Archiv

Posts Tagged ‘Wild Life Aquarelle’

Kranichen, Rehe und Milane als Frühlingsboten

Kranichen, Rehe und Milane als Frühlingsboten

Auf der Suche nach dem Frühling auf den Feldern und Wiesen rund um Sanitz

.

Am Wochenende mitten im Februar lockte die warme Frühlingssonne die ersten Blüten. Überall sind seitdem Schneeglöckchen, Märzenbecher, Winterlinge und Krokusse zu sehen und gleichzeitig sind seit Tagen die Kraniche zu hören. Es war einfach wunderbar das Trompetenkonzert der Vögel wieder zu hören. Auch wenn immer mehr Kraniche in Mecklenburg Vorpommern überwintern und ich im Februar des vergangenen Jahres die Kraniche an der Peene im Schnee beobachtet habe, sind die Kraniche Boten des Frühlings. Also machte ich mich auf Weg, um auf den Wiesen und Feldern rund um Sanitz die Vögel des Glücks zu suchen. Ich habe in den vergangenen Jahren schon viele Berichte über meine Kranichbeobachtungen im Februar veröffentlicht und es macht immer wieder viel Freude die Kraniche im Frühling zu entdecken.  Doch dieses Mal war es anderes als in den vergangenen Jahren. Es waren viele Tiere auf den Wiesen unterwegs, die das warme Wetter genossen haben. Ich konnte den ersten Rotmilan waren auf den Freileitungen und im Flug zu erleben. Rotmilan-Paare bleiben einander oft über Jahre treu, auch wenn sie den Winter nicht gemeinsam verbringen. Bei der Rückkehr ins Brutgebiet finden sie einander wieder. Ich denke, dass es nicht mehr lange dauert und beide Vögel ihren Horst wieder in Besitz nehmen. Dann bin ich fast über einen Sprung Rehe gestolpert. Mit einem Mal brachen drei Rehe keine 10 Meter vor mir aus den Büschen hervor und flüchteten mit großen Sprüngen über die Wiesen. Ich hatte schon gedacht, dass mit der hastigen und geräuschvollen Flucht die Pirsch auf die Kraniche vorbei ist. Aber als ich nur wenige zig Meter entfernt, auf eine Lichtung trat standen und lag dort völlig entspannt weiteres Rehwild. Es war eine wunderbare Idylle in der Frühlingssonne. Ich habe die Momente mit den Tieren Aug in Aug genossen  und ich habe mich gefreut, dass ich in den vergangenen Monaten die Rehe als Motive für meine Wild life Aquarelle entdeckt habe. Die Szene erinnerte mich an mein AquarellKuck mal, wer da kuckt“ 😉. Doch auch diese Idylle hatte irgendwann ein Ende, denn mit lautem Geschrei folg ein Kranichpaar über die Bäume. Irgendwas hatte die Vögel in unmittelbare Nähe aufgeschreckt. Trotz aller Aufregung flogen die Kraniche majestätisch über uns hinweg. Die Rehe waren von dem Formationsflug der großen Vögel in wenigen Metern über ihren Köpfen beeindruckt und zogen sich mit einigen Sprüngen in den Wald zurück. Die Begegnung hat mit auf jeden Fall gezeigt, dass die Kranich da sind. Ich hatte meinen Ausflug in der Hoffnung gestartet, dass ich die Vögel des Glücks ein wenig länger beobachten konnte, als nur in einem Überflug. Aber das Glück schien mir nicht gewogen zu sein. Auf dem Rückweg hörte ich dann wieder das typische Trompetenkonzert der Kraniche und ich entdeckte in einige Entfernung auf eine Wiese drei Vögel. Ich pirschte mich im Schutz der Büsche am Feldrand ein wenig dichter und konnte einen einjährigen Kranich und ein paar Altvögel ausmachen. Es war ein schönes Erlebnis die imposanten Kraniche in der ersten Frühlingssonne zu beobachten. Hier ein paar Schnappschüsse von meinem Ausflug über die Felder unserer Gemeinde. Ergänzt habe ich die Bilder mit einigen meiner Kranich Aquarelle und zwei Wild life Aquarellen mit Rehen.

.

.

Nach diesem Ausflug hatte mich die Faszination für die Kraniche wieder gepackt und ich habe noch am gleichen Abend eine Miniatur in Aquarell gemalt. Passend zu meinen Erlebnissen habe ich meinem kleinen Kranich Aquarell den Namen „Frühlingsboten“ gegeben. Gemalt habe ich die Miniatur im Format 10,5 x 15 cm mit den Kranichen im Flug mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf einer Aquarellpostkarte  von Hahnemühle. Aus meiner Sicht eine gelungene Kombination von Aquarellpapier und –farben für dieses kleine Kranich Aquarell.

.

Frühlingsboten (c) Miniatur mit Kranichen in Aquarell von Frank Koebsch

Frühlingsboten (c) Miniatur mit Kranichen in Aquarell von Frank Koebsch

.

Ich hoffe, dass diese Frühlingstage wirklich das Ende des Winters einleiten und die Kraniche in diesem Jahr nicht zu früh sind. Denn ich habe noch viele Bilder vom Frühlingsanfang mit Schnee und Sturm in Erinnerung. Auch damals war ich auf den Spuren der Kraniche unterwegs und habe den Frühlingsanfang mit den Kranichen im Schnee auf den Maisfeldern rund um Sanitz verbracht. Aber wenn Sie genauso wie ich, an die Kraniche als Frühlingsboten glauben, dann können Sie das kleine Frühlingsaquarell hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

.


Frühlingsboten (c) Miniatur mit Kranichen in Aquarell von Frank Koebsch

Kranich Aquarell „Frühlingsboten“ im Format 10,5 x 15 cm

Bei Interesse können Sie das Kranich Aquarell „Frühlingsboten“ im Format 10,5 x 15 cm. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€50,00


Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark 2019

P.S. Wenn Sie Lust haben, gemeinsam mit mir Kraniche zu beobachten und zu malen, dann habe ich einen Tipp für Sie. Begleiten Sie mich doch im Herbst auf der Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark. Diese Malreise ist eine wunderbare Gelegenheit, gemeinsam in einer kleinen Gruppe die Kraniche auf den Feldern an der Müritz und ihren Schlafplätzen zu erleben und anschließen im Hotel Kranichrast zu malen.

Abends bei den Rehen im Winterwald

12. Februar 2019 2 Kommentare

Abends bei den Rehen im Winterwald

Rehe als Motive für meine Wild life Aquarelle

.

In den vergangenen Wochen und Monaten habe ich Rehe als Motive für meine Wild life Aquarelle entdeckt. Bisher hatte ich „nur“ die größeren Rothirsche gemalt, denn diese hatte bei den Ausflügen in Natur in Mecklenburg Vorpommern als Konzertteilnehmer im Herbst und Wahrzeichen an der Ostsee erlebt. Aber nach und nach habe ich auch die kleinste unserer Hirscharten, die Rehe als Motive für meine Wild life Aquarelle wahrgenommen. Seit dem Sommer sind die AquarelleKuck mal, wer da kuckt“, „Rehe im letzten Licht des Tages“ und „Rehe im Winterwald“ entstanden. Egal ob ich die Tiere im Sommer, Herbst oder Winter beobachtet habe, war es spannend die grazilen Rehe zu malen. Hier die bisherigen Bilder.

.

.

Bei meinen Streifzügen in den letzten Wochen über die Felder und Wiesen unserer Gemeinde habe ich immer wieder in den Abendstunden Sprünge von Rehwild beobachten können. Richtigen Winter mit richtig viel Schnee hatten wir ja leider nicht. Also herrschten trotz leichtem Frost und etwas Weiß von den wenigen Schneeflocken graue und blaue Farbtöne vor. Aber gerade diese Szenen mit den Rehen in dem diffusen Licht am Abend hatten ihren Reiz.

.

.

Stück für Stück wuchs die Idee ein weiteres Aquarell mit Rehen im letzten Licht des Tages zu malen und so entstand das Bild

.

Abends bei den Rehen im Winterwald (c) Aquarell von Frank Koebsch.

.

Gemalt habe ich das Winteraquarell mit meinen Aquarellfarben von Schmincke. Doch dieses Mal habe ich stark granulierende Farben ausgesucht. Durch die krissligen Strukturen der blauen, grauen und braunen Farbtöne habe ich versucht, das diffuse Licht des Abendstimmung in dem Wald und die winterliche Kälte einzufangen. Damit die granulierenden Aquarellfarben ihre Wirkung richtig entfalten können, habe ich nach dem richtigen Aquarellpapier gesucht. Ich habe mich dann für das Leonardo 600 g/m2 matt von Hahnemühle entschieden. Farben und Papier entfalten eine wunderbare Wirkung für das Winteraquarell mit den Rehen. In der folgenden Slide Show können Sie in einzelnen Schritten erleben, wie das Aquarell „Abends bei den Rehen im Winterwald“ entstanden ist.

.

Abends bei den Rehen im Winterwald (c) Aquarell von FRank Koebsch

Abends bei den Rehen im Winterwald (c) Aquarell von FRank Koebsch

.

Es war spannend wie sich das Aquarell entwickelte. Ich hatte ja einige Wochen zu vor, das Bild „Rehe im Winterwald“ veröffentlicht. Beide Bilder sind auf dem gleichen Papier mit granulierenden Farben entstanden. Aber ich habe andere Farben gewählt und die machen auf dem gleichen Papier in der Aquarellmalerei den Unterschied. Doch dazu später in einem anderen Artikel mehr.

Wenn Ihnen das Motiv des Aquarells „Abends bei den Rehen im Winterwald“ gefällt, dann können Sie das Bild hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite  Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

.


Abends bei den Rehen im Winterwald (c) Aquarell von FRank Koebsch

Wild Life Aquarell „Abends bei den Rehen im Winterwald“ im Format 56 x 78 cm

Bei Interesse können Sie das Wild Life Aquarell „Abends bei den Rehen im Winterwald“ im Format 56 x 78 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€1.080,00


P.S.S.: Wenn Sie Interesse an weiteren solchen Beschreibungen, wie Aquarelle Step by Step entstehen, haben, hier ein paar weitere Beispiele:

Meisen als Motive für unsere Aquarelle

Meisen als Motive für unsere Aquarelle

Gartenvögel wie Blaumeisen und Kohlmeisen in unseren Aquarellen

.

Vor einigen Tagen hatte ich Aquarelle und Fotos zur Stunde der Wintervögel veröffentlicht. In der  Sammlung unserer Gartenvogel Aquarelle findet man auch Bildern von Drosseln, Amseln, Rotkehlchen und Gimpeln. Aber am häufigsten kann man bei uns im Garten, den Parks und der freien Natur Spatzen und Meisen beobachten. So ist es nicht verwunderlich, dass in der Vergangenheit etliche Aquarelle mit den häufigsten Meisenarten entstanden sind. In dem Aquarell „Entdecker“ habe ich zwei Kohlmeisen gemalt. Ganz anders die Bilder „Sonniger Herbst“, „Lagebesprechung“, „Blaumeise“, „Beobachter“ und „Blaumeisen genießen die Frühlingsonne“ …  Obwohl die Kohlmeisen viel häufiger sind, haben Hanka und ich fast nur die etwas kleine Blaumeisen gemalt. Warum auch immer. Hier ein paar Fotos und unsere Aquarelle mit diesen Gartenvögel.

.

.

Blaumeise am Futterring © eine Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch

.

Im Rahmen der Aktion – Stunde der Gartenvögel hatte ich die Zeit genutzt, um Vögel zu beobachten und zu malen. So sind damals zwei Miniaturen als Aquarellmalerei entstanden. Einmal habe ich ein Rotkehlen und dann eine Blaumeise am Futterring gemalt. Für beide Winteraquarelle von der Vogelfütterung in unserem Garten habe ich meinen Aquarellfarben von Schmincke genutzt. Als Aquarellpapier für die Miniatur habe ich eine Aquarellpostkarte von Hahnemühle im Format 10,5 x 15 cm gewählt. Es hat Spaß gemacht, die beiden kleinen Wild Life Aquarelle zu malen.

.

Ein Rotkehlchen und eine Blaumeise als Miniatur in Aquarell (c) Frank Koebsch

Ein Rotkehlchen und eine Blaumeise als Miniatur in Aquarell (c) Frank Koebsch

Blaumeise am Futterring (c) eine Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch

Blaumeise am Futterring (c) eine Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch

.

Wenn Ihnen das Motiv der Miniatur in Aquarell „Blaumeise am Futterring gefällt, dann können Sie das Bild hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

.


Blaumeise am Futterring (c) eine Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch

Miniatur in Aquarell „Blaumeise am Futterring“ im Format 10,5 x 15 cm

Bei Interesse können Sie die Miniatur in Aquarell „Blaumeise am Futterring“ im Format 10,5 x 15 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€50,00

Reiseaquarelle von unseren Kreuzfahrten mit der AIDA

13. Januar 2019 2 Kommentare

Reiseaquarelle von unseren Kreuzfahrten mit der AIDA

Aquarelle mit Begeisterung für die Ferne und vielen Erinnerungen an ganz besonderen Erlebnissen

.

Wir sind gerne mit Schiffen unterwegs und wenn wir keinen Urlaub haben, dann sind wir oft zum Schiffe gucken am Neuen Strom von Warnemünde zum Beispiel wenn die AIDAstella in Warnemünde ist. Aber das Schiffe gucken in Warnemünde ist nur ein kleiner Ersatz. In losen Abständen hatte ich immer wieder über unsere Aquarelle berichtet, die während unserer Kreuzfahrten mit der AIDA oder nach unseren Urlaubserinnerungen entstanden sind. In den nächsten Tagen und Wochen möchte ich Aquarelle von Hanka und mir vorstellen, die auf unserer letzten Reise mit der AIDA nach Island und Grönland entstanden sind. Doch bevor ich damit beginne, habe ich erst einmal Bestandsaufnahme unserer Reiseaquarelle gemacht.
Ich bin erstaunt, wie viele unterschiedliche Aquarelle wir in den Jahren auf den Reisen mit der AIDA gemalt haben. Doch schauen Sie selbst.

.

.

Diese Aquarelle sind für uns Urlaubserinnerungen und wir haben ganz unterschiedliche Motive gemalt. Einmal sind die Wild life Aquarelle mit den Vögeln des Nordens, wie der Papageitaucher in dem Aquarell „Alles meins“ oder der „Sturmvogel“ entstanden. Die Anregungen für die Bilder haben wir auf unserer Kreuzfahrt „Einmal Spitzbergen und zurück“ gesammelt.

Aber wir haben nicht nur Tieraquarelle gemalt, sondern auch interessante Menschen, denen wir auf unseren Reisen begegnet sind. Das Aquarell „Color in the voice of Darryll Smith“  zeigt ein Mitglied des Aida Show Ensembles. Wir waren mit der AIDA blu in der Nordsee unterwegs. Wie üblich gestalteten Musiker und Tänzer das Abendprogramm.  An einem Abend hat Darryll Smith eine wunderbare Show abgeliefert, Soul, Jazz, Rock und und …. Er hat mich mit seiner Stimme verzaubert. Ich hatte meinen Foto Apparat dabei und… das spätere Ergebnis ist das Aquarell „Color in the voice of Darryll Smith. Ich habe als Motiv in der Licht der nächtlichen Bühnen Show gemalt, denn in diesem besonderen Licht leuchten die Motive ganz besonders

Bei unserer Motivsuche mit der AIDA bella im Mittelmeer waren wir z.B. auf dem Fischmarkt von Catania und Marseille. Es waren interessante Begegnungen mit den Fischern und Menschen vom Meer und so habe ich die Aquarelle „Plausch auf dem Fischmarkt von Catania“,Händler auf dem Fischmarkt von Catania“ und „Fischmarkt von Marseille“ gemalt. Auf diese Reise habe ich nicht nur Menschen aus den Hafenstädten Catania und Marseille gemalt sondern auch das Aquarell „AIDA im Hafen von Cartagena“. Die Bilder von unserer Mittelkreuzfahrt mit ADIA bella waren sehr beliebt und so haben sie sich alle nach und nach in die Reihe der verkauften Aquarelle eingereiht, einige als Weihnachtsgeschenk andere als Reiseerinnerung.

Andere Aquarelle sind auf den Kreuzfahrten von Warnemünde mit Stippvisiten in Oslo und Kopenhagen oder durch die Fjorde Norwegens und mit einem winterlichen Besuch in Tromsø entstanden. Die Aquarelle „Wintermorgen am Fjord“ und „Winter am Kai von Tromsø“  sind unsere Reiseerinnerungen von der Kreuzfahrt zu den Nordlichtern mit der AIDAcara. Eine weitere Kurzreise mit der AIDA von  Warnemünde – Oslo – Kristiansand – Göteborg – Arhus – Warnemünde führte uns u.a. in das Nordischen Aquarellmuseum in Skärhamn und an das Südkap Norwegens. Nach dem Besuch dort habe ich das Aquarell „Leuchtturm am Kap Lindesnes – Südkap Norwegens“ gemalt. Dieses war das bisher letztes Reiseaquarell.  

Aber im Sommer 2018 sind wieder mit der AIDAcara in den Norden gefahren. Lassen Sie sich überraschen, welche neuen Reiseaquarelle entstanden sind.

Aquarelle und Fotos für die Stunde der Wintervögel 2019

Aquarelle und Fotos für die Stunde der Wintervögel 2019

Es macht immer wieder Spaß, Gartenvögel im Winter zu beobachten und zu malen.

.

Vom 04. Bis zum 06. Januar laden der NABU und der LBV zur Stunde der Wintervögel ein. Wenn Sie sich für auch für die Gartenvögel begeistern, dann nehmen Sie doch die Einladung an. Beobachten Sie gemeinsam mit vielen anderen die Vögel und teilen Sie der Ergebnisse mit den Organisatoren. Wir werden uns auch an dieser Aktion beteiligen. Schauen wir mal, wo interessante Beobachtungen und Fotos machen können.  Vielleicht begeben wir uns ja auf Motivsuche in einem Naturparadies an der Peene bei Anklam, machen einen Spaziergang über die Felder bei Sanitz oder suchen Vögel im Winter an der Ostsee. Auf Basis unserer Erlebnisse und unserer Fotos haben wir in den letzten Jahren eine Vielzahl von Aquarelle von Wintervögeln gemalt. Einige von diesen Wild life Aquarellen  und Schnappschüsse möchte ich deshalb zu Stunde der Wintervögel vorstellen. Zu diesen Bildern gehören Rotkehlchen und Gimpel als Farbtupfer in den Winteraquarellen genauso wie Spatzen Aquarelle. Ebenfalls dürfen Meisen, Amseln und Drosseln am kalten Buffet nicht fehlen.

.

.

Jahr für Jahr wächst diese Vogelschar als Anteil unserer Aquarelle. Als letztes Bild ist eine Miniatur in Aquarell hinzugekommen. Ich hatte eine Blaumeise als Aquarell im Format 10,5 x 15 cm gemalt. Dieses kleine Meisen Aquarell begeisterte kurz vor Weihnachten eine Kundin, die dieses Bild gemeinsam mit der Miniatur „Singschwan“ erworben hat. Ich bin gespannt, welche Vögel wir in den nächsten Tagen beobachten können. Vielleicht ist dann ja ein Motiv für eine Miniatur oder ein großes Aquarell als neuer Beitrag zu Stunde der Wintervögel dabei 😉.

.

Blaumeise (c) Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch

Blaumeise (c) Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch

Ein Besuch bei den Eisbären und Pinguinen im Polarium des Rostocker Zoos

Ein Besuch bei den Eisbären und Pinguinen im Polarium 

Wie unsere Pinguin– und Eisbären Aquarellen entstanden sind

.

Nicht alle Tiere, die wir für unsere Wild Life Aquarelle gemalt haben, konnten wir in der Natur beobachten. Beispiele hierfür sind Eisbären und Pinguine. Wir waren zwar schon in Kanada und Alaska sowie auch auf Spitzbergen. In Kanada konnten wir Schwarzbären beobachten, aber Eisbären haben wir noch nie in der Natur erleben können. In Spitzbergen sind wir nur bis zum Warnschild „Vorsicht Eisbären“ gekommen. Eisbären werden wir wohl weiterhin nur im Zoo beobachten können. Wir hatten seit Dezember 2014 das Glück im Rostocker Zoo den Eisbären Fiete aufwachsen zu sehen. Auf Basis unseren Erinnerungen und Fotos hatte Hanka damals ein Aquarell von Fiete gemalt. Damals ist das Eisbären Aquarell „Was kommt jetzt?“ entstanden. In der Heimat der Pinguine waren wir noch gar nicht unterwegs. Aber ich bin wie viele Menschen von den schwarz / weißen Vögeln begeistert. Meine Pinguin Aquarelle  „Wasserballett“ und „Humboldt Pinguine“ habe ich ebenfalls im Rostocker Zoo bemalt. Meine Begeisterung für die Vögel war so groß, dass ich Malkurse bei den Pinguinen im Rostocker Zoo angeboten hatte. Die Bilder, die so entstanden sind und weitere Tieraquarelle hatten Hanka und ich im Sommer 2016 im Atelier Natur des Rostocker Zoos ausgestellt. Aber wenige Wochen später wurde die alten Gehegen der Bären und Pinguine abgerissen. Seit Anfang 2017 begannen die Bauarbeiten das neue Polarium und für alle Fans der polaren Tiere begann eine lange Wartezeit.

.

Auf Motivsuche bei den Eisbären und Pinguinen im neuen Polarium

.

Am 22. September 2018 war es dann endlich so weit, das Polarium wurde eröffnet. Wir haben uns auf die Pinguine und die Eisbären im Rostocker Zoo gefreut. In den folgenden Wochen haben wir dann das Polarium erkundet. Es war schon toll, die große neue Anlage (12.500 m2) mit den Ausstellungen Eiswelten und Meereswelten und die neuen Gehege der Pinguine und Eisbären zu erkunden. Während wir alle 36 Humboldt Pinguine beim Wasserballett erleben konnten, haben wir das Eisbären Trio nicht zusammen auf der Anlage gesehen. Wir konnten nur Akiak und Noria kennen lernen. Wir waren begeistert. Besonders das junge Eisbärmännchen Akiak ist eine imposante Erscheinung. Doch seht selbst, hier unsere ersten Fotos und unsere Aquarelle mit den Pinguinen und Eisbären des Rostocker Zoo´s.

.

.

Auf dem Weg zum Nordpol (c) ein Schneemann Aquarell von Hanka Koebsch.

Auf dem Weg zum Nordpol (c) ein Schneemann Aquarell von Hanka Koebsch.

Für uns ist es schön zu wissen, dass der Rostocker Zoo bei solchen Projekten, mit Partnern wie die Polar Bears International (PBI) zusammenarbeitet. Einmal um den Bären eine „artgerechte“ Umgebung zu bieten und zum anderen, um das Wissen über die bedrohten Eisbären mit möglichst vielen Einrichtungen und Menschen zu teilen. Wir sind immer wieder beeindruckt über die Arbeit der Polar Bears International (PBI) und anderer Organisationen.

 

Hanka war ganz begeistert von dem Eisbären Akiak. Sie hat ihn gleich in ihrem Aquarell „Auf den Weg zum Nordpol“ gemalt und damit in der Märchenwelt ihres Weihnachtsaquarell transportiert. Auf Grund unserer Begeisterung für die Eisbären und unserer Erlebnisse in der Natur Grönlands und Spitzbergens werden sich auch noch „richtige“ Eisbären Aquarelle entstehen. Seien Sie gespannt auf neue Wildlife Aquarelle mit den Pinguinen und Eisbären des Rostocker Zoos.

Ein Aquarell mit Rehen im letzten Licht des Tages

Ein Aquarell mit Rehen im letzten Licht des Tages

Ein Sprung Rehe auf den abendlichen Wiesen als Motiv für ein Aquarell

.

Kuck mal wer da kuckt (c) ein Aquarell mit einem Reh von Frank Koebsch

Kuck mal wer da kuckt (c) ein Aquarell mit einem Reh von Frank Koebsch

Als Motiv für mein neues Wild life Aquarell habe ich mir einen Sprung Rehe auf den abendlichen Wiesen ausgesucht. Bisher habe ich die Rehe in meiner Malerei vernachlässigt. Eigentlich zu Unrecht, denn die kleinste Hirschart sind wunderschöne Tiere. Ich bin nie direkt auf Pirsch nach den Rehen unterwegs gewesen. Wenn ich auf Ausflügen in der Natur Mecklenburg – Vorpommerns unterwegs bin, egal ob im Müritz Nationalpark, im Anklamer Stadtbruch oder auf den Feldern rund um Sanitz, habe ich immer wieder Rehe beobachten können. Kein Wunder, denn es gab noch nie so viele Rehe in Deutschland heute. Ich hatte Rehe in den vergangenen Jahren nur als Erzgebirgsfigur in meinem Weihnachtsaquarellen gemalt. Im Sommer hatte ich mehrmals einen Bock und eine Ricke auf den Feldern bei Sanitz bei ihren Spielen in der Brunft beobachten können. Es war ein wunderbares Erlebnis. Gleichzeitig habe ich im hohen Gras ein junges Reh entdeckt, dass mich auf die Idee für das Aquarell „Kuck mal, wer da Kuckt“ brachte.

Während der Malreisen auf Rügen bin ich morgens oder abends oft auf den Feldern, Weiden und Wiesen rund um Middelhagen unterwegs gewesen. Bei den Spaziergängen durch das Biosphärenreservat Südost-Rügen konnte ich ein einige Momente währen der  Malreisen ausspannen. In dem Landschaftsschutzgebiet lassen sich mit ein wenig Glück eine Vielzahl von Tieren beobachten. Ich war dort zum Beispiel auf den Spuren der Fischotter unterwegs, um die Otter auf dieser Entdeckungstour für meine Wilf life Aquarelle zu beobachten, konnte aber die scheuen Tiere nicht entdecken. Im Herbst begegnet man in dem Naturschutzgebiet Mönchgut neben vielen Greifvögeln, Möwen und Reihern viele Zugvögel, wie Enten, Gänse, Schwäne auch immer wieder Rehe. Hier ein paar Fotos von einem Spaziergang auf den Wiesen von Middelhagen und einige meiner Aquarelle.

.

Rehe im letzten LIcht des Tages (c) Aquarell von Frank Koebsch

Rehe im letzten LIcht des Tages (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Mein neues Wild life AquarellRehe im letzten Licht des Tages“ ist genauso auf der Basis solcher Beobachtungen entstanden. Ich habe meine drei Rehe in eine abendliche und spätherbstliche Landschaft positioniert und mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Britannia 300 g/m2 matt im Format 20 x 50 cm von Hahnemühle gemalt. Aus meiner Sicht eine gute Kombination für das Herbstaquarell. Es macht mir immer mehr Spaß die Rehe in meinen Bildern einzufangen und vielleicht kann ich ja in der nächsten Zeit weitere Aquarelle mit solchen Szenen vorstellen.

Wenn Ihnen das Wild life AquarellRehe im letzten Licht des Tages“ gefällt, dann können Sie das Bild gerne hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen.  Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Rehe im letzten LIcht des Tages (c) Aquarell von Frank Koebsch

Aquarell „Rehe im letzten Licht des Tages“ im Format 20 x 50 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Rehe im letzten Licht des Tages“ im Format 20 x 50 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€250,00

%d Bloggern gefällt das: