Ein Aquarell mit der Aussicht auf das Mönchgut entsteht auf den Zickerschen Bergen (c) FRank Koebsch (2)

Sonniger Herbsttag auf dem Mönchgut

Sonniger Herbsttag auf dem Mönchgut

Ein Mönchgut Aquarell entsteht während der Malreise Faszination Rügen

.

Seit einigen Jahren veranstalte ich Malreisen. Im Frühling und Herbst führen mich diese Reisen immer wieder auf die Insel Rügen. Im September dieses Jahres konnten wir dort den sonnigen Herbst genießen haben von Middelhagen aus das Mönchgut erkundet. Einer unserer Ausflüge führte uns in die Zickerschen Berge. Wir sind von Groß Zicker aus hinter dem Taun Hövt in das Naturschutzgebiet Mönchgut gelaufen. Von den Hügeln hat man eine wunderbare Aussicht über das Mönchgut, den Greifswalder Bodden bis nach Stralsund, Greifswald und Usedom. Wir haben uns einen windgeschützten Platz gesucht und die Aussicht auf das Town Hövt und Groß Zicker mit den Boddenwiesen gemalt.  Entstanden ist das LandschaftsaquarellSonniger Herbsttag auf dem Mönchgut.

.

Sonniger Herbsttag auf dem Mönchgut (c) Aquarell von FRank Koebsch
Sonniger Herbsttag auf dem Mönchgut (c) Aquarell von FRank Koebsch

.

Gemalt habe ich mein Rügen Aquarell mit der Aussicht auf das Mönchgut mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier von Hahnemühle „Cornwall“ 450 g/m2 rau im Format 30 x 40 cm. Aus meiner Sicht eine gute Kombination von Aquarellpapier und –farben um Verläufe, Details und Lasuren in diesem Herbstaquarell zu kombinieren. Während des Malens haben die Farben und die Herbstsonne immer wieder Gäste angelockt. Feuerwanzen waren der Meinung, dass sie auf dem Aquarell und in meinem Farbkasten für die notwendigen Akzenten sorgen mussten.

Der Bildtitel dieses Rügen Aquarell spricht für sich, denn wir haben es genossen auf den Zickerschen Bergen zu stehen und das Bild mit der Landschaft an der Ostsee zu malen. Hier ein paar Schnappschüsse von unserem Ausflug.

.

.

Wir haben den Tag gemeinsam mit Kaffee, Kuchen und Eis im Taun Hövt ausklinken lassen.

Es macht immer wieder Spaß, auf Rügen Landschaftsaquarell zu malen.

So sind in den vergangenen Jahren auf den Zickerschen Bergen einige hundert Meter entfernt in mitten von Schüsselblumen und der Obstblüte das Aquarell „Frühlings auf Rügen“ entstanden. Oder wir haben von Klein Zicker aus in einem Landschaftsaquarell vom Mönchgut den „Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge“ gemalt. Andere Aquarelle zeigen die Aussichten auf das Mönchgut von der Göhrener Kirche, den Südstrand von Sellin, das Reddevitzer Höft – Blick auf die Granitz, den Blick auf den Bodden bei Middelhagen, auf den Deich über den Bodden nach Gager oder den Boddenblick nach Groß Zicker, … Hier eine kleine Zusammenstellung meiner Mönchgut Aquarell mit den Landschaften von der Ostsee.

.

.

Malreise Faszination Rügen 2020 - 2021 Seite 1
Malreise Faszination Rügen 2020 – 2021

Wenn Sie sich auch für Rügen und Bilder von der Insel begeistern, dann habe ich noch zwei Tipps für Sie. Begleiten Sie uns doch auf einer der nächsten Malreisen auf Rügen. Es macht einfach immer wieder Spaß im Frühling oder im sonnigen Herbst auf dem Mönchgut zu malen.

Wenn Ihnen das Rügen Aquarell Sonniger Herbsttag auf dem Mönchgut“ gefällt, dann können Sie das Bild gerne hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen.  Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Sonniger Herbsttag auf dem Mönchgut (c) Aquarell von FRank Koebsch

Aquarell „Sonniger Herbsttag auf dem Mönchgut“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Rügen Aquarell „Sonniger Herbsttag auf dem Mönchgut“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€305,00

Herbst am Südstrand von Sellin (c) Rügen Aquarell von FRank Koebsch

Herbst am Südstrand von Sellin

Herbst am Südstrand von Sellin

Ein neues Rügen Aquarell entsteht plein air direkt am Ostseestrand

 

Flyer Malreise Faszination Rügen 2017 - 2019
Flyer Malreise Faszination Rügen 2017 – 2019

Der Spätsommer und Herbst ist eine wunderbare für Malreisen. Ich hatte ja schon über das Malen im sonnigen Herbst auf dem Mönchgut und das Beobachten von Kranichen im Rahmen der Malreise in den Müritz Nationalpark berichtet. Heute möchte ich beschreiben, wie wir während der Malreise Faszination Rügen am Südstrand von Sellin gemalt haben. Gestartet sind wir in den Tag wie immer in Middelhagen. Ein Blick auf die Wetter App zeigte Ostwind an und es sollte den gesamten Tag die Sonne scheinen. Da neben Booten und Schiffen immer wieder die Landschaften an der Ostsee auf der Wunschliste der Malschüler stehen, hatte ich vorgeschlagen, dass wir uns auf der Westküste von Rügen unterhalb der Steilküsten einen Platz zum Malen suchen. Mein Vorschlag war, dass wir am Südstrand von Sellin malen.  Hier konnten wir im Windschatten der Steilküste malen, hatten Gaststätte für eine Mittagspause. Die Bäume auf der Steilküste stellten im sonnigen Herbst auf dem Mönchgut einen tollen Kontrast zur Ostsee dar, denn der Rügen Summer hatte bereits kunterbunte Herbstblätter an die Bäume gezaubert. Kaum hatten wir unsere Malsachen aufgebaut und fingen nach den ersten Skizzen an, mit Farbe zu malen, begann es trotz des angesagten Sonnenscheins zu nieseln. Also haben wir eine Pause eingelegt, das Cliff mit den herbstlichen Bäumen und die Skulptur Kaysa in der Ostsee erkunden sowie den fantastischen Räucherfisch am Strand genossen. Wir hatten Glück mit dem Wetter. Nach einer halben Stunde verzogen sich die Wolken und wir haben die Sonne an der Ostsee genossen. Bei dem tollen Wetter im sonnigen Herbst hat das Malen richtig Spaß gemacht. Es haben viele Menschen die wunderschönen Herbsttage zu Ausflügen am Strand genutzt. Wir hatten nicht schlecht gestaunt, als wir mit einem Mal zwischen den Spaziergängen auch Pferde beobachten konnten. Es ist immer wieder ein herrlichen Anblick Pferde und Reiter am Strand zu beobachten. Hanka hatte eine solche Szene in der Vergangenheit in ihrem Aquarell „Wellenreiter“ eingefangen. Wir haben uns aber weiter auf unsere Landschaftsaquarelle konzentriert. Es war alles in allem ein interessanter und spannender Tag, um plein air an der Ostsee zu malen. Nach und nach ist dann mein maritimes Aquarell Herbst am Südstrand von Sellin entstanden. Ich habe das Herbst Aquarell mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Turner 300 g/m2 matt von Hahnemühle gemalt. Aus meiner Sicht eine gelungene Kombination für die herbstliche Stimmung am Südstrand von Sellin. Doch sehen Sie selbst, hier ein paar Schnappschüsse, Bilder und mein neues Aquarell.

.

Herbst am Südstrand von Sellin (c) Rügen Aquarell von FRank Koebsch
Herbst am Südstrand von Sellin (c) Rügen Aquarell von FRank Koebsch

.

Wenn Ihnen das Rügen AquarellHerbst am Südstrand von Sellin“ gefällt, dann habe ich folgende Tipps für Sie:

.

P.S. Ganz großen Dank an Angelika Vetter und Elke Schnee für ihre Fotos von unserem gemeinsamen Tag im Herbst am Südstrand von Sellin 😉


Herbst am Südstrand von Sellin (c) Rügen Aquarell von FRank Koebsch

Aquarell „Herbst am Südstrand von Sellin“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Herbst am Südstrand von Sellin“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€305,00

Sonniger Herbst auf dem Mönchgut (c) ein Rügen Aquarell von Frank Koebsch

Sonniger Herbst auf dem Mönchgut

Sonniger Herbst auf dem Mönchgut

Ein neues Rügen Aquarell und ein Bericht von Malreise auf der Insel

.

Flyer Malreise Faszination Rügen 2017 - 2019
Flyer Malreise Faszination Rügen 2017 – 2019

Vor einigen Tagen war ich gemeinsam mit Malschüler im sonnigen Herbst auf dem Mönchgut, der südöstlichen Spitze von Rügen unterwegs. Im Rahmen der Malreise Faszination Rügen haben wir Ende September von Middelhagen aus, das Mönchgut erkundet. Im Frühling hatten wir z.B. Fischerboote am Strand von Baabe, Landschaftsaquarelle auf den Zickerschen Berge, die Kirche in Middelhagen, die Blütenpracht in der Boddenstraße von Groß Zicker und Kutter im Hafen von Thiessow gemalt. Je nach Interessen der Menschen, für die ich die Malreisen organisiere, und der Witterung variieren die Orte an den wir die Motive für die Rügen Aquarelle finden. Es ist für mich immer wieder spannend die Menschen und ihre Wünsche kennen zu lernen, die mich auf meinen Reisen begleiten. Dieses Mal standen Landschaftsaquaelle ganz oben auf Wunschliste. Mein Vorschlag war es, dass wir von der Kirche in Göhren die Aussicht auf das Mönchgut malen. Aus meiner Sicht eines der schönsten Motive für ein Aquarell mit einer Landschaft an der Ostsee. Ein weiterer Vorteil der Wahl dieses Malortes war die Wettersituation. Wir hatten an diesem Tag Nordwind und konnten am Südhang der Kirche einen guten Ort für unsere Malerei im sonnigen Herbst suchen.  Wer dort zum ersten Mal steht ist von der Göhrener Aussicht auf das Mönchgut fasziniert. Man sieht vom Hügel der Kirche, die Steilküste im Osten mit dem Lotsenturm in Thiessow, die Halbinsel Klein und Große Zicker, den Hafen von Gager und ahnt wo sich Middelhagen in den Bäumen versteckt. Am Horizont kann man, die Greifswalder Oie, den Ruden,  die Küste vor Lubmin und Usedom erkennen Es ist einfach ein wunderbare Aussicht auf das Mönchgut und den Greifswalder Bodden. Nach dem ersten Staunen über die Göhrener Aussicht setzt dann auch die Ernüchterung ein und es steht die Frage im Raum, wie kann man dieses Motiv malen. Nun nach einer Einweisung, wie sich Dinge vereinfachen lassen, was man weglassen kann, wie man mit Farbperspektive und Kontrasten Tiefe in den Bildern erzeugen kann, haben wir uns an die Arbeit gemacht. Nach einer ersten Skizze auf dem Blatt haben wir begonnen dieses besondere maritime Aquarell zu malen. Doch genug der Worte hier ein paar Schnappschüsse von einem tollen Tag im sonnigen Herbst auf dem Mönchgut und mein neues Aquarell.

Sonniger Herbst auf dem Mönchgut (c) ein Rügen Aquarell von Frank Koebsch
Sonniger Herbst auf dem Mönchgut (c) ein Rügen Aquarell von Frank Koebsch

.

Die Zeit verging wie im Flug und es hat Spaß gemacht, die Landschaftsaquarelle von der südöstlichen Spitze Rügens zu malen. Die Malschüler haben an diesem Tag tolle Bilder Plein Air gemalt und staunten, bei der Bildbesprechung wie weit sie doch gekommen sind 😉

Das Motiv fasziniert mich immer wieder, so dass es nicht verwunderlich ist, dass ich bereits mehrmals bei der Kirche des Ostseebad Göhrens gemalt habe. Mit der Begeisterung für die Aussicht auf das Mönchgut bin ich nicht alleine, denn eines meiner Aquarelle, dass ich dort gemalt hatte, hatte einen neuen Besitzer am anderen Ende der Welt gefunden und  ein wunderbares Feedback aus der USA erhalten. Für neues Bild „Sonniger Herbst auf dem Mönchgut“ habe ich das Aquarellpapier Turner 300 g/m2 matt von Hahnemühle gewählt.  In Zusammenspiel mit meinen Aquarellfarben von Schmincke, ergeben sich auf dem Bütten Papier wunderbare weiche Verläufe für die Wolken über dem Horizont und die Strukturen der Landschaft. So wird eine zusätzliche Anmutung für die Tiefe in dem Bild erzeugt.

Wenn Ihnen das Aquarell „Sonniger Herbst auf dem Mönchgut“ gefällt, dann habe ich folgende Tipps für Sie:

P.S. Ganz großen Dank an Angelika Vetter, Heike Kuche und Elke Schnee für ihre Fotos von unserem gemeinsamen Tag im sonnigen Herbst auf dem Mönchgut 😉


Sonniger Herbst auf dem Mönchgut (c) ein Rügen Aquarell von Frank Koebsch

Aquarell „Sonniger Herbst auf dem Mönchgut“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Sonniger Herbst auf dem Mönchgut“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€305,00