auch Bilder, wie man sie bei genauem Hinsehen oft finden kann. Zum Beispiel Vögel aus unseren Gärten wie in unseren Spatzen Aquarellen, den Bildern mit Rotkehlchen, Meisen und Amseln, den Vögeln an der Ostsee und in unseren Wäldern wie Möwen, Schwäne, Kraniche, Eisvögel, Seeadler, Eulen usw.  Womit wir nicht gerechnet hatten – viele Menschen sind genauso große Naturfreunde wie wir und ehe wir die Ausstellung zusammen hatten, waren viele dieser Aquarelle verkauft. Heute möchte ich Ihnen ein weiteres Wildlife Aquarell vorstellen, welches einen neuen Besitzer gefunden hat. Hanka hatte im Herbst eine Waldohreule gemalt. Wenn man im Wald unterwegs ist, wird man tagsüber in der Regel an den Eulen vorbeilaufen. Die Waldohreulen sitzen gut getarnt, z.B. an Waldrändern und werden uns viel eher sehen, als wir diese nachtaktiven Vögel. Genau diese Tatsache hat Hanka zu ihrem Bildtitel inspiriert. Ihr Waldohreulen Aquarell heißt: Ich sehe Dich. 😉

Ich seh Dich (c) ein Aquarell mit Waldohreule von Hanka Koebsch

Ich seh Dich (c) ein Aquarell mit Waldohreule von Hanka Koebsch

. Gemalt hat Hanka das Aquarellbild auf Hahnemühle Aquarellpapier Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo, 600 g / mmatt. Das Papier erlaubt wunderbare weiche Übergänge für den Hintergrund und einen guten Kontrast für die Waldohreule. Wir möchten den neuen Besitzern viel Freude mit dem Eulen Aquarell wünschen. Aber

Was dem einen sin Uhl, ist dem andern sin Nachtigall.

Mit dem Verkauf dieses Aquarells sowie anderer Bilder aus der Serie „Wildes Land“ wie das Rotkehlchen Aquarell „Wintergruß“, das Seeadler Aquarell „Majestätisch“, das Möwen Aquarell „Zielanflug“, das Kranich Aquarell „Wenn es Herbst wird“ u.a. haben wir zwar vielen Menschen eine Freude gemacht, aber die Umsetzung einer neuen Ausstellung zu diesem Thema wird noch ein wenig auf sich warten lassen ;-).

%d Bloggern gefällt das: