Archiv

Posts Tagged ‘Waren’

Kranichbeobachtungen auf den Feldern an der Müritz

8. November 2016 1 Kommentar

Kranichbeobachtungen auf den Feldern an der Müritz

Vorbereitungen für das Malen von Kranich Aquarellen auf unserer Malreise

.

Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark 2017

Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark 2017

Mitte Oktober war ich gemeinsam mit Malschülern im Rahmen der Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark unterwegs. Am ersten Tag haben wir uns im Nationalparkhotel Kranichrast getroffen. Nach einem ersten Kennenlernen haben wir die Zeit genutzt und den Abend bei den Kranichen am Rederangsee verbracht. Es war ein toller Abend mit den Kranichen im Müritz Nationalpark zur Einstimmung auf die weiteren Tage. Nicht umsonst gehören die Kraniche zu den sieben Naturwundern Mecklenburg – Vorpommerns. Aber um die Kraniche zu malen, waren die Vögel des Glücks viel zu weit von dem Beobachtungsstand am Rederangsee entfernt. Also haben wir in den nächsten zwei Tagen vormittags auf der Suche nach den Kranichen im Müritz Nationalpark unterwegs. Hierzu haben uns die Ranger des Müritz Nationalpark – Service begleitet und den Weg zu den Kranichen geführt.  Es ist immer leicht, die Kraniche zu beobachten, ohne die Vögel zu stören. Aber in der Regel hatten wir Glück. Einmal waren wir unvorsichtig und ein anderes Mal versetzten ein Seeadler hunderte Kraniche in Aufregung. Wir konnten mit Kameras, Ferngläser und Spektiven die Kraniche auf den Feldern in der Nähe von Waren und Röbel  beobachten. Hier ein paar Schnappschüsse von den Tagen sowie einige meiner Kranich Aquarelle.

.

.

Ausstellung Faszination Kraniche im Natureum von Frank Koebsch

Ausstellung Faszination Kraniche im Natureum von Frank Koebsch

Die Beobachtungen und die Faszination für die Kraniche waren die ideale Vorbereitung, um nachmittags im Nationalparkhotel Kranich Aquarelle zu malen.

Wenn Sie sich auch für Kranichaquarelle interessieren, möchte ich Sie auf folgende Ausstellungen und einen Aquarellkurs aufmerksam machen. Meine Kranichbilder sind z.Z. im Natureum am Darßer Ort und in der Naturschutzstation Schwerin zu sehen.

Wenn Sie gemeinsam mit mir Kraniche malen wollen, dann empfehle ich Ihnen den Aquarellkurs am 11. November 2016 bei Boesner Hamburg oder merken Sie sich den 12. bis 15. Oktober 2017 für die nächste Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark vor.

Kunstautomaten – ein interessantes Angebot

9. Mai 2013 8 Kommentare

Kunstautomaten – ein interessantes Angebot

Kunstautomaten in Rostock

.

In den vergangenen Wochen bin ich in Rostock zum dritten Mal über einen Kunstautomaten „gestolpert“.  Anna Silberstein hatte in den vergangene Jahren an den Standorten der Produzentengalerie artquarium diese Automaten installieren lassen. Also findet man die Kunstautomaten in der Großen Wasser Str. 1 und dem Barnstofer Weg 36.  Diese Standorte sind etwas versteckt. Ich habe mich riesig gefreut, dass  Frau Görß von der der Galerie Bilder & Mehr in der Langen Str. mitten in der City von Rostock nun ebenfalls einen Kunstautomaten installieren lassen hat. Gehen Sie mal vorbei, denn die Galerie Bilder & Mehr stellt immer eine Vielzahl von Angeboten regionaler Künstler zur Verfügung.

.

.

Kennen Sie Kunstautomaten?

.

Die Agentur Kunsttick hatte den Einfall, Kunst rund um die Uhr aus ausgedienten und umgerüsteten Zigarettenautomaten oder Kondomautomaten an öffentlichen Orten anzubieten. Gegen den Einwurf einiger Münzen erhält man eine Box mit einem kleinen Unikat, einem Druck, ein Foto, ein Gedicht o.a. mit einer Information für das Werk und den Künstler.  Kunstautomaten gibt es heute in Aachen, in der Wilhelmstr. 103, Waren an der Müritz, Berlin-Neukölln, Nürnberg, Sterngasse, Stuttgart, Brandenburg, Potsdam, Frankfurt, Berlin, Gelsenkirchen, Köln, Eberswalde, Magdeburg, Cottbus, Greifswald, Hamburg, Eynatten (Belgien), Berlotter Straße 30,  und … Der MDR berichtete in der Vergangenheit ebenfalls über die Kunstautomaten.  Es gibt zig Gestaltungbeispiele für die Kunst aus dem Automaten, die sich nach der angebotenen Kunst, dem Standort u.a. richten. Etliche Künstler, Autoren und Musiker stellen für die Kunstautomaten Unikate zur Verfügung. Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf Facebook Seite für die Automaten.

Vielleicht finden Sie ja auch einen Automaten in Ihrer Nähe, es lohnt sich, denn

Kunstautomaten bieten ein interessantes Angebot.

Motivsuche – Schloss Ulrichshusen

Ich hatte in den vergangenen Tagen über unseren Ausflug am Pfingstwochenende im Rahmen der Aktion Kunst Offen in die Umgebung von Waren berichtet. Es war ein interessanter Tag, wir hatten einmal das Töpfergut Panschenhagen besucht und waren dann in Waren unterwegs. Hier haben wir das Himmelblau am Feisneck See genossen. Wir waren ein paar Stunden unterwegs und haben dann den Tag im Schloss Ulrichhusen ausklingen lassen. In aller Ruhe haben wir eine ganze Weile unseren Kaffee vor der wunderbaren Silhouette des Schlosses genossen. Die unmittelbare Umgebung bietet alles, was man sich für einen wunderbaren Kurzurlaub im MV braucht. Ein renoviertes Schloss mit einem tollen Wellness Angebot an einem kleinem idyllisch gelegenen See, eine wunderbare Parkanlage, in einer Landschaft in mitten von Felder und Wäldern, die zu Radtouren oder langen Spaziergängen einlädt und nicht zu vergessen einer gute Küche.
Aber außer durch den Ausflugbetrieb ist das Schloss Ulrichhusen als Spielstätte für die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern bekannt geworden. Also kein Geheimtipp mehr. Aber für uns sicher in der nächsten Zeit ein Motiv für dieses oder jenes Aquarell.

Kunst Offen – Pfingsten (2)

Himmelblau am Feisneck See

Vor einigen Tagen hatte ich schon einen Beitrag über Kunst Offen und unseren Besuch auf dem Töpfergut Panschenhagen geschrieben. In diesem Artikel habe ich auch Katrin Schmidt mit Ihrer Keramikwerkstatt Himmelblau erwähnt. Nun Katrin Schmidt hat leider noch keine WEB Seite, aber Ihre Werkstatt ist ein Besuch wert. Wenn Sie sich zu Fuß vom Stadt Zentrum in Richtung der Werkstatt, An der Feisneck 1 auf machen, kommen Sie an wunderbaren Bootsanlegern, Ferienhäusern und Liegewiesen an der Müritz vorbei. Immer wieder kann man dann den Blick auf die Müritz und Waren genießen. Das Wohnhaus und die Werkstatt liegen dann an einem idyllischen Seegrundstück am Feisneck See am Eingang des Müritz Nationalparks. Zu einem wunderbaren Grundstück passt auch eine Frau, die Gebrauchs- und dekorative Keramik herstellt, z.T. mit himmelblauer Lasur versieht ;-). Vor der Straße aus, sehen Sie eine große Vitrine mit etlichen Schaustücken, dahinter liegt die Werkstatt von Katrin Schmidt. Melden Sie sich mal an, stöbern Sie im kleinen Garten, der Werkstatt und plauschen Sie ein wenig mit der Künstlerin. Dann werden auch Sie merken, es ist ansteckend das Himmelblau … 😉

P.S.: Hier geht es zu einem Aquarell mit der Silhouette von Waren

Kunst Offen – Pfingsten (1)

Unser Pfingstausflug

Wir nutzen das verlängerte Wochenende, wie viele andere auch, um wenigsten einen Tag übers Land zu fahren. So ist es Tradition geworden, dass wir versuchen einiges von dem mitnehmen, was die Aktion Kunst Offen in Mecklenburg Vorpommern bietet.
Bei gutem Wetter und über 500 Angeboten ist sicher für jeden etwas dabei. Nun wir mögen die Vielfalt, informieren uns aber gerne vorab übers WEB und sind froh, wenn die WEB Adresse der Einrichtungen und Ateliers in den Programmen angegeben sind. Hier war dieses Mal das Programm des Tourismusverbandes Mecklenburgische Seenplatte e. V. vorbildlich und so sind wir dieses Mal sind in Richtung Waren gefahren, haben unterwegs unsere Nasen in Ateliers und Galerien gesteckt, wenn die gelben Schirme, orangenen Fähnchen gesehen haben, mit denen die Veranstaltungsorte gekennzeichnet sind. Wir haben u.a.

  • Galerie an der Georgenkirche Dr. Thomas Spahmann
  • Katrin Schmidt Keramikwerkstatt Himmelblau
  • Galerie im Rathaus Waren
  • Töpfergut Panschenhagen
  • ….

besucht. Besonders gefallen hat uns das Töpfergut Panschenhagen. Wir kannten die Keramiken von Friedemann Henschel von einigen Ausstellungen und Kunstmärkten. Aber in seiner Werkstatt und seinem Garten waren wir noch nie. Eine Augenweide – hier ein paar Fotos … Auf den Rückweg haben wir einen Abstecher zum Schloss Ulrichshusen gemacht. Aber dieses ist schon wieder eine separate Geschichte.

Besonders freut es uns, dass die Aktion Kunst Offen nach einigen Jahren Streit nicht auf der Strecke geblieben ist, sich die Touristikverbände, die Sponsoren und Künstler wieder gefunden haben. Den Streit gab es in der Gruppe der ausstellenden Künstler, denn Profis und begeisterte Hobbykünstler stellen an einem Termin gemeinsam aus. Jeder der Spaß an der Sache hatte kann sich beteiligen und unter Umständen prallten Welten aufeinander. So gab und gibt es den Gedanken, dass sich die Profis an einem Extra Event Kunst heute präsentieren. In der Ankündigung 2009 zu Kunst heute heute hieß es:

Zum zweiten Mal präsentieren sich bei dem Aktionstag „Kunst Heute“ am 24. Oktober 150 professionell arbeitende Künstler und Künstlerinnen in 87 Orten Mecklenburg-Vorpommerns. Sie wollen zeigen, wie zeitgenössische Kunst im Bundesland entsteht, vermittelt und vermarktet wird. Kunstschaffende öffnen ihre Ateliers und Werkstätten, Museen laden zu Sonderveranstaltungen ein. Organisiert haben die Aktion der Künstlerbund und der Verband der Kunstmuseen Mecklenburg-Vorpommern.

Für mich als „Außenstehender“ machte es folgenden Eindruck:

  • Vor drei Jahren wurde aus einem vermeintlichen Qualitätsanspruch einiger Profis, versucht eine neue Veranstaltung zu etablieren. Einige Künstler, Ateliers und Galerien zogen sich von Kunst Offen zurück.
  • Nun im Herbst bei nassem Wetter steht diese Veranstaltung in einem Flächenland wie Mecklenburg Vorpommern mit „nur“ 150 bei weitem nicht so im Interesse der Besucher und Medien. Natürlich auch, weil die Tagesgäste und Touristen fehlen.
  • Sponsoren wurden verunsichert, aber es konnten im Wesentlichen keine neue Sponsoren und Fördertöpfe gefunden werden. Kunst Offen wurde und wird zu Pfingsten durch die Tourismusverbände organisiert und gefördert ;-).
  • Heute sind wieder viele Galerien und Profis bei Kunst Offen und präsentieren sich. Manche Künstler mit einem grünen Schirm, der als Mitglied des Künstlerbundes ausweißt. Für die Besucher und Sponsoren von Kunst Offen sicher die beste Lösung … 😉

P.S.: Hier geht es zu einem weiteren Bericht unseres Ausfluges zu Kunst Offen 2010 und zu einem Besuch in Schloss Ulrichshusen

%d Bloggern gefällt das: