Porträt einer jungen Turmfalken Dame (c) Aquarell von Frank Koebsch

Auf der Motivsuche für Wild life Aquarelle mit Eulen, Greifvögeln und Falken

Auf der Motivsuche für Wild life Aquarelle mit Eulen, Greifvögeln und Falken

In diesem Jahr hatte ich das Glück, drei verschiedene Vögel immer wieder beobachten zu können. Einmal konnte ich Schwalben vom Frühling bis zur letzten Ruhepause vor dem Flug in den Süden begleiten. Dann sind mir die Bluthänflinge immer wieder begegnet, z.B. auf einer Wanderung von Bastorf über Kägsdorf an die Ostsee,  in Nachbars Garten und auf unserem Dach. Aber am intensivsten waren die Erlebnisse mit den Turmfalken. Ich habe die Falken im Frühling bei der Wohnungssuche beobachtet und konnte einen Blick in die Kinderstube werfen. Nach dem die Jungvögel flügge waren, konnte ich die Turmfalken auf ihrem „Spielplatz“ und über ihrer Spielwiese beobachten. Es waren spannende Begegnungen mit den Turmfalken, bei denen mir meine Kamera mit seinem Teleobjektiv mit einer Brennweite von 600 mm sehr geholfen hat, die Distanz zu den Vögeln zu überbrücken. Aber wenn man mehr seine Motive kennen lernen will, um z.B. Aquarelle von Eulen, Greifvögel und Falken zu malen, kann es hilfreich sein, die Natur zu verlassen. Hanka und ich nutzen immer wieder Gelegenheiten, um in Wild Parks, Zoos, Flugshows und Falknereien Tiere zu beobachten. So haben wir bei einem Fotoworkshop mit Greifvögeln in Zingst Kordilleren Adler,  Rotschwanzbussarde, Schreiseeadler, Weißkopfseeadler kennengelernt und fotografiert.

Unser bisher intensivstes Erlebnis mit Eulen, Greifvögeln und Falken hatten wir bei einem

Besuch auf dem Falknerhof Usedom.

Vor einiger Zeit hatten wir ein paar Tage im Frühling am Haff verbracht, die Natur dort entdeckt und auch viel gemalt. Entweder waren wir auf der Motivsuche rund um den Neuwarper See oder haben vom Riether Winkel aus, Ausflüge unternommen. Einer dieser Touren führte uns auch zu den Falknerhof Usedom, wo wir einen ganzen Tag mit einem Käuzchen, einer Schneeeule, einem Sibirischen Uhu, einem Steinadler, Turmfalken u.v.a. Vögel verbracht. Wir haben ganz viel über das Leben und die Arbeit der Falkner gelernt. Es war ein tolles Gefühl die Vögel ganz aus er Nähe zu erleben, sie auf den Handschuh zu füttern, abzutragen oder starten und landen zu lassen. Die Schneeeule „Hermine“, das Uhuweibchen „Waldtraut“, der Steinadler und die anderen großen Vögel waren schon imposant. Aber der Höhepunkt waren der Spaziergang mit dem kleinen Käuzchen auf der Hand von dem Falknerhof nach Stolpe. Das Abtragen der kleinen Eule gehörte zu ihrer Ausbildung. Genauso spannend war es ein junges Turmfalken Weibchen zu füttern und bei der Ausbildung des jungen Vogels dabei zu sein. Als in diesem Jahr einen Blick in die Kinderstube der Turmfalken werfen konnte und die jungen Vögel auf ihrer Spielwiese erlebte, erinnerte ich mich an die Erlebnisse im Falknerhof Usedom und ich habe

das Wild Life Aquarell „Porträt einer jungen Turmfalken Dame“

gemalt. Entstanden ist das Bild mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle im Format 24 x 32 cm gemalt. Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild notwendigen Verläufe und Kontraste erzeugen. Doch sehen Sie selbst, hier das Aquarell „Porträt einer jungen Turmfalken Dame“, ein paar Schnappschüsse von unserem Tag auf dem Falknerhof Usedom und unsere älteren Aquarelle mit Eulen, Greifvögeln und Falken.

Porträt einer jungen Turmfalken Dame (c) Aquarell von Frank Koebsch
Porträt einer jungen Turmfalken Dame (c) Aquarell von Frank Koebsch
Aquarelle mit Eulen und Greifvögel
 

Wir denken gerne an die Begegnung mit den Vögeln auf dem Falknerhof Usedom zurück. Wenn Ihnen unsere Aquarelle von den Eulen, Greifvögeln und Falken gefallen, dann nutzen Sie doch einfach den Button, um sich auf unserer Webseite über diese Wild life Aquarelle zu informieren. Sie können das Aquarell „Porträt einer jungen Turmfalken Dame“ hier auf meinem Blog oder unserer Web Seite kaufen. Wenn Sie statt eines Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Porträt einer jungen Turmfalken Dame (c) Aquarell von Frank Koebsch

Aquarell „Porträt einer jungen Turmfalken Dame“ im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Porträt einer jungen Turmfalken Dame“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

205,00 €

Bemalte Fassaden in Vorpommern

Bemalte Fassaden in Vorpommern

Bemalte Wände von Gasverdichtern, Wasserstationen und Trafohäuser  

.

Dieses ist  ein weiterer Artikel über bemalte Fassaden von Versorgungsstationen, wie z.B.  über bemalte Trafohäuser. Es macht Spaß die bunten Trafohäuser, die Kunst am Wegrand zu entdecken. Immer wenn ich unterwegs bin, halte ich Ausschau nach Wandbildern und bemalten Trafostationen.  Heute möchte ich Ihnen ein paar Fotos von meiner letzten Fahrt nach Heringsdorf zeigen.  Ich musste unsere Ausstellung in Heringsdorf wieder abbauen. Auf dem Rückweg kam die Sonne durch und ich entdeckte in Zemplin genau an der B111 eine bemalte Trafostation der edis und sowie eine  Station des Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung Insel Usedom. Beide wurden mit wunderbaren maritimen Motiven gestaltet. Ich bin die Bundesstraße 111 gefahren habe die Insel Usedom verlassen, bin durch Wolgast und Brüssow gefahren und fand mit einem Mal ein bemalte Verdichterstation für das Gasnetz.

.

.

Ich mag diese bemalten Fassaden am Wegrand. Haben Sie einen weiteren Tipp für mich, wo ich interessante bemalte Fassaden finde?

Hier finden Sie bereits bunte Trafohäuser aus dem Uhlenweg in Rostock Dierkow, vom Leibnitz Platz und der Tessiner StraßeWandmalerei an den Trafohäusern am Strande, vom Parkplatz Lastadie und dem Patriotischer Weg, Ecke August Bebel Str. Feldstr, August Bebel Str. am Rosenpark, Hermann Str.   in Rostock und  bemalte Trafohäuser aus Zingst, Hansdorf und RethwischWandmalerei an den Trafohäusern am Strande, vom Parkplatz Lastadie und dem Patriotischer Weg.

Schon gehört ? © ein Möwen Aquarell von Hanka Koebsch

Schon gehört ? © ein Möwen Aquarell 

Ende unsere Ausstellung in Heringsdorf

.

Strandvillen Bethanienruh (c) Frank Koebsch
Strandvillen Bethanienruh (c) Frank Koebsch

Ich war gestern auf Usedom unterwegs, denn unsere Ausstellung in Heringsdorf ging zu Ende. Also hieß es die Aquarelle unser Ausstellung Bilder vom Meer & mehr – Streifzug durch die Jahreszeiten  in den  Strandvillen Bethanienruh abhängen und verpacken. Leider ist uns bei der Ausstellung wieder ein Bild abhanden gekommen 😉 Das Möwen AquarellSchon gehört?“ von meiner Frau Hanka hatte dort einen neuen Besitzer gefunden. Das Feedback durch die Direktorin des Hotels Frau Hasse in Bezug auf unsere Zusammenarbeit war ebenfalls toll, so dass wir vereinbart haben in zwei Jahren dort wieder eine gemeinsame Ausstellung zu organisieren.

.

schon gehört (c) ein Möwen Aquarell von Hanka Koebsch
schon gehört (c) ein Möwen Aquarell von Hanka Koebsch

.

Möwen am Ostseestrand von Heringsdorf (c) Frank Koebsch
Möwen am Ostseestrand von Heringsdorf (c) Frank Koebsch

Feder an Strand (c) FRank Koebsch
Feder an Strand (c) FRank Koebsch

Von unserer Ausstellung  ist bis auf das verkaufte Möwen Aquarell in Heringsdorf noch nicht einmal eine Feder übrig geblieben ;-). Wenn Sie sich vielleicht auch  für Möwen oder maritime Aquarelle interessieren, dann können Sie hier auf meinem Blog fündig werden oder besuchen Sie einfach unsere Web Seite.

Künstler – Ehepaar zeigt Farben des Nordens.

Künstler – Ehepaar zeigt Farben des Nordens.

So lautet die Überschrift eines Artikels über unsere aktuelle Ausstellung in Rostock.

.

Einladungskarte für die Ausstellung von Hanka & Frank Koebsch - Farben des Nordens

Vor einigen Tagen habe ich noch in dem Artikel Medien- und Pressearbeit für Ausstellungen die Aussage getätigt, dass nicht jede erfolgreiche Ausstellung den Weg in die Presse findet. 😉 Wie das Leben so spielt, kontaktierte mich am nächsten Tag die Ostsee – Zeitung  gleich zweimal. Am Nachmittag die Kulturredaktion, um einen  Foto- und Interview Termin für die Aktion Kunst offen  zu vereinbaren. Bereits am Vormittag rief Jürgen Falkenberg aus unserer Ausstellung Farben des Nordens an. Er war im Auftrag der Lokalredaktion der Ostsee – Zeitung unterwegs und hatte unsere Bilder im Internationalen Begegnungszentrum Rostock e.V. der Universität Rostock angeschaut.  Frau Arndt – Forster, die verantwortliche Mitarbeiterin dort hatte Herr Falkenberg die Ausstellung gezeigt und er wollten einige weitere Informationen über uns. Bereits am 22.05.2012 erschien dann in der OZ der Artikel: Künstler – Ehepaar zeigt Farben des Nordens.

.

Künstler Ehepaar zeigt Farben des Nordens - Artikel in der Ostsee - Zeitung 2012 05 22
Künstler Ehepaar zeigt Farben des Nordens – Artikel in der Ostsee – Zeitung 2012 05 22

.

Wenn Sie den Artikel schlecht lesen können, nutzen Sie doch bitte, hier die pdf – Datei. Hier auch noch einmal das Aquarell Sommerrot (c) ein Mohnaquarell von Hanka Koebsch.

.

Sommerrot (c) ein Mohnaquarell von Hanka Koebsch
Sommerrot (c) ein Mohnaquarell von Hanka Koebsch

.

Der Artikel rundet den Erfolg bei der Ausstellungseröffnung ab. Denn diese war so gut besucht, dass wir zwei Stuhlreihen zusätzlich aufstellen mussten, um die über 100 Besucher zum empfangen und wir konnten auch dieses und jenes Bild verkaufen. Also nutzen Sie doch die Chance und besuchen unsere Ausstellung  Farben des Nordens bis zum 09. Juli von Montags bis Freitag in der Zeit von 08.30 bis 12.30 Uhr. Wir freuen uns über Ihr Feedback zu unserer Ausstellung.

P.S.  Wenn Sie sich für unsere Bilder interessieren, aber nicht in der Nähe von Rostock sind, kann ich Ihnen unsere Ausstellungen auf Usedom in Heringsdorf oder unsere Sternzeichen Ausstellung in der Galerie FASZINATION ART in Hamburg empfehlen oder kommen Sie heute und am Pfingst Montag zu Kunst offen in die Kunstscheue Rethwisch.

P.S.S.: Ganz großen Dank an Herrn Falkenberg und Frau Arndt – Forster für die Unterstützung bei dem Artikel

Künstler – Ehepaar zeigt Farben des Nordens.

Unsere Ausstellung auf Usedom

Unsere Ausstellung auf Usedom

Wie informieren Sie sich über Ausstellungen?

.

Unsere Ausstellung in Heringsdorf - Ankündigung in der Ostsee Zeitung vom 2012 02 28
Unsere Ausstellung in Heringsdorf - Ankündigung in der Ostsee Zeitung vom 2012 02 28

Ich hatte in der Vergangenheit immer wieder Mal über unsere Bemühungen berichtet, unsere Ausstellungen in Internet und in der Presse anzukündigen, zu bewerben. Was nützt die schönste Ausstellung, wenn keiner etwas darüber weiß? Also versuchen wir immer im Zusammenhang mit unseren Partnern, die notwendige Pressearbeit und die Ankündigungen im Internet zu realissieren. Für unsere Ausstellung in Heringsdorf gehört hierzu der Kontakt zu den wichtigsten Tageszeiten, in unserem Fall die Ostsee Zeitung damit ein Artikel oder wenigsten ein Ausstellungsankündigung mit einem Bild erscheint. Da aber die Tagespresse von heute morgen  schon keiner mehr liest, ist der Kontakt zu den lokalen Zeitschriften für die Informationen über die Regionen und die Touristeninformation mindestens genauso wichtig. So haben wir uns gefreut, dass die Usedom aktuell mit einer Auflage von 10.000 Zeitschriften über unsere Ausstellung berichtet. Wir erreichen über die Auslage der Zeitschrift Usedom aktuell in den Touristinformationen, den Hotels, den wichtigsten kulturelle Einrichtungen viele Usedomer und ihre Gäste. Parallel dazu konnten wir auf einigen Webseiten (Facebook, Qype, … ) und einigen Blogs für unsere Ausstellung werben. Besonders bedanken möchten wir uns bei den Betreibern der Blogs Mecklenburg – Vorpommern Exklusiv, Usedom Exklusiv und Ostsee Usedom Rügen.  Bei den Hinweisen auf unsere Ausstellungen, der Arbeit im Internet und mit der Presse orientieren wir uns immer noch an den Hinweisen von Christian Henner-Fehr, denn er verwies vor zwei Jahren in seinem Kulturmanagement Blog auf den Artikel: Wer informiert sich online über Kulturveranstaltungen?  Ob sich dieses stark verändert hat?

.

Ausstellung von Hanka & Frank Koebsch in der Usedom aktuell 2012 März - April
Ausstellung von Hanka & Frank Koebsch in der Usedom aktuell 2012 März - April

.

Wir wünschen allen Gästen des Hotels und unserer Ausstellung viel Spaß. Aber eines interessiert uns:

Wie informieren Sie sich über Ausstellungen?

Der kleine Unterschied

Der kleine Unterschied in unseren Aquarellen in Heringsdorf

.

Ausstellung in Heringsdorf in den Strandvillen Bethanienruh
Ausstellung in Heringsdorf in den Strandvillen Bethanienruh

Ich hatte in den vergangenen Tagen über unsere Ausstellung in Heringsdorf berichtet. Frau  Hasse, die Direktorin der Strandvillen Bethanienruh in Heringsdorf hatte zu einer kleinen aber feinen Ausstellungseröffnung eingeladen. Es hatte viel Spaß gemacht mit den Gästen des Hauses durch die Räume zu gehen und zu berichten, wie einige unserer Aquarelle entstanden sind. Interessant ist immer für die Gäste die unterschiedliche Herangehens- und Malweise von Hanka und mir. Was bei diesem Mal ebenfalls hinterfragt wurde, waren die unterschiedliche Wahl und Aussagekraft der Bildtitel. Ich bin eher der sachliche Typ, der ein Motiv sieht, es erkundet und dann oft in kleinen Serien auf das Papier bringt. Meine Frau geht anders vor. Bei ihr ist oft der ersten Gedanke der Bildtitel aus dem sich eine Bildidee ergibt. Der Bildtitel oder die Bildidee kann aus einem Musiktitel, einer Zeitungsnotiz, einem Erlebnis u.a. resultieren. Bei der Ausstellungseröffnung hatte unter anderem das MöwenaquarellZwei Möglichkeiten“ meiner Frau zu interessanten Gesprächen geführt. Das Bild geht auf die Beobachtung der dreisten Möwen zurück, die sich in den Touristen Hochburgen eingerichtet haben und so manchen Fischbrötchen geklaut haben. Nun spätestes als die Gäste der Ausstellung wissen wollten,  ob es sich um Brötchen mit Bismarckhering oder Matjes handelt … war das Eis zwischen den Besuchern und uns gebrochen. Die Lacher hatten wir dann erst recht auf unserer Seite, als ich auf das Aquarell Bismarck Brötchen und die 16. Usedomer Heringswochen verwies. 😉

.

Zwei Möglichkeiten (c) Aquarell von Hanka Koebsch
Zwei Möglichkeiten (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Bismarck Brötchen (c) Aquarell von Frank Koebsch
Bismarck Brötchen (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Es ist oft der kleine Unterschied, der über Erfolg oder Misserfolg entscheidet.

Ausstellungen im Kloster Ribnitz-Damgarten (3)

Feininger Kabinett

.

Auf der Suche nach Ausstellungsmöglichkeiten war ich mal wieder in Ribnitz-Damgarten. in der Galerie im Kloster. Ich hatte in den vergangenen Tagen bereits zwei kurze Artikel veröffentlicht.

Ein weiteres Highlight  der Galerie im Kloster ist das Feininger Kabinett. Neben den Drucken vom Rostocker Tors hat Feininger die Klarissenkirche in Öl erstellt. Seine Drucke und Zeichnungen aus Ribnitz und von der Ostsee sind klasse 😉 Ich könnte in Schwärmen geraten, denn ich mag die Stationen Feiningers in Ribnitz, auf Rügen, Usedom, denn ich mag die Ostseeküste. Wenn es mal nicht weiter geht, rette ich mich auch schon mal in einfache Formen und Linien. Einige Menschen sind dann schnell dabei und sehen dann in diesen Bildern Kubistische Elemente. Bei Feininger gibt es in diesem Zusammenhang eine Menge Lösungsansätze zu entdecken und dieses ist für mich sicher ein Grund, dass ich die Zeichnungen, Drucke und Bilder von Feininger mag. So gehe ich immer wieder gerne ins Feininger Kabinett und schaue mich dort um. Wenn Sie in der Gegend sind, besuchen Sie doch einmal das Kloster und die Galerie mit den verschiedenen Angeboten.

Spuren der Kunst in MV

Künstlerkolonien und mehr

Das beliebteste Urlaubslands der Deutschen – Mecklenburg Vorpommern bietet viele geschichtsträchtige Spuren der Kunstgeschichte aus dem 19. und 20. Jahrhundert. In Mecklenburg Vorpommern gibt es so viele Künstlerkolonien , die Ende des 19. Jahrhunderts entstanden sind, wie nirgends in Deutschland – hierzu zählen Hiddensee, Schwaan und Ahrenshoop.
Aber auch Ribnitz Dammgarten ist mit Lyonel Feininger in die Kunstgeschichte eingegangen. Feininger ist immer wieder an die Ostsee zurück gekehrt.
Was ist dann noch nennenswert? Für mich unbedingt Lütten Ort auf Usedom, das Atelier und die Heimstadt von Otto Niemeyer-Holstein.

An all diesen Orten war ich schon mehrmals Wenn alles klappt werden wir die Orte in den nächsten Monaten wieder besuchen. Ich bin gespannt, was ich neues entdecken kann.

Winterbilder in Aquarell (6)

„Winterpause“ ein Aquarell von der Ostsee

.

Wenn wir dann doch Schnee und Frost an der Ostsee haben, sollte man das gute Wetter immer für einen Spaziergang an der Küste nutzen. Man kann so manches schöne Motiv entdecken. Hier ein Fischerboot im Schilf auf der Boddenseite Usedoms…

Winterpause
Winterpause

Boote, Kutter und Schiffe

Wenn man wie ich in Rostock geboren, auf Rügen, dem Darss oder Usedom unterwegs ist, kommt man an den Boote, Kuttern und Schiffen als Motive nicht vorbei. Egal ob diese am Strand vor Bansin liegen oder in einem der kleinen Häfen auf der Boddenseite oder der Ostsee, mich faszinieren Sie immer wieder…

Hier noch ein paar weitere Bilder für Sie, die in der letzten Zeit entstanden sind. Für das Aquarell  „Die Fischer haben Feierabend“  gibt es eine step by step Anleitung.