Vogelzug auf Hiddensee


Vogelzug auf Hiddensee

Gänse und Kraniche auf den Weg von Hiddensee und Rügen nach Süden

.

Anfang Oktober haben wir einen herbstlichen Besuch auf Rügen unternommen. Dieses Mal ging es nicht um die Vorbereitung einer Malreise. Wir haben dieses Mal auch keinen Ausflug auf dem Mönchgut unternommen, um Aquarelle an der Ostsee zu malen oder auszuspannen. Wir waren auf Rügen und Hiddensee unterwegs, um den Vogelzug zu beobachten und spannende Fotos zu machen. Dieses Mal hatten wir uns eine Unterkunft in der Nähe von Schapprode und der Insel Ummanz gewählt. Wir hatten die Hoffnung jeden Tag die Kraniche auf Rügen beobachten zu können und auch von dem Zug vieler anderer Vogelarten möglichst viel zu sehen. In der Regel hatten wir „gutes“ Wetter und wurden von einem strahlenden Sonnenaufgang geweckt.  So waren wir eine Woche lang Tag für Tag auf den Spuren der Kraniche, Gänse u.a. unterwegs. Der erste größere Ausflug führte uns nach Hiddensee. Wir sind dann mit einem  Schiff der Reederei Hiddensee von Schapprode nach Vitte gefahren, um dann auf der Ostseeseite der Insel in Richtung Kloster und Dornbusch zu laufen. Die Natur mit dem Ostseestrand, dem Bodden, den Hügel, den fehlenden Autos und vielen Pferdefuhrwerken sowie die Geschichte als Künstlerkolonie gehören zu den schönen Seiten Hiddensees. Da die Menschen der Insel mehr denn je von dem Tourismus leben, werden auch genau diese Dinge vermarktet. Gerade im Bereich der Kunst und Galerien gibt es eine Unmenge an Touristennepp. Leider … Aber gerade hier kauften die meisten Menschen ihre Andenken für ihren Hiddenseeausflug ;-). Unsere Souvenirs waren die Augenblicke in der Natur. Hier ein paar Fotos von unserem Inselbesuch.

.

.

Wie zu erwarten, haben wir die Kraniche nur im Überflug oder Formationsflug an uns vorbeiziehen gesehen, denn sie waren auf dem Weg nach Rügen und Fischland – Darß – Zingst. Aber wir wurden durch eine Vielzahl von Stockenten, Kanadagänsen, Graugänsen, Weißwangengänsen und Wattvögel entschädigt. Vor Kloster gab es für uns ein kleines Novum. Die Pferde der vielen Fuhrwerke und die Gänse haben sich die Boddenwiesen zum Grasen geteilt. Aber immer dann, wenn die Pferde sich bewegten, „jagten“ sie eine Schaar Gänse weiter. Aber auf Grund des Futterangebotes und der geschützten Lage der Boddenwiesen ließen sich die Gänse nicht vertreiben. Aber es herrschte immer Bewegung auf der Wiese. Für uns als Beobachter des Schauspiel ein wunderbares Geschenk. So manches Foto von dem Vogelzug, den Gänsen und Kranichen wird sicher in den nächsten Monaten Grundlage für eines unser Kranich Aquarelle oder die Bildreihe Wild life Aquarelle sein. So hat sich der Ausflug mit ein paar Erlebnissen zum Vogelzug auf Hiddensee gelohnt.

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: