Blüttenmeer im Frühling – ein Aquarell

Frühlingsaquarell mit Buschwindröschen

.

Buschwindröschen (c) Aquarell von Frank Koebsch
Buschwindröschen (c) Aquarell von Frank Koebsch

Wenn die Buschwindröschen blühen, taucht der Frühling die Laubwälder bei uns in ein Blütenmeer. Das erste Grün und die Blüten der Anemonen verzaubern die Wälder. Ein Blütenteppich breitet sich unter den Bäumen aus. In den ersten Aquarellen mit den Buschwindröschen hatte ich nur einige wenige Blüten auf das Papier gebracht. Dieses Mal wollte ich die Stimmung eines Blütenmeers mit den weißen kleinen Blüten der Buschwindröschen aquarellieren. Hierzu habe ich ein Aquarellpapier mit einer rauen Oberfläche ausgesucht – Hahnemühle Papier – Cornwall 450 g / m2 36 x 48 cm. Damit ergaben sich ganz andere Möglichkeiten das Gewusel von den vielen weißen Blüten und Blätter dazustellen. Als weiteres Bildelement habe ich zwei Baumstämme und einen strengen Ast gewählt, um die Stimmung eines Waldes auf dem Aquarell einzufangen. Damit den vielen kleinen Blüten und dem rauen Papier entstand ein ganz anderes Aquarellbild, als in den bisherigen Buschwindröschen Aquarellen.

.

Blütenmeer im Frühling (c) Aquarell mit Buschwindröschen von FRank Koebsch
Blütenmeer im Frühling (c) Aquarell mit Buschwindröschen von FRank Koebsch

.

Die Anregungen für mein Buschwindröschen Aquarelle sind nach den Fotos aus dem vergangenen Jahr Frühlingserwachen mit den Buschwindröschen  entstanden. Aber ich habe in den letzten Tagen auch ein Video auf Youtube gefunden, welches wunderbar die Stimmung der Buschwindröschen in unserem Wäldern zeigt..

So ein Blütenmeer im Frühling ist eine wunderbare Anregung für ein Aquarell.

Frühlingserwachen mit den Buschwindröschen

Buschwindröschen erinnern uns an Aquarelle von David McEown

.

Ich hatte gestern darüber berichtet, dass Mecklenburg Vorpommern im März das kälteste Bundesland war und sich damit der Frühling und die Magnolien im Norden verspätet hatten.  Doch das Wochenende beschert uns ein wunderbares Frühlingserwachen und die Natur scheint zu explodieren. Wir waren heute in den Buchenwäldern bei der Wolfsberger Mühle unterwegs und haben es genossen. Für uns war es ein vorgezogener Osterspaziergang ;-).Überall in den Wäldern sind jetzt überall Anemonen zu sehen. Die Buschwindröschen bilden für einige Wochen wunderbare grün weiße Teppiche in den Wäldern. Wir haben uns bemüht mit der Kamera ein wenig von dem Flair der erwachenden Natur einzufangen. Die Fotos mit den Buschwindröschen haben in uns Erinnerungen an die Frühlingsaquarelle von David McEown wachgerufen. Wieder Motive, die wir noch nicht gemalt haben ….

.