Archiv

Posts Tagged ‘Töpfergut Panschenhagen’

Kunst offen 2012

Kunst Offen

.

Kunst offen hat sich seit Jahre als Kulturveranstaltung etabliert. Viele Familien nutzen  das verlängerte Pfingstwochenende zu einer Landpartie. Es ist für viele seit 1995 eine Tradition geworden und sie fahren quer durchs Land. Wir sind in den vergangenen Jahren auch durch Mecklenburg Vorpommern  gefahren und haben interessante Ateliers und Werkstätten besucht. So haben wir in den vergangenen Jahren die Töpferei Beseler,  Atelier Bunter Scherben, Schloss Ulrichshusen, Himmelblau am Feisneck See, Töpfergut Panschenhagen uvam. besucht.

.

Kunst offen im Atelier Bunter Scherben (1)

Kunst offen

.

Mein Vorschlag für Kunst offen 2012 ist eine Landpartie nach Rethwisch

.

Doch dieses Jahr ist alles anders, denn ich werde als einer der 600 Künstler an der Aktion Kunst Offen in der Kunstscheune Rethwisch teilnehmen. In den diversen Veranstaltungskalendern und der Flyer für Kunst offen sind die verschieden Veranstaltungen in ganz MV beschrieben worden.

In der Kunstscheune Rethwisch werden die Keramikerin Angelika Seebahn, die Malerin Anna Zasulsky und ich, Frank Koebsch unsere Arbeiten zeigen. Ich werde am Sonnabend den 26.05. und am Montag den 28.05.2012 vor Ort sein. Wenn Sie Lust haben, kommen Sie doch vorbei und schauen Sie mir über die Schulter, um zu sehen wie ein Aquarell entsteht.  Wir würden uns über einen Besuch von Ihnen freuen und wünschen Ihnen viel Spaß bei

Kunst offen 2012

.

Kunstscheune Rethwisch Börgerende (c) FRank Koebsch (3)

Kunstscheune Rethwisch Börgerende (c) FRank Koebsch (3)

Kunstscheune Rethwisch Börgerende (c) FRank Koebsch (9)

Kunstscheune Rethwisch Börgerende (c) FRank Koebsch (9)

Anfahrtskizze Kunstscheune Börgerende / Rethwisch

Anfahrtskizze Kunstscheune Börgerende / Rethwisch

.

Für Bärbel Stolle, der Betreiberin der Kunstscheune Rethwisch, Anna Zasulsky und mich hatten die Vorbereitungen auf Kunst Offen noch eine besondere kleine Überraschung parat. Wir wurden in den vergangenen Tagen  für die Berichterstattung auf der Kulturseite der Ostsee – Zeitung  interviewt. Doch lesen Sie selbst.

Hereinspaziert und mitgemacht bei - Kunst offen mit Anna Zasulsky und Frank Koebsch- Ostsee Zeitung  2012 05 24

Hereinspaziert und mitgemacht bei – Kunst offen mit Anna Zasulsky und Frank Koebsch- Ostsee Zeitung 2012 05 24

.

Zum Lesen des Artikels „Hereinspaziert und mitgemacht bei – Kunst offen mit Anna Zasulsky und Frank Koebsch- Ostsee Zeitung 2012 05 24“ nutzen Sie am besten die pdf – Datei. Wir wünschen Ihnen eine schöne Landpartie zu Pfingsten mit mindestens einem Besuch bei

Kunst offen 2012.

Kunst offen 2011

13. Juni 2011 6 Kommentare

Kunst offen 2011

Landpartie zu Kunst offen am Pfingstwochenende

.

Wie üblich sind wir einen Tag am Pfingstwochenende unterwegs gewesen und haben eine Landpartie anlässlich von Kunst offen unternommen. Wir waren auf der Jagd nach den Orten mit den gelben Schirmen den Ausstellungsorten Künstlern verschieden Couleurs. Wir sind in Richtung Mecklenburgische Seenplatte gefahren hatten Kuchen und Kaffee mit, haben den Sommertag genossen. Wir haben in Töpfereien, Schmieden, Ausstellungen u.a. besucht und wenn es passte haben wir einfach am Feldrand ein Picknick veranstaltet. Hier die ersten Schnappschüsse vom Wochenende. Nutzen Sie das wunderbare Wetten und besuchen Sie die Künstler im Rahmen Kunst offen. Ich werde in den nächsten Tagen noch ein paar Zeilen zu unseren schönsten Erlebnissen bei Kunst offen 2011 schreiben.

Hier ein paar Tipps zu Orten, die wir im vergangenen Jahr im Rahmen von Kunst offen besucht hatten.

Kunst Offen – Pfingsten (2)

Himmelblau am Feisneck See

Vor einigen Tagen hatte ich schon einen Beitrag über Kunst Offen und unseren Besuch auf dem Töpfergut Panschenhagen geschrieben. In diesem Artikel habe ich auch Katrin Schmidt mit Ihrer Keramikwerkstatt Himmelblau erwähnt. Nun Katrin Schmidt hat leider noch keine WEB Seite, aber Ihre Werkstatt ist ein Besuch wert. Wenn Sie sich zu Fuß vom Stadt Zentrum in Richtung der Werkstatt, An der Feisneck 1 auf machen, kommen Sie an wunderbaren Bootsanlegern, Ferienhäusern und Liegewiesen an der Müritz vorbei. Immer wieder kann man dann den Blick auf die Müritz und Waren genießen. Das Wohnhaus und die Werkstatt liegen dann an einem idyllischen Seegrundstück am Feisneck See am Eingang des Müritz Nationalparks. Zu einem wunderbaren Grundstück passt auch eine Frau, die Gebrauchs- und dekorative Keramik herstellt, z.T. mit himmelblauer Lasur versieht ;-). Vor der Straße aus, sehen Sie eine große Vitrine mit etlichen Schaustücken, dahinter liegt die Werkstatt von Katrin Schmidt. Melden Sie sich mal an, stöbern Sie im kleinen Garten, der Werkstatt und plauschen Sie ein wenig mit der Künstlerin. Dann werden auch Sie merken, es ist ansteckend das Himmelblau … 😉

P.S.: Hier geht es zu einem Aquarell mit der Silhouette von Waren

Kunst Offen – Pfingsten (1)

Unser Pfingstausflug

Wir nutzen das verlängerte Wochenende, wie viele andere auch, um wenigsten einen Tag übers Land zu fahren. So ist es Tradition geworden, dass wir versuchen einiges von dem mitnehmen, was die Aktion Kunst Offen in Mecklenburg Vorpommern bietet.
Bei gutem Wetter und über 500 Angeboten ist sicher für jeden etwas dabei. Nun wir mögen die Vielfalt, informieren uns aber gerne vorab übers WEB und sind froh, wenn die WEB Adresse der Einrichtungen und Ateliers in den Programmen angegeben sind. Hier war dieses Mal das Programm des Tourismusverbandes Mecklenburgische Seenplatte e. V. vorbildlich und so sind wir dieses Mal sind in Richtung Waren gefahren, haben unterwegs unsere Nasen in Ateliers und Galerien gesteckt, wenn die gelben Schirme, orangenen Fähnchen gesehen haben, mit denen die Veranstaltungsorte gekennzeichnet sind. Wir haben u.a.

  • Galerie an der Georgenkirche Dr. Thomas Spahmann
  • Katrin Schmidt Keramikwerkstatt Himmelblau
  • Galerie im Rathaus Waren
  • Töpfergut Panschenhagen
  • ….

besucht. Besonders gefallen hat uns das Töpfergut Panschenhagen. Wir kannten die Keramiken von Friedemann Henschel von einigen Ausstellungen und Kunstmärkten. Aber in seiner Werkstatt und seinem Garten waren wir noch nie. Eine Augenweide – hier ein paar Fotos … Auf den Rückweg haben wir einen Abstecher zum Schloss Ulrichshusen gemacht. Aber dieses ist schon wieder eine separate Geschichte.

Besonders freut es uns, dass die Aktion Kunst Offen nach einigen Jahren Streit nicht auf der Strecke geblieben ist, sich die Touristikverbände, die Sponsoren und Künstler wieder gefunden haben. Den Streit gab es in der Gruppe der ausstellenden Künstler, denn Profis und begeisterte Hobbykünstler stellen an einem Termin gemeinsam aus. Jeder der Spaß an der Sache hatte kann sich beteiligen und unter Umständen prallten Welten aufeinander. So gab und gibt es den Gedanken, dass sich die Profis an einem Extra Event Kunst heute präsentieren. In der Ankündigung 2009 zu Kunst heute heute hieß es:

Zum zweiten Mal präsentieren sich bei dem Aktionstag „Kunst Heute“ am 24. Oktober 150 professionell arbeitende Künstler und Künstlerinnen in 87 Orten Mecklenburg-Vorpommerns. Sie wollen zeigen, wie zeitgenössische Kunst im Bundesland entsteht, vermittelt und vermarktet wird. Kunstschaffende öffnen ihre Ateliers und Werkstätten, Museen laden zu Sonderveranstaltungen ein. Organisiert haben die Aktion der Künstlerbund und der Verband der Kunstmuseen Mecklenburg-Vorpommern.

Für mich als „Außenstehender“ machte es folgenden Eindruck:

  • Vor drei Jahren wurde aus einem vermeintlichen Qualitätsanspruch einiger Profis, versucht eine neue Veranstaltung zu etablieren. Einige Künstler, Ateliers und Galerien zogen sich von Kunst Offen zurück.
  • Nun im Herbst bei nassem Wetter steht diese Veranstaltung in einem Flächenland wie Mecklenburg Vorpommern mit „nur“ 150 bei weitem nicht so im Interesse der Besucher und Medien. Natürlich auch, weil die Tagesgäste und Touristen fehlen.
  • Sponsoren wurden verunsichert, aber es konnten im Wesentlichen keine neue Sponsoren und Fördertöpfe gefunden werden. Kunst Offen wurde und wird zu Pfingsten durch die Tourismusverbände organisiert und gefördert ;-).
  • Heute sind wieder viele Galerien und Profis bei Kunst Offen und präsentieren sich. Manche Künstler mit einem grünen Schirm, der als Mitglied des Künstlerbundes ausweißt. Für die Besucher und Sponsoren von Kunst Offen sicher die beste Lösung … 😉

P.S.: Hier geht es zu einem weiteren Bericht unseres Ausfluges zu Kunst Offen 2010 und zu einem Besuch in Schloss Ulrichshusen

%d Bloggern gefällt das: