Frostige Schönheit (c) ein Rosen Aquarell von Frank Koebsch

Frostige Schönheit © ein Rosen Aquarell von Frank Koebsch

Frostige Schönheit – Rosen Aquarell von Frank Koebsch

Rosenblüten mit Raureif als Motive für ein Winteraquarell

.

Auch wenn wir mit dem 1. März den meteorologischen Frühlingsanfang hatten und in den Gärten die ersten Frühlingsblüher wie Schneeglöckchen, Krokusse und Winterlinge blühen, möchte ich heute noch einmal ein Winteraquarell vorstellen.  Anfang Januar hatte der Frost unseren Garten verzaubert. Bis zu ersten Januarwoche war der Winter bei uns ausgefallen. Dann bescherte uns der Winter zwei drei frostige Nächte. Reif hatte sich über Nacht auf alle Pflanzen gesetzt. Als dann an einem Wintermorgen das Sonnenlicht die vielen Eiskristalle zum Leuchten brachte, habe ich meine Kamera geschnappt und einige wunderbare Fotos geschossen. Es war herrlich zu sehen, dass der Raureif die Rosen, Hortensien und Ziersträucher in unserem Garten in Eisblumen verwandelt hatte. Im Normalfall sind Rosenblüten, wunderbare aber vergängliche Schönheiten und die Rosen sind typischer Weise Motive für Sommer– und Herbstaquarelle. Aber einige von den Blüten hatten es bis in den Januar geschafft und die Rosen als Eisblumen haben mich begeistert und es entstanden zwei neue Rosen Aquarelle. Eines von diesen Bildern mit dem Zauber der Eiskristalle in der Wintersonne möchte ich heute vorstellen. Aber zu Beginn zeig ich ein paar Fotos von den frostigen Schönheiten aus unserem Garten.

.

.

Für mein winterliches Blumenaquarell habe ich mich an dem Foto Gelbe Rose als Eisblume orientiert. Der dunkle Hintergrund, das Sonnenlicht auf der Rose und der Reif an den Blattkanten haben mich gelockt, das Motiv als Aquarell zu malen. Das leuchtende Grün und Gelb in dem Foto erinnern eher an ein Frühlingsbild und gelbe Rosen kenne ich als typische Sommerblüten. Nur die Reifkristalle in der Wintersonne erinnern an die Kälte an diesem Morgen.

.

Wie kann man am besten die vielen, vielen Eiskristalle an der Rose malen?

.

Es gibt in der Aquarellmalerei keine Möglichkeit auf dunkle Farben ein deckendes Weiß aufzutragen. Dieses liegt in der Natur der Aquarellfarben. Die Farben sind transparent und bestehen in der Regel nur aus den Pigmenten, Gummi arabicum und wenigen anderen Zuschlagsstoffen.  Für mich ist es in der Regel kein Problem, dass man seine Aquarellbilder konsequent von hell nach dunkel aufbaut und das Weiß aussparen muss. Gerade die hellen Farben und insbesondere die weißen Aquarellfarben überdecken keine dunklen Farbtöne. Also muss man diese Stellen aussparen und mit der Negativmalerei arbeiten. Ich hatte diese Malerei in den Artikeln „Das Weiß im Aquarell – Lösungsansätze für stimmungsvolle Aquarelle“ und „Blumen und Blüten in Aquarell“ in der Zeitschrift Palette beschrieben. Aber bei zig oder hundert kleine Eiskristallen ist dieses keine Lösung. Auch wenn es möglich ist, mit diverse anderen Farben, Stiften, Mitteln und Tricks Weiß zu erzeugen, nutze ich in solchen Fällen Maskierflüssigkeit. Ich habe meinen Umgang mit Maskierflüssigkeit für solche kleinen Strukturen schon einmal bei meinem Pusteblumen Aquarell beschrieben. Ich habe schlechte Erfahrungen mit Rubbelkrepp in Flaschen mit Kanülen oder in Stiften gemacht. Sehr dünne Kanülen und Stifte setzen sich sehr schnell zu und trocknen ein. Haben die Kanülen und Stifte einen größeren Durchmesser werden die Strukturen, die ausgespart werden zu groß. Ich trage das Rubbelkrepp oft mit handelsüblichen Zahnstochern auf. Sie sind sehr spitz, so dass sich sehr dünne Striche oder kleine Punkte realisieren kann. Ich gebe etwas Maskierflüssigkeit in ein kleines Gefäß und verdünne diese mit ein paar Tropfen Wasser, damit die Flüssigkeit nicht so stark an der Oberfläche der Zahnstocher haftet. Nach einer Vorzeichnung begann für dieses Aquarell eine aufwendige Fleißarbeit. Für die zig Reifkristalle habe ich mit den Zahnstochern Maskierfüssigkeit Punkt für Punkt aufgetragen. Nachdem das Rubbelkrepp getrocknet ist, habe ich den Hintergrund mit einer Mischung aus dunklen Farbtönen aufgetragen. Es war eine richtige Wohltat endlich die Farben auf dem feuchten Papier fließen zulassen. Um die wunderbaren Verläufe zu realisieren, habe ich das Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle gewählt. Gemalt habe ich das Rosenbild mit meinen Aquarellfarben von Mijelllo. Die Mijello Mission Gold Watercolor Farben erzeuge auf dem Papier eine wunderbare Brillanz. Nach und nach habe ich die Rosenblätter, die Blüte und die Ranken farblich gestaltet. Ist die Farbe durchgetrocknet, habe ich die Maskierflüssigkeit entfernt. Das Blattweiß ist aber an vielen Stellen für die Eiskristalle zu „Weiß“. Je nach Lichteinfall habe ich den Reif Punkt für Punkt farblich angepasst. In den folgenden Fotos können Sie die einzelnen Schritte für die Entstehung des Rosen Aquarell „Frostige Schönheit“ sehen. Viel Spaß beim Stöben in den Bildern.

.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Frostige Schönheit (c) ein Rosen Aquarell von Frank Koebsch
Frostige Schönheit (c) ein Rosen Aquarell von Frank Koebsch

.

P,S, Wenn Sie sich auch für solche frostigen Schönheiten begeistern, dann können Sie das Bild hier oder auf unserer Web Seite erwerben.

 

 

Frostige Schönheit (c) ein Rosen Aquarell von Frank Koebsch

Aquarell „Frostige Schönheit“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Frostige Schönheit“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

320,00 €


P.S.S.: Wenn Sie Interesse an weiteren solchen Beschreibungen, wie Aquarelle Step by Step entstehen, haben, hier ein paar weitere Beispiele:

.

Mit welchen Farben, Stiften, Mittel und Tricks kann man Weiß im Aquarell erzeugen? (Teil 2)

Mit welchen Farben, Stiften, Mittel und Tricks kann man Weiß im Aquarell erzeugen? (Teil 2)

Vor einigen Tagen hatte ich die Artikelserie Mit welchen Farben, Stiften, Mittel und Tricks

kann man Weiß im Aquarell erzeugen? gestartet. Der Grund waren meine Artikel  „Das Weiß im Aquarell – Lösungsansätze für stimmungsvolle Aquarelle“ und „Blumen und Blüten in Aquarell“ in der Zeitschrift Palette.  Ich hatte am Beispiel einiger maritimen Bilder, Winter-, Kranich– und Blumenaquarelle gezeigt, wie ich mit dem Weiß des Aquarellpapiers und Negativmalerei arbeite. Danach setze eine Diskussion ein, dass es bessere Möglichkeiten gibt.  Also habe ich beschlossen, etliche diese Möglichkeiten  hierauf meinem Blog zu zeigen 😉

In dem Teil 1 der Serie habe ich verschiedene weiße Farben im Aquarell vorgestellt. Ich habe hierzu Aquarellpapier mit blauer Farbe angemalt, um eine einheitliche Vergleichsreverenz zu haben.  Dann habe ich

auf diesem Untergrund aufgetragen. Die weiße Aquarell-, Gouache– und Acrylfarbe bringe recht mäßige Ergebnisse.  Wenn es um kleine Highlights geht kann ich das Weiß von AERO Color empfehlen. Aber mein Rat ist nach wir vor, dass Weiß des Papiers zu nutzen 😉

.

.

Teil 2 –

.

verschiedene weiße Stifte, Marker, Kreiden im Aquarell

In dem zweiten Teil der Artikelserie möchte ich nur einige Stifte u.a. vorstellen, denn sie können eine gute Alternative zu Farben sein. Hier eine Auswahl von Tintenstiften, Aquarellstiften, Markern und Kreiden, die ich in der Vergangenheit mal für die Ergänzung von Aquarellen ausprobiert habe. Bei der Eignung verschiedener Stifte ist immer wieder darauf zu achten, dass die Stifte nicht dafür geschaffen wurden, auf Aquarellfarben zu malen. Die Oberfläche von Aquarellfarben saugen flüssige Tinten stark auf, so dass die Ergebnisse auf Farben und Aquarellpapieren von den Ergebnissen auf  anderen Untergründen unterscheiden.

Das Weiß des Eddings - Windowsmarker auf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch
Das Weiß des Eddings – Windowsmarker auf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch

edding 4095 Windows- oder Kreidemarker

· für Highlights gut geeignet – es fehlt aber auf Grund Durchmessers von 2 – 3 mm der Spitze die Möglichkeit Feinheiten zu gestalten

· für flächigen Einsatz gut geeignet

· mit Aquarellfarben übermalbar

Der Untergrundfarbe scheint kaum durch.

Das Ergebnis kann mit dem ausgesparten Blattweiß gut mithalten.

Das Weiß des Winsor Newton Pigment Markers auf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch
Das Weiß des Winsor Newton Pigment Markers auf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch

Winsor & Newton Pigment Marker

· für Highlights nicht geeignet

· für flächigen Einsatz nicht geeignet

· mit Aquarellfarben übermalbar

Der Untergrundfarbe scheint stark durch. Nicht für den Einsatz auf stark saugenden Untergründen geeignet.

Das Weiß des Gelroller UB SIGNO UM-153 auf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch (1)
Das Weiß des Gelroller UB SIGNO UM-153 auf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch (1)

Gelroller UB SIGNO UM-153

· für kleine Highlights gut geeignet

· für flächigen Einsatz nicht geeignet

· mit Aquarellfarben bedingt übermalbar

Wir setzten den Gel Pen Unibal Signo UM-153 White Ink mit seiner wasserfester und lichtechter Geltinte gerne für keine Highlights in unseren Aquarellen ein, wenn wir nach der Fertigstellung des Bildes das Gefühl haben, hier oder da fehlen ein oder zwei weiße Striche oder Punkte.

Das Weiß eines Aquarellstiftes auf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch
Das Weiß eines Aquarellstiftes auf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch

Aquarellstifte  z.B. Supracolor Soft Aquarelle von Caran d’Ache 

· für kleine Highlights bedingt geeignet

· für flächigen Einsatz bedingt geeignet

· mit Aquarellfarben übermalbar

Die weißen Aquarellstifte geben auf dunklen Untergründen nicht ausreichend Pigment ab, um einen deckenden Farbauftrag zu realisieren. Es ist halt „nur“ Aquarellfarbe in der Mine der Stifte.  Ich kenne etliche Maler, die die Aquarellstifte einsetzen, um weiche Übergänge zu realisieren, gleiches gilt für den Einsatz von Aquarellsticks.

Das Weiß eines Aquarellstiftes und des STAEDTLER Lumocolor permanent glasochrom Trockenmarker Weißauf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch
Das Weiß eines Aquarellstiftes und des STAEDTLER Lumocolor permanent glasochrom Trockenmarker Weißauf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch

STAEDTLER Lumocolor permanent glasochrom Trockenmarker

Stifte sehen auf Grund ihrer äußeren Form alle fast gleich aus. Aber im Gegensatz zu den Aquarellstiften sind die Trockenmarker für deckende Markierungen auch auf dunklen und transparenten Flächen, Papier u.a. optimiert. Hier das Ergebnis im Vergleich zu einem Aquarellstift

· für kleine Highlights sehr gut geeignet

· für flächigen Einsatz nicht geeignet

· mit Aquarellfarben übermalbar

Wir setzten den Stift gerne für keine Highlights in unseren Aquarellen ein, wenn wir nach der Fertigstellung des Bildes das Gefühl haben, hier oder da fehlen ein oder zwei weiße Striche oder Punkte.

Das Weiß von weicher Pastellkreide auf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch
Das Weiß von weicher Pastellkreide auf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch

Pastellkreiden von Schmincke

Bei den Aquarellstiften hatte ich beschrieben, dass sie nicht ausreichend Pigment abgeben, um einen deckenden Farbauftrag zu realisieren. Die logische Konsequenz ist dann der Einsatz von Pastellkreiden, denn gute Pastellkreide ist fast reines Pigment.

· für kleine Highlights sehr gut geeignet

· für flächigen Einsatz sehr gut geeignet

· mit Aquarellfarben übermalbar

Der Nachtteil ist, dass die Kreiden fixiert werden müssen, sonst können die Pigmente verwischt werden.

Fazit für den Einsatz verschiedener Stifte, Marker, Kreiden im Aquarell

.

Im Gegensatz zu den weißen Aquarell-, Gouache– und Acrylfarben bieten die Pastelle, permanente Trocken Marker und Kreide Marker sowie Gelroller interessante Möglichkeiten, um weiße Highlights und auch großflächig Weiß in Aquarelle einzufügen. Irgendwann beschreitet man dann den Weg von einem „reinen Aquarell“ zu einer Mischtechnik. Wer  sich davor nicht scheut, kann mit den vorgestellten Möglichkeiten seine Aquarelle  wirkungsvoll ergänzen.  Viel Spaß beim Ausprobieren 😉

Mit welchen Farben, Stiften, Mittel und Tricks kann man Weiß im Aquarell erzeugen?

Mit welchen Farben, Stiften, Mittel und Tricks

.

kann man Weiß im Aquarell erzeugen?

.

Ich mag die Aquarellmalerei, das Spiel mit den Farben und dem Wasser auf dem Aquarellpapier oder der Leinwand. Ich ergänze oft die Möglichkeiten der Nass in Nass Malerei mit Lasuren, um Bildelemente herauszuarbeiten oder zu betonen. So kommen mir transparenten Aquarellfarben sehr entgegen. Für mich ist es auch kein Problem, dass man seine Aquarellbilder konsequent von hell nach dunkel aufbauen und das Weiß aussparen muss, denn gerade die hellen Farben und insbesondere die weißen Aquarellfarben überdecken keine dunklen Farbtönen. Also muss man diese Stellen aussparen und mit der Negativmalerei arbeiten. Ich hatte diese Malerei im vergangenen Jahr in dem Artikel „Das Weiß im Aquarell – Lösungsansätze für stimmungsvolle Aquarelle“ und „Blumen und Blüten in Aquarell“ in der Zeitschrift Palette beschrieben.

In dem Artikel „Das Weiß im Aquarell“ hatte ich auch geschrieben, dass ich soweit wie möglich auf Maskierflüssigkeit verzichte. Danach begann eine Diskussion über die Vorteile von Rubbelkrepp und es gebe doch eine Vielzahl von weiteren Möglichkeiten Weiß im Aquarell zu erzeugen. Nun jeder kann und soll so malen, wie es ihm Spaß macht und er gute Bilder schaffen kann. Es  gibt kein absolute Wahrheit, kein richtig oder falsch  und ich kann nur Empfehlungen gehen. Aus diesem Grund möchte ich einige Möglichkeiten vorstellen und vergleichen, mit welchen Farben, Stiften, Mittel und Tricks Weiß im Aquarell erzeugt werden kann. Vielleicht kann ich so ein wenig dabei helfen, mit einigen Mythen aufzuräumen und einige interessante Alternativen aufzeigen. Ich habe für den Vergleich, Papier mit blauer Aquarellfarbe eingefärbt, so dass die Deckfähigkeit und Möglichkeiten immer gleich eingeschätzt werden kann. Das Maß aller Dinge für den Vergleich ist dann immer das Weiß des Aquarellpapiers. Doch sehen Sie selbst.

Teil 1 – verschiedene weiße Farben im Aquarell

.

Aquarell Deckweiß im Aquarell

.

Das Aquarell Titan Deckweiß Nr 101 von Schmincke Horadam auf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch (2)
Das Aquarell Titan Deckweiß Nr 101 von Schmincke Horadam auf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch (2)

Schmincke HORADAM Titan Deckweiß

· für Highlights bedingt geeignet

· für flächigen Einsatz bedingt geeignet

· mit Aquarellfarben übermalbar

Um einen gut deckende Auftrag zu erhalten, ist es am besten die Farbe pur aus der Tube aufzutragen.

Der Untergrundfarbe scheint durch.

Das Ergebnis kann mit dem ausgesparten Blattweiß nicht mithalten.

Gouache Weiß auf Aquarell

Das Weiß AKADEMIE Gouache von Schmincke auf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch
Das Weiß AKADEMIE Gouache von Schmincke auf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch

Schmincke Gouache Akademie Weiß deckend

· für Highlights bedingt geeignet

· für flächigen Einsatz bedingt geeignet

· mit Aquarellfarben übermalbar

Um einen gut deckende Auftrag zu erhalten, ist es am besten die Farbe pur aus der Tube aufzutragen.

Der Untergrundfarbe scheint durch.

Das Ergebnis kann mit dem ausgesparten Blattweiß nicht mithalten.

Etwas bessere Ergebnisse kann man durch den Einsatz von Schmincke HORADAM Gouache erreichen.

Acryl Weiß auf Aquarell

Das Titanweiß von Schmincke PrimaAcryl auf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch
Das Titanweiß von Schmincke PrimaAcryl auf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch

Schmincke PRIMAcryl Titanweiß

· für Highlights bedingt geeignet

· für flächigen Einsatz bedingt geeignet

· mit Aquarellfarben nicht übermalbar

Es sind gute deckende Ergebnisse möglich.

Das Ergebnis kann mit dem ausgesparten Blattweiß nicht mithalten.

 

AERO COLOR auf Aquarell

Das Weiß von Aero Color auf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch
Das Weiß von Aero Color auf blauer Aquarellfarbe (c) Frank Koebsch

AERO COLOR SUPRA-Weiß, deckend

· für Highlights sehr gut geeignet

· für flächigen Einsatz bedingt geeignet

· mit Aquarellfarben nicht übermalbar

Bei einem flächigen Einsatz scheint die  Untergrundfarbe durch.

Das Ergebnis kann bei Highlights mit dem ausgesparten Blattweiß gut mithalten.

Die Farbe kann gut mit Pinsel, einer Feder oder einem AERO COLOR Liner aufgetragen werden.

Die Farbe basiert auf Reinacrylat, deshalb nutzen Sie bitte nicht Ihre guten Aquarellpinsel.

Fazit für den Einsatz verschiedener weißen Farben im Aquarell

.

Keine der vorgestellten Farben kann eingesetzt werden, um größere Flächen abzudecken. Die schlechtesten Ergebnisse erreicht man mit Aquarell Deckweiß und Gouache. Für kleine Korrekturen und Highlights ist AERO COLOR gut geeignet. Ich kenne einige Maler, die AERO COROL nutzen, um Aquarelle mit Highlights und Konturen aufzuwerten. Bisher habe ich von den vorgestellten Möglichkeiten in meinem Aquarellen noch nicht genutzt. Wenn Sie selbst malen, probieren Sie es Mal aus.

In den nächsten  Tagen werde ich vorstellen, mit welchen Stiften, Mittel und Tricks man Weiß im Aquarell erzeugen kann? Lassen Sie sich überraschen.

Miniaturen als Aquarell in der Vorweihnachtszeit z.B. Christrosen

Miniaturen als Aquarell in der Vorweihnachtszeit

.

z.B. Christrosen

Es weihnachtet – wenn auch heute nur in unseren Winteraquarellen

.

Die Weihnachtszeit rückt mit Riesenschritten näher. Auch wenn wir in den letzten Tagen den wärmsten November aller Zeiten erlebten. Es ist kaum zu glauben, dass in den nächsten Tagen  der Winter an der Ostsee Einzug halten soll. Aber es gibt untrügerische Zeichen dafür das Weihnachten und der Winter naht. In den Gärten sind die letzten Blüten und die bunten Blättern bis auf ein paar wenige Ausnahmen verschwunden. Im Fernsehen läuft bereits seit einiger Zeit Weihnachtswerbung und Aquarellliebhaber kaufen Weihnachtsgeschenke. Wie im vergangenen Jahr sind Aquarelle als Geschenke in der Vorweihnachtszeit gefragt. Als erstes konnten wir in diesem Jahr vier Miniaturen in Aquarell und Kunstkarten als Nikolausgeschenke verschicken. Die Käuferin will mit unseren kleinen Aquarellen ihre Familie überraschen. Hier unsere verkauften Aquarelle.

.

Miniaturen in Aquarell (c) Frank Koebsch
Miniaturen in Aquarell (c) Frank Koebsch

Wir haben die AquarelleFarbexplosion“, „Frühlingserwachen der Anemonen“, „Imposant“ und „Es weihnachtet“ weiß gerahmt und auf die Reise in den Süden geschickt. Auch wenn heute der Winter in Mecklenburg Vorpommern noch nicht in Sicht ist, hat Hanka in den vergangenen Tagen ein neues Winteraquarell als Miniatur gemalt. Sie hat ein wunderbares Motiv für ihr Winteraquarell in unserem Garten gefunden, dass keinen Schnee und Frost braucht.  Hanka hat die Blüten der Christrosen in einer Miniatur gemalt. Sie hat in einem Format 10,5 x 15 cm ein wunderbares Farbspiel mit viel Weiß im Aquarell auf das Aquarellpapier gezaubert. Das Bild mit den Christrosen zeigt die schönen Seiten des kommenden Winters.   Trotz des viel zu warmen Wetters  stimmt die Miniatur als Aquarell ein wenig auf die Vorweihnachtszeit ein  und ich werde mich jetzt auch mal, um die Geschenke für unsere Familie kümmern ;-).

.

Christrosen (c) Miniatur in Aquarell von Hanka Koebsch
Christrosen (c) Miniatur in Aquarell von Hanka Koebsch

Das Weiß im Aquarell – Lösungsansätze für stimmungsvolle Aquarelle

Das Weiß im Aquarell –

.

Lösungsansätze für stimmungsvolle Aquarelle

 

.

Was haben diese fünf Aquarelle gemeinsam?

.

Egal ob es sich um das Kranich AquarellMit lautem Geschrei“,  das maritime Motiv mit der AIDA oder die drei Winteraquarelle handelt, für die Stimmung der Bilder ist das Weiß wichtig. Aber:

Palette 6 Zeichenstift 2015 Heft 6 - Aquarell - Frank koebsch
Palette 6 Zeichenstift 2015 Heft 6 – Aquarell – Frank koebsch

Aquarellisten haben gegenüber  Malern mit anderen Techniken eine besondere Herausforderung. Es gibt keine wirkliche Chance mit weißer Farbe zu aquarellieren. Entweder man arbeitet mit deckenden weißen Farben (Deckweiß eines Aquarellfarben Herstellers, Acryl, Aerocolor, Gouache, Kreiden, Tinten, Tuschen o.a.)  oder nutzt das Weiß des Papiers. Typische Malweisen für das Aquarell, wie Lasuren und Verläufe lassen sich mit deckenden Farben nicht realisieren. Trägt man deckende weiße Farbe auf farbige Aquarellfarben auf, so erreicht man nicht das strahlende helle Weiß des Papiers. Diese Flächen werden immer wie ein Fremdkörper in einem Aquarell sein. Nutzt man deckende Farben, dann ist der Schritt zur Mischtechnik auch nicht mehr weit.  …

So beschreibe ich in dem aktuellen Artikel Das Weiß im Aquarell – Lösungsansätze für stimmungsvolle Aquarelle in der aktuellen Zeitschrift „Palette und Zeichenstift“ die Herausforderungen. Aber ich erkläre auch,

  • warum ich diese Aquarelle so gestaltet habe,
  • welche Funktion das Weiß in den Bildern hat und
  • wie ich mit und ohne Maskierflüssigkeit die Bilder gemalt habe sowie was bei dem Einsatz von dieser Abdeckflüssigkeit zu berücksichtigen ist.

Von den vier hier vorgestellten Bildern habe ich nur in dem Aquarell „Die Brücke im winterlichen Park“ Maskierflüssigkeit eingesetzt. Aus meiner Sicht ist das Aquarell ein gutes Beispiel dafür, Maskierflüssigkeit nur dort einzusetzen, wo es unbedingt notwendig ist. Ich versuche immer wieder mit  Negativmalerei und dünnen verschiedenfarbige Lasuren lebendige Aquarelle zu realisieren. Für alle die, es auch einmal probieren wollen, habe ich eine kleine Übung auf einer Aquarellpostkarte vorbereitet. Es ist eine Schritt für Schritt Anleitung für die MiniaturEs weihnachtet“.
.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Weiß im Aquarell – Lösungsansätze für stimmungsvolle Aquarelle - Frank Koebsch in der Palette 2015 06
Das Weiß im Aquarell – Lösungsansätze für stimmungsvolle Aquarelle – Frank Koebsch in der Palette 2015 06

.

Zum Lesen des Artikels  empfehle ich die pdf Datei „Das Weiß im Aquarell – Lösungsansätze für stimmungsvolle Aquarelle „

Vielleicht versuchen Sie, dieses Beispiel nach zu vollziehen. Solche kleinen Bilder sind ideal als Motiv für eine Weihnachtskarte. Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei einer solchen Malerei.

 

P.S. In der Zeitschrift „Palette und Zeichenstift sind bereits weitere Veröffentlichungen über meine Aquarellmalerei erschienen, z.B.:

Viel Spaß beim Stöbern 😉