Archiv

Posts Tagged ‘Aquarellkurse’

Spaziergang am Ostseestrand von Nienhagen

Spaziergang am Ostseestrand von Nienhagen

Neujahrsspaziergang im Gespensterwald und am Strand

.

Ich hoffe, dass Sie Silvester 2017 gut verlebt haben und gut ins Neue Jahr gekommen sind. Traditionell unternehmen wir am Neujahrstag einen ausgedehnten Spaziergang. Oft sind wir an der Ostsee unterwegs. Dieses Mal hat waren wir haben wir einen Strandspaziergang bei Nienhagen gemacht.  Der Strand bei Nienhagen mit seinem Küstenwald ist ein wunderbares Fleckchen an der Ostsee. Es ist einfach die einzigartige Kombination von Strand, Steilküste und Gespensterwald, der immer wieder zum Spazieren bei Nienhagen einlädt. Wir haben den Wind, die Wellen, das wechselnde Licht genauso genossen, wie die Eindrücke im Buchenwald. Der Gespensterwald bei Nienhagen verändert sich ständig durch die Jahreszeiten und die Naturgewalten. Der Frühling an der Ostsee hat einen anderen Einfluss als die Herbststürme auf den Wald auf der Steilküste. Im den vergangenen Jahren haben die Stürme und die vielen Niederschläge ihren Tribut an der Küste und den Buchen des Gespensterwaldes gefordert. Die abgebrochenen und umgestürzten Bäume machen den Wald noch geheimnisvoller. Hier ein paar Fotos vom ersten Tag des Jahres und unserem Strandspaziergang bei Nienhagen.

.

.

Malreise Faszination Ostsee in der Alten Büdnerei Kühlungsborn mit Frank Koebsch 2018 F

Wenn Sie sich die Bilder angeschaut haben, dann haben Sie schnell die Aquarelle mit den Landschaften an der Ostsee entdeckt. Diese Landschaftsaquarelle mit dem Gespensterwald sind in  Zusammenhang mit den Aquarellkursen und Malreisen entstanden. Es macht einfach Spaß an der Ostsee zu malen  und so malen wir regelmäßig am Strand und im Gespensterwald im Rahmen der Malreise an die Ostsee. Auf meine Malerei von Aquarellen in der Natur ist auch die NDR Nordtour aufmerksam geworden und hat die Entstehung des Aquarells „Strandspaziergang bei Nienhagen“ gefilmt.

.

Nach diesem schönen Start in Neue Jahr freue ich mich ab April auf die neuen Malreisen an die Ostsee. Vielleicht haben Sie ja Lust, gemeinsam mit uns am Ostseestrand zu malen.

.


Aquarell „Gespensterwald bei Nienhagen“ – 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Gespensterwald bei Nienhagen“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€175,00

Ein neues Rügenaquarell aus dem Hafen von Gager

Ein neues Rügenaquarell aus dem Hafen von Gager

Der Hafen von Gager – ein wunderbarer Ort für Malreisen auf Rügen

.

Flyer Malreise Faszination Rügen 2017 - 2019 VS

Malreise Faszination Rügen

Heute möchte ich über die nächste Etappe unserer Malreise Faszination Rügen Ende September berichten. Wir hatten einen wunderbaren Herbst in Mittelhagen und haben von dem kleinen romantischen Ort auf dem Mönchgut die Insel erkundet. Zum Beispiel führte uns ein Ausflug zum Jagdschloss Granitz. Wir haben die wunderbare Farben der Buchenwälder Rügens genossen und haben das Jagdschloss Granitz im herbstlichen Ambiente gemalt. Aber was ist eine Malreise an die Ostsee ohne typische maritime Motive. Wenn es um Rügen Aquarelle geht, dann besteht bei den Malschülern sehr oft der Wunsch, dass wir Aquarelle von Booten malen. Rügen bietet hierfür mit den kleinen Häfen in den Dörfern und Städten längs der Ostsee und des Boddens wunderbare Möglichkeiten. In der Vergangenheit haben wir zum Beispiel in der Marina und dem Hafen von Gager, in Seedorf und Groß Zicker, an der Ruderbootfähre in Moritzdorf …. oder dem Strand nach Baabe Schiffe und Boote als Aquarell gemalt.  Im Hafen von Gager finden wir immer wieder genügend Platz, um unsere Staffeleien auf zu bauen und eine Vielzahl unterschiedliche Motive für maritime Aquarelle. In der Vergangenheit sind dort z.B. die AquarelleAbendlicht im Hafen von Gager“, „Zeesboot und Traditionssegler im Hafen von Gager“, „Boote im Hafen von Gager“ und „Boote in der Marina von Gager“ entstanden. Auch dieses Mal haben wir unsere Plätze zum Malen zwischen den Fischerhütten gefunden und die Malschüler waren von dem Steg mit den Seglern und Kuttern begeistert.  Zur Beginn mache ich immer wieder eine Einweisung, ja schon fast ein kleines malerisches Bootsbauseminar, um Boote und Schiffe als Aquarell zu malen. Danach ging es dann mir ein paar Skizzen und einer Vorzeichnung weiter. Wir haben das Wetter und den wunderschönen Herbst auf Rügen genossen und haben Schritt für Schritt unsere Bilder gemalt. Doch sehen Sie selbst, hier ein paar Fotos von dem Tag, meine alten Aquarelle aus dem Hafen von Gager und …

.

Hafen von Gager (c) Aquarell von Frank Koebsch

Hafen von Gager (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

mein neues Rügen Aquarell mit Booten und Schiffen im Hafen von Gager. Ich habe mein Bild auf Aquarellpapier Cornwall 450 g/m2 rau von Hahnemühle gemalt. Das raue Aquarellpapier erlaubt es, im Zusammenspiel meiner Aquarellfarben von Schmincke die notwendigen Kontrasten für eine solche Szene zu realisieren. Es hat Spaß gemacht, wieder im Hafen von Gager zu malen, wie man an den Fotos und unseren Aquarellen sieht. Vielleicht haben Sie ja Lust bekommen, mich auf einer Malreise zu begleiten, dann finden Sie auf unser Web Seite unter der Rubrik Aquarellkurse und Malreise alle Informationen und Termine.

Ich freue mich schon auf das kommende Frühjahr, wenn wir wieder auf Rügen malen. Vielleicht führt uns dann ja ein Ausflug wieder in den Hafen von Gager 😉.


 

Aquarell „Hafen von Gager“ im Format 36 x 48 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Hafen von Gager“ im Format 36 x 48 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€390,00

Malen am Ostseestrand von Heiligendamm

Malen am Ostseestrand von Heiligendamm

Wie malt man Wellen?

.

Ich hatte in den vergangenen Tagen immer wieder über unsere Ausflüge im Rahmen der Malreise Faszination Ostsee berichtet. Diese Malreise veranstalte ich gemeinsam mit Frau Schröter von der Alten Büdnerei in Kühlungsborn. Von dort aus erkunden wir Kühlungsborn und die Umgebung. Auf den letzten Malreisen im Mai und September 2017 hatte wir einmal Boote und Schiffe im Hafen von Rerik gemalt. Hier finden Sie ein paar Schnappschüsse vom Malen in Rerik und das neue maritime AquarellKutter im Hafen von Rerik“. Im zweiten Ausflug hatten wir Aquarelle am Leuchtturm Bastorf gemalt. Traditionell ist der Leuchtturm Bastorf Ziel vieler Malreisen. Aber das wirkliche Highlight ist es oft, Aquarelle direkt an der Ostsee zu malen. Wenn man die vielen Menschen am Strand von Kühlungsborn scheut, dann führt uns die Motivsuche nach Heiligendamm. Hier gibt es vielfältige Möglichkeiten für interessante Aquarelle. Als Motive eignen sich einmal Gebäude des Grandhotels und die Villen als Perlenkette der Weißen Stadt am Meer. Genauso interessant kann es sein an der Steilküste Heiligendamm oder direkt am Strand zu Malen. Wir haben uns einen Platz am Stand von Heiligendamm direkt unterhalb der Steilküste gesucht. Es ist ein idealer Platz, um zu erkunden wie mal Wellen, Buhnen und Steine in der Ostsee malt. Die Frage „Wie malt man eine Welle?“ ist für die Malschüler immer wieder besonders interessant. Einige meiner Farbskizzen zeige ich hier gemeinsam mit den Fotos. Wir hatten mit dem Wetter Glück und es war ein wunderschöner Tag, um maritime Aquarelle zu malen. Aus den vielen  Schnappschüssen können Sie sehen, dass das Malen an der Ostsee einfach nur Spaß gemacht hat. Mittags hatten wir eine Pause im Restaurant und der Molli Station „Herzoglicher Wartesaal“ und dann am späten Nachmittag den Tag im Garten der Alten Büdnerei ausklingen lassen. Es waren wunderbarer Tag im Rahmen der Malreisen an die Ostsee. Vielleicht haben Sie ja auch einmal Lust gemeinsam mit uns zu malen, dann finden Sie auf unserer Web Seite immer die aktuellen Angebote von Aquarellkursen und Malreisen.

.

.

P.S.: Einen besonderen Dank gebührt Kirsten Paulsen und Marion Bahrke, die als Teilnehmerinnen am Ausflug zum Malen am Strand von Heiligendamm, mir ihre Fotos zur Verfügung gestellt haben.

Schnappschüsse und ein Aquarell aus dem Hafen Rerik

Schnappschüsse und ein Aquarell aus dem Hafen Rerik

Der Hafen von Rerik ist ein beliebtes Ziel der Malreisen an die Ostsee

.

Auch wenn mit Regen und Sturm im Herbst kämpfen müssen, will ich heute ein paar Fotos und ein Aquarell auf dem Mai und Anfang September zeigen. Zu dieser Zeit lade ich seit Jahren immer wieder zu Malreisen ein. Einmal geht es zum Malen auf die Insel Rügen und zum anderen biete ich die Malreise Faszination Ostsee an. Dieses Angebot organisiere ich in Zusammenarbeit mit Frau Schröter von der Alten Büdnerei in Kühlungsborn. Von dort aus starten wir und suchen unsere Motive in Kühlungsborn und der Umgebung. Wenn die Malschüler den Wunsch haben, Aquarelle mit Booten und Schiffen zu malen, dann gibt es die Möglichkeit, im Bootshafen von Kühlungsborn oder Rerik zu malen. Oft führt uns dann der Weg in den Hafen von Rerik, denn hier haben wir als Gruppe mit Staffeleien und unseren Malsachen mehr Platz, uns zu entfalten. Das Aquarellieren im Hafen von Rerik ist für mich immer wieder ein tolles Erlebnis, um maritime Aquarelle zu malen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass wir auch im Mai und September 2017 im Rahmen einer Malreise an die Ostsee, Boote und Schiffe als Aquarell gemalt habe. Wir hatten wunderbares Wetter und haben am Fischereianleger Rerik die Kutter gemalt. Ein besonderer Hingucker ist dann immer wieder der blaue Kutter von Fischer Never. Wenn wir mit einem neuen Motiv starten, versuche ich eine kleine Einführung zum Motiv und zu einem möglichen Bildaufbau zu geben. Am besten eignet sich hierzu eine Skizze oder ein malerisches Bootbauseminar, bevor dann jeder seine Vorzeichnung anlegt und mit den maritime Aquarellen beginnt. Im Laufe des Tages versuche ich den Malschülern immer wieder Hinweise zu geben und einzelne Schritte auch in Farbe zu realisieren. Das Ergebnis ist, dass die Malschüler oft ein fertiges Bild am Ende des Tages besitzen und ich mit einem Rudiment von einem Bild dastehe. Nach der letzten Malreise an die Ostsee und an das Salzhaff von Rerik habe ich mich aufgerafft und habe das Bild fertig gestellt. Entstanden ist das Aquarell „Kutter im Hafen von Rerik“.  Gemalt habe ich das Bild auf Aquarellpapier Cornwall 450 g/m2 rau von Hahnemühle. Das raue Aquarellpapier erlaubt es im Zusammenspiel meiner Aquarellfarben von Schmincke die notwendigen Kontrasten für so ein Bild realisieren.

.

Kutter im Hafen von Rerik (c) Aquarell von Frank Koebsch

Kutter im Hafen von Rerik (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Vielleicht machen Ihnen ja die folgenden Schnappschüsse und das Aquarell „Kutter im Hafen von Rerik“ Lust mal gemeinsam mit mir an der Ostsee zu malen, dann finden Sie auf unserer Web Seite Informationen zu Aquarellkursen und Malreisen. Ich freue mich schon auf das kommenden Frühjahr und die Malreisen an die Ostsee. ;-), denn das gemeinsame Malen macht immer wieder viel Spaß.

P.S.: Ganz großen Dank an Kirsten Paulsen für die vielen schönen Schnappschüsse vom Malen im Hafen von Rerik

.

Aquarelle zum Herbstanfang

Aquarelle zum Herbstanfang

AquarellkursBunte Herbstblätter

 

Wie haben Sie den Herbstanfang erlebt? Bei uns war wunderbares sonniges Wetter. Passend zum dem Gedicht „Der Herbst ist ein Malersmann“ habe ich gemeinsam mit Malschülern bei Heinr. Hünicke Rostock  gemalt. Das Wetter macht Lust auf Herbstaquarelle und bunte Blätter im sonnigen Herbst sind wunderbare Motive. Als Anregung hatte ich farbige Kastanien- und Ahornblätter gesammelt. Herbstaquarelle begeistern Jahr für Jahr und so haben solche herbstlichen Aquarellkurse schon Tradition. Im vergangenen Jahr haben wir z.B. bei Heinr. Hünicke in einem Aquarellkurs „Alleen im Herbst“ gemalt. Hier ein paar Schnappschüsse aus dem Kurs und einige unserer Herbstaquarelle mit bunten Blättern.

 

Ein Sonniger Herbst, Aquarellkurse und Malreisen sind immer wieder eine gute Kombination. So ist das Aquarell „Kunterbunte Herbstblätter“ z.B. auf einer Malreise auf Rügen entstanden.  Vielleicht haben Sie Lust einmal nachzuverfolgen, wie ich solche Aquarelle mit bunten Herbstblättern male, dann können Sie hier erleben, wie das Bild „Versteckt“ Step by Step entstanden ist. In diesem Wild Life Aquarell versteckt sich ein Eichhörnchen in wunderbar farbigen Haselblättern. Wenn Sie Interesse daran haben, dieses und andere Herbstaquarelle von uns einmal im Original zu sehen, dann empfehle ich Ihnen unsere Ausstellung „Wildes Land“ im Wildpark MV.  Ich freue mich jetzt auf einen malerischen Herbst an der Ostsee, wenn ich habe meine Sachen gepackt und bin auf dem Weg zur Malreise Faszination Rügen. Es ist einfach herrlich, die wunderbaren Farben der Buchenwälder Rügens und andere Motive an der Ostsee im Herbst zu erleben.

Unsere Aquarelle im Wildpark-MV Güstrow

Unsere Aquarelle im Wildpark-MV Güstrow

Ausstellung „Wildes Land“ im Umweltbildungszentrum des

Wildparks-MV Güstrow

.

Wir sind immer wieder gerne in der Natur unterwegs und sammeln dort viele Ideen für unsere Aquarelle oder malen auch plain air. So sind mit der Zeit eine Vielzahl von Landschafts- und Wild life Aquarelle, z.B. Bilder mit Gartenvögeln, Kranichen, Schwänen, Greifvögel, Hirschen, Bären, Wölfen und und … entstanden. Um eine Auswahl von diesen Aquarellen zu zeigen, haben wir das Ausstellungkonzept „Wildes Land“ entworfen und versuchen immer wieder neue passende Ausstellungsorte zu präsentieren. Wir haben unter dem Namen „Wildes Land“ im  Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg und im Atelier Natur des Rostocker Zoos ausgestellt. Hier finden Sie ein paar Fotos von der Ausstellungseröffnungen im Landesbehörden Zentrum und im Rostocker Zoo. Für den September haben wir eine neue Ausstellung im Wildpark-MV in Güstrow geplant. Vielleicht möchten Sie sich ja heute schon, die Daten der Ausstellung in Ihrem Kalender notieren, dazu finden Sie alle Informationen in dem Text der Ausstellungsankündigung.

 


Wildpark-MV Güstrow

 

Wildes Land

 

eine Ausstellung mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

 


 

Vom 15. September 2017 bis zum 5. Januar 2018 zeigen Hanka und Frank Koebsch eine Auswahl ihrer Wild life Aquarelle im Wildpark–MV in Güstrow.

Auf ihren Reisen nach Alaska, Kanada, Skandinavien und den Ausflügen in Mecklenburg – Vorpommern haben die beiden Maler eine große Anzahl von Anregungen für ihre Bilder sammeln können. Manchmal sind es nur flüchtige Eindrücke, ein anderes Mal intensive Beobachtungen, die unsere Natur, die Wildparks und Zoo´s bieten.

 

Wir möchten Sie recht herzlich zur Ausstellungseröffnung am 15. September 2017 um 17.00 Uhr in das Umweltbildungszentrum/Eingangsgebäude des Wildparks einladen. Die meisten der Aquarelle zeigten Motive aus den Nationalparks Mecklenburg – Vorpommerns, den heimischen Gärten und Parks. Lassen Sie sich bei dieser Gelegenheit die Geschichten zu den Bildern erzählen und entdecken Sie in den nächsten Tagen viele Motive aus den Aquarellen im Wildpark-MV oder der Natur.

Vielleicht bekommen Sie durch den Besuch der Ausstellung auch Lust zu malen, dann begleiten Sie doch Frank Koebsch im Rahmen seiner Aquarellkurse und Malreisen. Am 12. Oktober 2018 startet z.B. eine Malreise zu den Kranichen in den Müritz Nationalpark.


Ausstellung Wildes Land von Hanka u Frank Koebsch - Wildpark MV

Ausstellung Wildes Land von Hanka u Frank Koebsch – Wildpark MV

.

Wie schon erwähnt, haben wir einige Tiere, die wir in unseren Aquarellen gemalt haben, nur für einige kurze Augenblicke erlebt. Andere haben wir trotz intensiver Suche in freier Wildbahn noch nie gesehen. Hierzu gehören z.B. die Fischotter, die ich auf dem Mönchgut und dem Darß gesucht habe. Für eine Entdeckungstour zu den Fischotter kann ich das Otternzentrum in Hankensbüttel,  den Wildpark Lüneburger Heide und die Otter Anlage im Zoo Rostock empfehlen. Trotz vieler Ausflügen in Mecklenburg – Vorpommern, Kanada, Alaska, Skandinavien und Wolfwanderungen in der Lausitz haben wir leider noch keine Wölfe in der Natur beobachten können. Für Hankas Wolfsaquarelle, Detailstudien für einige Kranich Aquarelle, für die Bilder mit Uhu´s und Eulen und den Hirschaquarelle mit Damwild haben immer wieder die Motive im Wildpark-MV beobachtet. Dieses ist auch der Grund warum wir sehr über die Möglichkeit freuen, unsere Aquarelle dort in Güstrow auszustellen. Zu Einstimmung zweige ich Ihnen ein paar Fotos von unserem Besuch im Wildpark, dem Ausstellungsort, unseren Motiven aus dem Park und einige unserer Wild life Aquarelle.

.

.

Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen die Ausstellung unserer Aquarelle im Wildpark-MV Güstrow am 15. September 2017 um 17.00 Uhr zu eröffnen.

Pusteblumen – Immer wieder ein kleines Wunder (c) ein Löwenzahn Aquarell von Frank Koebsch

Pusteblumen – Immer wieder ein kleines Wunder

ein Löwenzahn Aquarell von Frank Koebsch

.

Das Gelb des Löwenzahn und die Pusteblumen faszinieren mich immer wieder, denn der Löwenzahn ist einfach schön und unverwüstlich. So ist auch nicht verwunderlich, dass ich immer wieder versuche, verschiedene Löwenzahn Aquarelle zu malen. Vor einigen Wochen hatte ich hier auf meinem Blog gezeigt, wie das LöwenzahnbildFarben der Sommerwiese“ entstanden ist. In dem Video „Frank Koebsch malt ein Löwenzahn Aquarell“ können Sie die einzelnen Schritte miterleben.  Das Bild zeigt zwar eindrucksvoll die Formen und Farben des Löwenzahns, aber es zeigt eben nur die gelben Blüten und keine Pusteblume. Also habe ich in den vergangenen Tagen ein Löwenzahn Aquarell als Ergänzung zu dem Bild „Farben der Sommerwiese“ gemalt, dass auch eine Pusteblume zeigt.  Hier einige Beispiele von

Pusteblumen als Aquarelle.

 

Die Herausforderung für eine solche Malerei sind u.a. immer die filigrane Darstellung der einzelnen Fallschirme mit den Samen und der Pusteblume mit einer Vielzahl der weißen feinen Haaren der Flugschirme. Ich hatte in dem Artikel „Das Weiß im Aquarell …“ für die Zeitschrift „Palette und Zeichenstift“ beschrieben, dass ich versuche Maskierflüssigkeit / Ruppelkrepp zu vermeiden und meine Aquarelle mit Negativtechnik zu gestalten. Aber bei der Vielzahl der Details in einer Pusteblume … ? Ich habe in der Vergangenheit immer wieder verschiedene Möglichkeiten ausprobiert und vorgestellt. In dem Artikel „Ein Löwenzahn Aquarell einmal anders“ für die Palette hatte ich bereits einmal verschiedene Bilder vorgestellt. Ein Beispiel für ein Aquarell, in dem ich für die Blüten der Pusteblumen nur mit Negativtechnik gearbeitet habe, ist das Bild „Sommerwiese 2“. Für das Aquarell „Löwenzahn“ habe ich die Blüte einer Pusteblume mit ihren Samen und Flugschirmen nur mit Maskierflüssigkeit gestaltet. Für die Aquarelle auf LeinwandDesensibilisierung  2 habe ich diese Technik mit einem Farbauftrag von weißen Aquarellstiften ergänzt, um das Volumen der Pusteblume zu realisieren. Noch eine andere Art habe ich in dem Aquarell „Pusteblume“ gewählt. Hier habe ich einige Flugschirme mit Maskierflüssigkeit auf das Papier gezeichnet und dann die Farbe des Hintergrunds aufgetragen. Im Bereich der vielen weißen Häarchen der Flugschirme der Blüten der Pusteblume habe ich in diesem Aquarell mit einer kleine Sprühflasche die feuchte Aquarellfarbe  verdrängt. So entstehen Verläufe, die eine gute Darstellung für den Außenbereich der Blüte ermöglichen.

 

 

 

Da die Löwenzahn Bilder immer wieder zu den beliebtesten Aquarellen gehören und auch viele Fragen in den Aquarellkursen zu den verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten der Löwenzahn Aquarellen gestellt werden, möchte ich noch einmal vorstellen, wie Schritt für Schritt ein Pusteblumen Aquarell entsteht. Aber beachten Sie,

 

Pustblumenaquarelle – sind immer wieder ein kleines Wunder.

 

Je nach Wahl der Technik, Wahl des Aquarellpapiers entstehen verschiedene Verläufe. Löwenzahn Aquarelle sind immer wieder etwas besonders. Für das aktuelle Aquarell habe ich noch eine andere Technik gewählt. Nach der Vorzeichnung der Pusteblume habe ich die erste Lage der Flugschirme mit Ruppelkrepp nachgezeichnet. Hierzu verdünne ich die Maskierflüssigkeit von Schmincke mit ein paar Tropfen Wasser und trage sie mit einem Zahnstocher auf. Durch die Spitze und Rauigkeit der Zahnstocher ist es möglich, sehr dünne Striche mit dem Ruppelkrepp zu realisieren. Aus meiner Sicht ist so ein filigraneres Arbeiten, als mit dem Maskierstiften von Schmincke oder gar von Molotow. Nach dem Auftrocknen habe ich den ersten Farbauftrag für den Hintergrund aufgetragen. Solange die Farbe noch feucht ist, habe ich im Bereich der Blüte der Pusteblume die Farbe mit einem weichen Tuch wieder herausgetupft. Damit ergibt sich ein ganz zarter Übergang zwischen Farbe und Papier im Bereich der Flugschirme. Wenn dieser Farbauftrag getrocknet ist, zeichne ich die nächste Lage der Fallschirme mit Maskierflüssigkeit und wieder hole den Farbauftrag sowie das Abtupfen. Durch eine dreifache Wiederholung ergeben sich nach dem Entfernen des Rubbelkrepps ergeben sich so, Flugschirme mit der weißen Farbe des Papiers und verschiedenen leichten Färbungen des Hintergrundes. Ein mühsames Unterfangen, dass sich aber lohnt. Es ergibt sich eine größere Tiefe im Bereich der Blüte der Pusteblume. Die Zeit zum Trocknen der verschiedenen Farbschichten der habe ich genutzt, die Laubblätter und die gelben Blüten des Löwenzahn zu malen. Den Hintergrund habe ich parallel hierzu mit Blättern und Blüten gestaltet, so dass ein Bild entstand, dass den Löwenzahn auf einer Sommerwiese zeigt. In dieser Slideshow können Sie erleben, wie das Aquarell „Pusteblumen – Immer wieder ein kleines Wunder“ Schritt für Schritt entstanden ist.

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Pusteblumen - Immer wieder ein kleines Wunder (c) Aquarell von FRank Koebsch

Pusteblumen – Immer wieder ein kleines Wunder (c) Aquarell von FRank Koebsch

.

Druck des Aquarells - Farben der Sommerwiese auf Hahnemühle Papier Albrecht Dürer (c) FRank Koebsch (2)

Druck des Aquarells – Farben der Sommerwiese auf Hahnemühle Papier Albrecht Dürer (c) FRank Koebsch (2)

Gemalt habe ich dieses Sommeraquarell bei uns im Garten. Hier hatte die Sonne und konnte mein Aquarell mit den Blättern und Blüten des Löwenzahns vergleichen. Ganz entscheidend für die Wirkung der Aquarelle ist der Verlauf der Farben auf dem Papier. Bei der Suche nach dem richtigen Aquarellpapier habe ich das Lana Papier 640 g/m2 satiniert gewählt. Bei der Verwendung meiner Aquarellfarben von Schmincke ergeben sich wunderbare Verläufe und ausreichende Kontraste auf dem Papier.

Mit dem letzten Löwenzahn Bild hatte ich den Nerv eines Kunden getroffen, denn kaum hatte ich das Aquarell „Farben der Sommerswiese“ veröffentlicht, bestellte der Kunde von diesem Motiv einen Druck auf Hahnemühlepapier „Albert Dürer“. Die Reproduktion auf dem Papier, das im traditionellen Rundsiebverfahren hergestellt wird, erlaubt eine fast originalgetreue Wiedergabe.  Wenn Kunden unsere Bilder als Original oder Druck kaufen, dann ist dieses für uns die schönste Anerkennung.

Vielleicht gefällt Ihnen ja auch das neue Aquarell „Pusteblumen – Immer wieder ein kleines Wunder“?

%d Bloggern gefällt das: