Sommertag am Alten Strom

Geschafft 😉 !!!! Wir (Andreas Mattern – Frank Hess & ich) waren ja in Warnemünde am Alten Strom malen. Am Vormittag hatten wir uns direkt an die Kutter gestellt und los ging’s. Ich haben wieder das für mich ungewohnte große Format 56,0 x 42,0 cm versucht. Dieses Mal hatte ich schon eine Beziehung zu dem Blatt und die Malerei ging mir recht gut von der Hand. Aber ich hatte es nicht geschafft, das Aquarell fertig zustellen, denn ich wurde immer wieder von einer frechen Möwe gestört. 😉
Nein, dieses war nicht der Grund, wir wollten versuchen noch mindestens ein weiteres Motiv einzufangen und haben einen anderen Standort gewählt. Also musste ich das Blatt zu hause fertig stellen. Der Hintergrund musste komplett überarbeitet werden und dieses dauerte dann ein paar Tage. Nun ist es fertig und ich kann das Aquarell „Sommertag am Alten Strom“ hier im Blog zeigen. Ich glaube ich habe die Stimmung an einem Sommertag bei den typischen roten Kuttern recht gut getroffen.

Sommertag am Alten Strom
Sommertag am Alten Strom

P.S.: Bild 2 von 8 für unsere gemeinsame Ausstellung in Berlin

Malen in Warnemünde

Gestern waren wir (Andreas Mattern, Frank Hess und ich) in Warnemünde unterwegs. Wir haben uns als Standort für unsere Malerei den alten Strom gewählt. Für mich ist hier das Flair des alten Fischereidorfes noch am unverfälschten. Noch gibt es sie die Kutter und Boote mit denen die Fischer zum Fischfang und zu Angeltouren rausfahren. Andere Kutter agieren nur noch als Verkaufsstelle für „Fischbrötchen“. Die Silhouette der alten Kapitänshäuser und der alten Gebäude der Fischergenossenschaft runden die Motive ab.

Neben einer recht guten gemeinsamen Malerei gab es noch mehrere Highlights:

– passend zu der Farbe der Kutter leckeren Johannisbeerlikör. Aber es sind trotz dem keine Likörelle entstanden,
– extrem freche und wunderschöne Möwen und
– leckere Fischbrötchen 😉

Noch mal Möwen

Ich hatten in den vergangenen Tagen einige Aquarelle mit Möwen gezeigt. Diese stolzen Vögel hatten mich in der Vergangenheit immer wieder inspiriert. Deshalb möchte ich Ihnen weitere dieser Aquarelle zeigen.

Möwen in Warnemünde

Bei unserem Besuch in Warnemünde sind mir wieder die Möwen aufgefallen. Es sind in der Regel wunderbare Vögel. Sie sitzen entweder auf den Buhnen, den Booten und Anlegestellen oder Stolzieren dazwischen hin und her. Besonders imposant sind die Möwen, wenn sie im Wind durch die Lüfte segeln oder in der Brandung nach Futter suchen. Hier eine Auswahl meiner Aquarelle.

Kunstwettbewerb « Binzer Strand- und Badeleben »

Fast in der letzten Minute habe ich mich zu dem Wettbewerb anlässlich des 125. Jahrestages des Seebad Binz angemeldet.

Hier ein Auszug aus meiner Bewerbung:
Eine unserer letzten Ausstellungen hatte den Titel „Augenblicke in MeckPom“, denn (fast) alle unsere Bilder haben Augenblicke, Schnappschüsse aus unserem Land festgehalten. Es sind oft die Kleinigkeiten in unserem Leben, die Blumen am Feldrand, die Brandung der Ostsee, eine Möwe, ein Blick in die Landschaft oder unsere Städte, ein Musikstück u.a., die uns täglich wunderbare Augenblicke schenken.

Aber als ich die Ausschreibung zu diesem Wettbewerb in die Händen hielt, musste ich lächeln. Ich bin zwar an der Ostsee aufgewachsen und als Jugendlicher nicht vom Strand und dem Meer wegzubekommen, aber solche Motive hatten mich bisher nicht gelockt. Was kann man zu einem solchen Thema auf Papier bringen? Was eignet sich als Motiv zu einem 125jährigen Jubiläum eines Ostseebades? Nach ein paar Tagen des Stöberns in der Bibliothek und dem Internet stand der Entschluss fest: Warum probiere ich es nicht mit Figuren in typischer Bademode, den Badekarren, den Standkörben in neu arrangierten Szenen? Warum nutze ich nicht für die Darstellung das typische Sepia oder Grau der alten Fotografien, kombiniere dieses mit einer farblichen Darstellung von heutigem…..Durch die Farben der alten Fotografien verbunden mit dem Blau des Himmels, dem Weiß der Bäderarchitektur, dem Blaugrün der Ostsee und weiteren Farbtupfer entstanden und entstehen Aquarelle, die die ruhigen und quirligen Aspekte des Ostseebades Binz widerspiegeln.

Lassen Sie sich überraschen, in den nächsten Wochen, stelle ich die ersten Bilder ein.