Linkgeiz und Recherche – ein Zusammenhang?

Nun in den vergangenen Tagen / Wochen finde ich kaum Ruhe zum Malen. Aber mich treiben trotz alledem einige Fragen zum Thema Farben, anderen Künstlern, Ausstellungen, Social Media, Feste von Kitas und und… so schreibe ich so manchen Artikel zu ganz alltäglichen Dingen, die ganz entfernt etwas mit meiner Malerei zu tun haben. Heute habe ich mir mal die oben genannten Artikel aus einem ganz anderen Blickwinkel angeschaut. Denn auf der Seite Webmaster Friday wurden folgende Diskussion „angezettelt“ :

Linkgeiz und Recherche – ein Zusammenhang?

.

Webmaster Friday recherchiert links
Webmaster Friday recherchiert links

Nun Sie haben noch nichts vom Webmaster Friday gehört. Hier eine kleine Erklärung: Martin Mißfeldt hat dieses Ereignis vor einer Weile gestartet. Es wird allwöchentlich ein Thema über den TwitterAccount @webmasterfriday vorgeschlagen, zu dem Blogger u.a.  ihre Meinung kundtun. Die Beiträge werden der Links zu dem o.g. Thema Linkgeiz und Recherche – ein Zusammenhang? eingesammelt und auf dem Blog Webmaster Friday gezeigt. Nicht alle Beiträge sind erst zu nehmen, denn so manchen Teilnehmer geht es um die ersten beiden Punkte dieser Aktionen, wie z.B.: „…

  • Verlinkung des eigenen Artikels in einem übergeordneten thematisch gebundenen Blog-Kontext
  • Eine Woche Startseiten-Link
  • Mehr Öffentlichkeit und Schärfung des Blogprofils durch eigene Standpunkte zu einem Thema

….“ |vgl. mit folgender Seite des Blogs Webmaster Friday als Quelle|. Nun ja wenn ich ehrlich bin, ist dieses auch für mich ein wesentlicher Teil der Motivation diesen Artikel zu schreiben. Ich will es ganz einfach mal ausprobieren, was diese Aktion für meinen Blog bringt.

Der andere Teil der Motivation ist wirklich ein Blick auf meine Artikel. Wie gehe ich mit dem Thema Recherche um? Setze ich die notwendigen Links, um den Lesern mögliche Informationsquellen zur Verfügung zu stellen? Zeige ich meine Quelle oder schreibe ich aufgeschnapptes in meinem Blog und verkaufe es als meine Ideen?

Wenn wir uns noch mal die o.g. Artikel zu den Themen Fragen zum Thema Farben, anderen Künstlern, Ausstellungen, Social Media, Feste von Kitas und und … anschauen, kann man zwei Arten von Artikeln ausmachen.

Artikel über Ausstellungen oder andere Künstler wie z.B.: Volker Werner und seiner Buhnen Kunst. In diesem Artikel finden wir folgende sechs Links auf externe Seiten und Quellen: Buhnen, Buhnenreihen, Pfahlbohrmuscheln, Stühlen, Bänken und andern Gegenständen und keinen einzigen Link auf eine meiner Seiten. Warum? Ich habe keinen Kompetenz, keine eigenen Seiten zu dem Thema und um es für den Leser meines Blogs interessant und authentisch zu gestalten, arbeite ich mich den externen Quellen, zeige ein wenig meiner Recherche.

Bei anderen Artikel z.B. über die Farbe Rot im Herbst verweise ich nur auf die vorrangegangen Artikeln in dieser Serie

Gibt es den Farbton Rosen Rot?
Gibt es den Farbton Apfel Rot?
Der rote Oktober
Bunte und rote Blätter

Warum? Ganz einfach ich möchte den Besuchern auch die Chance geben, die anderen Inhalte zu dem Thema zu finden. Alle anderen möglichen Nebenwirkungen nehme ich gerne in Kauf, sind aber fordergründiges Ziel. Anders als bei diesem Artikel: 16 Links auf Seiten meines Blogs, und 17  Links auf andere Seiten davon zehn auf den Webmaster Friday 😉

Nun bin ich gespannt, was passieren wird. Aber ich kann die Leser meines Blogs beruhigen, die nächsten Artikeln drehen sich wieder um die Themen Farben, Malerei, Ausstellungen und und …

Analyse der Positionierung meiner Bilder bei Google am Beispiel der Magnolien Aquarelle – Teil 4 – Aussagen zu WordPress

Warum wurden Magnolien Aquarellen von Google in WordPress gefunden?

Nun ich hatte in den vergangenen Beiträgen schon einige Aussagen zur Positionierung von Bildern bei der Suchbegriffskombination „Magnolie Aquarell“ gesagt. Die Bilder finden Sie unter dem Button Blumen und Blüten und hier noch einmal die Links zu den vorherigen Artikeln

Bezogen auf die Ergebnisse der Google Bildersuche von Anfang März 2010 habe ich versucht herauszufinden, warum einige Aquarelle in Artikeln meines Blogs gute Platzierungen erreicht haben und warum einige gar nicht auftauchen 😉 Zur Orientierung die „Wordpress Bilder“ habe ich grün eingekreist.

Ich habe mir hierfür die einzelnen Seiten angeschaut und die Anzahl der Begriffe für die Magnolie und Aquarell in folgenden Elementen entsprechend dem Kochrezept von Martin Mißfeldt ausgewertet. Die Begriffe Magnolie und Aquarell müssen in den folgenden Merkmalen

Seitenbezeichnung

  • Überschrift
  • im Text davon „fett“
  • Dareiname
  • Bildtitel
  • ALT Bildbeschreibung
  • Bildbeschriftung
  • Bildbeschreibung
  • Kategorie
  • Tag
  • Link

der Seite oder / und der Bilder möglichst oft auftauchen. Nun die Ergebnisse sind keine qualitativen Ergebnisse im Sinne einer SEO für Bilder. Sondern sollen für mich nur Defizite in der bisherigen bloggerei darstellen. In der Tabelle finden sie die Bilder der Magnolien Aquarelle in diesem Blog entsprechend ihrer Platzierung in der Google Bildersuche. Die grünen Zahlen bedeuten ich habe mehr oder unbewusst ein Merkmal aus dem Kochrezept von Martin Mißfeld genutzt. Die roten Ziffern zeigen mein Verbesserungspotential oder die notwendigen Handlungsfelder an 😉

Dafür hat sich die Spielerei gelohnt und ich kann mich nur bei Martin Mißfeld bedanken, dass er den Finger in die Wunde gelegt hat.

 

P.S. in den letzen wochen habe ich gemerkt, dass das was Martin beschrieben hat, nicht unbedingt eine Mehrarbeit ist, die die Bloggerei schwerer macht, sondern ich muss nur ein wenig bewuster die Möglichkeiten nutzen 😉 :-).

Analyse der Positionierung meiner Bilder bei Google am Beispiel der Magnolien Aquarelle – Teil 3 – Aussagen zu Kunstnet

Ist Kunstnet.de das ideale Tool zur Präsentation von Bildern?

Wie den vergangenen Artikeln zur Positionierung meiner Bilder bei Google (Teil 1 und Teil 2) zu diesem Thema zu entnehmen war, erreichen Bilder in kunstnet.de bei der Positionierung in der Google Bilder Suche gute Plätze. Die hier getroffenen Aussagen beziehen sich auf die Suchbegriffskombination „Magnolie Aquarell“ und sind eine Momentaufnahme.

Nun will ich an Hand der Ergebnisse für die Magnolien Aquarelle versuchen aufzuklären, warum dieses so ist. Folgende Ergebnisse wurden bei kunstnet.de erreicht:

Aquarell – Die ersten Blüten der Magnolie, Platz 2 von 21.200, Hits 388 + Kommentare 28

Aquarell Magnolien, Platz 17 von 21.200, Hits 494 + Kommentare 18

Aquarell  – Magnolienblüten, Platz 21 von 21.200, Hits 426 + Kommentare 8

Aquarell  – Blüten vor dem Fenster, Platz 27 von 21.200, Hits 179 + Kommentare 6

Aquarell – Mit einmal drängeln sich alle … , Platz 31 von 21.200, Hits 256 + Kommentare 11

Positionierung von Bildern in Kunstnet auf der Seite Frühling 3 von 240
Positionierung von Bildern in Kunstnet auf der Seite Frühling 3 von 240

Google hat in diesem Fall eine explizite Seite innerhalb von kunsnet.de gefunden. Kunstnet.de hat Bilder mit dem Tag „Frühling“ in einer Seite aufgelistet. In dieser Zusammenstellung werden drei Magnolien Aquarelle von mir auf dem ersten Bildschirminhalt mit 24 Bilder gezeigt.

Für mich gibt es folgende Thesen zur Platzierung von Bildern innerhalb von kunstnet.de

These 1

Bilder werden innerhalb von Kunstnet weit vorne gezeigt, wenn die Anzahl Zugriffen und Kommentaren ausreichend groß ist.

Für Kunstnet ist dieses ein Merkmal dafür, dass diese Bilder für die Betrachter interessant sind. Nun will man seine Bilder weit vorne positionieren, bedarf es einer Pflege einer Community innerhalb der Plattform, die sich die Bilder anschauen und kommentieren – wie im Bereich von Foren oder Social Network üblich 😉  Doch schauen wir uns das mal an, warum Kunstnet so gute Platzierungen erreicht. Unter der Zusammenfassung von Bildern mit dem Tag Frühling durch kunstnet.de, entsteht die abgebildete Seite mit 24 Motiven, von denen drei Motive

  • die Begriffe Magnolie und Aquarell als Tag haben,
  • denn Begriff Magnolie in der Bildbezeichnung tragen,.
  • per Link auf Seiten verwiesen, deren Seitennamen den Begriff Magnolie tragen
  • ….
Referenzierung der Bilder in Kunstnet
Referenzierung der Bilder in Kunstnet

In deren Bezeichnung Magnolie vorkommt und deren Tags ebenfalls den Begriff Magnolie beinhalten. Über die Tags sowie die Bilder existieren Links zu Seiten mit den Begriffen Magnolie und Aquarell. Klar damit potenziert sich die Dichte von Keyword, Tags, Verlinkungen …. Nun ich habe bei meinen Magnolien Aquarellen in Kunstnet.de noch etwas gemacht.  Ich hatte auf das erste Aquarell „Die ersten Blüten der Magnolie, welches ich gemalt und eingestellt hatte, ein gutes feedback bekommen. Nun in der Folgezeit wollte ich die Nutzer der Plattform teilhaben lassen, wie ich mich mit dem Motiv auseinander gesetzt habe. Also habe ich das nächste Aquarell Magnolienblütern“ eingestellt und habe ich der Bielbeschreibung auf das erste verwiesen. Beim dritten Motiv habe ich die Links zum ersten und zweiten angeben, beim vierten ….

Damit ergibt sich These 2:

Die Positionierung der Bilder innerhalb von Kunstnet kann durch eine Referenzierung mit Links nur unwesentlich beeinflusst werden, aber innerhalb Google schon.

Aber auch bei anderen Bildern hatte Kunstnet gute Ergebnisse erzielt (vgl. Sie mit folgendem Artikel) .

Also habe ich mir eine einzelne Seite der Präsentation eines Magnolien Aquarells in Kunstnet.de  angeschaut.

P.S. Schade, dass Kunstnet keine Seite unter der Überschrift Magnolien zusammen stellt. 😉 Meine Vermutung hier zu ist die Anzahl der Bilder für kunstnet.de zu gering.