Kalenderblatt Februar 2020 für den Kalender mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

Kalenderblatt Februar 2020

Kalenderblatt Februar 2020

Es ist Zeit, das Kalenderblatt für den Februar 2020 zu zeigen. Auch in diesem Jahr konnte sich der Winter noch nicht durchsetzen und so haben wir Hankas Eisbären Aquarell „Andere Wege“ – ein typisches Winteraquarell mit Schnee und Eis für den Februar gewählt. Auch wenn wir auf unseren Reisen nach Grönland und Spitzbergen noch keinen Eisbären in der freien Natur gesehen haben, hat Hanka dieses Eisbären Aquarell gemalt. Diese Tiere sind zum Symbol für den Klimawandel geworden. Wir haben ihren Lebensraum gesehen und begriffen, was es heißt, wenn sich die Welt um sie ändert. So bekannte Naturfilmer und Fotografen wie Paul NicklenFredrik Granath und Melissa Schäfer oder Bertie Gregory haben wunderschöne eindrucksvolle Fotos und Filme von der Tierwelt an unseren Polen gemacht. Schöner kann man gar nicht zeigen, wie schützenswert und verletzlich unsere Natur ist. Für Hankas Aquarell „Andere Wege“ stand der Eisbär Akiak aus dem Rostocker Zoo Modell.

Aus unserer Sicht ist dieses polare Wild Life Aquarell genau das richtige Motiv in unserem Kalender für einen viel zu warmen Februar.

.

Kalenderblatt Februar 2020 für den Kalender mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch
Kalenderblatt Februar 2020 für den Kalender mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

.

WAS NATÜRLICH AUCH FÜR UNS SPANNEND IST: WIE SIEHT IHR KALENDERBLATT Februar 2020 AUS?

P.S.: Wir gestalten unsere Kalender inzwischen seit einigen Jahren. Hier die Sammlung unsere Kalenderblätter für den Februar aus den vergangenen Jahren. Die Kalenderblätter für den Wintermonat der vergangenen Jahre zeigen ganz verschiedene Motive. So haben wir im Jahr 2014 für das Bild „Noch kein Frühling in Sicht“ entschieden, ein Rotkehlchen Aquarell mit Eis und Schnee entschieden. Die meisten Aquarelle, die wir im Februar gezeigt haben, sind aber Bilder von Frühlingsblühern, wie  Schneeglöckchen, Krokusse, Christrosen, Märzenbecher und sogar schon Buschwindröschen und die ersten Blüten der Magnolien. Die Blumen und Blüten Aquarellen haben wir im Grau des Februars wohl immer wieder aus Sehnsucht nach dem Frühling ausgesucht.

Welches Aquarell auf den Kalenderblättern für den Februar gefällt Ihnen am besten?

.

Wintermorgen am Fjord (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Erinnerungen an eine AIDA-Kreuzfahrt durch die Fjorde Norwegens

Erinnerungen an eine AIDA-Kreuzfahrt durch die Fjorde

Unsere Aquarelle als Urlaubserinnerung

.

Wir hatten im Februar 2017 einen wunderschönen Urlaub in Norwegen. Gestartet sind wir mit der AIDA am Kreuzfahrt-Terminal in Hamburg Altona. Bei bestem Winterwetter fuhren wir durch die Fjorde Norwegens. Wir reisen gerne mit AIDA Cruises und haben schon verschiedene Reisen mit den Schiffen der AIDA Flotte unternommen. Auf der Reise nach Spitzbergen hat Hanka die Anregungen für die Aquarelle der Vögel des Nordens gesammelt. So sind die Wild life Aquarelle vom Sturmvogel und dem Papageientaucher entstanden. Ein anderes Mal waren wir mit der AIDA bella auf Motivsuche im Mittelmeer unterwegs.  Wir waren unter anderem in Catania, Marseille, Catagena. Auf Grund der Eindrücke dieser Reise konnte ich die Aquarelle „Fischmarkt in Marseille“, „Händler auf dem Fischmarkt von Cartagena“, „Plausch auf dem Fischmarkt von Catania“ und „AIDA im Hafen von Cartagena“ malen. Eine weitere Reise führte uns mit der AIDA blu in die NordseeDarryll Smith begeisterte uns mit seinem Auftritt im Theatrium des Schiffes. Aus dieser Begeisterung konnte ich später das Jazz AquarellColor in the voice of Darryll Smith“ malen.  Bei eine Stippvisite mit der AIDA bella nach Kopenhagen habe ich die Anregung für das Aquarell „Sternzeichen Meerjungfrau“ gefunden 😉.  Diese Aquarelle sind für uns wunderbare Urlaubserinnerungen. Hier ein kleiner Überblick der genannten Bilder von unseren AIDA Reisen.

.

.

Wintermorgen am Fjord © Aquarell von Hanka Koebsch

.

Auf der Basis der Eindrücke unserer letzten Reise mit der AIDA durch die Fjorde Norwegens sind einige neue Aquarelle entstanden, die ich nach und nach vorstellen werde. Das erste Bild, dass ich von dieser Reise zeige möchte, ist Hanka´s Aquarell „Wintermorgen am Fjord“. Wenn man am Ufer der Fjorde steht, erfasst uns immer wieder der Ehrfurcht vor diesen Naturwundern. Das ist auch der Grund dafür, warum Hanka nicht die Fjorde als einfaches Landschaftsaquarell gemalt hat.  Nicht umsonst steht auf der Seite www.visitnorway.de

Glauben heißt sehen

Schmale Fjorde, die sich ihren Weg durch hohe Berge schneiden, Wasserfälle, die steile Berghänge hinabtosen, Gletscher, die niemals schmelzen wollen – das sind die Fjorde Norwegens.

.

Wintermorgen am Fjord (c) Aquarell von Hanka Koebsch
Wintermorgen am Fjord (c) Aquarell von Hanka Koebsch

.

Um die Ehrfurcht für dieses Naturschauspiel zu zeigen, hat Hanka staunende Menschen an das Ufer eines Fjords gemalt. Dieser Wintermorgen war wunderschön. Um diese Stimmung einzufangen, hat Hanka das Bild mit ihren Farben auf dem Aquarellpapier Lanaaquarell 640 g/m2 matt gemalt. Mit der Wahl der kalten Farben und des Aquarellpapiers hatte sie die Grundlagen für dieses Winteraquarell vom Fjord gelegt. Wenn Sie sich einen Eindruck von diesem Aquarell im Original machen wollen, dann besuchen Sie doch unsere Ausstellung im Heimatmuseum Graal Müritz. Hier finden Sie ein paar Schnappschüsse und Eindrücke von der Ausstellungseröffnung sowie einige von weiteren Aquarellen Hankas, die wir dort ausstellen. Hanka´s Sturmvogel Aquarell können Sie z.Z. mit vielen anderen Wild Life Aquarellen von uns in unserer Ausstellung im Wildpark MV sehen.

Für uns ist Hanka´s Aquarell „Wintermorgen am Fjord eine tolle Erinnerung an unsere AIDA-Kreuzfahrt durch die Fjorde Norwegens ;-).

.


Wintermorgen am Fjord (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Aquarell „Wintermorgen am Fjord“ im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Wintermorgen am Fjord“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€195,00

Beobachtungen in der Natur und im Rostocker Zoo

Beobachtungen in der Natur und im Rostocker Zoo

Eine Ausstellung von Hanka und Frank Koebsch im Atelier Natur des Rostocker Zoos

.

Zoo Rostock bei Nacht (c) Frank Koebsch (1)
Zoo Rostock bei Nacht (c) Frank Koebsch (1)

Ich hatte in der Vergangenheit schon einige Male über die Zusammenarbeit mit dem Rostocker Zoo berichtet. Alles begann mit einem nächtlichen Besuch im Darwineum des Rostocker Zoos. Aus dem einem ersten Kontakt mit René Gottschalk – Leiter Besucherservice & Marketing Zoo Rostock entstand die Idee gemeinsam Aquarellkurse und Malevents für Familien anzubieten und eine gemeinsame Ausstellung zu gestallten. Für uns eine ideale Chance für eine Zusammenarbeit, denn wir sind viel in der Natur unterwegs, egal ob in den Nationalparks am Darßer Ort, an der Müritz, wenn wir See Adler oder den Vogelzug an der Ostsee auf Hiddensee oder Rügen beobachten. Auch unsere Reisen nach Kanada und Alaska oder nach Spitzbergen haben wir genutzt, um Tiere zu beobachten. Von diesen Touren haben wir viele Ideen für Aquarelle mitgebracht und so sind mit der Zeit eine Vielzahl von Wild Life -, Kranich– und Möwenaquarelle entstanden. Andere Tieren wie Wölfe und Eisbären werden wir wohl nie in freier Natur erleben können. Dann nutzen wir die Möglichkeiten diese Tiere z.B. im Rostocker Zoo, im Wildpark Güstrow o.a. Parks zu beobachten. Im Rahmen der Vorbereitungen für die Aquarellkurse im Rostocker Zoo sind zum Beispiel einige interessante Skizzen und Pinguin AquarelleWasserballett“ und „Humboldt Pinguine“, ein Eisbären Aquarell u.a. entstanden. Der Zoo verfügt neben den Tieren auch wunderbare Blumen und Blüten. So sind dann im Rahmen der Rhododendron Woche die Aquarelle „Blütenpracht“ und „Rhododendronblüten“ entstanden.  So entstand nach und nach die Idee für die

Ausstellung: Beobachtungen in der Natur und im Rostocker Zoo

 

Hier der offizielle Pressetext für unsere Ausstellung:

Hanka und Frank Koebsch neben Bildern von der Blütenpracht des Rostocker Zoos eine Vielzahl von Tieraquarellen. Bilder von Zootieren sind genauso zu sehen, wie etliche ihrer Wild Life Aquarelle.

Wir möchten Sie recht herzlich zu der Ausstellungseröffnung am 16. September 2016 um 10.00 Uhr einladen. Lassen Sie sich bei dieser Gelegenheit die Geschichten zu den Bildern erzählen.

Das Ehepaar Koebsch wird mit 20 % des Verkaufserlöses der Ausstellung den Bau des Polariums unterstützen.

Vielleicht bekommen Sie durch den Besuch der Ausstellung auch Lust, zu malen. Dann begleiten Sie doch Frank Koebsch im Rahmen seiner Aquarellkurse und malen mit ihm und anderen Malschülern am 01. Oktober 2016 die wunderbaren Dahlienblüten oder am 22. Oktober 2016 die Wapitis des Rostocker Zoos.

Beobachtungen in der Natur und im Rostocker Zoo - eine Ausstellung von Hanka & Frank Koebsch im Atelier Natur des Rostocker Zoos - Plakat
Beobachtungen in der Natur und im Rostocker Zoo – eine Ausstellung von Hanka & Frank Koebsch im Atelier Natur des Rostocker Zoos – Plakat

.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Ausstellung in den nächsten Tagen besuchen. Wenn Sie die Chance haben am 16. September 2016 um 11.00 Uhr zu kommen, können Sie die Geschichten hinter unseren Bildern, die Geschichten zu den Erlebnissen mit den Tieren, zu unsere Beobachtungen in der Natur und im Rostocker Zoo erfahren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Eisbären im Rostock Zoo

Eisbären im Rostock Zoo

Fotos und das Aquarell vom Eisbären Fiete „Was kommt jetzt?“

.

Hanka und ich sind oft in der Natur unterwegs und sammeln auf unseren Ausflügen und Reisen Anregungen und Ideen für unsere Aquarelle. Oft sind es nur flüchtige Beobachtungen und andere Tiere werden wir wohl nie in der freien Natur zu Gesicht bekommen. Wir waren zwar schon in Kanada und Alaska sowie auch auf Spitzbergen, aber Eisbären werden wir kaum in freier Natur sehen. In Spitzbergen sind wir bis zum Warnschild „Vorsicht Eisbären“ gekommen, trotzdem werden wir Eisbären wohl weiterhin nur im Zoo beobachten können. Wir hatten seit Dezember 2014 das Glück im Rostocker Zoo den Eisbären Fiete aufwachsen zu sehen. Wie viele andere Menschen waren wir in dieser Zeit oft bei den Eisbären im Zoo und haben viele Fotos vom dem Eisbären Jungen Fiete und seiner Mutter Vilma gemacht. Für alle wissen wollen, was so ein Eisbärenkind erlebt, hat der Zoo das Kinderbuch „Fiete der Abendteurer“ herausgeben. Auf Basis unseren Erinnerungen und Fotos hat Hanka in den letzten Wochen ein Aquarell von Fiete gemalt. Auch mit über 18 Monaten ist Fiete ein verspielter und neugieriger Bär und entdeckt jeden Tag die Welt aus Neue. Es scheint, als wenn er immer wieder fragt „Was kommt jetzt?“.  Gibt es ein neues Spielzeug, wie sieht die nächste Fütterung aus, ….. Hier ein paar von unseren Fotos, ein fast aktuelles Video von Fiete und Vilma des Rostocker Zoo und Hankas Eisbärenaquarell.

Was kommt jetzt? (c) ein Eisbären Aquarell von Hanka Koebsch
Was kommt jetzt? (c) ein Eisbären Aquarell von Hanka Koebsch

.

Gemalt hat Hanka ihr Eisbärenaquarell „Was kommt jetzt“ auf Lana Aquarellpapier 640 g/ m2 matt. Es ist das Aquarellpapier auf dem sich Hanka nach vielen Tests und langer Suche sich am wohlsten fühlt und das Papier, welches ihre Malweise sehr gut unterstützt.

Viele Tiere werden wir auch weiterhin „nur“ in den Zoos und Wildparks beobachten können und ohne diese Möglichkeit wären viele unsere Wild life Aquarelle nicht realisierbar gewesen.  Einige Tiere kann man sogar nur noch dort in den Gärten und Parks sehen, denn leider haben wir schon zu viele von ihnen in der freien Natur ausgerottet. So freuen wir uns, dass der Rostocker Zoo mit dem Darwineum sehr gute Lebensbedingungen für die Affen geschaffen hat. Für die Besucher ermöglicht das Darwineum einen Streifzug durch die Evolution. Es lohnt sich genau hinzuschauen, denn dort befinden sich die größten Wandmalerei Rostocks. Das nächste Vorhaben des Zoos ist der Abriss der Bärenburg, wo sich das heutige Gehege der Eisbären befindet. Danach wir das Polarium erbaut, wie das Darwineum eine Kombination aus modernen Tiergehege und interaktiven Museum. Das Polarium führt das Konzept weiter, das die Grundlage dafür war, damit der Zoo Rostock im September 2015 zum besten Zoo Europas der Kategorie B gewählt werden konnte. Wenn Sie etwas für die Eisbären im Rostocker Zoo tun wollen, dann beteiligen Sie sich doch an der Aktion „Taler mehren für die Bären“ , um das Polarium schnell zu bauen.

Einmal Spitzbergen und zurück

 

Einmal Spitzbergen und zurück

Unsere Reise mit der AIDA Luna in den hohen Norden

.

In den vergangenen drei Wochen waren wir von der Bildfläche verschwunden. Wir haben eine kleine Auszeit genommen und haben die Zeit ohne Internet, Handy und Fernsehen wie immer genossen. Wir waren 17 Tage mit der AIDA Luna ab Kiel unterwegs. Wir sind Kreuzfahrtfans und haben schon einige Reisen auf diese Art Weise unternommen, egal ob mit der Holland America Line in Kanada und Alaska z.B. mit der MS Zaandam von Vancouver nach Seward oder den Schiffes von AIDA. Nun wir sind AIDA Fans und haben schon mehrere Reise auf der Flotte der AIDA Cruises mit Begeisterung hinter uns. Egal ob wir mit der AIDA bella  im Mittelmeer, der AIDA blu in der Nordsee oder mit der AIDA cara die Kanarischen Inseln besucht haben bzw. mit der AIDA bella auf einer Stippvisite in KopenhagenOslo waren. Wir mögen die Reisen auf den Schiffen mit dem roten Kussmund. Dieses Mal haben wir uns eine Reise in den hohen Norden ausgesucht. Wir sind von Kiel, nach Kirkwall auf den Orkney Inseln, dann weiter nach Reykjavik,  Isafjord, Akureyri auf Island, vorbei an der Insel Jan Mayen nach Longyearbyen auf Spitzbergen und zurück über das Nordkap, Honningsvag, Hammerfest, Tromsoe, Gravdal auf den Lofoten und Bergen nach Kiel. Wir haben versucht so viel wie möglich von den Eindrücken in der Natur und der Ruhe im Norden aufzunehmen. Hier ein paar erste Schnappschüsse und unsere Reiseroute nach Spitzbergen und zurück.

Einmal Spitzbergen und zurück mit der AIDA Luna
Einmal Spitzbergen und zurück mit der AIDA Luna

.

Es war eine wunderbare Reise, denn wir waren genau zurzeit der Mitternachtssonne unterwegs und hatten in der Regel sehr gutes Wetter.

Ich hatte auf der Reise auch wieder mein Malzeug mit, denn auf den AIDA Reisen sind f einiger meiner Aquarelle entstanden, Z.B. auf dem Fischmarkt von Marseille oder Catania oder … Dieses Mal haben wir viele Anregungen für unsere Wild Life Aquarelle bekommen.

Ich werde sicher in den nächsten Tagen und Wochen immer Mal wieder über unsere Reise zum Nordkap und zurück berichten. Lassen Sie sich überraschen. 😉