Startseite > Aquarell, Ausstellungen, Berlin - Tegel, Fotografie, Kulturtipp, Malerei > Letzte Landung in Tegel © Aquarell von Frank Koebsch

Letzte Landung in Tegel © Aquarell von Frank Koebsch


Letzte Landung in Tegel © Aquarell von Frank Koebsch

Ein weiteres Aquarell für unser Ausstellungsprojekt Flughafen Berlin Tegel 

.

Auf dem Weg zum letzten Flug am Abend (c) Aquarell von Frank Koebsch

Auf dem Weg zum letzten Flug am Abend (c) Aquarell von Frank Koebsch

Frank Koebsch In den vergangenen Tagen habe ich immer wieder einzelne Aquarelle für unser Ausstellungsprojekt Flughafen Berlin Tegel  vorgestellt. In dem Exposee zu der Ausstellung hatte ich beschrieben, dass ich meine Sicht und Erinnerungen als Dienstreisenden an den Bussiness Airport Berlin einfließen wollte. Das letzte Aquarell  Auf dem Weg zum letzten Flug am Abend zeigte eine Szene, wie viele andere Reisende und ich den Flughafen Berlin – Tegel abends auf den Weg zum letzten Flug immer wieder gesehen haben. Genauso imposant ist es, wenn man im Dunkeln auf einen Flughafen landet. In der knappen Stunde der Inlandflüge konnte ich dann den Tag meist gedanklich abschließen, die Hektik verflog, ich kam zur Ruhe… Ich freute mich auf ein paar Worte mit Kollegen im Hotel, vielleicht einen Absacker  und auf mein Bett. Hierzu packte die Dunkelheit die vielen belanglosen Dingen ein. Der Blick aus dem Fenster eines Flugzeugs zeigte die beleuchte Infrastruktur eines Landstriches oder der Stadt in der das Flugzeug zur Landung ansetzt. Es war nur noch das wesentliche zu sehen, bevor wir das Flugzeug verlassen konnten. Auf der Suche nach der möglichen Umsetzung solcher Szenen wollte ich die Silhouette von Tegel und Flugzeuge im Dunkeln zeigen. Hier taugten aber die Schnappschüsse auf dem Handy vom abendlichen Landeanflug nicht. So kam ich auf die Idee für das Motiv der letzten Landung in Tegel, Fotos mit der Lichtsilhouette  der Landebahn mit den Flugzeugen und den Flughafengebäuden zu wählen. Ein nicht leichtes Unterfangen, wenn man nicht über nötige Fotoausrüstung verfügt. Aber für mich ist die Kamera in diesem Zusammenhang nur Skizzenblog. Mit Hilfe von Photoshop und dem Übereinanderlegen etlicher Schnappschüsse bekam ich eine Vorlage für dieses Bild. Alles bis auf die Lichter und die Silhouetten der Gebäude und des Towers verschwinden. Wenn die Passagiere ihren Weg gefunden haben, die Maschinen versorgt sind, wird es ruhiger…. Bald gehen nun auf dem Flughafen Tegel die Lichter für den Flugbetrieb ganz aus ;-)

.

Letzte Landung in Tegel (c) Aquarell von Frank Koebsch

Letzte Landung in Tegel (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Für die Lichtstimmung und die Malweise habe ich habe ich den Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo, matt von Hahnemühle gewählt. Dieses Papier erlaubt feine Farbnuancen. Ich habe mit diesen Farbnuancen gespielt, um die verschiedenen Reflektionen auf den Gebäuden und der Bewölkung wieder gegeben zu können. Etwas was auf anderen Papieren in dieses Art  und Weise nicht möglich ist. Hier finden Sie mehr Informationen zu der Papierauswahl.

Logo für unser Projekt Berlin-Tegel

Logo für unser Projekt Berlin-Tegel

P.S. Wenn Sie mehr über das Ausstellungsprojekt von Christiane WeidnerSusanne Haun und mir erfahren wollen, schauen Sie doch auf die Seite für unser Ausstellungsprojekt. Viel Spaß beim Stöbern.

P.S.S. Aquarelle, die im Rahmen des Projektes entstanden sind, können Sie auf meiner Homepage sehen. Hier finden Sie auch das Aquarell Letzte Landung in Tegel 

About these ads
  1. WLOKA
    29. April 2012 um 01:40

    Sehr schönes Aquarell, die Farbwahl mit den Kontrasten ist interessant (Fotorealismus im Aquarell ist superschwer). Einen Flughafen in der Aquarelltechnik zu malen und dann noch bei Nacht finde ich eine fantastische Idee. Ich versuche es mal STGT oder CGN.
    Viele Grüße
    TW.

    • 29. April 2012 um 21:58

      Hallo Thomas, ich freue mich über das Feedback eines Aquarellisten ;-) Über ein Aquarell des Stuttgarter Flughafens würde ich mich freuen, denn hier bin ich etliche Male gestartet oder gelandet, wenn ich Stuttgart besucht habe und nicht mit der Bahn unterwegs war. Dann bis demnächst – Frank

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.115 Followern an

%d Bloggern gefällt das: