Startseite > Aquarell, Jazz, Kraniche, Malerei > Farbauswahl von MISSION Gold Class Water Colours

Farbauswahl von MISSION Gold Class Water Colours


Wieviel Farbe braucht ein Aquarell?

.

Ich male  meine Aquarelle gerne mit kräftigen Farben und Kontrasten. Auch wenn ich unterschiedliche Motive, wie Kraniche, Blumen & Blüten, Jazz Bilder o.a. male, komme ich mit sechs bis sieben Farben pro Bild aus. Für mein Distel AquarellVorsicht: stachlig“ habe ich sieben Farben von Schmincke und Winsor Newton eingesetzt. Für das Mohnaquarell Farben des Sommers bin ich mit sechs Farben ausgekommen. Es macht Spaß, Aquarelle mit den passenden Farben in Szene zu setzen. Hierzu bedarf es nicht viele Farben, nur die passenden und ein Bild zum Leuchten zu bringen. Wichtig ist es die Eigenschaften der Farben zu kennen, wie sie fließen, auftrocknen, welche Farben lasierend eingesetzt werden können und welche eher deckend. Über die besten Aquarellfarben kann man trefflich streiten, es geht um Glaubensfragen und Testergebnisse.  Seit ein paar Tagen probiere ich die

aus. Es war schon interessant die Farben aus den Tuben mal auf Papier zu bringen und die Palette der Aquarellfarben von Mijello zu sehen. Mein erster Eindruck war … sehr,  sehr bunt und farbintensiv 😉 So würde ich meine Palette nicht wählen. Aber die Farbwahl hängt stark von persönlichen Vorlieben, Farbempfinden sowie die Motivwahl ab. Sehr gefallen haben wir die Verläufe der einzelnen Farben. Interessant ist auch das Mischverhalten der Farben. Hier einmal drei Beispiele von

  • Vandyke grün W537 und Permanent, gelbes Licht W522,
  • Preußisch Blau W544 und Permanent, gelbes Licht W522 sowie
  • Karmesin Rot W514 und Permanent, gelbes Licht W522.

.

Bei den ersten Versuchen verschiedene Farben als Lasuren übereinander zu legen, hatte ich den Eindruck, dass die Farben auf dem Papier schnell anlösen und sich dann vermischen. Aber dieses kann auch vorrangig an dem Aquarellpapier liegen. Alle hier vorgestellten Proben habe ich auf Hahnemühle “Britannia”, 300 g / m , Matt realisiert. Die Eigenschaften eines Aquarells hängen stark von der Wahl des Papiers ab.  Als nächstes werde ich die Aquarellfarben von Mijello  in einigen Aquarellbildern ausprobieren.

Ich bin auf das Ergebnis mit den MISSION Gold Class Water Colours gespannt.

Advertisements
  1. Renate Scholz
    28. Mai 2013 um 07:38

    Ich habe sie gerade bestellt, bin mal gespannt

    • 28. Mai 2013 um 10:04

      Hallo Renate, viel Spaß beim Probieren. Du musst bei den Farben aufpassen. Sie lösen sich sehr leicht an. Dieses ist im Kasten oder Palette wunderbar. Nur lösen sich die Farben auf dem Papier auch leicht an 😉 Insbesondere wenn Du geleimte Papiere nutzt, kann dieses für Lasuren hinderlich sein.
      Beste Grüße – Frank

      • Renate Scholz
        28. Mai 2013 um 11:05

        Danke Frank für dieInfo

      • 31. Mai 2013 um 10:08

        Hallo Renate – gern geschehen. Beste Grüße zum WE – Frank

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: