Startseite > Aquarell, Fotografie, Kulturtipp, Rostock, Unterwegs > Nanorange im JazzClub Rostock

Nanorange im JazzClub Rostock


Nanorange – Nina Leni, Ingo Lahme und Steffen Greisiger im Carlo615

.

Im Rostocker Stadthafen hat der Jazzclub Rostock mit dem Carlo615 eine wunderbare Spielstätte gefunden. Am Freitag den 18.03.2011 war wieder volles Haus als Nanorange – Nina Leni, Ingo Lahme und Steffen Greisiger auftraten. Für mich eine interessantes Trio mit Voice – Nina Leni, Klavier mit Steffen Greisiger und als Blechbläser Ingo Lahme entweder mit der Tuba oder Bassposaune. Ich habe den Abend genutzt, um mit meiner Kamera als Skizzenblog ein wenig die Atmosphäre einzufangen. Es hat riesigen Spaß gemacht und ich hätte nicht übel Lust wieder Jazzmotive in Aquarell zu malen, aber die Projekte stapeln sich bei mir, also bleibt es erst einmal bei diesen Fotos 😉 Es war ein schöner und kurzweiliger Abend…

.

.

P.S. Meine Jazzaquarelle finden Sie hier.

Advertisements
  1. Martens
    22. März 2011 um 21:32

    Hallo Frank, vielen Dank für den netten Beitrag. Ich würde gerne ein Foto (LOGO im Spiegel der Tuba) auf unsere Homepage stellen. Einverstanden? MfG A. Martens

  2. 23. März 2011 um 09:03

    Hallo Herr Martens,
    danke für Ihr Feedback. Ich würde mich freuen, wenn Sie das Bild nutzen. Ich hätte dann aber die Bitte auf meinen Blog zu verweisen oder das Bild einem (c) und meinen Namen zu versehen. So wäre uns beiden geholfen 😉 Bis demnächst bei ein wenig Jazz…
    Beste Grüße
    Frank Koebsch

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: