Archiv

Posts Tagged ‘Strand von Thiessow’

Rügenaquarell von der Steilküste von Klein Zicker

Rügenaquarell von der Steilküste von Klein Zicker

Impressionen von unser Malreise Faszination Rügen

.

Malreise Faszinantion Rügen 2015 und 2016

Malreise Faszinantion Rügen 2015 und 2016

Es macht immer wieder Spaß auf Rügen zu malen und ich versuche diese Begeisterung immer wieder im Rahmen von Malreisen mit anderen Menschen zu teilen. Über drei Etappen der letzten Malreise hatte ich schon berichtet. Einmal hatten wir die Blühenden Gärten in Groß Zicker gemalt und  zweimal Landschaften an der Ostsee. So ist das Aquarell mit der Ruderbootfähre entstanden, als wir in Moritzdorf gemalt haben. Das nächste Motiv für ein Rügen Aquarell haben wir auf Klein Zicker am Saaler Ufer entdeckt, denn dort hat man einen schönen Blick auf Groß Zicker. Am vierten Tag haben wir wieder einen Ausflug an den Strand von Klein Zicker gemacht. Das Malen am Ostseestrand bietet auch auf Rügen viele wunderbare Motive. Auf dem Mönchgut haben wir in den vergangenen Jahren Fischerboote am Strand von Baabe und Landschaften am Strand von Thiessow gemalt. Bei unserem Ausflug an den Strand von Klein Zicker wählten wir unserem Platz zum Malen entsprechend dem Wetter. Wir hatten zwar wunderbaren Sonnenschein aber dazu einen kräftigen Wind. Dieses war kein Problem für uns, denn wir haben uns eine wunderbare windgeschützte Stelle an der Steilküste von Klein Zicker für unsere Freiluftmalerei gesucht. Hier ein paar Fotos und das maritime Aquarell von diesem Tag.

.

 

Steilküste Klein Zicker (c) Aquarell von Frank Koebsch

Steilküste Klein Zicker (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Gemalt habe ich das Aquarell „Steilküste von Klein Zicker“ mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Britannia 300 g/m2 matt von Hahnemühle . Für so ein Motiv aus meiner Sicht eine gelungene Kombination von Aquarellpapier und -farben, um die notwenigen Kontraste und Verläufe zu realisieren. Die Farbigkeit des Aquarells spielgelt gut die kühle Wettersituation mit Sonne und Wind wieder.

Vielleicht haben Sie ja auch mal Lust, Landschaften an der Ostsee zu malen, dann begleiten Sie mich doch auf einer der Malreisen auf die Insel Rügen und nach Kühlungsborn.

Das Malen an der Ostsee macht immer wieder Spaß ;-).

Landschaftsmalerei auf dem Mönchgut

Landschaftsmalerei auf dem Mönchgut

Impressionen von einer Malreise auf der Insel Rügen

.

Malreise Faszinantion Rügen 2015 und 2016

Malreise Faszinantion Rügen 2015 und 2016

Die Zeit rast. Gerade habe ich Hankas Pastell vom Osterfeuer vorgestellt und von den Aquarellkursen mit den Frühlingsmotiven berichtet und nun wird es schon Zeit, die kommenden Malreisen vorzubereiten. In knapp vier Wochen startet schon wieder die erste Malreise auf die Insel Rügen. Ich freue mich schon auf das Malen auf Rügen. Aber gleichzeitig fällt mir ein, dass ich immer noch nicht über alle Erlebnisse der letzten Malreise berichtet habe. Bei unseren Malreisen auf der Insel Rügen starten wir immer von Middelhagen aus und erkunden von dort aus die nähere oder weitere Ergebung. Ich hatte bereits in einem Rückblick darüber berichtet, dass wir im vergangenen Herbst Boote und Schiffe im Hafen von Seedorf gemalt haben und bei einem weiteren Ausflug nach Putbus, der weißen Stadt auf Rügen gemacht haben. Aber gerade in der unmittelbare Umgebung von Middelhagen auf dem Mönchgut gibt es wunderbare Motive, wie die wunderbaren Häfen von Groß Zicker und Gager, der Strand von Thiessow und Baabe, das Pfarrwitwenhaus von Groß Zicker oder die Aussicht von Göhren auf die Ostsee und den Bodden. Aber auch direkt in Middelhagen kann man interessante Orte zum Malen finden, wie beim Salzhaus auf den Boddenwiesen, den Platz vor der Kirche oder bei den Weiden hinter Middelhagen.

Im Rahmen unserer letzten Reisen sind wir den kleinen Wanderweg zwischen Middelhagen und Alt Reddewitz einige hundert Meter direkt an der Boddenküste bis zum Schafberg an der Steilküste gelaufen. Von dem 34 Meter hohen Schafsberg hat man einen wunderbaren Ausblick auf Teile des Mönchguts mit dem Greifswalder Bodden, der Hagenschen Wiek, der Ostsee, den Hügeln von Groß Zicker, Alt Reddewirtz, Middelhagen, Gager, Göhren und und … Wir haben uns ein Mulde als Windschutz auf dem Schafsberg gesucht und dort gemalt. Es war eines herrliches Erlebnis die verschiedenen Farben, des Wasser auf der Hagenschen Wiek  entsprechend den verschiedenen Wassertiefen, der Strömung, dem Wind und der Sonneneinstrahlung zu entdecken. Das verschiedene Licht veränderte die Farben der Landschaft und des Wassers immer wieder. Spätestens nach dem Einzeichnen der Landmarken auf unseren Blättern mussten wir uns für eine Lichtstimmung entscheiden und die Farben für unsere Landschaftsmalerei festlegen. Für Malschüler mit wenig Erfahrungen bei der Plainair Malerei ist dieses ungewohnt. Als wir die wesentlichen Teile unsere Aquarelle angelegt hatten, wurde uns auch schnell kalt. Denn ob wohl wir in einer Senke standen, setzte uns der Wind auf der Steilküste beim Schafsberg arg zu und dann haben wir uns nach Middelhagen in meine Ferienwohnung zurückgezogen. In den Ferienwohnungen bei der Familie Grünheid meinen Partnern der Malreisen auf Rügen haben wir dann immer eine Schlechtwettervariante, um unsere Bilder fertig zu malen oder etwas Theorie zu machen. Bei einem warmen Tee und Kaffee haben wir dann unsere Aquarelle zu Ende gemalt.

.

.

Es sind an diesem Tag trotz des Windes einige guten Rügenaquarelle von den Landschaften an der Ostsee entstanden. In einem der nächsten Beiträge werde ich mein maritimes Aquarell vorstellen, dass auf dem Schafsberg entstanden ist. Es war ein wunderschöner Herbst, den wir auf Rügen erlebt haben.

Ich freue mich schon auf die kommenden Malreisen und bin gespannt auf die neuen Motive für die Landschaftsmalerei auf dem Mönchgut.

Landschaftsmalerei – Ostseebad Göhren

Landschaftsmalerei – Ostseebad Göhren

Wir malen im Rahmen einer Malreise auf Rügen eine Aussicht auf das Mönchgut

.

Ich bin gerne auf der Insel Rügen unterwegs. Wenn man mich nach meiner Sehnsucht nach Rügen fragt, dann ist meine Antwort ganz einfach. Ich mag die Natur auf der Insel, den Ostseestrand, den seichten Bodden, die Kreidefelsen, die Wälder, die Hügel des Mönchgutes, die Kraniche auf Rügen und auf Ummanz, die Dörfer und Städte, die kleine Häfen und und ….  Diese wunderbaren Motive und die Ruhe auf der Insel, haben dazu geführt, dass ich sehr gerne auf Rügen male. Mit der Zeit sind dann einige Rügen Aquarelle entstanden. Doch nicht genug damit, ich versuche auch noch andere Menschen für die Insel und das Malen dort zu begeistern. Ich biete die Malreisen „Faszination Rügen“ an. Unsere Malreise auf die Insel Rügen startet in Middelhagen, einem kleinen romantischem Ort auf dem Mönchgut. Hier ein paar Impressionen von einer vergangenen Malreise nach Rügen. Klar wenn wir im Rahmen der Malreisen auf Rügen das Mönchgut erkunden, werden Fischerboote genauso wie das Pfarrwitwenhaus gemalt. Aber eine besondere Herausforderung ist es immer wieder die typischen Landschaften zu malen. Aber gerade die Landschaft zwischen Ostsee und Bodden bietet wunderbare Motive zum Malen. So haben wir in der Vergangenheit z.B. am Strand von Thiessow und auf den Boddenwiesen von Middelhagen gemalt. Aber im Rahmen unsere letzten Malreise wollte ich die Malschüler für ein Landschaftsmotiv bei Göhren begeistern. Am süd – östlichen Rand von Göhren, bei der der Dorfkirche gibt es einen wunderbaren Ausblick über einen Großteil des Mönchguts. Ich habe diese Göhrener Aussicht 2007 schon einmal gemalt und war nun gespannt, ob sich meine Begeisterung für die Aussicht auf das Mönchgut auch meine Malschüler anstecken würde. Wir haben unseren Platz zum Malen, direkt an dem Rundweg um die Göhrener Dorfkirche gewählt. Das Motiv hat mit den Jahren nichts von seinem Reiz eingebüßt. Von dem Hügel kann man die Weite der Landschaft Rügens erleben. Links die Ostsee, dann die Küste lang bis zum Lotsenberg bei Thiessow, nach rechts zu den Bergen zwischen Gager und Groß Zicker, dem Bodden vor Middelhagen und und … Die Göhrener Aussicht hat uns verzaubert.

Am Ende des Tages haben die Mädels haben ihre Aquarelle mit der Aussicht auf das Mönchgut neben einander gestellt und waren der Meinung, dass sich die neuen Rügen Aquarelle sehen lassen können 😉

Wenn Sie auch einmal das Mönchgut und die Insel Rügen malerisch entdecken wollen, dann kommen Sie doch einfach mal auf eine meiner Malreise mit. Egal ob wir maritime Aquarelle oder Landschaften malen, es lohnt sich immer. Ich freue mich schon auf die kommenden Tage, denn am Sonntag geht es wieder auf die Insel. Zur Einstimmung werde ich, dann einen herbstlichen Spaziergang durch Middelhagen machen und dann werden wir in den nächsten Tagen in Middelhagen und Umgebung Aquarelle malen 😉

Aquarell malen in Middelhagen im Süd Osten Rügens

Aquarell malen in Middelhagen im Süd Osten Rügens

Ein Bericht über eine Malreise auf dem Mönchgut

.

Ich freue mich, dass nach der Sommerpause im September wieder die Aquarellkurse und Malreisen beginnen. In  wenigen Tagen beginnen die Malkurse an der VHS Rostock, die Malreise nach Kühlungsborn und Rügen. Ich habe in der Vergangenheit immer wieder über meine Malreise auf die Insel Rügen berichtet. Zum Malen auf Rügen starten wir immer im Middelhagen, denn ich veranstalte die Malreisen in Zusammenarbeit mit  Fam. Grünheid. Die Familie Grünheid vermietet in Middelhagen die Ferienwohnungen TO HUS , so dass Malschüler und ich immer gute Übernachtungs- möglichkeiten haben. Was aber viel wichtiger ist, wir haben in den Ferienwohnungen auch Rückzugsmöglichkeiten bei schlechtem Wetter. Auch wenn die Insel Rügen im letzten Jahr die meisten Sonnenstunden hatte, müssten wir von solchen Schlechtwettervarianten immer mal wieder Gebrauch machen. Aber unabhängig davon bietet Middelhagen selbst eine Vielzahl von Motiven im Ort oder in der unmittelbaren Umgebung. Am besten erkundet man alles bei einem kleinen Spaziergang durch Middelhagen zur Einstimmung auf die Malreise auf Rügen. Wir haben in der Vergangenheit zum Beispiel beim Salzhaus auf den Boddenwiesen von Middelhagen, bei den Weiden hinter Middelhagen und direkt im Ortskern gemalt. Hier finden sich wunderbare Motive wie das älteste Gasthaus Rügens, die Linde, die Mönchgut Keramik – Töpferei & Galerie Thom Wilcke, das Schulmuseum und die Kirche von Middelhagen. Gerade die Kirche mit den umliegenden Gebäuden ist immer wieder ein tolles Motiv. Das letzte Mal hatten wir uns direkt auf dem Platz zwischen dem Gasthaus zur Linde, der Mönchgut Keramik und dem Schulmuseum niedergelassen und haben die Kirche von Middelhagen gemalt. Es ist immer wieder ein kleines Abendteuer, das alte windschiefe Gebäude aus das Blatt zu bringen. Aber gerade das macht den Reiz der Kirche, umgeben von den uralten Bäumen und dem Friedhof aus. Wir hatten viel Spaß dabei, doch sehen Sie selbst 😉

Es gibt inzwischen viele Rügen Aquarelle aus Middelhagen ;-). Anfang Oktober soll es wieder losgehen und so langsam ist es wieder Zeit für die Vorbereitungen für die Malreise auf Rügen.  Ich freue mich, schon auf die kommenden Wochen. Wenn Sie sich auch einen Eindruck von solchen Malreisen machen wollen, dann finden Sie hier einige Berichte über das Aquarell malen am Pfarrwitwenhaus von Groß Zicker,  an der Ostsee im Hafen von Groß Zicker, am Hafen von Gager,  der Göhrener Aussicht auf den Bodden, am Strand von Thiessow und am Strand von Baabe. Wenn sie Lust haben, uns zum Malen auf Rügen zu begleiten, dann  finden Sie eine Beschreibung der Malreisen, die aktuellen Termin und Angaben zu den Kosten. Buchen können Sie die Reisen direkt auf unserer Web Seite.

Ich freue mich auf jeden Fall auf das Aquarell malen in Middelhagen im Süd Osten Rügens.

Das Pfarrwitwenhaus ist Ziel fast jeder Rügen Malreise

Das Pfarrwitwenhaus ist Ziel fast jeder Rügen Malreise

Ein kleiner Bericht von einer Malreise auf dem Mönchgut

.

Es macht Spaß Aquarelle an der Ostsee zu malen.  Deshalb biete ich verschiedenen Malreisen an die Ostsee und eine dieser Malreise auf die Insel Rügen. Wenn wir Aquarelle auf Rügen malen, starten  wir von dem romantischen Middelhagen auf dem Mönchgut.  Je nach Interesse der Malschüler suchen wir uns Motive und so haben wir z.B. in den vergangenen Jahren Aquarelle

gemalt. Was aber auf jeder Malreise auf der Wunschliste der Malschüler steht, ist ein Ausflug zum Pfarrwitwenhaus in Groß Zicker. Es ist ein wunderbares reetgedecktes  Haus, welches bereits um 1720 erbaut wurde und eine Augenweide mit dem davor liegenden Inselgarten ist. So ist es nicht verwunderlich, dass das Pfarrwitwenhaus ein tolles Motiv für Aquarelle ist. Auch auf unserer letzten Reise im Mai hatten einen Tag in Groß Zicker verbracht. Den Vormittag haben wir uns vor den Garten des Pfarrwitwenhauses nieder gelassen und gemalt. Hier einige Fotos von diesem Tag und einige ältere Aquarelle vom Pfarrwitwenhaus.

Es hat Spaß gemacht dort zu malen und denke ich mit viel Freude an den Tag zurück und freue mich auf die kommenden Malreisen. Doch zuerst will ich verraten, was wir am Nachmittag des Tages gemacht haben. Groß Zicker hat noch weitere idyllische Motive als nur das Pfarrwitwenhaus. Es gibt neben dem Hafen wunderbare Bauerngärten und die idyllisch gelegene Dorfkirche von Groß Zicker. Wir haben uns in der Nähe der Kirche und des historischen Friedhofs einen Platz zum Malen gesucht und haben dort den Tag ausklingen lassen. Ich werde in den nächsten Tagen sicher auch meine neuen Rügenaquarelle vom Pfarrwitwenhaus und der Kirche von Groß Zicker vorstellen.

Aber vielleicht haben Sie ja auch Lust gemeinsam mit mir auf Rügen zu malen. Wenn ja, dann finden Sie hier weitere Informationen zu den Malreisen auf Rügen und Sie können bei Interesse die Malreisen auch direkt auf unserer Web Seite buchen.

Ich würde mich freuen, denn wir gemeinsam das Pfarrwitwenhaus oder ein anderes Motiv malen ;-).

Abendlicht im Hafen von Gager (c) Aquarell von Frank Koebsch

Abendlicht im Hafen von Gager (c) Aquarell von Frank Koebsch

Mein Aquarell als Ergebnis der letzten Malreise auf Rügen

.

Wenn ich auf den Malreisen auf Rügen, Kühlungsborn, Rerik oder sonst wo an der Ostsee unterwegs bin, dann bleibt oft nicht viel Zeit selbst zu malen. Meine Aufgabe ist es ja vielmehr die Malschüler zu begleiten, sie zur Motivwahl zu beraten, Hinweise zum Bildaufbau und den Aquarelltechniken zu gegeben uvam.  In der Regel verbleiben auf meinen Aquarellpapier nur halbfertige skizzenhafte Bilder.  Einige dieser Bilder lassen Sich dann doch noch abends nach den täglichen  Aquarellkursen der  Reise oder in den nächsten  Wochen fertigstellen. So sind im Frühjahr die Rügenaquarelle das Pfarrwitwenhaus,  Boote im Hafen von Groß Zicker und Boddenblick entstanden. Von der Herbstreise nach  Middenhagen auf der Rügenshalbinsel Mönchgut  habe ich nur Rudimente von Aquarellen, viele Fotos und wunderbare Erinnerungen mitgebracht. Was mich am meisten auf dieser Reise in den Bann gezogen hat, war nicht das Aquarellieren am Strand von Thiessow sondern die Motive aus Gager. Mich hatten bereits im Winter bei den Vorbereitungen der Malreisen nach Rügen die   maritimen Motive in Gager begeistert. Als wir nun im September im Hafen von Gager gemalt hatten, habe ich ein paar Ideen für neue Bilder mitgenommen. Das Aquarell Abendlicht im Hafen von Gager ist Wochen später ein Ergebnis der letzten Malreise.

Abendlicht im Hafen von Gager (c) Aquarell von Frank Koebsch

Abendlicht im Hafen von Gager (c) Aquarell von Frank Koebsch

Für das Bild „Abendlicht im Hafen von Gager“ habe ich als Aquarellpapier den Echt-Bütten Aquarellkarton William Turner von Hahnemühle gewählt und meine Aquarellfarben von  Schmincke  genutzt. Rügen ist immer wieder eine Reise wert, egal zum Ausspannen, um Kraniche zu beobachten oder oder … Rügen verzaubert die Menschen und uns immer wieder auf ein Neues. Ich freue mich schon auf den nächsten Ausflug auf die Insel. Dieses Mal ist eine winterliche Malreise auf Rügen, denn Winteraquarelle von der Ostsee haben ihren ganz besonderen Reiz. Wenn Sie Aquarelle mögen, kommen Sie doch mit 😉

Aquarelle entstehen im Hafen von Gager

Aquarelle entstehen im Hafen von Gager

Eine weitere Etappe unserer Malreise „Faszination Rügen“

.

Ich hatte in den vergangenen Tagen schon über die Malreise nach Rügen berichtet. Zur Einstimmung auf die Malreisen hatte ich Abend vor unserem Start einen herbstlichen Spaziergang durch Middelhagen unternommen und mir überlegt, wo wir in den nächsten Tagen malen können.  Auf Halbinsel Mönchgut im Südosten von Rügen habe gemeinsam mit Malschülern schon an verschiedenen Orten gemalt. Hier ein paar Impressionen von vergangenen Reisen, wie z.B. den Hafen von Groß Zicker mit seinen Booten, das Pfarrwitwenhaus, die Boddenwiesen und Weiden bei Middelhagen, die Göhrener Aussicht auf den Bodden und die Ostsee und und … Aber für den ersten Tag waren meine Überlegungen hinfällig, denn das Wetter spielte nicht mit. Wir haben unsere Malreise auf Mönchgut bei Schietwetter mit einem kleinen Exkurs zu Aquarellpapieren und Blumenaquarellen indoor begonnen. Für unsere zweite Etappe hatten wir viel mehr Glück, denn wir konnten bei schönstem Wetter am Strand von Thiessow malen. Zum Abschluss haben wir dann sind wir nach Gager gefahren.  Ich hatte den Hafen von Gager das letzte Mal im Februar im Rahmen der Vorbereitungen für die Malreise nach Rügen besucht. Zwei maritime Motive eignen sich besonders um ein paar neue Rügen Aquarell zu malen, einmal die Segelboote und zum anderen die Kutter im Hafen von Gager.  Wir hatten uns als Motiv einen Kutter ausgesucht. Wir haben den Aquarellkurs mit ein paar Skizzen zu dem Kutter begonnen, bevor wir dann mit Farbe versucht haben, ein Aquarell von einem Kutter im Hafen von Gager zu malen. Es dauert nicht lange und da hatten wir wie fast immer interessierte Zuschauer beim Malen. Es ist immer wieder schön sich mit anderen Menschen über Rügen, die Boote und die Aquarellmalerei zu unterhalten. Die Zeit verging wie im Flug und wir hatten viel Spaß bei der Malerei. Beim Zusammenpacken unserer Sachen stand die Sonne schon tief und hat ein wunderbares Abendlicht auf den Hafen von Gager geworfen. Hier ein paar Fotos von dem letzten Tag unserer Reise und ein paar meiner älteren Aquarelle mit einigen Kuttern.

.

.

Die Reise ist viel zu schnelle vorbei gegangen. Aber für alle Menschen und Malenthusiasten, die auch in den kommenden Monaten Sehnsucht nach Rügen haben, biete ich in Zusammenarbeit mit der Fam. Grünheid  und Fam. Behling in Middelhagen vom 26. Januar bis zum 31. Januar eine winterliche Malreise nach Rügen an. Aus meiner Sich ein ganz besonderes Erlebnis im Winter in der Natur der Insel zu malen. Haben Sie nicht Lust uns zu begleiten?

%d Bloggern gefällt das: