Farbspiel mit granulierenden Farben aus der Aquarell . Christrosen im Schnee (c) Frank Koebsch (5)

Christrosen im Schnee – Ein Farbspiel mit granulierenden Aquarellfarben

Christrosen im Schnee – Ein Farbspiel mit granulierenden Aquarellfarben

und warum die Christ- und Lenzrosen die wirklichen Frühblüher sind. 😉

In unserem Garten blühen schon lange die Schneeglöckchen, Winterlinge, Märzenbecher und Krokusse. Aber diese vermeidlichen Frühblüher sind nicht die ersten Blüten, die zum Winterende in unserem Garten zu finden sind. Die ersten Blumen, sich schon im Dezember zeigen sind die Christ- und Lenzrosen. Sie sind die wirklichen Frühblüher und verschönern uns den Winter. Dieses ist auch der Grund warum Hanka und ich diese Blüten immer wieder als Blumen Aquarelle gemalt haben. Hanka hat die weißen Christrosen als wirkliche Eisblumen bei strengem Frost gemalt und ich hatte die etwas farbenfrohen Lenzrosen versteckt im Schnee auf das Papier gezaubert. Uns hat ganz einfach immer wieder das Farbspiel der Christ- und der Lenzrosen fasziniert. Im Dezember hatten wir das Glück die Motive unserer Blumenaquarelle im verschneiten Garten zu erleben. Die Schneewolken über Sanitz hatten die Landschaft für einige wenige Tage in einen Wintertraum verwandelt. Dieses war genau die richtige Zeit, um mit meinen granulierenden Farben Winteraquarelle zu malen. Entstanden sind die Aquarelle „Der letzte Schnee auf den Lenzrosen“ und „Christrosen im Schnee“. Es ist einfach ein toller Ausgleich, wenn man an dunklen Winternachmittagen Blumen und Blüten malt. Die Christrosen und die Lenzrosen im Schnee begeistern aber nicht nur Hanka und mich, sondern auch viele Malschüler, so dass sich schon mehrmals Motive in Aquarellkursen waren. So haben wir z.B. vor wenigen Tagen Christ- und Lenzrosen als Motiv für einen Online-Aquarellkurs gemalt. Während des Aquarellkurses haben für unsere Winteraquarelle mit den granulierenden Farben gespielt. Es ist einfach immer wieder spannend, wie man durch die Verläufe und die granulierenden Pigmente Schnee und Eis andeuten kann. Doch nun genug der Worte, hier mein Aquarell „Christrosen im Schnee“. Begleitet wird mein Aquarell eine Galerie von Schnappschüssen, die Details von der Entstehung des Bildes zeigen und einige unserer Aquarelle von den Christ- und Lenzrosen

Christrosen im Schnee (c) Aquarell von Frank Koebsch
Christrosen im Schnee (c) Aquarell von Frank Koebsch

Es hat Spaß gemacht die Christrosen im Schnee zu malen. Das winterlichen Blumenaquarell habe ich mit „normalen“ und granulierenden Aquarellfarben von Schmincke auf dem Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle im Format 24 x 32 cm gemalt. Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild notwendigen Verläufe und Kontraste erzeugen. 

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Christrosen im Schnee“ hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Aquarell „Christrosen im Schnee“ im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Christrosen im Schnee“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage

215,00 €

Unsere Reise mit MS Otto Sverdrup der Hurtigruten Expeditions - Das Aquarell - Winteridylle in Norwegen

Idylle im norwegischen Winter

Idylle im norwegischen Winter

Mit der MS Otto Sverdrup der Hurtigruten auf den Lofoten

 

Heute möchte ich das letzte Winteraquarell vorstellen, das auf unserer Reise auf den Spuren alten Postschiffroute an Bord der MS Otto Sverdrup entstanden ist. Wir sind mit dem Schiff der Hurtigruten von Hamburg aus gen Norden in den norwegischen Winter gefahren. Ich hatte bereits über die Entdeckungstour in Honningsvåg und den Fischerdörfern am Nordkap, unseren Besuch mit der MS Otto Sverdrup in Tromso, unseren Ausflug zum Tromsø Villmarksenter mit seinen 200 Alaskan Huskies und unseren Besuch bei der Eismeerkathedrale in Tromso berichtet. Hier eine kleine Auswahl an Aquarellen, die im Rahmen unserer Reisen nach Norwegen entstanden sind.

Immer wieder, wenn ich mir die Bilder anschaue, frage ich mich, ob ich mit diesen Reiseaquarellen, typische Motive des norwegischen Winters festgehalten habe. An welche Motive denken Sie, wenn Sie an den norwegischen Winter denken? Ist es eine Fahrt mit dem Hundeschlitten oder die Sami mit ihren Renntieren, die Fischerboote an der norwegischen Küste, die Lichtstimmungen in den Städten oder doch die Nordlichter? Neben den wunderschönen Lichtstimmungen mit der tiefstehenden Sonne, den Polarlichtern und den Rentieren fallen mir immer wieder Bilder vom Meer und die kleinen roten Häusern in schneebedeckten Landschaften ein. Genau solche Motive kann man auf den Lofoten entdecken. Wir sind mit der MS Otto Sverdrup im Hafen von Reine angelandet. Von dort aus sind wir per Bus in das Fischerdorf A gefahren. Der Ort ist heute ein Museumsdorf und ein Platz für vielfältige touristische Angebote. Es war herrlich Å i Lofoten mit den historischen roten Fischerhäuschen am Meer und vor der Kulisse der Berge zu entdecken. Die tiefstehende Wintersonne erzeugte eine ganz besondere Stimmung. Doch sehen Sie selbst hier ein paar Schnappschüsse von unserem Besuch mit der MS Otto Sverdrup auf den Lofoten.

Winteridylle in Norwegen © Aquarell von Frank Koebsch
Winteridylle in Norwegen © Aquarell von Frank Koebsch

.

Ein Aquarell von der Eismeerkathedrale in Tromsø entsteht an Bord der MS Otto Sverdrup © Frank Koebsch (2)
Ein Aquarell entsteht an Bord der MS Otto Sverdrup © Frank Koebsch (2)

Zurück an Bord der MS Otto Sverdrupp habe ich mir in die Explorer-Lounge gesetzt und mit meinen Farben gespielt. Ich habe versucht eine Idylle im norwegischen Winter einzufangen. Da die Zeit mit Tageslicht im norwegischen Winter kurz ist, waren etwas zusätzliches Licht von einer LED-Lampe und einer Powerbank eine wichtige Hilfe. Für mich war die Zeit mit meinen Farben und Pinseln in der Explorer-Lounge Entspannung pur. Es hat einfach Spaß gemacht, eine norwegische Winterlandschaft mit einem der typischen Häuser auf das Papier zu bringen. Das Malen ist in diesen Momenten, als wenn man alles noch einmal erlebt. Als besondere Erinnerung an die Reise wurde mein Aquarell „Winteridylle in Norwegen“ von Kai Albrigtsen dem Kapitän der MS Otto Sverdrup signiert. Entstanden ist das Bild mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Cornwall“, 450 g / m 2, matt von Hahnemühle im Format 24 x 32 cm. Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild notwendigen Verläufe und Kontraste erzeugen.

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Winteridylle in Norwegen“ hier auf meinem Blog oder unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt eines Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Aquarell „Winteridylle in Norwegen“ im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Winteridylle in Norwegen“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

215,00 €

Unsere Reise mit MS Otto Sverdrup der Hurtigruten Expeditions - Das Aquarell - Die Eismeerkathedrale Tromsø im Winter

Die Eismeer Kathedrale Tromsø als Aquarell

Die Eismeer Kathedrale Tromsø als Aquarell

Wie ein Aquarell im norwegischen Winter an Bord der MS Otto Sverdrup von Hurtigruten entsteht.

.

Magie der Farben - Hanka & Frank Koebsch im Palette Magazin 2021 - 4, Seite 18 u 19
Magie der Farben – Hanka & Frank Koebsch im Palette Magazin 2021 – 4, Seite 18 u 19

In den letzten Tagen hatte ich bereits mehrmals über unsere Reise mit den Hurtigruten berichtet. Wir sind mit der MS Otto Sverdrup von Hamburg aus nach Norden gefahren und haben Anfang Dezember wunderbare Tage an den Küsten Norwegens verbracht. Wir lieben es im Norden zu reisen und waren bei verschiedenen Gelegenheiten in Alaska, Dänemark, Grönland, Kanada, Norwegen, Schweden und Spitzbergen unterwegs. Auf vielen dieser Reisen oder danach sind etliche unserer Aquarelle entstanden. Über viele dieser Reiseaquarelle haben Hanka und ich z.B. hier auf dem Blog oder in Artikel „Magie der Farben“ im Palette Magazins berichtet. Oft werde ich dann von den Lesern gefragt, wie diese Aquarelle an Bord der Schiffe entstehen. Nun die Antwort ist eigentlich ganz einfach, bei den Kreuzfahrten gibt es zwischen den verschiedenen Häfen oder Destinationen die Angelaufen werden viele Stunden und so manchen Tag auf See. Inspiriert von den unmittelbaren Eindrücken nutze ich diese Stunden und Tage. Ich suche einen ruhigen Platz an Bord der Schiffe und male. Da die Kabinen meist nicht ausreichend Platz bieten, male ich im Sommer an größeren Tischen auf den Außendecks oder anderen Orten. Bei unserer Reise durch den Winter Norwegens mit Rentieren, Schnee und Eis musste ein warmer und geschützter Platz her. Die Expeditionsschiffe der Hurtigruten verfügen über eine Explorer-Lounge. Hier kann man durch die großen Panoramafenster den Ozean oder die vorbeiziehen Landschaften beobachten, in Ruhe lesen, einen heißen Tee, Glühwein oder Espresso trinken und auch malen. 😉 Wenn wir an Bord waren, dann war dieses einer unserer Lieblingsplätze.

Auf unserer Reise durch den Winter Norwegens waren wir mit MS Otto Sverdrup in Tromsø.  Wir hatten den Vormittag genutzt, um das Tromsø Villmarksenter mit seinen 200 Alaskan Huskies zu besuchen und eine Schlittenfahrt mit den Hunden zu machen. Dieses Erlebnis war die Grundlage für mein Aquarell „Der Weihnachtsmann mit seinem Hundeschlitten“, welches ich hier auf meinem Blog als weihnachtliche Grüße von dem Polarkreis veröffentlicht hatte. Am Nachmittag haben Hanka und ich einen Stadtbummel gemacht. Gestartet sind wir am winterlichen am Kai von Tromsø und dann die Stadt erkundet. Mit Schnee, Eis und dem weihnachtlichen Schmuck ist die Stadt immer wieder ganz besonderer Anblick. Ein Ausflugsziel, das wir immer wieder empfehlen können, ist die Eismeerkathedrale in Tromsø.  Die Kirche ist vom Hafen und Liegeplatz der Hurtigruten auf Grund der Illumination und ihre Architektur sehr gut zu erkennen. Wenn man Zeit hat, sollte man gerade im Winter vom Hafen aus, einen Spaziergang über die Brücke zur Eismeerkathedrale machen. Die Kathedrale entfaltet gerade in der Dunkelheit bei Schnee mit dem Licht einen ganz besonderen Reiz.

 

Zurück an Bord der MS Otto Sverdrup habe ich begonnen, basierend auf meinen Fotos und den Erlebnissen bei den Besuch der Eismeerkathedrale in Tromsø zwei Bilder von dieser wunderbaren Kirche zu malen. Entstanden sind die Aquarelle „Nach dem Weihnachtskonzert in der Eismeerkathedrale Tromsø“ und „Die Eismeerkathedrale Tromsø im Winter“.  Die beiden Bilder zeigen die Kirche zu unterschiedlichen Tageszeiten und von verschiedenen Seiten. Das Aquarell „Nach dem Weihnachtskonzert in der Eismeerkathedrale Tromsø“ ist am späten Abend entstanden und zeigt die Rückseite des Gebäudes mit dem großen illuminierten Buntglasfenster. Das Aquarell „Die Eismeerkathedrale Tromsø im Winter“ zeigt die Kirche aus einer Perspektive, die man erleben kann, wenn man den Fußweg vom Zentrum der Stadt auf der Insel Tromsøya über die Brücke Tromsøbrua zum Stadtteil Tromsdalen auf dem Festland auf sich nimmt. Das Aquarell zeigt eine Szene im Restlicht der Mittagszeit.

Auf den folgenden Fotos können Sie sehen, wie mein Winteraquarell von der Eismeerkathedrale in der Explorer-Lounge der MS Otto Sverdrup entstanden ist. Entstanden ist das Bild mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle im Format 36 x 48 cm. Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild notwendigen Verläufe und Kontraste erzeugen. Die Zeit mit etwas Tageslicht ist im norwegischen Winter kurz, deshalb war etwas zusätzliches Licht von einer LED Lampe und einer Powerbank eine wichtige Hilfe. Für mich war die Zeit mit meinen Farben und Pinseln in der Explorer-Lounge Entspannung pur. Es hat einfach Spaß gemacht, die Erlebnisse und die besonderen Augenblicke der Reise auf das Papier zu bringen. Das Malen ist in diesen Momenten, als wenn man alles noch einmal erlebt. Als besondere Erinnerung an die Reise wurde mein Aquarell von Kai Albrigtsen dem Kapitän der MS Otto Sverdrup signiert. 

Die Eismeerkathedrale Tromsø im Winter (c) Aquarell von Frank Koebsch
Die Eismeerkathedrale Tromsø im Winter (c) Aquarell von Frank Koebsch

Wenn Sie Tromsø oder die winterlichen Fahrten mit den Schiffen der Hurtigruten mögen, dann können Sie mein Aquarell „Die Eismeerkathedrale Tromsø im Winter“ hier auf meinem Blog oder auf unserer Web Seite kaufen. Wenn Sie statt eines Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Aquarell „Die Eismeerkathedrale Tromsø im Winter“ im Format 36 x 48 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Die Eismeerkathedrale Tromsø im Winter“ im Format 36 x 48 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

490,00 €

Picknick im Schnee (c) ein Aquarell mit Buchfinken und Spatz von Frank Koebsch

Picknick der Wintervögel in Schnee

Picknick der Wintervögel in Schnee

Ein neues Winteraquarell mit Buchfinken und Spatzen bei der Vogelfütterung

.

Am vergangenen Wochenende hatte der NABU dazu eingeladen in Parks und Gärten zu beobachten und zu zählen. In Vorbereitung der Stunde der Wintervögel hatte ich einen Artikel von Wild life Aquarellen und Aquarellen von Gartenvögel veröffentlicht. Denn wir haben immer wieder besondere Begegnungen mit verschiedenen Vögeln im Winter in unseren Aquarellen festgehalten. In unserem Garten haben wir etliche Meisenknödel in die Büsche gehangen. Immer wieder haben wir an diesen Stellen die Vögel bei der Fütterung beobachtet. Eines der Aquarelle, dass auf Grund dieser Beobachtungen entstanden ist, ist Hankas Bild „Lagebesprechung“ mit ein paar Spatzen und einer Blaumeise.  In unseren Gärten und bei Ausflügen haben wir eine Vielzahl von Amseln, Bluthänflinge, Distelfinken, Dompfaffe, Drosseln, Kohlmeisen, Gimpel, Rotkehlchen, Stieglitze, Zaunkönige, …. u.a. beobachtet. In den letzten Tagen hatte ich die Möglichkeit ein paar Buchfinken zu beobachten. Zwei von den Finken haben sich gemeinsam mit einem Spatzen über einen Winterapfel hergemacht. Anders als bei den Beobachtungen zu Hankas Aquarell „Kleine Amsel im Winterglück“ lag der Apfel bereits im Schnee und die Vögel machten sich über willkommene Futterangebot her. Aber wie immer, nur der stärkste, der cleverste der Vögel hatte als erstes die Chance seinen Hunger zu stillen. Die anderen Gartenvögel wurden so lange in die zweite Reihe verband. Es hat Spaß gemacht die Buchfinken und Spatzen zu beobachten und ihr Picknick im Schnee zu malen. Das Winteraquarell mit den Buchfinken und dem Spatz habe ich auf dem Aquarellpapier  Anniversary Edition 425 g / m2 matt von Hahnemühle im Format 30 x 40 cm gemalt.  Da der Winter zum Malen mit granulierenden Aquarellfarben einlädt, habe diese für den Hintergrund und dem Schnee eingesetzt.  Für den Apfel, die Vögel und die Äste habe ich die „normalen“ Aquarellfarben von Schmincke gewählt. Nach unseren Erfahrungen im Umgang mit den granulierenden Aquarellfarben, garantiert diese Kombination von Farben und Aquarellpapier gute Ergebnisse für ein Winteraquarell.  Doch sehen Sie selbst, hier unsere Aquarelle mit den Wintervögeln beim Picknick.

Picknick im Schnee (c) ein Aquarell mit Buchfinken und Spatz von Frank Koebsch
Picknick im Schnee (c) ein Aquarell mit Buchfinken und Spatz von Frank Koebsch

Wenn Ihnen das Aquarell „Picknick im Schnee“ gefällt, dann können Sie das Aquarell hier auf meinem Blog oder unserer Web Seite kaufen. Wenn Sie statt eines Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Aquarell „Picknick im Schnee“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Picknick im Schnee“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

340,00 €

Kaltes Buffet (c) eine Drossel als Wild life Aquarell von Hanka Koebsch

Vorbereitungen für die Stunde der Wintervögel 2022

Vorbereitungen für die Stunde der Wintervögel 2022

Unsere schönsten Begegnungen mit den Gartenvögeln u.a. halten wir in unseren Aquarellen fest.

 

In der Zeit vom 06. bis zum 09. Januar findet eines der größten „Citizen Science“ Projekte, die Stunde der Wintervögel statt. Der Landesbund für Vogelschutz e. V. Bayerns und später der NABU veranstalten diese Aktion seit 2005. Immer mehr Menschen beteiligen sich an der Stunde der Wintervögel. Hanka und ich sind gerne in der Natur unterwegs und haben so manche schöne Begegnung mit Gartenvögel, Kranichen, Enten, Gänse, Schwäne, Möwen, Eulen, Falken und Greifvögeln im Winter erlebt. Einige dieser Erlebnisse haben Hanka und ich in unseren Wild life Aquarellen festgehalten. Seit einigen Jahren zeige ich eine Auswahl dieser Aquarelle anlässlich der Stunde der Wintervögel. Jahr für Jahr wächst die Anzahl unserer Aquarelle mit diesen Motiven. Inzwischen zählen zu den Motiven unserer Bilder Adler, Amseln, Blaumeisen, Bluthänflinge, Distelfinken, Drosseln, Dompfaffe, Eisvögel, Gimpel, Käuzchen, Kohlmeisen, Krähen, Kraniche, Rotkehlchen, Spatzen, Stieglitze, Turmfalken, Uhus, Zaunkönige u.a. Auch in diesem Jahr möchte ich Aquarelle als Beitrag für die Stunde der Wintervögel auf meinem Blog zeigen. Vielleicht kann Sie ja so dazu begeistern, sich in den kommenden Tagen sich an der Aktion des NABU und des LBV zu begeistern.

Wir haben bereits nach unserem Urlaub im Norwegen im Dezember wieder begonnen, in unserem Garten die Vögel zu füttern. Wir sind gespannt, welche Vögel wir dieses Mal mit den Körnern, den Meisen Knödeln und Futteringen anlocken können oder welche Vögel wir bei unseren Ausflügen beobachten können. Vielleicht entsteht dann ja wieder ein neues Winteraquarell als Beitrag für die Stunde der Wintervögel. Wir freuen uns auf die kommenden Tage und die Beobachtungen der Vögel. Vielleicht haben Sie Lust sich an der Aktion zu beteiligen, wir würden uns freuen, wenn über Erlebnisse berichten.

Für alle Fans von unseren Aquarellen mit den Wintervögeln haben wir noch zwei Tipps. Seit einiger Zeit gibt der Präsenz Verlag Postkarten und Faltkarten mit Umschlag heraus. In diesem Angebot befinden sich auch die folgenden Geschenkboxen mit Karten:

Bei Interesse an den Aquarellen von den Wintervögeln können Sie die Boxen auf unserer Web Seite kaufen.

Wir haben Dank der Hutigruten den Weihnachtsmann mit seinem Schlitten entdeckt (c) Frank Koebsch

Weihnachtsgrüße mit einem Aquarell vom Polarkreis

Weihnachtsgrüße mit einem Aquarell vom Polarkreis

Der Weihnachtsmann mit seinem Hundegespann © Aquarell von Frank Koebsch

Ich möchte allen Besuchern meines Blogs frohe Weihnachten wünschen. Traditionell zeige ich aus diesem Anlass eines unserer Winteraquarelle. Hanka malt Jahr für Jahr ein Schneemann Aquarelle und ich versuche mich an Bilder mit dem Weihnachtsmann. In den vergangenen Jahren sind so z.B. die WeihnachtsaquarelleVon draußen, vom Walde komm ich her“, „Morgen kommt der Weihnachtsmann“, „Schlittenfahrt“ und „Der Weihnachtsmann Express“ entstanden. In diesen Bilder ist Knecht Ruprecht mit einem Pferdeschlitten oder mit einem Schlitten gezogen von Rothirschen oder mit einer Dampflok unterwegs. Viele Menschen würden erwarten, dass der Weihnachtmann mit einem Schlitten kommt, der von Rudolf dem Rentier und seinen Artgenossen gezogen wird. Aber auch in diesem Jahr haben es die Rentiere nicht auf das Weihnachtsmann Aquarell geschafft. Wir waren in den vergangenen Jahren schon mehrmals im norwegischen Winter unterwegs und hatten auch die Sami mit ihren Rentieren besucht. Aber auf diesen Reisen haben wir niemals den Weihnachtsmann getroffen. Auch in diesem Jahr waren wir in der Vorweihnachtszeit am Polarkreis unterwegs. Wir haben aus auf einer

Fahrt mit dem Expeditionsschiff MS Otto Sverdrup der Hurtigruten in den norwegischen Winter

auf die Suche nach Schnee, vorweihnachtliche Stimmung und Polarlichter gemacht. Hanka und ich sind gern mit Schiffen unterwegs. Wir waren zum Beispiel in Kanada und Alaska, haben Island, Spitzbergen und Grönland sowie Dänemark, Schweden und Norwegen besucht. Über unsere Reise Aquarelle haben Hanka und ich in der Palette berichtet. Meist waren wir mit den Schiffen der AIDA Flotte unterwegs. Unsere Reise mit der MS Otto Sverdrup war die erste Fahrt mit einem Schiff der Hurtigruten Expeditions. Wir haben es genossen auf dem kleinen Expeditionsschiff von Hamburg aus längs der norwegischen Küste unterwegs zu sein.

Mit dieser Reise sind viele wunderbare Erlebnisse an Bord des Schiffes und im norwegischen Winter verbunden. Einer der Häfen, den wir besucht haben, war Tromsø. Von unseren vergangenen Reisen dorthin haben wir viele Erinnerungen und Ideen für Winteraquarelle aus Tromsø mitgebracht. Die Liegeplätze für die Hurtigruten und die anderen Schiffe sind am winterlichen Kai von Tromsø mitten in der Stadt. Von dort aus haben wir die Chance genutzt, um das Tromsø Villmarksenter mit seinen 200 Alaskan Huskies zu besuchen. Wer sich für Hunde und Ausflüge in die Natur interessiert ist hier genau richtig. Dieses Mal hatten wir uns die Zeit genommen, um mit den Huskies eine Schlittenfahrt zu unternehmen. Wir sind in einen Hundeschlitten gestiegen und haben die Fahrt durch die verschneite Landschaft Norwegens genossen.  Ein wunderbares kleines Abendteuer im norwegischen Winter. Als wir mit den Hunden unterwegs waren, dann haben wir doch wirklich einen weiteren Hundeschlitten mit dem Weihnachtsmann gesehen. 😊👍🎅 Nun nicht wirklich, aber die Stimmung war ganz passend und so habe ich den Weihnachtsmann mit seinem Hundeschlitten gemalt. Doch sehen Sie selbst hier ein paar Schnappschüsse von unserer Hundeschlittenfahrt beim Tromsø Villmarkssenter und mein neues Weihnachtsmann Aquarell.

Der Weihnachtsmann mit seinem Hundegespann © Aquarell von Frank Koebsch
Der Weihnachtsmann mit seinem Hundegespann © Aquarell von Frank Koebsch

Es hat Spaß gemacht den Huskies durch den norwegischen Winter zu fahren und auf dem Spuren des Weihnachtsmanns unterwegs zu sein. Als Aquarellpapier für das Bild „Der Weihnachtsmann mit seinen Hundeschlitten“ habe ich Hahnemühle „Cornwall“, 450 g / m 2, matt
gewählt. Im Zusammenspiel mit meinen Aquarellfarben von Schmincke garantiert dieses Aquarellpapier gute Verläufe und ausreichende Kontraste für dieses winterliche Landschaftsbild.

Sie können das Weihnachtsaquarell hier auf meinem Blog oder unserer Web Seite kaufen. Wenn Sie statt eines Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Aquarell „Der Weihnachtsmann mit seinem Hundegespann“ im Format 20 x 50 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Der Weihnachtsmann mit seinem Hundegespann“ im Format 20 x 50 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

285,00 €

Sonnenbad im Winter (c) ein Aquarell mit einer Kohlmeise von Hanka Koebsch

Gartenvögel im Sonnenbad

Gartenvögel im Sonnenbad

Amseln, Distelfinken, Blau- und Kohlmeisen, Spatzen, Zaunkönige u.a. Gartenvögel in der Winter- und Frühlingssonne

.

Die ersten Wochen im Frühling sind ideal, um Gartenvögel zu beobachten. Nach dem Winter kommen die  Zugvögel wieder zurück. Die Amseln, Drosseln, Gimpel, Meisen, Rotkehlchen, Spatzen, …  bekommen wieder Gesellschaft. Tag für Tag steigt die Sonne höher und morgens hört man die Vögel singen.  Die Vögel werben um ihre Brutpartner.  Da noch keine Blätter an den Büschen und Bäumen sind, haben wir auch die Chance die Vögel zu beobachten. Es sind immer wieder wunderbare Motive, wenn man die Gärtenvögel in der Frühlingssonne beobachten und malen kann. Dieses ist die Zeit in der Frühlingsaquarelle wie „Wo bleibt er denn?“, „Blaumeisen genießen die erste Frühlingssonne“, „Entdecker“, „Guten Morgen neuer Tag“, „Erster“, „Stieglitz nascht an der Frühlingsblüten“ , „Zaunkönig“, … entstanden sind. Hier ein eine kleine Sammlung von Wild life Aquarellen von Hanka und mir mit verschieden Gartenvögel im Sonnenbad.

.

.

Ein Aquarell, welches in diese Reise von Gartenvögeln im Sonnenbad gehört, hat Hanka in den letzten Wochen gemalt. Es gibt nur ein Problem, Hankas Bild ist ein Winteraquarell, denn sie hat für ihr Wild Life Aquarell eine Kohlmeise in der Wintersonne „eingefangen“. Auf unserer Web Seite schreibt Hanka zu ihrem Aquarell „Sonnenbad im Winter“:

Einfach so dasitzen und die Sonne genießen – das kann auch eine kleine Meise im Winter. Manchmal sollten wir uns an den Tieren ein Beispiel nehmen und den Augenblick genießen, statt schon wieder an die nächsten Termine zu denken…. 😊

Hanka hat ihr Meisenbild mit ihren Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier von Lana 640 g/m2 im Format 28 x 38 cm gemalt. Die Kombination von Farben- und Aquarellpapier haben Hanka die notwendigen Verläufe und Kontraste für ihre Meisenaquarell ermöglicht. Aus meiner Sicht ist es ein wunderschönes Bild, welches unbedingt in unsere kleine Reihe von Aquarellen mit den Gartenvögeln im Sonnenbad.

.

Sonnenbad im Winter (c) ein Aquarell mit einer Kohlmeise von Hanka Koebsch
Sonnenbad im Winter (c) ein Aquarell mit einer Kohlmeise von Hanka Koebsch

.

Wenn Ihnen das Aquarell „Sonnenbad im Winter“ auch gefällt, dann können Sie Hankas Bild hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite Kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

 

Kalenderblatt Februar 2021 für den Kalender mit Aquarellen von Hanka Frank Koebsch

Kalenderblatt Februar 2021

Kalenderblatt Februar 2021

Es ist Zeit das Kalenderblatt für den Februar 2021 zu zeigen. Seit ein paar Tagen haben wir richtig Winter an der Ostsee mit Schnee und Temperaturen von minus 10 Grad in den Nächten. Einfach klasse, denn der Winter bietet an der Ostsee herrliche Motive und wir können die schönen Seiten des Winters genießen. Bis dahin haben wir uns nach Schnee und Eis mit Sonnenschein gesehnt und gefragt: Wann wird es wieder einmal richtig Winter? Da in den vergangenen Jahren der Winter in Mecklenburg – Vorpommern oft genug ausgefallen ist, haben wir für unseren Kalender 2021 ein Winteraquarell aus Tromsø gewählt. Ich habe aus den Erinnerungen heraus, den Beobachtungen und unsere Fotos Aquarelle von den Rentieren im norwegischen Winter gemalt. Auf Grund der Faszination für die Samen habe ich dann in einem der Bilder, die Menschen mit ihrer traditionellen Kluft gemeinsam mit ihren Tieren abgebildet. Und so zeigt unserer Kalender für den Februar 2021 das Winteraquarell „Sámi mit ihren Rentieren im norwegischen Winter“.

.

Kalenderblatt Februar 2021 für den Kalender mit Aquarellen von Hanka Frank Koebsch
Kalenderblatt Februar 2021 für den Kalender mit Aquarellen von Hanka Frank Koebsch

.

WAS NATÜRLICH AUCH FÜR UNS SPANNEND IST: WIE SIEHT IHR KALENDERBLATT Februar 2021 AUS?

P.S.: Wir gestalten unsere Kalender inzwischen seit einigen Jahren. Hier die Sammlung unsere Kalenderblätter für den Februar aus den vergangenen Jahren. Die Kalenderblätter für den Wintermonat der vergangenen Jahre zeigen ganz verschiedene Motive. So haben wir im Jahr 2014 für das Bild „Noch kein Frühling in Sicht“ entschieden, ein Rotkehlchen Aquarell mit Eis und Schnee entschieden. Im vergangenen Jahr hatten wir Hankas Wild Life Aquarell „Andere Wege“ mit einem Eisbären gewählt. Es gibt aber auch Motive, wie das KinderbildKleiner Cowboy“ passend zur Faschingszeit oder das Bild „Fischmarkt von Marseille“, dass uns an eine Urlaubsfahrt im Mittelmeer erinnert. Die meisten Aquarelle, die wir im Februar gezeigt haben, sind aber Bilder von Frühlingsblühern, wie  SchneeglöckchenKrokusseChristrosenMärzenbecher und sogar schon Buschwindröschen und die ersten Blüten der Magnolien. Die Blumen und Blüten Aquarellen haben wir im Grau des Februars wohl immer wieder aus Sehnsucht nach dem Frühling ausgesucht.

.

.

Welches Aquarell auf den Kalenderblättern für den Februar gefällt Ihnen am besten?

Winterspiel (c) ein Wolfsaquarell von Hanka Koebsch

Wölfe als Motive für Wild life Aquarelle

Wölfe als Motive für Wild life Aquarelle

In der Zeit, in der ich mich mit dem Aquarell „Eichhörnchen im Schnee“ beschäftigt habe, hat Hanka ein weiteres Bild mit einem Wolf veröffentlicht. In dem

Wild life AquarellEs weht ein kalter Wind

zeigt Hanka einen Wolf in einer winterlichen Landschaft und schreibt dazu auf unserer Web Seite zu ihrem Winteraquarell:

„Ich glaube nicht, dass ein Wolf im Winter auf fast freiem Feld bei eisigem Wind auf diese Art und Weise Schutz sucht. Er hätte zumindest in unserer Landschaft andere Möglichkeiten. Mein Aquarell „Es weht ein kalter Wind“ ist eine Frage – tun wir wirklich genug für den Schutz all derer, deren Schicksal wir beeinflussen können?“

.

Es weht ein kalter Wind © ein Wolfs Aquarell von Hanka Koebsch
Es weht ein kalter Wind © ein Wolfs Aquarell von Hanka Koebsch

.

Wenn man die Chance hat, die Wölfe naturnah zu erleben, dann sind es gerade im Winter auf Grund des dichten Felles wunderschöne Tiere. Viele Menschen begeistern sich aus unterschiedlichen Gründen für die Rückkehr der Wölfe in unsere Natur. Gleichzeitig gehört er neben dem Bären und dem Luchs zu den drei größten Beutegreifern, die in der Vergangenheit in unseren Landschaften gelebt haben. Wölfe fressen andere Tiere, wie Rehe, Hirsche, Wildscheine, Mäuse und und … Leider machen sie auch nicht vor Ziegen, Schafen, Gatterwild und gar Rindern halt, wenn sie die Chance haben. Und hier beginnen „wir als Menschen“, alle großen Beutegreifer wie den Wolf widersprüchlich zu behandeln.

Zum einem vermehren sich Rehe, Hirsche und Wildschweine immer mehr. Haben „wir als Menschen“ zu wenig gejagt? Mit der afrikanischen Schweinpest beginnt nun wieder der Massenabschuss der Wildschweine. Mit den steigenden Zielen zum Klimaschutz sprechen sich sogar Nabu u.a. zu vermehrten Abschuss von Rehen und Rotwild aus, um den Verbiss der jungen Bäume zu vermindern. Dieses ist schon fast eine 180 Grad Kehrtwende der Naturschutzorganisationen in dem wieder angeheizten Wald – Wild Konflikt. Um unsere Klimaziele zu erreichen, müssen die Bäume schneller wachsen, z.B. um weitere Flächen aufzuforsten oder um aus den vom Mensch gemachten Monokulturen von Nadelhölzern Mischwälder zu machen. Also sind der Verbiss und das Schälen der Bäume zu minimieren, in dem Rehe und Hirsche minimiert werden. Nachdem wir seit ca. 1800 die Luchse in den Tiefebenen, seit 1850 die Wölfe, vor 150 Jahren die Bären ausgerottet hatten, machen wir heute mit ganz viel Aufwand mehr schlecht als recht den natürlichen Job von Wölfen & Co.

Klar hat sich seit 1800 die Welt weitergedreht, aber die Fragen und Diskussionen, die zur Ausrottung der Wölfe und der anderen Raubtiere geführt haben, sind fast die gleichen. Menschen und Wölfe sind Konkurrenten, wenn es um Ziegen, Schafe, Gatterwild und Rinder geht. Dann steht immer wieder die Frage im Raum, wie gefährlich sind die Wölfe für den Menschen. Wann ist ein Wolf, ein Problemwolf und was ist dran an den Märchen vom Rotkäppchen. Unbestritten ist, dass mit der Rückkehr des Wolfes, den Tierzüchtern geholfen werden muss, aber die Regeln für Menschen und Tier müssen klar sein.

Um uns über die Tiere zu informieren und uns ein Bild von den Wölfen zu machen, haben wir unsere Reise nach Alaska und Kanada sowie Wolfswanderungen in der Lausitz genutzt. Diese Wanderungen werden vom Kontaktbüro „Wolfsregion Lausitz“ organisiert. Interessant ist auch die „Wolfsscheune“, die hier für die Besucher aufgebaut wurde. Dort, wo die Wölfe seit über 20 Jahren wieder leben, gibt es einen ganz anderen Informationsstand und auch ein anderes Stimmungsbild für ein Nebeneinander von Mensch und Tier. Dabei werden Probleme und Chancen mit allen Betroffenen diskutiert. Schon für die Kindergartenkinder gehört der Wolf mit zur natürlichen Umwelt. Ausgestattet mit diesem Wissen haben wir die faszinierenden Tiere im Natur und Umweltpark Güstrow beobachtet. Bei den Entdeckungstouren im Wildpark MV sind dann Ideen für die Wolfsaquarelle entstanden.  Hier noch einmal Hankas Wolfsaquarelle „Neue Wege“, „Es weht ein kalter Wind“, „Aus dem Schatten“, „Suchender“ und „Winterspiel“, die in den vergangenen Jahren entstanden sind.

.

.

Wenn Sie weitere Informationen zu den Wolfsbildern finden möchten, besuchen Sie doch bitte unsere Web Seite. Unter den Button „Wild life Aquarelle“ befinden sich Hankas Wolfsmotive. Da viele Menschen unsere Faszination für die Wölfe teilen, sind die meisten Aquarelle bereits verkauft. Wenn einen Druck erwerben wollen, weil das Original bereits verkauft ist oder Sie ein Bild mit anderen Maßen auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

Eichhörnchen als Motive für unsere Wild life Aquarelle

Eichhörnchen als Motive für unsere Wild life Aquarelle

Es macht immer wieder Spaß Eichhörnchen zu beobachten. Aus unseren Erlebnissen und Fotos von diesen kleinen Nagern haben Hanka und ich schon einige Wild life Aquarelle gemalt. Bis her sind die AquarelleEichhörnchen“, „Besetzt“ und „Versteckt“ entstanden.

Vor einigen Tagen hatte es bei uns gescheit. Im Schnee hatte ich zuerst ein paar Spuren von den Eichhörnchen gesehen und dann flitzten zwei von ihnen zwischen den Bäumen hin und her. Da fiel mir wieder ein, dass Eichhörnchen keinen Winterschlaf halten, sondern nur Winterruhe. Sie sind auch in der kalten Jahreszeit unterwegs, um von ihren im Herbst versteckten Nüssen, Bucheckern und anderen Samen zu naschen. Aus dieser flüchtigen Beobachtung mit den Eichhörnchen ist dann die Idee für ein neues Winteraquarell, das

Wild life AquarellEichhörnchen im Schnee

entstanden. Gemalt habe ich die beiden Eichkätzchen, die auf der verschneiten Wiese zwischen den Bäumen spielten mit meinen Aquarellfarben von Schmincke Horadam auf dem Aquarellpapier Leonardo 640 g/m2 matt von Hahnemühle. Die Kombination von Aquarellpapier und -farbe ermöglicht mit einigen „Extras“ die notwenigen Verläufe und Lasuren für das winterliche Eichhörnchen Aquarell. Um eine Anmutung von Schneefall zu erzeugen, habe ich in die nasse Farbe des dunklen Hintergrunds, weißes Aero Color gespritzt. Für die Schneeflächen um die Eichhörnchen herum habe ich granulierende Aquarellfarben von Schminke eingesetzt. Durch den Einsatz von Aero Color und den granulierenden Aquarellfarben in dem Winteraquarell kann man eine Anmutung von Schnee in das Bild zaubern. Doch nun genug der Worte, hier das fertige Aquarell „Eichhörnchen im Schnee“.

Eichhörnchen im Schnee © Aquarell von Frank Koebsch
Eichhörnchen im Schnee © Aquarell von Frank Koebsch

Wenn Sie miterleben wollen, die das Eichhörnchen Aquarell entstanden ist, dann schauen Sie doch in das Video. Es ist schon spannend zu sehen, wie die Verläufe der Aquarellfarben entstehen und wie das Aero Color in dem nassen Hintergrund seine Wirkung entfaltet.

.

.

Wenn Sie auch Freude an Eichhörnchen haben, habe ich noch zwei Tipps für Sie. Schauen Sie doch einmal auf unsere Web Seite, dort finden Sie die unsere Eichhörnchen Motive unter der Rubrik der Wild life Aquarelle. Bei Interesse können Sie hier auf dem Blog und unserer Web Seite auch das Aquarell „Eichhörnchen im Schnee“ kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie


Aquarell „Eichhörnchen im Schnee“ im Format 36 x 48 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Eichhörnchen im Schnee“ im Format 36 x 48 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

490,00 €