Archiv

Posts Tagged ‘Traditionsschiffe’

Hanse Sail – als Fotos und Aquarelle

Hanse Sail – als Fotos und Aquarelle

Maritimes Flair verzaubert Jahr für Jahr über eine Million Besucher

.

Gestern wurde die Hanse Sail 2018 eröffnet. Seit Tagen sind bereits die Traditionsschiffe im Rostocker Stadthafen und Warnemünde zu sehen. Die Hanse Sail verzaubert Jahr für Jahr über eine Million Besucher. Für uns gehört die Sail immer wieder zu den ganz besonderen Terminen. Oft schlendern wir schon vor der Eröffnung längs des Museumshafen an der Haedgehalbinsel zu den Silos oder nutzen den Sonntagabend zu einem Spaziergang. Es sind bisher nur wenige Aquarelle mit den Motiven von der Hanse Sail entstanden, denn bei der Vielzahl der Besucher ist einfach kein Platz zum Malen im Rostocker Stadthafen oder Warnemünde. In der Regel habe ich dann vor oder nach der Sail dort oder auf der Haedgehalbinsel gemalt oder es sind einige maritime Aquarelle nach Fotos von der Hanse Sail entstanden. Dieses sind dann zum Beispiel die Aquarelle „Alt und Neu im Hafen“ und „Haedgehalbinsel“ mit den Traditionsschiffen  im Stadthafen, das Aquarell „Haedegehalbinsel 2“ mit dem Riesenrad der Hanse Sail, das Aquarell „Päckchen im Hafen“ mit einigen Windjammern der Sail. Es ist auch interessant die Menschen auf diesem Volksfest zu beobachten und so ist aus purer Lust auf Menschen und Porträts nach einem Foto der Hanse Sail das Aquarell von Käptn Carly entstanden. Auch mein

neues maritimes Aquarell „Hanse Sail“

.

ist nach einem Foto entstanden. Wir hatten die Chance während der Sail mehrmals mit verschiedenen Traditionsseglern rauszufahren. Das Erlebnis die Boote und Schiffe an der Warnemünder West Mole zu beobachten, habe ich in meinem Aquarell „Hanse Sail“ versucht einzufangen.  Ich habe hierzu meine Aquarellfarben von Schmincke und Aquarellpapier Britannia 300 g/m2 matt von Hahnemühle genutzt. Aus meiner Sicht eine gute Kombination für dieses stimmungsvolle Aquarell.

Mein Tipp nutzen Sie das kommende Wochenende auch zu einem Ausflug nach Rostock. Hier zur Einstimmung einige Fotos aus den vergangenen Jahren und die genannten Aquarelle von der Hanse Sail. Vielleicht sehen wir uns ja dort 😉

.

Hanse Sail (c) Aquarell von Frank Koebsch

Hanse Sail (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Wenn Sie sich für die gezeigten Aquarelle von den Booten und Schiffen interessieren, dann habe ich folgende Tipps für Sie:

Malreise Hamburg – unser erster Tag in der Hafencity

15. April 2015 4 Kommentare

Malreise Hamburg – unser erster Tag in der Hafencity

Aquarelle mit Windjammern und moderner Architektur

In den vergangenen Tagen war ich zusammen mit einigen Malschülern unterwegs, um mit Pinsel und Farbe Hamburg zu erkunden. Es waren drei wunderbare Tage. Ich werde heute und in den nächsten Tagen ein wenig über unsere Malreise berichten. Am Freitag haben wir uns im Commundo Tagungshotel getroffen und uns zur Einstimmung, ein über die Grundlagen der Perspektive und darüber wie man Boote  und Schiffe malt ausgetauscht. Unser Ziel am ersten Tag war es bei den Magellan – Terrassen am Sandtorhafen Traditionsschiffe in der Hafen City zu malen. Die Einstimmung mit ein wenig Theorie zur Einstimmung erleichterte es uns in den nächsten Tagen mit unseren maritimen Motiven vor der Silhouette der Hafencity Hamburgs umzugehen. Sobald die Sonne die Frühlingsluft aufgewärmt hatte, waren wir im Traditionsschiffhafen bei dem Magellan – Terrassen. Als Motiv hatten es uns die  alten Windjammer vor den modernen Gebäuden incl. der Elbphilharmonie angetan. Was dieses Ensemble so interessant machte, waren mehrere Dinge. Einmal der war es sicher der Widerspruch zwischen den alten Schiffen, denen Hamburg als Tor zur Welt  seinen  Aufschwung ermöglichte und die moderne Architektur mit viel Stahl, Glas und Beton. Zum zweiten ergab sich durch die Silhouette und den Schatten der Häuser ein wunderbarer Kontrast zu den weißen Rümpfen der alten Segler. Das Motiv war ein tolle Herausforderung für unsere Aquarelle aber am Ende des Tages hatte es sich gelohnt. Doch sehen Sie selbst, hier ein paar Schnappschüsse vom ersten Tage unserer Malreise nach Hamburg.

Wir haben uns am späten Nachmittag mit einem besonderen Kaffee und etwas Kuchen belohnt, denn wir sind in der Speicherstadt Hamburgs in der Kaffeerösterei gegangen.  Nach einem erlebnisreichen Tage genau das richtige. Wir haben es einfach genossen abzuspannen, zu plaudern und Pläne für die nächsten Tage unserer Malreise zu spinnen. In den nächsten Tagen über unsere weiteren Erlebnisse in Hamburg berichten. In der Zwischenzeit bin ich aber schon wieder bei den Vorbereitungen für die kommenden Malreise nach Rügen und Kühlungsborn. Vielleicht haben Sie ja nach diesem Artikel Lust bekommen, uns mal zu begleiten, dass finden Sie hier alle Informationen zu den geplanten Malreisen. Das gemeinsame Malen macht immer wieder Spaß und so freue ich mich schon auf die kommenden Aquarellkurse und Malreisen 😉

%d Bloggern gefällt das: