Und plötzlich Frühling (c) ein Rotkehlchen Aquarell von Frank Koebsch

Und plötzlich Frühling – ein Rotkehlchen Aquarell

Und plötzlich Frühling – ein Rotkehlchen Aquarell

Buchfinken, Meisen und Rotkehlchen als Motive für Frühlingsaquarelle

 

Der Frühling ist eine herrliche Jahreszeit. Wenn die Natur erwacht und sich der Frühlings nicht mehr aufhalten lässt, dann sind überall die Blüten der Frühlingsblüher, die Knospen der Magnolien und der Obstblüten zu sehen. Die Hummeln und die Schmetterlinge naschen an den ersten Obstblüten. Wenn man über die Wiesen geht, entdeckt man, dass die Kraniche schon lange ihre Brutreviere bezogen haben. Gleichzeitig kann man die Rehe und Hasen im Frühling beobachten. Wer sich nicht nur auf seine Augen verlässt, hört neben dem Trompeten der Kraniche auch die Vielfalt der kleinen Vögel. Die Gartenvögel genießen die Sonne und überall hört man ihren Gesang. Egal ob man auf den Wiesen, den Wäldern, Gärten und Parks unterwegs ist, man kann die Gartenvögel beim Sonnenbad beobachten und den Vogelstimmen lauschen. Der März ist eine ideale Zeit, um auf Vogelpirsch zu gehen, denn die Sonne lockt die kleinen Sänger und gleichzeitig sind noch keine Blätter an den Bäumen und Büschen. So haben wir Meisen in der Frühlingsonne an der Peene sowie Buchfinken und Rotkehlchen in der Frühlingssonne auf unseren Spaziergängen beobachtet. Gerade die Rotkehlchen sind fantastische Sänger und mit ihrem orangen Federkleid eine Augenweide. Dieses ist auch der Grund dafür, dass zwei neue Frühlingsaquarelle von Hanka und mir, Rotkehlchen zeigen. Auf einem Spaziergang am Lüsewitzer See hatte wir das Glück, einen dieser kleinen Vögel minutenlang in der Frühlingssonne zu beobachten. Aus dieser Begegnung und unseren Fotografien ist einmal Hankas Aquarell „Ein wenig Frühling in Sicht“ entstanden. Ihr Titel für das Bild ist Spielerei, denn sie nimmt Bezug auf ihr älteres Rotkehlchen Aquarell mit dem Namen „Noch kein Frühling in Sicht“. Ich habe versucht, dass gleiche Rotkehlchen in meinem Wild life Aquarell einzufangen. Unsere Aquarelle unterscheiden sich, denn der Ausgangspunkt für die Bilder waren Fotografien, die den Vogel in verschiedenen Szenen zeigen. Der Hautunterschied zwischen unseren Rotkehlchen Aquarellen sind aber die unterschiedliche Herangehens- und Malweise. Hankas Rotkehlchen hat etwas von einem „frechen“ kleinen Vogel, der die Welt entdeckt. Mein Rotkehlchen mit seinen großen Augen scheint ein wenig von dem Frühling überrascht, ja fast ein wenig unsicher zu sein. Diese sollte sich auch in dem Titel wieder spiegeln und deshalb habe ich mein Rotkehlchen Aquarell „Und plötzlich Frühling“ genannt. Doch schauen Sie selbst, hier unsere Buchfinken, Meisen und Rotkehlchen in der Frühlingssonne. 

Und plötzlich Frühling (c) ein Rotkehlchen Aquarell von Frank Koebsch
Und plötzlich Frühling (c) ein Rotkehlchen Aquarell von Frank Koebsch

Es hat Spaß gemacht das Rotkehlchen in der Frühlingssonne zu beobachten und das Wild life Aquarell zu malen. Entstanden ist dieses Frühlingsbild mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf Aquarellpapier von Hahnemühle „Leonardo“ 600 g/m2 matt im Format 24 x 32 cm. Aus meiner Sicht eine gute Kombination von Aquarellpapier und –farben um Verläufe, Details und Lasuren, um die Finken in einer frühlingshaften Umgebung zu malen.

Vielleicht sind Sie ja auch Fan von Aquarellen mit Gartenvögeln, dann können Sie das Bild „Und plötzlich Frühling“ hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen.  Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Rotkehlchen Aquarell „Und plötzlich Frühling“ im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Rotkehlchen Aquarell „Und plötzlich Frühling“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage

215,00 €

Kaltes Buffet (c) eine Drossel als Wild life Aquarell von Hanka Koebsch

Vorbereitungen für die Stunde der Wintervögel 2022

Vorbereitungen für die Stunde der Wintervögel 2022

Unsere schönsten Begegnungen mit den Gartenvögeln u.a. halten wir in unseren Aquarellen fest.

 

In der Zeit vom 06. bis zum 09. Januar findet eines der größten „Citizen Science“ Projekte, die Stunde der Wintervögel statt. Der Landesbund für Vogelschutz e. V. Bayerns und später der NABU veranstalten diese Aktion seit 2005. Immer mehr Menschen beteiligen sich an der Stunde der Wintervögel. Hanka und ich sind gerne in der Natur unterwegs und haben so manche schöne Begegnung mit Gartenvögel, Kranichen, Enten, Gänse, Schwäne, Möwen, Eulen, Falken und Greifvögeln im Winter erlebt. Einige dieser Erlebnisse haben Hanka und ich in unseren Wild life Aquarellen festgehalten. Seit einigen Jahren zeige ich eine Auswahl dieser Aquarelle anlässlich der Stunde der Wintervögel. Jahr für Jahr wächst die Anzahl unserer Aquarelle mit diesen Motiven. Inzwischen zählen zu den Motiven unserer Bilder Adler, Amseln, Blaumeisen, Bluthänflinge, Distelfinken, Drosseln, Dompfaffe, Eisvögel, Gimpel, Käuzchen, Kohlmeisen, Krähen, Kraniche, Rotkehlchen, Spatzen, Stieglitze, Turmfalken, Uhus, Zaunkönige u.a. Auch in diesem Jahr möchte ich Aquarelle als Beitrag für die Stunde der Wintervögel auf meinem Blog zeigen. Vielleicht kann Sie ja so dazu begeistern, sich in den kommenden Tagen sich an der Aktion des NABU und des LBV zu begeistern.

Wir haben bereits nach unserem Urlaub im Norwegen im Dezember wieder begonnen, in unserem Garten die Vögel zu füttern. Wir sind gespannt, welche Vögel wir dieses Mal mit den Körnern, den Meisen Knödeln und Futteringen anlocken können oder welche Vögel wir bei unseren Ausflügen beobachten können. Vielleicht entsteht dann ja wieder ein neues Winteraquarell als Beitrag für die Stunde der Wintervögel. Wir freuen uns auf die kommenden Tage und die Beobachtungen der Vögel. Vielleicht haben Sie Lust sich an der Aktion zu beteiligen, wir würden uns freuen, wenn über Erlebnisse berichten.

Für alle Fans von unseren Aquarellen mit den Wintervögeln haben wir noch zwei Tipps. Seit einiger Zeit gibt der Präsenz Verlag Postkarten und Faltkarten mit Umschlag heraus. In diesem Angebot befinden sich auch die folgenden Geschenkboxen mit Karten:

Bei Interesse an den Aquarellen von den Wintervögeln können Sie die Boxen auf unserer Web Seite kaufen.

Porträt einer jungen Turmfalken Dame (c) Aquarell von Frank Koebsch

Auf der Motivsuche für Wild life Aquarelle mit Eulen, Greifvögeln und Falken

Auf der Motivsuche für Wild life Aquarelle mit Eulen, Greifvögeln und Falken

In diesem Jahr hatte ich das Glück, drei verschiedene Vögel immer wieder beobachten zu können. Einmal konnte ich Schwalben vom Frühling bis zur letzten Ruhepause vor dem Flug in den Süden begleiten. Dann sind mir die Bluthänflinge immer wieder begegnet, z.B. auf einer Wanderung von Bastorf über Kägsdorf an die Ostsee,  in Nachbars Garten und auf unserem Dach. Aber am intensivsten waren die Erlebnisse mit den Turmfalken. Ich habe die Falken im Frühling bei der Wohnungssuche beobachtet und konnte einen Blick in die Kinderstube werfen. Nach dem die Jungvögel flügge waren, konnte ich die Turmfalken auf ihrem „Spielplatz“ und über ihrer Spielwiese beobachten. Es waren spannende Begegnungen mit den Turmfalken, bei denen mir meine Kamera mit seinem Teleobjektiv mit einer Brennweite von 600 mm sehr geholfen hat, die Distanz zu den Vögeln zu überbrücken. Aber wenn man mehr seine Motive kennen lernen will, um z.B. Aquarelle von Eulen, Greifvögel und Falken zu malen, kann es hilfreich sein, die Natur zu verlassen. Hanka und ich nutzen immer wieder Gelegenheiten, um in Wild Parks, Zoos, Flugshows und Falknereien Tiere zu beobachten. So haben wir bei einem Fotoworkshop mit Greifvögeln in Zingst Kordilleren Adler,  Rotschwanzbussarde, Schreiseeadler, Weißkopfseeadler kennengelernt und fotografiert.

Unser bisher intensivstes Erlebnis mit Eulen, Greifvögeln und Falken hatten wir bei einem

Besuch auf dem Falknerhof Usedom.

Vor einiger Zeit hatten wir ein paar Tage im Frühling am Haff verbracht, die Natur dort entdeckt und auch viel gemalt. Entweder waren wir auf der Motivsuche rund um den Neuwarper See oder haben vom Riether Winkel aus, Ausflüge unternommen. Einer dieser Touren führte uns auch zu den Falknerhof Usedom, wo wir einen ganzen Tag mit einem Käuzchen, einer Schneeeule, einem Sibirischen Uhu, einem Steinadler, Turmfalken u.v.a. Vögel verbracht. Wir haben ganz viel über das Leben und die Arbeit der Falkner gelernt. Es war ein tolles Gefühl die Vögel ganz aus er Nähe zu erleben, sie auf den Handschuh zu füttern, abzutragen oder starten und landen zu lassen. Die Schneeeule „Hermine“, das Uhuweibchen „Waldtraut“, der Steinadler und die anderen großen Vögel waren schon imposant. Aber der Höhepunkt waren der Spaziergang mit dem kleinen Käuzchen auf der Hand von dem Falknerhof nach Stolpe. Das Abtragen der kleinen Eule gehörte zu ihrer Ausbildung. Genauso spannend war es ein junges Turmfalken Weibchen zu füttern und bei der Ausbildung des jungen Vogels dabei zu sein. Als in diesem Jahr einen Blick in die Kinderstube der Turmfalken werfen konnte und die jungen Vögel auf ihrer Spielwiese erlebte, erinnerte ich mich an die Erlebnisse im Falknerhof Usedom und ich habe

das Wild Life Aquarell „Porträt einer jungen Turmfalken Dame“

gemalt. Entstanden ist das Bild mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle im Format 24 x 32 cm gemalt. Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild notwendigen Verläufe und Kontraste erzeugen. Doch sehen Sie selbst, hier das Aquarell „Porträt einer jungen Turmfalken Dame“, ein paar Schnappschüsse von unserem Tag auf dem Falknerhof Usedom und unsere älteren Aquarelle mit Eulen, Greifvögeln und Falken.

Porträt einer jungen Turmfalken Dame (c) Aquarell von Frank Koebsch
Porträt einer jungen Turmfalken Dame (c) Aquarell von Frank Koebsch
Aquarelle mit Eulen und Greifvögel
 

Wir denken gerne an die Begegnung mit den Vögeln auf dem Falknerhof Usedom zurück. Wenn Ihnen unsere Aquarelle von den Eulen, Greifvögeln und Falken gefallen, dann nutzen Sie doch einfach den Button, um sich auf unserer Webseite über diese Wild life Aquarelle zu informieren. Sie können das Aquarell „Porträt einer jungen Turmfalken Dame“ hier auf meinem Blog oder unserer Web Seite kaufen. Wenn Sie statt eines Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Porträt einer jungen Turmfalken Dame (c) Aquarell von Frank Koebsch

Aquarell „Porträt einer jungen Turmfalken Dame“ im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Porträt einer jungen Turmfalken Dame“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

215,00 €

Kandidaten bei der Wahl zum Vogel des Jahres 2022

Wer wird Vogel des Jahres 2022?

Wer wird Vogel des Jahres 2022?

Ist der Bluthänfling, der Feldsperling, die Mehlschwalbe, der Steinschmätzer oder der Wiedehopf Ihr Favorit?

Hanka und ich sind gerne in der Natur unterwegs, beobachten und malen gerne Tiere. Viele unsere Wild life Aquarelle zeigen Vögel als Motive, wie die Kraniche, Gartenvögel, Möwen, Seeschwalben, Sturmvögeln aber auch Eulen, Greifvögel und Falken. So haben wir auch immer wieder verfolgt, welcher Vogel, Vogels des Jahres wird. Aber wir haben uns nie wirklich dafür interessiert, die Auswahl für den Vogel des Jahres zu Stande kam. In diesem Jahr habe ich einmal auf den Seiten des NABU gestöbert. In diesem Jahr stehen folgende fünf Vögel zur Auswahl:

 

 

Es sind fünf interessante Vögel. Ich hatte immer gedacht, dass die Wahl des Vogels des Jahres nach wissenschaftlichen Kriterien erfolgt. Aber nein, es ist eine „Publikumswahl“ im Web von Einzelpersonen. Aber wie bei Bundestags- oder Landtagswahlen gibt es für die Wahl des Vogels des Jahres auch einen Kandidaten Check, Wahlplakaten, Wahlkampfteams für die verschiedenen Vögel und einem Bird-O-Mat. Hier die „offiziellen Wahlplakate“, die der NABU zum teilen auf seiner Seite bereitstellt.

 

Auch wenn diese Punkte an eine Satire erinnern könnten, ist der Hintergrund der Aktion der Vogelschutz und soll die Menschen zum Mitmachen animieren und über die Vögel informieren. Aus diesem Grund habe ich beschlossen mich in diesen „Wahlkampf“ einzumischen. Einen Wiedehopf habe ich bisher noch nie in der Natur gesehen. Ich kenne diesen Vogel nur aus Büchern, Filmen oder dem Web. Steinschmätzer habe ich erst einmal beobachtet. In den letzten Tagen im Herbst am Barther Bodden konnte ich diese Vögel erleben. Viel mehr Erlebnisse verbinden uns mit den Spatzen, den Bluthänflingen und Schwalben. Aus diesem Grund haben Hanka und ich in der Vergangenheit eine Vielzahl mit diesen Vögeln gemalt. Gerade die Spatzen sind ein ideale Motive für Fotos und Aquarelle, denn sie sind immer noch die weit verbreitete Vogelart. Wir haben die Spatzen bei uns auf der Wäscheleine, in verschiedenen Nistkästen, bei einer Poolparty in unserer Feuerschale, bei einem Besuch an der Kaffeetafel und bei einer Vogelfütterung in unserem Garten beobachtet und gemalt. Die Schwalben haben wir in diesem Jahr vom Frühling bis in den Spätsommer begleitet. So sind Aquarelle wie „Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer“, „Zeit für Abendbrot“ und das Bild „Ruhepausebei der Vorbereitung für den Flug in den Süden mit den Rauchschwalben entstanden. Wir hatten das Glück die Mehlschwalben beim Nestbau und der Aufzug ihrer Jungen zu beobachten. Die Mehlschwalben hatten bei uns in Sanitz bei Edeka eine Brutkolonie geschaffen. Hier sind die Ideen für unsere Aquarelle „Noch ein wenig Deko, Schatz?“ und „Hallo Nachbar“ entstanden. Ähnlich wie die Schwalben konnte ich die Bluthänflinge durch das Jahr begleiten. Zum ersten Mal hatte sie im Mai bei einer Wanderung von Bastorf über Kägsdorf an die Ostsee entdeckt. Im Sommer konnte ich die Vögel immer wieder in den Gärten und auf den Dächern unserer Reihenhäuser beobachten. Auf Basis meiner Erlebnisse mit den Vögeln habe ich die Aquarelle „Bluthänflinge auf dem Dach“, „Gestatten – Bluthänfling“ und „Ein Bluthänfling in Nachbars Garten“ gemalt. Auf Grund der Schilderung steht fest, 

Unsere Favoriten für die Wahl des Vogels des Jahres 2022 sind die Feldsperlinge, die Mehlschwalben und die Bluthänflinge,

Doch schauen Sie selbst, hier ein paar Fotos und Aquarellen von diesen Vögeln.

 

Wie gefallen Ihnen die Fotos von unseren Favoriten für die Wahl des Vogels des Jahres? Es wäre toll, wenn wir unsere Begeisterung für die Vögel mit Ihnen über unsere Wild life Aquarelle teilen konnten.

Konnten Sie in Nähe Ihrer Wohnung, Ihres Gartens und Hauses auch einen dieser Vögel beobachten? Wenn Sie sich für die Vögel interessieren, dann beteiligen Sie sich doch an der Wahl des Vogels des Jahres 2022 oder der nächsten Aktionen wie Stunde der Wintervögel. 😉

Bluthänflinge auf dem Dach © Aquarell von Frank Koebsch

Bluthänflinge auf dem Dach © Aquarell von Frank Koebsch

Bluthänflinge auf dem Dach © Aquarell von Frank Koebsch

Wenn einem die Gartenvögel auf Dach steigen, kann diese Anregung für ein neues Aquarell sein

In den letzten Artikel hatte ich über unsere Reise Aquarelle berichtet, die auf oder nach unseren Reisen nach Alaska, Kanada, Grönland oder im Mittelmeer entstanden sind. Aber man muss nicht für jedes Bild um die Welt reisen. Dieses Aquarell ist entstanden, als uns Gartenvögel auf das Dach gestiegen sind. 😉 Hanka und mir macht es immer wieder Spaß, Vögel in den Gärten und Parks zu beobachten, zu fotografieren und zu malen. Regelmäßig haben wir im Rahmen der Stunde der Wintervögel und der Gartenvögel über unsere Beobachtungen und unsere Aquarelle berichtet. So sind mit der Zeit eine Reihe von Aquarellen mit Gartenvögeln, wie z.B. Amseln, Distelfinken, Drosseln, Blau- und Kohlmeisen, Bluthänflingen, Gimpeln, Mehl- und Rauchschwalben, Rotkehlchen, Spatzen, Staren, Zaunkönige u.a. entstanden. Die Motive für diese Bilder haben wir an ganz unterschiedlichen Orten gefunden. Die Idee für das Aquarell „Gestatten – Bluthänfling“ ist bei einer Motivsuche auf einer Wanderung von Bastorf über Kägsdorf an die Ostsee entstanden.  Ich hatte die Bluthänflinge in den Gärten von Kägsdorf entdeckt. Aber die Vögel für mein Aquarell „Bluthänflinge auf dem Dach“ sind täglich auf dem Dach unseres Hauses zu beobachten. Drei / vier Paare der Bluthänflinge brüten in den Gärten der Nachbarn und abends sitzen sie auf den Dächern. Es ist ein wunderschönes Erlebnis, Bluthänflinge im Abendlicht auf dem Dachfirst zu beobachten und ihren Gesang zu hören. Also was lag näher, als eine solche Szene im einem Wild life Aquarell zu malen. Hier ein paar Fotos und mein Aquarell „Bluthänflinge auf dem Dach“.

Bluthänflinge auf dem Dach © Aquarell von Frank Koebsch
Bluthänflinge auf dem Dach © Aquarell von Frank Koebsch

Es macht immer wieder Spaß, Gartenvögel im Sonnenbad zu malen. Mein neues Wild life Aquarell mit den Bluthänflingen habe ich mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf Aquarellpapier von Hahnemühle „Cornwall“ 450 g/m2 rau im Format 30 x 40 cm gemalt. Aus meiner Sicht eine gute Kombination von Aquarellpapier und –farben um Verläufe, Details und Lasuren in diesem Aquarell zu kombinieren.

Aquarelle mit Gartenvögeln
 

Wenn Sie Interesse an Aquarellen mit Gartenvögeln haben, dann nutzen Sie doch einfach den Button, um sich auf unserer Web-Seite über die Bilder zu informieren. Bei Interesse können Sie das Aquarell „Bluthänflinge auf dem Dach“ hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

 


Aquarell „Bluthänflinge auf dem Dach“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Bluthänflinge auf dem Dach“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

340,00 €

Mein Aquarell - Gestatten Bluthänfling - entsteht (c) FRank Koebsch

Gestatten – Bluthänfling © ein Aquarell von Frank Koebsch

Gestatten – Bluthänfling © ein Aquarell von Frank Koebsch

Ein Tipp für die Stunde der Gartenvögel des NABU

Hanka und ich sind gerne in der Natur unterwegs. Hierbei gibt es vielfältige Möglichkeiten, Vögel zu beobachten. Egal ob wir am Ostsee Strand, auf den Boddenwiesen, im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft oder im Müritz Nationalpark unterwegs sind oder einfach nur über die Wiesen unserer Gemeinde schlendern, überall kann man mit ein wenig Glück und Ruhe ganz verschiedene Vögel beobachten, fotografieren und malen. Wir haben schon viele Motive für unsere Wild life Aquarell auf diese Art entdeckt. Neben Kranichen, Greifvögeln und Eulen haben wir auch immer wieder Aquarelle von Gartenvögeln gemalt.  Meist machen wir uns der Spaß mit unseren Aquarellen auf die Stunde der Wintervögel und die Stunde der Gartenvögel hinzuweisen. Dieses ist unsere Art auf die Mitmachaktion des NABU hinzuweisen und eine Anregung zu geben, mal zu schauen, welche Vögel im Garten oder der unmittelbaren Umgebungen zu finden sind. In den vergangenen Jahren haben wir bei diesen und anderen Gelegenheiten z.B. Aquarelle von Amseln, Baumeisen, Drosseln, Finken, Gimpeln, Kohlmeisen, Rotkehlchen, Schwalben, Spatzen, Staren, Stieglitzen, Zaunkönigen u.a. gezeigt. Dieses Mal möchte ich ein Wild Life Aquarell von einem Bluthänfling vorstellen. Seit Jahren brühten zwei Paare bei uns in unmittelbarer Nachbarschaft und haben das Glück, dass die Bluthänflinge oder bei uns auf den Dächern sitzen und singen. Aber auch bei den Ausflügen haben wir die Finken Vögel immer wieder beobachten können. Hier ein paar Schnappschüsse von unseren Begegnungen mit den Bluthänflingen und mein neues Aquarell.

Gestatten – Bluthänfling © Aquarell von Frank Koebsch
Gestatten – Bluthänfling © Aquarell von Frank Koebsch

Obwohl der Vogel gar nicht so selten ist, kennen ihn viele Menschen nicht. Deshalb habe ich für mein Aquarell den Titel „Gestatten – Bluthänfling“ gewählt. 😊

Gemalt habe ich mein Bild von dem Bluthänfling mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle im Format 24 x 32 cm gemalt. Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild notwendigen Verläufe und Kontraste erzeugen.  Es hat Spaß gemacht, den Bluthänfling in meinem Wild Life Aquarell einzufangen.

Aquarelle mit Gartenvögeln

Wenn Ihnen mein Aquarell gefallen hat, dann habe ich noch einige Tipps für Sie. Über den linken Button finden Sie dieses Bild und alle anderen Aquarelle mit Gartenvögel auf unserer Web-Seite. Bei Interesse können Sie das Aquarell von dem Bluthänfling hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie


Aquarell „Gestatten – Bluthänfling“ im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Gestatten – Bluthänfling“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

215,00 €

Spatz mit seiner Beute (c) FRank Koebsch

Ein Spatz begrüßt den neuen Tag

Ein Spatz begrüßt den neuen Tag

Spatzenaquarelle von Hanka & Frank Koebsch

 

Hanka und ich haben bereits einige Spatzen Aquarelle gemalt. Die Aquarelle mit den Sperlingen in verschiedenen Situationen finden Sie auf unserer Web Seite in der Galerie „Gartenvögel“. Es sind viele Bilder mit lustigen Begebenheiten dabei, wie die drei Aquarelle mit dem Titel „Besuch an der Kaffeetafel“. Die Spatzen saßen auf einem Sahnekännchen, auf einer Kaffeetasse oder liefen durch das Porzellan auf der Kaffeetafel. Hanka hat dann noch ein Spatz auf einer Wäscheleine eingefangen oder die Sperlinge bei einer Poolparty gemalt. Wenn man jetzt Motiv für Spatzenaquarelle sucht, dann denkt man im Dezember eher an ein Winteraquarell von einer Vogelfütterung.  Hankas Wild life AquarellLagebesprechung“ zeigt ein solches Motiv. Das Bild, welches ich heute vorstellen möchte, zeigt ein Spatz, der sich für die kalte Jahreszeit in einem Nistkasten einquartiert hat. Da der Nistkasten bei unserem Nachbarn im Garten hing, konnte Hanka und ich den kleinen Gesellen Tag für Tag beobachten. Irgendwann habe ich dann in den Morgenstunden ein paar Schnappschüsse von dem Sperling in dem Nistkasten machen. Hanka gefielen die Fotos und sie hat das Spatzen Aquarell „Guten Morgen Neuer Tag“ gemalt. Auf unserer Web Seite schreibt Hanka

 

>>Jeden Morgen – zwischen Sternenhimmel und Sonnenaufgang – bin ich mit unserem Hund unterwegs. Wir wohnen ziemlich ländlich. Oft begegnen uns Rehe, die schon nicht mehr vor uns weglaufen oder ein Fuchs und es ist auch schon vorgekommen, dass uns ein Igel den Hauseingang auf dem Rückweg versperrt hat. Und natürlich begrüßen auch die Vögel die ersten Sonnenstrahlen. Frank war zur richtigen Zeit am richtigen Ort und hat den Spatz, der aus seinem Nistkasten am frühen Morgen die Lage checkte, fotografiert.

Nun ist ein weiteres Aquarell über unsere Gartenvögel entstanden. Unsere Spatzen standen schon mehrmals Modell, z.B. in den Aquarellen „Hmmm…“ oder „Poolparty„. <<

Hier Hankas neues Bild sowie ein paar weitere Spatzenaquarelle und -fotos.

.

Guten Morgen neuer Tag (c) ein Spatzen Aquarell von Hanka Koebsch
Guten Morgen neuer Tag (c) ein Spatzen Aquarell von Hanka Koebsch

.

Hanka hat Ihr Spatzenaquarell „Guten Morgen Neuer Tag“ mit ihren Aquarellfarben von Daniel Smith  und Schmincke auf Lana Aquarellpapier 640 g/m2. Eine gute Kombination von Farben und Aquarellpapier, um das Bild mit Verläufen und Lasuren zu gestalten.

Vielleicht sind Sie ja auch von den Vögeln in unseren Gärten begeistert und Ihnen gefällt Hanka Spatzen Aquarell, dann können Sie das Bild hier auf dem Blog oder unserer Web Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Spatzen Aquarell „Guten Morgen neuer Tag “ im Format 28 x 38 cm

Bei Interesse können Sie Hanka´s Aquarell mit dem Spatzen „Guten Morgen neuer Tag“ im Format 28 x 38 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

340,00 €

Kleine Amsel im Winterglück © Aquarell von Hanka Koebsch

Aquarelle als Beitrag für die Stunde der Wintervögel 2020.

Hanka und ich malen immer wieder mit viel Begeisterung Aquarelle von Gartenvögeln. Viele dieser Wild life Aquarelle mit den Vögeln sind im Winter entstanden und deshalb zeige ich diese

Aquarelle als Beitrag für die Stunde der Wintervögel 2020.

Unsere Aquarelle zeigen Amseln, Blaumeisen, Drosseln, Eisvögel, Gimpel, Kohlmeisen, Spatzen, Rotkehlchen, …  Diese Art der Blogbeiträge ist schon ein kleine Tradition, denn Jahr für Jahr zeige ich Aquarelle und Fotos für die Stunde der Wintervögel. Mit den Artikeln kann ich auf die Aktion des NABU´s aufmerksam machen und vielleicht durch das Zeigen der Aquarelle einigen Menschen die Angst nehmen, sie zu beteiligen kann. Die Stunde der Wintervögel ist eine Mitmachaktion in Deutschland und Österreich, um Daten über das Verhalten der Vögel sammeln, die sich im Winter hier aufhalten. Hierzu muss man innerhalb einer Stunde die Vögel im heimischen Garten oder Park beobachten, erkennen und zählen. In Gesprächen mit anderen, höre ich immer wieder, dass viele Menschen Schwierigkeiten haben, die Vögel zu erkennen. Hierfür präsentiert der NABU im WEB, in Zeitungen, Zeitschriften und Fernsehsendungen die häufigsten Wintervögel und ich zeige halt  Wild life Aquarelle, Hier als Beispiel einige

Vögel in unsere Winteraquarellen.

.

.

Neben den Spatzen, Rotkehlchen, Gimpel, Meisen  sind Amsel die häufigsten Wintervögeln. Hanka hat immer wieder die Amseln als Motiv für ihre Bilder wählt. So sind in der Vergangenheit die Aquarelle „Noch mehr Schnee?“, „Kaltes Buffet“ und „Wo bleibt es denn?“ u.a. entstanden. Die Erklärung für Hankas Vorliebe für die „Blackbirds“ ist ganz einfach zu erklären. Rund um unser Haus brüten jedes Jahr Amseln. Und sie verlassen uns auch im Winter nicht. Vom Küchenfenster aus können wir sie beim Fressen der Beeren beobachten. Einen so schönen Apfelbaum, wie auf diesem Bild, haben wir leider nicht. Ich habe vor vielen Jahren einmal den Moment, als der erste Schnee, auf den noch nicht abgeernteten Äpfeln lag, mit dem Fotoapparat eingefangen. Damals malte Hanka das Aquarell „Winteräpfel“, das bis heute auf vielen Postkarten und Drucken zu finden ist. In den vergangenen Tagen hat Hanka „unsere“ Amsel nun noch einmal in diesen Baum gesetzt. Vielleicht schmecken ihr die Äpfel genauso gut wie die Beeren, die sie bei uns nascht. Entstanden ist für die diesjährige Aktion der Stunde der Wintervögel das Aquarell „Kleine Amsel im Winterglück“. Gemalt hat Hanka das Bild auf Lana Aquarellpapier 640 g/m2 mit Aquarellfarben von Schmincke und Daniel Smith  sowie Aquarellstiften „Albrecht Dürer“ von Faber Castel für die Feinheiten im Gefieder der Amsel.

.

Kleine Amsel im Winterglück © Aquarell von Hanka Koebsch
Kleine Amsel im Winterglück © Aquarell von Hanka Koebsch

.

Vielleicht waren unsere Aquarelle ja eine kleine Anregung für Sie sich an der Aktion „Stunde der Wintervögel“ zu beteiligen. Wir würden uns freuen.

Wenn Sie Hankas Aquarell „Kleine Amsel im Winterglück“ mögen, dann können Sie dieses Bild hier auf meinem Blog oder unserer Web Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie


 

Kleine Amsel im Winterglück © Aquarell von Hanka Koebsch

Aquarell „Kleine Amsel im Winterglück“ im Format 38 x 56 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Kleine Amsel im Winterglück“ im Format 36 x 56 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

600,00 €

Frühlingsboten (c) Miniatur mit Kranichen in Aquarell von Frank Koebsch

Kranichen, Rehe und Milane als Frühlingsboten

Kranichen, Rehe und Milane als Frühlingsboten

Auf der Suche nach dem Frühling auf den Feldern und Wiesen rund um Sanitz

.

Am Wochenende mitten im Februar lockte die warme Frühlingssonne die ersten Blüten. Überall sind seitdem Schneeglöckchen, Märzenbecher, Winterlinge und Krokusse zu sehen und gleichzeitig sind seit Tagen die Kraniche zu hören. Es war einfach wunderbar das Trompetenkonzert der Vögel wieder zu hören. Auch wenn immer mehr Kraniche in Mecklenburg Vorpommern überwintern und ich im Februar des vergangenen Jahres die Kraniche an der Peene im Schnee beobachtet habe, sind die Kraniche Boten des Frühlings. Also machte ich mich auf Weg, um auf den Wiesen und Feldern rund um Sanitz die Vögel des Glücks zu suchen. Ich habe in den vergangenen Jahren schon viele Berichte über meine Kranichbeobachtungen im Februar veröffentlicht und es macht immer wieder viel Freude die Kraniche im Frühling zu entdecken.  Doch dieses Mal war es anderes als in den vergangenen Jahren. Es waren viele Tiere auf den Wiesen unterwegs, die das warme Wetter genossen haben. Ich konnte den ersten Rotmilan waren auf den Freileitungen und im Flug zu erleben. Rotmilan-Paare bleiben einander oft über Jahre treu, auch wenn sie den Winter nicht gemeinsam verbringen. Bei der Rückkehr ins Brutgebiet finden sie einander wieder. Ich denke, dass es nicht mehr lange dauert und beide Vögel ihren Horst wieder in Besitz nehmen. Dann bin ich fast über einen Sprung Rehe gestolpert. Mit einem Mal brachen drei Rehe keine 10 Meter vor mir aus den Büschen hervor und flüchteten mit großen Sprüngen über die Wiesen. Ich hatte schon gedacht, dass mit der hastigen und geräuschvollen Flucht die Pirsch auf die Kraniche vorbei ist. Aber als ich nur wenige zig Meter entfernt, auf eine Lichtung trat standen und lag dort völlig entspannt weiteres Rehwild. Es war eine wunderbare Idylle in der Frühlingssonne. Ich habe die Momente mit den Tieren Aug in Aug genossen  und ich habe mich gefreut, dass ich in den vergangenen Monaten die Rehe als Motive für meine Wild life Aquarelle entdeckt habe. Die Szene erinnerte mich an mein AquarellKuck mal, wer da kuckt“ 😉. Doch auch diese Idylle hatte irgendwann ein Ende, denn mit lautem Geschrei folg ein Kranichpaar über die Bäume. Irgendwas hatte die Vögel in unmittelbare Nähe aufgeschreckt. Trotz aller Aufregung flogen die Kraniche majestätisch über uns hinweg. Die Rehe waren von dem Formationsflug der großen Vögel in wenigen Metern über ihren Köpfen beeindruckt und zogen sich mit einigen Sprüngen in den Wald zurück. Die Begegnung hat mit auf jeden Fall gezeigt, dass die Kranich da sind. Ich hatte meinen Ausflug in der Hoffnung gestartet, dass ich die Vögel des Glücks ein wenig länger beobachten konnte, als nur in einem Überflug. Aber das Glück schien mir nicht gewogen zu sein. Auf dem Rückweg hörte ich dann wieder das typische Trompetenkonzert der Kraniche und ich entdeckte in einige Entfernung auf eine Wiese drei Vögel. Ich pirschte mich im Schutz der Büsche am Feldrand ein wenig dichter und konnte einen einjährigen Kranich und ein paar Altvögel ausmachen. Es war ein schönes Erlebnis die imposanten Kraniche in der ersten Frühlingssonne zu beobachten. Hier ein paar Schnappschüsse von meinem Ausflug über die Felder unserer Gemeinde. Ergänzt habe ich die Bilder mit einigen meiner Kranich Aquarelle und zwei Wild life Aquarellen mit Rehen.

.

.

Nach diesem Ausflug hatte mich die Faszination für die Kraniche wieder gepackt und ich habe noch am gleichen Abend eine Miniatur in Aquarell gemalt. Passend zu meinen Erlebnissen habe ich meinem kleinen Kranich Aquarell den Namen „Frühlingsboten“ gegeben. Gemalt habe ich die Miniatur im Format 10,5 x 15 cm mit den Kranichen im Flug mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf einer Aquarellpostkarte  von Hahnemühle. Aus meiner Sicht eine gelungene Kombination von Aquarellpapier und –farben für dieses kleine Kranich Aquarell.

.

Frühlingsboten (c) Miniatur mit Kranichen in Aquarell von Frank Koebsch
Frühlingsboten (c) Miniatur mit Kranichen in Aquarell von Frank Koebsch

.

Ich hoffe, dass diese Frühlingstage wirklich das Ende des Winters einleiten und die Kraniche in diesem Jahr nicht zu früh sind. Denn ich habe noch viele Bilder vom Frühlingsanfang mit Schnee und Sturm in Erinnerung. Auch damals war ich auf den Spuren der Kraniche unterwegs und habe den Frühlingsanfang mit den Kranichen im Schnee auf den Maisfeldern rund um Sanitz verbracht. Aber wenn Sie genauso wie ich, an die Kraniche als Frühlingsboten glauben, dann können Sie das kleine Frühlingsaquarell hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark 2019

P.S. Wenn Sie Lust haben, gemeinsam mit mir Kraniche zu beobachten und zu malen, dann habe ich einen Tipp für Sie. Begleiten Sie mich doch im Herbst auf der Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark. Diese Malreise ist eine wunderbare Gelegenheit, gemeinsam in einer kleinen Gruppe die Kraniche auf den Feldern an der Müritz und ihren Schlafplätzen zu erleben und anschließen im Hotel Kranichrast zu malen.

Rotkehlchen © Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch

Rotkehlchen © Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch

Rotkehlchen © Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch

Rotkehlchen sind immer wieder interessante Motive für Fotos und Aquarelle

.

Die Winterzeit ist auch die Zeit, um Vögel zu füttern.  Hierbei können wir zwei Dinge mit einer Klappe schlagen. Einmal tun wir den Vögeln etwas Gutes und gleichzeitig können wir die Motive für unsere Gartenvogel Aquarelle beobachten. In den vergangenen Tage hatte ich in dem Artikel Aquarelle und Fotos für die Stunde der Wintervögel darüber berichtet. An unserer Vogelfütterung in unserem Garten können wir in der Regel Kohlmeisen, Blaumeisen, Spatzen und Rotkehlchen beobachten. Hanka hat an dieser Stelle z.B. eine Szene mit ein paar Spatzen und einer Blaumeise für ihr Wild life AquarellLagebesprechung“ eingefangen. Außer dem Spatzenaquarell sind auch weitere Winteraquarelle bei der Vogelfütterung entstanden.  Hanka hatte dort das Rotkehlchen für ihr Aquarell „Noch kein Frühling“ entdeckt. Insgesamt hat Hanka zwei Rotkehlchenaquarelle in einer winterlichen Umgebung mit Schnee und Frost gemalt. Ihr zweites Rotkehlchen Bild finden Sie auch auf unser Webseite unter dem Namen „Ein Wintergruß“. In den letzten Tagen während der Stunde der Wintervögel hatte ich mich wieder auf die Lauer belegt, um Rotkehlchen zu beobachten und zu malen. Entstanden ist das Wild life AquarellRotkehlchen“ auf einer Aquarellpostkarte  von Hahnemühle. Gemalt habe ich die Miniatur im Format 10,5 x 15 cm mit meinen Aquarellfarben von Schmincke. Aus meiner Sicht eine gelungene Kombination von Aquarellpapier und –farben für dieses kleine Rotkehlchen Aquarell.

.

Rotkehlchen © Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch
Rotkehlchen © Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch

.

Wenn Ihnen das Motiv der Miniatur in AquarellRotkehlchen gefällt, dann können Sie das Bild hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

.