Aquarelle entstehen im Hafen von Gager

Aquarelle entstehen im Hafen von Gager

Eine weitere Etappe unserer Malreise „Faszination Rügen“

.

Ich hatte in den vergangenen Tagen schon über die Malreise nach Rügen berichtet. Zur Einstimmung auf die Malreisen hatte ich Abend vor unserem Start einen herbstlichen Spaziergang durch Middelhagen unternommen und mir überlegt, wo wir in den nächsten Tagen malen können.  Auf Halbinsel Mönchgut im Südosten von Rügen habe gemeinsam mit Malschülern schon an verschiedenen Orten gemalt. Hier ein paar Impressionen von vergangenen Reisen, wie z.B. den Hafen von Groß Zicker mit seinen Booten, das Pfarrwitwenhaus, die Boddenwiesen und Weiden bei Middelhagen, die Göhrener Aussicht auf den Bodden und die Ostsee und und … Aber für den ersten Tag waren meine Überlegungen hinfällig, denn das Wetter spielte nicht mit. Wir haben unsere Malreise auf Mönchgut bei Schietwetter mit einem kleinen Exkurs zu Aquarellpapieren und Blumenaquarellen indoor begonnen. Für unsere zweite Etappe hatten wir viel mehr Glück, denn wir konnten bei schönstem Wetter am Strand von Thiessow malen. Zum Abschluss haben wir dann sind wir nach Gager gefahren.  Ich hatte den Hafen von Gager das letzte Mal im Februar im Rahmen der Vorbereitungen für die Malreise nach Rügen besucht. Zwei maritime Motive eignen sich besonders um ein paar neue Rügen Aquarell zu malen, einmal die Segelboote und zum anderen die Kutter im Hafen von Gager.  Wir hatten uns als Motiv einen Kutter ausgesucht. Wir haben den Aquarellkurs mit ein paar Skizzen zu dem Kutter begonnen, bevor wir dann mit Farbe versucht haben, ein Aquarell von einem Kutter im Hafen von Gager zu malen. Es dauert nicht lange und da hatten wir wie fast immer interessierte Zuschauer beim Malen. Es ist immer wieder schön sich mit anderen Menschen über Rügen, die Boote und die Aquarellmalerei zu unterhalten. Die Zeit verging wie im Flug und wir hatten viel Spaß bei der Malerei. Beim Zusammenpacken unserer Sachen stand die Sonne schon tief und hat ein wunderbares Abendlicht auf den Hafen von Gager geworfen. Hier ein paar Fotos von dem letzten Tag unserer Reise und ein paar meiner älteren Aquarelle mit einigen Kuttern.

.

.

Die Reise ist viel zu schnelle vorbei gegangen. Aber für alle Menschen und Malenthusiasten, die auch in den kommenden Monaten Sehnsucht nach Rügen haben, biete ich in Zusammenarbeit mit der Fam. Grünheid  und Fam. Behling in Middelhagen vom 26. Januar bis zum 31. Januar eine winterliche Malreise nach Rügen an. Aus meiner Sich ein ganz besonderes Erlebnis im Winter in der Natur der Insel zu malen. Haben Sie nicht Lust uns zu begleiten?

Malreise auf Rügens Halbinsel Mönchgut

Malreise auf Rügens Halbinsel Mönchgut

.

Heute möchte ich über meine letzte Malreise Faszination Rügen berichten.  Die Reise fand schon im September statt, aber ich komme erst heute dazu, darüber zu schreiben, wie wir in Middelhagen und Umgebung an der Ostsee Aquarelle gemalt haben.

.

Start mit einem kleinen Exkurs zu Aquarellpapiern und Blumenaquarellen

.

Am Abend vor dem offiziellen Start hatte ich zur Einstimmung einen kleinen herbstlichen Spaziergang durch Middelhagen gemacht, dieses ist für mich ein kleines Ritual um auf Rügen anzukommen und mich auf die Malreise einzustimmenDie Insel bietet wunderbare Motive für Aquarellkurse, aber  für Schietwetter braucht man eine Alternative.  Bei schlechtem Wetter heißt es auch auf Rügen – wir malen drinnen. Wir haben die Malreise bei Nebel und Niesel  in einer der Ferienwohnungen „To Hus“  der Familie Grünheid  begonnen.  Um die Malschüler kennen zu lernen und uns gemeinsam auf die kommende Tage einzustimmen, beginne ich gerne mit ein paar Übungen. Wir haben als erstes paar Blätter auf verschiedenen Probepapieren von Hahnemühle gemalt. So ein kleiner Test der Aquarellpapiere sorgt immer wieder für Erstaunen über den Einfluss des Papiers auf die Aquarellmalerei und hilft den Malschülern sich bei der künftigen Auswahl der Papiere besser zu orientieren. Im nächsten Stepp haben wir uns an ein paar Sonnenblumen gewagt und uns die fehlende Sonne auf das Papier geholt. Bei  den Blumenaquarellen stellte sich dann schnell die nötige Lockerheit und gute Laune ein.

.

.

Aquarelle malen auf Rügen – dieses Mal am Strand von Thiessow

.

An den kommenden Tagen war uns der Wettergott gnädig und verwöhnte uns mit Sonnenschein und wunderbaren spätsommerlichen Motiven. Wenn man im Südosten Rügens auf der Halbinsel Mönchgut malt, hat man eine große Auswahl von Motiven, wie den Hafen von Groß Zicker mit seinen Booten, das Pfarrwitwenhaus, die Boddenwiesen und die Göhrener Aussicht auf den Bodden und die Ostsee, der Hafen von Gager und und … Dieses Mal haben wir und den Strand von Thiessow  am Südperd ausgesucht. Ein wunderbarer Platz, um auf Rügen auszuspannen und sich von der Insel verzaubern zu lassen. Wir haben die Stunden in der Sonne genossen und haben einige schöne Rügenaquarelle zu mindestens begonnen 😉

.

.

Es hat Spaß gemacht bei bestem Wetter am Strand von Thiessow zu malen. Neben dem Blick auf den Küstenwand am Südperd gab es für Maler und Fotografen weitere Postkartenmotive wie holländische Flachbodenschiffe, den Spühlsaum, Schwäne, Möwen  u.v.a. Der Tag an der Ostsee war für uns eine kleine Idylle und machte Lust auf mehr. In den nächsten Tagen werde ich über die dritte Etappe unseres Aufenthaltes dem Mönchgut berichten und weitere Impressionen über unsere Malreise auf Rügen zeigen. Lassen Sie sich überraschen, wo uns dieses Mal der Weg hingeführt hat. Aber leider ist dieses schon alles Geschichte, denn ich berichte über einen Ausflug im September. Aber für Menschen und Malenthusiasten, die auch in den kommenden Monaten Sehnsucht nach Rügen haben, biete ich in Zusammenarbeit mit der Fam. Grünheid  und Fam. Behling in Middelhagen vom 26. Januar bis zum 31. Januar eine winterliche Malreise nach Rügen an. Aus meiner Sich ein ganz besonderes Erlebnis im Winter in der Natur der Insel zu malen. Haben Sie nicht Lust uns zu begleiten?