Startseite > Aquarell, Kulturtipp, Malerei > Spatzen Aquarelle

Spatzen Aquarelle


Spatzen Aquarelle

Twittern oder auf das hören, was die Spatzen von den Dächern pfeifen

.

Vor einigen Tagen hatte ich einem Artikel mit dem Titel Twitter als Medium für Künstler ? veröffentlicht. Hintergrund meiner Frage war, die Überlegung, was das Gezwitscher für meine / unsere Malerei bringt. Nun so manches Mal habe ich das Gefühl, dass Twitter ein schwarzes Loch ist.  Nun vielleicht twittere ich auch nicht effektiv und gut genug. Denn wenn man Menschen befragt, warum sie einen Tweet weiter geleitet / retweetet haben, werden oft folgende Antworten genannt:

  • Der Inhalt des Tweet besaß für sie einen Mehrwert – 92%
  • Wegen einer persönlichen Verbindung zum ursprünglichen Tweeter – 84%
  • Weil sie den ursprüngliche  Tweet lustig fanden – 66%
  • Es hat einen Anlass zum Austausch gegeben. – 32%
  • Weil der Tweet eine Frage enthielt – 26%
  • Der Tweet stammte von einer Celebrity / einem VIP – 21%

Es sind hat wenige Aquarellisten und bildende Künstler auf Twitter unterwegs und VIP Status habe ich auch nicht. Was soll´s, vielleicht sollte ich mich auch nicht so viel auf das Gezwitscher im Netz geben und eher auf das hören, was die Spatzen von den Dächern pfeifen. Nach einer ausgiebigen Lagebesprechung habe ich mich heute für die Spatzen entschieden 😉 Meine Frau Hanka hatte in den vergangenen Tagen ein Aquarell mit den kleinen und frechen Spatzen fertig gestellt. Sie hatte sich von Szenen in den letzten Wintertagen in unserem Garten inspirieren lassen und drei von den Sperlingen auf das Blatt gezaubert, die einer Kohlmeise den Meisenknödel streitig gemacht haben.

Lagebesprechung (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Lagebesprechung (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Besuch bei der Kaffeetafel – Aquarelle mit frechen Spatzen an die ich beim Twittern denke

Besuch bei der Kaffeetafel – Aquarelle mit frechen Spatzen an die ich beim Twittern denke

Besuch bei der Kaffeetafel (2) – Aquarelle mit frechen Spatzen an die ich beim Twittern denke

Besuch bei der Kaffeetafel (2) – Aquarelle mit frechen Spatzen an die ich beim Twittern denke

Besuch bei der Kaffeetafel (1) – Aquarelle mit frechen Spatzen an die ich beim Twittern denke

Besuch bei der Kaffeetafel (1) – Aquarelle mit frechen Spatzen an die ich beim Twittern denke

 .

Hanka hat das Bild auf Aquarellpapier von Lana 640 g/ m2 satiniert gemalt. Ergänzt habe ich das Bild meiner Frau mit drei Aquarellen von mir. Wenn Ihren unsere Spatzen Aquarelle gefallen, sagen Sie es doch weiter, damit es die Spatzen von den Dächern pfeifen. Sie können auch darüber twittern ;-).

Advertisements
  1. 17. März 2012 um 18:17

    Hallo!
    Ich habe ein Award für Sie! Ich komme oft hier, um Ihre Aquarelle zu sehen. Sehr toll!!!
    http://wp.me/p1PkGU-6M

    • 17. März 2012 um 19:24

      Ich bedanke mich ganz doll für Deinen Kommentar und habe mich über den Award sehr gefreut. Beste Grüße von der Ostsee – Frank

  2. Renate Berg
    17. April 2012 um 13:32

    Hallo, Herr Koebsch,
    das muss ich doch nun endlich mal loswerden:
    Ihre schaue oft nach Ihren Aquarellen und bin begeistert von Ihrer Art, mit viel Liebe zum Detail zu malen. Ich male selbst auch und wünsche mir, irgendwann mal dahin zu kommen, wo Sie sind. Ich würde mich mal so gerne an einem Ihrer Motive versuchen, z.B. an einem Spatzenmotiv … weiß aber nicht, ob Ihnen das recht wäre.
    Mit besten Grüßen … biene17

    • 18. April 2012 um 12:40

      Hallo Biene17,
      danke für Dein Feedback auf meinem Blog. Nun ich habe die Aquarellmalerei über 15 Jahr gelernt 😉 Vieles alleine durch ausprobieren, vieles aber auch in Zusammenarbeit mit guten Lehrern und anderen Aquarellisten. Der Austausch und das gemeinsame Malen mit anderen ist wichtig. Nun aber zu Deiner Frage, na klar kannst Du Motive von mir nachmalen, ich habe hierbei nur eine Bedingung: Wenn Du die Bilder dann im Internet, auf Facebook u.a. zeigen möchtest, gebe mich bitte z.B. Michael Basler als Quelle für das Bild an. http://web.me.com/mbasler/aquarts/Studien/Seiten/Studien_1.html#2

      Wenn Du möchtest, kann ich Dir auch diesen oder jeden Tipp zu Deinem Bild gegen. Hier sind zwei Beispiel dazu
      https://frankkoebsch.wordpress.com/2011/01/15/vieviel-spas-mit-der-aquarellmalerei-bei-fragen-kontaktieren-sie-mich/
      https://frankkoebsch.wordpress.com/2011/11/14/brillanz-der-farben-in-einem-aquarell/

      Es kann allerdings ein wenig dauern 😉 bis ich es fertig habe. Viel Spaß beim Ausprobieren und Malen
      Frank.

      • Renate Berg
        18. April 2012 um 20:10

        Hallo, Frank, herzlichen Dank für deine Antwort. Dein „DU“ nehme ich gerne an. Danke für dein O.K., dass ich mich an einem deiner Aquarelle versuchen darf. Selbstverständlich gebe ich dich als Quelle für das Bild an, doch ich bin noch weit davon entfernt, meine Aquarelle im Internet zu veröffentlichen. Ich habe grad zaghaft einen ersten Schritt in die Öffentlichkeit gewagt und in ein paar mir vertrauten Geschäften Bilder von mir ausgestellt.
        Wäre es möglich, dass ich dir „mein“ Spatzenmotiv per Mail an dich schicke und dich dann um Verbesserungstipps bitte? An welche Mailadresse?
        Ich freue mich darauf, von deiner mich faszinierenden Art, zu malen, lernen zu dürfen.
        Herzlichst … biene17

      • 20. April 2012 um 23:37

        Hallo Biene,
        Deine Mail ist angekommen und Deine Aquarelle habe ich mit Interesse angeschaut. Ich werde die nächste Woche unterwegs sein und so dauert es ein wenig. Habe bitte ein wenig Geduld.
        Beste Grüße – FRank

  3. Anja Müller
    7. Dezember 2012 um 22:19

    Also, nun muss ich auch endlich einmal etwas in Ihre Richtung „loswerden“. Ich male zwar nun schon seit mehreren Jahren, aber recht unregelmäßig – die liebe Zeit… Wenn ich mir Anregungen im weiten Netz suche, dann ist es mir schon oft so ergangen, dass ich Ihre Bilder anklicke. Das ist genau das, wo ich gerne hinmöchte. Ich sehe ein Bild, das mir sehr gute gefällt, und denke gleich, das ist bestimmt von Frank Koebsch. Sie haben einen recht unverwechselbaren Stil. Und nun auch noch Bilder von Ihrer Frau zu entdecken, die genau so wie Ihre direkt meinen Blick festhielten… einfach toll. Ich würde mich gerne an den Spatzen versuchen… Und genau wie meine Vorschreiberin halte ich es auch: Wenn ich ein Bild versuche, schreibe ich immer dazu, von wem das „Original“ stammt. Vielen Dank für alle die schönen Aquarelle! Viele Grüße aus dem Oberbergischen, Anja Müller

    • 11. Dezember 2012 um 22:03

      Hallo Frau Müller,
      Danke für Ihre Zeilen. Ich freue mich immer wieder, Menschen „zu treffen“ die ebenfalls gerne malen. Es ist für uns ein wunderbarer Ausgleich und die Chance mit anderen Menschen über die Malerei zu plaudern. Probieren Sie doch gerne eines unserer Motive. Wenn Sie möchten, senden Sie mir Ihr fertiges Bild. Vielleicht können wir Ihnen diesen oder jenen Tipp geben. Schauen Sie mal https://frankkoebsch.wordpress.com/2011/11/14/brillanz-der-farben-in-einem-aquarell/

      Beste Grüße von der verschneiten Ostsee
      Frank Koebsch

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: