Frank Koebsch zeigt eine Auswahl seiner Aquarelle in Schwerin

Frank Koebsch zeigt eine Auswahl seiner Aquarelle

.

in Schwerin

Eine Einladung zu einer Ausstellung in das Kultur Informationszentrum Schwerin

.

KIZ Schwerin (c) Frank Koebsch
KIZ Schwerin (c) Frank Koebsch

Ausstellungen sind für mich wichtig, damit Menschen meine Bilder kennen lernen und um mit den Besuchern der Ausstellungen ins Gespräch zu kommen. Es ist interessant sich mit den Menschen über meine Aquarelle, ihre Erlebnisse und Erfahrungen mit den Motiven und der Kunst zu unterhalten. So manches Mal gelingt es mir andere für Malerei zu begeistern, so dass ich hier und da auch ein Bild verkaufen oder einen neuen Schüler für die eine Malreise oder einen Aquarellkurs gewinnen kann. Ich bereite entweder in Zusammenarbeit mit anderen oder allein immer wieder thematische Ausstellungen vor, wie zum Beispiel die Projekte zu den Kranichen, den Sternzeichen, dem Flughafen Berlin Tegel, die Ausstellungen zu den Jazz Festival in Greifswald und Rostock oder das neuste Ausstellungsprojekt Faszination Galopper in der Galerie Severina und auf der Galopprennbahn Bad Doberan. Solche thematischen Ausstellungen vorzubereiten erfordert viel Zeit und Aufwand. Gleichzeitig ist es zu beachten, dass man mit den Themen natürlich nur einen Teil potentieller Interessenten ansprechen kann. Um so erfreulich ist es dann, wenn man zu Ausstellungen eingeladen wird, bei denen man eine breite Palette seine Bilder zeigen kann und nicht die Last der Vorbereitungen alleine trägt. In den letzten Wochen hatte ich Glück, denn ich wurde eingeladen, meine Bilder an drei verschiedenen Orten auszustellen. Einmal hatte mich der Kunstverein LandArt in Bad Sülze gebeten, einige meiner Bilder im Rahmen von Kunst Offen zu präsentieren. Die zweite Einladung erhielt ich von der Landeshauptstadt Schwerin. Um die dritte Einladung mache ich ein paar Tage noch ein Geheimnis, denn diese Ausstellung wird im nächsten Jahr stattfinden. Heute möchte ich zu  

Bei uns entdeckt – eine Ausstellung mit Aquarellen aus Mecklenburg – Vorpommern

in das Kulturinformationszentrum Schwerin einladen. Eröffnet wird die Ausstellung am Donnerstag, dem 12. Juni 2014 um 17 Uhr im KIZ in der Puschkinstraße 13.  Das Kulturinformationszentrum ist ein recht interessanter Ort, denn es bietet umfangreiche Informationen zum Kultur- und Veranstaltungsangebot der Landeshauptstadt sowie eine individuelle Beratung. Kultur- und Freizeitvereine sowie -initiativen präsentieren sich dort ebenso wie die Volkshochschule und das Konservatorium.

Hier der offizielle Pressetext und ein sommerliches Motiv aus Schwerin für die Ausstellung:

Frank Koebsch wird zum ersten Mal eine Auswahl seiner Aquarelle mit Motiven aus Mecklenburg – Vorpommern in Schwerin ausstellen. Die Bilder zeigen die wichtigen Kleinigkeiten im Leben, die Blumen am Feldrand, die Brandung des Meeres, der Tanz der Kraniche, die Fischerboote, ein Blick in die Landschaft und auf die Menschen, die uns täglich wunderbare Augenblicke schenken. Auch wenn Frank Koebsch beruflich zwischen Berlin, Bremen,  Frankfurt /M., Hamburg, Hannover, Luzern, Rostock pendelte, blieb sein Lebensmittelpunkt Mecklenburg-Vorpommern. Er braucht die Weiten der Landschaft, den Wind von der Ostsee, die Ruhe und Beschaulichkeit der Natur und das Unverwechselbare der Menschen im Norden. Frank Koebsch stellt seit dem Jahr 2000 aus.  Zu nennen sind Ausstellungen in Ahrenshoop, Bansin, Berlin, Binz, Bremen, Greifswald, Hamburg, Kiel, Rostock, Wismar u.a.  Für einige Ausstellungen arbeitet Frank Koebsch auch als Kurator und lädt Partner und Kollegen in seine Projekte ein. Für die aktuelle Schweriner Ausstellung hat er einige seiner Malschüler gebeten, ebenfalls eine Auswahl von Bildern zu zeigen, die im Rahmen von Aquarellkursen und Malreisen mit ihm entstanden sind.   Wenn Sie Interesse an der Malerei von Frank Koebsch haben, schauen Sie doch auf die Web Seite https://www.atelier-koebsch.de/ oder seinen Blog https://frankkoebsch.wordpress.com/.   Eröffnet wird die Ausstellung am Donnerstag, dem 12. Juni 2014 um 17 Uhr im KIZ in der Puschkinstraße 13. Hier kann sie bis Ende Juli zu den üblichen Öffnungszeiten Mo – Mi: 9 bis 17 Uhr, Do: 9 bis 18 Uhr und Fr: 9 bis 13 Uhr besucht werden.

Sommer am See (c) Aquarell von Frank Koebsch
Sommer am See (c) Aquarell von Frank Koebsch

Das Aquarell „Sommer am  See“ ist bei der Marina am Werderhof in Vorbereitung eines Aquarellkurses am Schweriner See entstanden. Insgesamt sind damals drei Bilder mit den Booten am See entstanden. Es wird spannend meine Bilder für die Ausstellung heraus zu suchen, mit denen ich die Schweriner begeistern möchte. Nach der Ausstellung in der Schweriner Sternwarte mit unseren Sternzeichen und mehrfachem Berichten in der Schweriner Volkszeitung ist dieses meine zweite Ausstellung in Schwerin.

Ich würde mich riesig freuen, wenn Sie Zeit finden mal in meiner Ausstellung vorbei zu schauen. Vielleicht kann ich Sie ja so gar bei der Vernissage am 12. Juni 2014 begrüßen.

Ausstellungstipp in der Rostocker Altstadt

Ausstellungstipp in der Rostocker Altstadt

Die Ostsee Zeitung berichtet über die Faszination der Sternzeichen

.

Die Pressearbeit hat für Galeristen und Künstler einen hohen Stellwert. Mit einem guten Artikel und Foto in der Presse erreicht man viele Menschen, die man über das Internet, Plakate, Flyer u.a. nicht erreicht. Ich orientiere mich hierbei immer noch an einem Artikel von Christian Henner-Fehr auf seinem Kulturmanagement BlogWer informiert sich online über Kulturveranstaltungen?, denn ich kenne für den Bereich Kunst und Kultur keine neuere Auswertung. So habe ich mich sehr gefreut, dass die Ostsee Zeitung über die Ausstellung unserer Sternzeichen in der östlichen Altstadt Rostock berichtete. Für die aktuelle Ausstellung unserer Sternzeichen und der Präsentation unseres Sternzeichen Buches haben wir uns eine wunderbare Location ausgesucht, die zum Bummeln und Stöbern in mitten der Rostocker Altstadt einlädt.  Petra RauKerstin MempelSusanne Haun und ich stellen in den Galerieräumen der Altstadt Antiquariats aus. Wenn Sie mögen, schauen Sie doch mal in den nächsten Tagen in der ehemaligen Altstadt Drogerie vorbei, es lohnt sich 😉

.

.

Dass es sich lohnt, zeigt vielleicht auch die große Anzahl von Presse Veröffentlichungen über unserer Sternzeichen Ausstellungen.  Die Schweriner Volkzeitung hatte zweimal über die Ausstellung in der Schweriner Sternwarte zum 50. Jahrestag der Sternwarte berichtet. Die Kieler Nachrichten  veröffentlichten einen Artikel über unsere Sternzeichen Ausstellung im Kieler Atelierhaus Anscharpark. Der Kieler Express berichtete über die gleiche Ausstellung mit der Überschrift „Kuckucksuhr und Pfingstochse“. 😉 Über die Ausstellung in der Doberaner Galerie Severina veröffentlichte ebenfalls die Ostsee Zeitung einen Artikel mit der Überschrift: „Kennen Sie Ihr Sternzeichen?“ Es lohnt sich also!!! Nutzen Sie doch die Chance, um bis zum 10. August die Ausstellung in der Rostocker Altstadt zu besuchen. Wenn es Ihnen etwas nicht gefällt, dann erzählen Sie es uns. Aber wenn es Ihnen gefällt, geben Sie doch ganz einfach den Ausstellungstipp in der Rostocker Altstadt weiter.

Sternzeichen – Im Bauch der Milchstraße

Ausstellung unserer Sternzeichen im Atelierhaus Anscharpark, Kiel

.

Morgen gestalten Kerstin Mempel und ich eine Ausstellung im Rahmen unseres Projektes Faszination Sternzeichen in Kiel. Wir präsentieren die Aquarelle, Bilder und Zeichnungen von Susanne Haun, Petra Raum, Kerstin Mempel und Frank Koebsch im Atelierhaus im Anscharpark. Ich freue mich wieder über unsere Sternzeichen und unser Sternzeichen Buch zu präsentieren.

Wir laden Sie am 03. November 2012 um 11.00 Uhr zu der Vernissage

.

Sternzeichen – Im Bauch der Milchstraße

.

in das Atelierhaus Anscharpark, Kiel  ein.

.

Einladung zur Ausstellung - Sternzeichen im Bauch der Milchstrasse
Einladung zur Ausstellung – Sternzeichen im Bauch der Milchstrasse

.

Unser Sternzeichen Buch
Unser Sternzeichen Buch

Es hat immer riesigen Spaß gemacht unsere Art der Interpretationen der Sternzeichen den Menschen zu zeigen, egal ob im Rahmen bei der Matinee Sternzeichen in der Kratzmannschen – Kate des Stapelfelder Kulturkreises e.V., in der Sternwarte von Hamburg zum 100jährigen Jubiläum der Hamburger Sternwarte, in der Sternwarte Schwerin zum 50jährigen Jubiläum der Schweriner Sternwarte oder bei dem Start unserer Ausstellungsreihe in der Hamburger Galerie Faszination Art. So sehe ich mit Spannung dem morgigen Tag entgegen und freue mich auf viele Besucher und angeregte Gespräche mit Ihnen.

Weitere Informationen finden Sie im offiziellen Pressetext für unsere Ausstellung:

Das Atelierhaus Anscharpark in Kiel lädt ein zur Eröffnung der Gruppenausstellung „Sternzeichen – Im Bauch der Milchstraße“ am Samstag, den 3. November 2012 um 11.00 Uhr. Gezeigt werden Zeichnungen und Aquarelle zum Thema Sternzeichen von Susanne Haun, Frank Koebsch, Kerstin Mempel und Petra Rau.

Karsten Peters, Inhaber der Galerie FASZINATION ART in Hamburg, war von Anfang an begeistert, eine Ausstellung zum Thema Sternzeichen zu organisieren. Karsten Peters: „Auch mich als Galerist hat dieses Projekt immer mehr fasziniert. Zugegebenermaßen ist das Thema nicht unbedingt neu, aber so unterschiedlich wie die Charaktere der Künstler sind auch ihre Interpretationen: himmlisch, geerdet oder augenzwinkernd – immer wieder überraschend und zum Nachdenken anregend.“ Begleitend zum Projekt hat Karsten Peters das Buch „Sternzeichen“ herausgegen mit Zeichnungen und Aquarellen von Susanne Haun, Frank Koebsch, Kerstin Mempel, Petra Rau und Texten von Annette Pehnt,  die gerade mit dem „Solothurner Literaturpreis 2012“ ausgezeichnet wurde.

Susanne Haun, Jahrgang 1965, ist von der Natur und der chinesischen Tuschemalerei inspiriert. Sie lebt in Berlin und ist Mitglied im BBK Berlin.

Frank Koebsch, Jahrgang 1960, braucht zum Malen die Weite, den Wind und das Meer. Der Künstler, der auch kuratorisch tätig ist (Jazz meets fine art, 2010) lebt in Rostock.

Kerstin Mempel, Jahrgang 1967, studierte Freie Kunst (Diplom) an der Muthesiusschule in Kiel bei Prof. Elisabeth Wagner und Prof. Peter Nagel. Sie lebt in Kiel und ist Mitglied im BBK Schleswig-Holstein.

Petra Rau, Jahrgang 1961, studierte Kunst (B.A.) am National College of Art and Design in Dublin. Seit 2005 lebt sie wieder in Deutschland im Taunus.

Das Thema ist auf so positive Resonanz gestoßen, dass die Ausstellung durch ganz Deutschland tourt. Nach Stationen in der Galerie FASZINATION ART, der Sternwarte Schwerin, der Sternwarte Hamburg-Bergedorf und dem Stapelfelder Kulturkreis, besteht jetzt die Gelegenheit die Ausstellung im Atelierhaus Anscharpark in Kiel zu sehen. Weitere Ausstellungen sind in Planung.

Ausstellungsort:

Atelierhaus im Anscharpark

Heiligendammer Str. 15

24106 Kiel

Tel. 0431 – 30 034 027

info@atelierhaus-im-anscharpark.de

www.atelierhaus-im-anscharpark.de

Öffnungszeiten:

Mittwoch, Freitag, Sonntag 15.00 – 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

 

Ausstellung:

„Sternzeichen – Im Bauch der Milchstrasse“

03. – 16. November 2012