Karte der Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara, Grönland - Diskobucht (5) – Karte AIDA Cruises – Aquarelle Hanka & Frank Koebsch

Andere Wege © ein Eisbären Aquarell von Hanka Koebsch

Andere Wege © ein Eisbären Aquarell von Hanka Koebsch

AQUARELLE UND FOTOS VON KREUZFAHRT GRÖNLAND – ISLAND MIT DER AIDACARA

 

AIDA am Kreuzfahrt-Terminal Altona (c) Aquarell von Frank Koebsch
AIDA (c) Aquarell von Frank Koebsch

Heute möchte ich Hankas Eisbären Aquarell „Andere Wege“ vorstellen. Hanka hat dieses Bild unmittelbar nach unserer Kreuzfahrt nach unserer Reise mit der AIDA nach Grönland und Island gemalt. Auch wenn wir auf dieser keinen Eisbären gesehen haben, ist dieses Aquarell fest mit unserer Reise mit der AIDA in den Norden verknüpft. Der Start unserer Reise in Hamburg war in Hamburg. Wir sind dann über Invergordon in Schottland nach Seyðisfjörður auf Island gefahren. Nach den Anregungen unseres Ausfluges von Seydisfjördur nach Bakkagerði ist das Island Aquarell „Grassodenhaus in Bakkagerði“ entstanden. Später haben wir die Papageitaucher auf den Klippen von Borgarfjarðarhöfn besucht. Unser Weg mit der AIDAcara führte uns dann über Akureyri im Norden Islands, durch die Prinz Christian Sund Passage nach Nuuk der Hauptstadt Grönlands in die Diskobucht.  Auch wenn die Fahrt durch den Prinz Christian Sund Grönland mit AIDAcara ein unvergessliches Erlebnis ist, waren die Eisberge und die Natur Grönlands in der Diskobucht für uns das eigentliche Ziel der Reise. Es war ein unvergessliches Erlebnis die Natur. Wir haben das Grönlandeis und Wale auf einer Fahrt mit einem Kutter entdeckt. Die AIDAcara lag auf Grund der Eisbarriere im Ilulissat Eisfjords auf Reede vor Ilimanaq.  Ich habe versucht unsere Erlebnisse, das Farbenspiel des Eises, die Stimmung von uns kleinen Menschen zwischen den Packeis und den Eisbergen von der Gletscher der Buch in meinen Aquarellen „Entdeckungen im Eis der Diskobucht“ und „Entdeckungen im Grönlandeis“ einzufangen. Wenn man die Ruhe, das Licht und die riesigen Eismassen erlebt, begreift man wie klein wir einzelnen Menschen im Vergleich zu den Naturgewalten sind. Gleichzeitig trägt die Menschheit, also auch wir Tag für Tag dazu bei, dass das Klima sich erwärmt und wir diese Naturparadiese zerstören. Bereits vor 20 Jahren hatten wir das Zurückweichen der Gletscher in den Alpen gesehen. Später haben wir die Glacier-Bay und Gletscher in Kanada und Alaska besucht und sind über Island nach Spitzbergen gereist. Überall haben wir die Auswirkungen der Klimaerwärmung gesehen, haben den Natives, Scouts und Dozenten zu gehört und haben uns Gedanken über den Umweltschutz und auch unsere Reisen gemacht. Es ist schon erschreckend, etwas über das Schwitzende Eis Grönlands zu hören und die Auswirkungen des Schmelzens der Gletscher Grönlands zu sehen. Ohne Eis kein Eisbär und so sind die Bären zum Symbol der Veränderungen in der Arktis geworden. Wir müssen andere Wege gehen, um riesige Umweltschäden zu vermeiden, um Lebensräume für Menschen und Tieren, wie die Eisbären zu sichern. So ist Hankas Wild life AquarellAndere Wege“ entstanden. Auf unserer Web Seite hat Hanka für ihrem Aquarell geschrieben:

 

Nein, ich habe noch keinen Eisbären in der freien Natur gesehen. Das war auch nicht Ziel unserer Reisen nach Grönland und Spitzbergen. Warum also ausgerechnet ein Eisbären Aquarell? Diese Tiere sind zum Symbol für den Klimawandel geworden. Wir haben ihren Lebensraum gesehen und begriffen, was es heißt, wenn sich die Welt um sie ändert. So bekannte Naturfilmer und Fotografen wie Paul NicklenFredrik Granath und Melissa Schäfer oder Bertie Gregory haben wunderschöne eindrucksvolle Fotos und Filme von der Tierwelt an unseren Polen gemacht. Schöner kann man gar nicht zeigen, wie schützenswert und verletzlich unsere Natur ist.

 

Auch die Eisbären Grönlands haben unter den Veränderungen durch die Klimaerwärmung zu leiden und treffen durch den Rückgang des Eises immer mehr auf die Menschen. Es wird immer wichtiger, andere Wege zu bestreiten. Hier Hankas Eisbären Aquarell und ein paar Bilder aus dem Grönland Eis.

.

Andere Wege (c) ein Eisbär Aquarell von Hanka Koebsch
Andere Wege (c) ein Eisbär Aquarell von Hanka Koebsch

.

Gemalt hat Hanka das Reiseaquarell von unserer Kreuzfahrt mit der AIDA auf Lana Aquarellpapier 640 g/m2  mit ihren Aquarellfarben von Daniel Smith und Schmincke gemalt.

Es war für uns eine fantastische Reise. Wenn Sie auf die Karte unsere Reise schauen, können Sie ahnen, dass ich in den nächsten Tagen und Wochen noch einige neue Aquarelle und Fotos von Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara und unseren Entdeckungen vorstellen werden.

.

Karte der Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara, Grönland - Diskobucht (5) – Karte AIDA Cruises – Aquarelle Hanka & Frank Koebsch
Karte der Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara, Grönland – Diskobucht (5) – Karte AIDA Cruises – Aquarelle Hanka & Frank Koebsch

.

Wenn Sie Interesse an dem Motiv des Aquarells „Andere Wege“ oder andere Eisbären Bilder haben, dann können Sie das Original hier auf meinem Blog oder auf unserer Website kaufen. Aber Sie können von den Bildern auch eine Reproduktion erwerben.  Als Drucke bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten an. Hier finden Sie eine Beschreibung der Drucke und die Bezugskonditionen.


Andere Wege (c) ein Eisbär Aquarell von Hanka Koebsch

Eisbären Aquarell „Andere Wege“ im Format 38 x 56 cm

Bei Interesse können Sie das Eisbären Aquarell „Andere Wege“ im Format 38 x 56 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€540,00

Kalenderblatt Februar 2020 für den Kalender mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

Kalenderblatt Februar 2020

Kalenderblatt Februar 2020

 

Es ist Zeit, das Kalenderblatt für den Februar 2020 zu zeigen. Auch in diesem Jahr konnte sich der Winter noch nicht durchsetzen und so haben wir Hankas Eisbären Aquarell „Andere Wege“ – ein typisches Winteraquarell mit Schnee und Eis für den Februar gewählt. Auch wenn wir auf unseren Reisen nach Grönland und Spitzbergen noch keinen Eisbären in der freien Natur gesehen haben, hat Hanka dieses Eisbären Aquarell gemalt. Diese Tiere sind zum Symbol für den Klimawandel geworden. Wir haben ihren Lebensraum gesehen und begriffen, was es heißt, wenn sich die Welt um sie ändert. So bekannte Naturfilmer und Fotografen wie Paul NicklenFredrik Granath und Melissa Schäfer oder Bertie Gregory haben wunderschöne eindrucksvolle Fotos und Filme von der Tierwelt an unseren Polen gemacht. Schöner kann man gar nicht zeigen, wie schützenswert und verletzlich unsere Natur ist. Für Hankas Aquarell „Andere Wege“ stand der Eisbär Akiak aus dem Rostocker Zoo Modell.

Aus unserer Sicht ist dieses polare Wild Life Aquarell genau das richtige Motiv in unserem Kalender für einen viel zu warmen Februar.

.

Kalenderblatt Februar 2020 für den Kalender mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch
Kalenderblatt Februar 2020 für den Kalender mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

.

WAS NATÜRLICH AUCH FÜR UNS SPANNEND IST: WIE SIEHT IHR KALENDERBLATT Februar 2020 AUS?

 

P.S.: Wir gestalten unsere Kalender inzwischen seit einigen Jahren. Hier die Sammlung unsere Kalenderblätter für den Februar aus den vergangenen Jahren. Die Kalenderblätter für den Wintermonat der vergangenen Jahre zeigen ganz verschiedene Motive. So haben wir im Jahr 2014 für das Bild „Noch kein Frühling in Sicht“ entschieden, ein Rotkehlchen Aquarell mit Eis und Schnee entschieden. Die meisten Aquarelle, die wir im Februar gezeigt haben, sind aber Bilder von Frühlingsblühern, wie  Schneeglöckchen, Krokusse, Christrosen, Märzenbecher und sogar schon Buschwindröschen und die ersten Blüten der Magnolien. Die Blumen und Blüten Aquarellen haben wir im Grau des Februars wohl immer wieder aus Sehnsucht nach dem Frühling ausgesucht.

 

Welches Aquarell auf den Kalenderblättern für den Februar gefällt Ihnen am besten?

.