Archiv

Posts Tagged ‘Marina’

Plein Air Festival 2018 – Vormittag des dritten Tages

Plein Air Festival 2018 – Vormittag des dritten Tages

 

Logo - Plein Air Festival - Malen an der Ostsee

Logo – Plein Air Festival – Malen an der Ostsee

Nach dem Start des Plein Air Festivals am 06. Mai in Kühlungsborn begannen am Montag Anke GrussJens HübnerKarin KutheMaxim SimonenkoSonja Jannichsen und Thomas Freund  als Dozenten mit den Teilnehmern der Workshops die Malorte zu erkunden. An den ersten beiden Tagen haben

gezeichnet und gemalt. Heute möchte ich beginnen über den dritten Tag des Plein Air Festivals – Malen an der Ostsee berichten. Ich hatte die Chance die

 

Pastellmaler am Strand von Heiligendamm

 

zeitweise zu begleiten. Karin Kuthe hat mit ihren Malschülern am Strand von   die Steine, Steilküste und die Ostseewellen gemalt. Es war spannend zu sehen, was die Malschüler mit Pastellkreiden zauberten. Ich wurde mit viel Sehnsucht an die vergangenen Tage mit der Pastellmalerei von Hanka erinnert. Es war ein tolles Erlebnis die Pastellmaler am Strand von Heiligendamm zu erleben. Doch sehen Sie selbst. Hier ein paar Schnappschüsse von Plein Air Malerei an der Ostsee.

.

.

Nach einiger Zeit machte ich mich auf die Suche nach einer anderen Gruppe und fand die

.

Ölmaler in der Marina Kühlungsborn.

.

Thomas Freund hatte für seine Workshopteilnehmer Motive in der Marina Kühlungsborn gewählt. Bereits im vergangenen Jahr hatte Thomas im Rahmen seines Plein Air Workshop dort gemalt. Aber der Bootshafen von Kühlungsborn bietet eine große Anzahl von verschiedenen maritime Motiven. In diesem Jahr hatte sich die Gruppe geteilt. Einige Teilnehmer malten an der Kaikante unterhalb des Hafenhauses. Ich fand als erstes nur ihre Malsachen, denn zur Mittagszeit haben sich die Maler bei Edel und Scharf getroffen. Die Currywurst von Edel und Scharf ist legendär und das Unternehmen unterstützte als Partner unser Plein Air Festival. Nach dem Mittagessen habe ich mit viel Interesse eine Weile zu geschaut , wie man in der Ölmalerei Boote und Schiffe auf die Leinwände bringen kann. Die folgenden Schnappschüsse geben einen kleinen Eindruck interessanten Stunden in der Marina Kühlungsborn wieder.

.

Save the Date - Plein Air Festival 2019

Save the Date – Plein Air Festival 2019

Ich hoffe, dass Sie einen guten Eindruck in das Geschehen des Plein Air Festivals 2018 gewinnen konnten. Wenn Sie Lust gekommen haben, im nächsten Jahr ebenfalls an einen Workshop, dem freien Malen und der Ausstellung des Festivals teilzunehmen, dann merken Sie sich schon den Termin vom 05. bis zum 12. Mai 2019 vor.  Ich freue mich schon darauf, mit „alten“ Bekannten und neuen Teilnehmen die Region an der Ostsee rund um Kühlungsborn malerisch zu entdecken.

Plein Air Workshops mit Anke Gruß und Thomas Freund

Plein Air Workshops mit Anke Gruß und Thomas Freund

Ein Bericht vom Plein Air Festival in Kühlungsborn

.

Dieser Mai ist für mich ein spannender Monat. Ich war mit ganz vielen Menschen unterwegs, die das Malen an der Ostsee lieben. Ich habe im Rahmen von Malreisen auf Rügen und Kühlungsborn gemeinsam mit Malschülern gemalt. Die aufregendste Zeit war jedoch das Plein Air Festival – Malen an der Ostsee. Die Grund Idee dieses Festivals ist es Menschen einzuladen, die Spaß daran haben, gemeinsam an der Ostsee zu malen und auszustellen. Nach einigen Monaten Vorbereitung und Marketing z.B. in den Zeitschriften „Mein Kreativ Atelier“ und „atelierstartete am ersten Maiwochenende das Plein Air Festival in Kühlungsborn. Ich hatte bereits über das Kick Off berichtet und einen ersten Rückblick auf das Festival veröffentlicht.

Dozenten des Plein Air Festivals gemeinsam mit Ulrich Langer (c) Frank Koebsch

Dozenten des Plein Air Festivals gemeinsam mit Ulrich Langer (c) Frank Koebsch

Heute möchte ich mit einer kleinen Reihe von Artikeln über die Dozenten und Workshops starten.  Um möglichst viele Menschen für das Plein Air Festival zu interessieren, haben wir Dozenten zu verschiedenen Techniken und Gestaltungsmöglichkeiten begeistert die Workshops zu gestalten und während der Festivalwoche in Veranstaltungen über ihre Kunst zu berichten.  Für alle Interessenten der Malerei mit Acrylfarben haben wir den

WORKSHOP MIT ANKE GRUSS – LICHT UND ATMOSPHÄRE AM MEER

Anke Gruss

Anke Gruss

angeboten. Hier die Workshop Beschreibung von Anke Gruss:

In diesem Kurs wollen wir uns intensiv mit diesem Thema auseinandersetzen und das Meer mit den verschiedenen Lichtstimmungen und Farbklängen mit Acrylfarbe auf der Leinwand einfangen. Farbharmonien werden vorgestellt und eigene Farbharmonien können gefunden werden, Farbkontraste werden herausgearbeitet und dem Thema „Farben mischen“ widmen wir uns intensiv um Licht und Atmosphäre in einem Bild besser auszuarbeiten. Farbtheorie und Symbolik der Farbe werden vorgestellt.
Es kann abstrakt und naturalistisch gearbeitet werden, wobei die Natur als Inspirationsquellen Schwerpunkt dient.

.

Hier ein paar Schnappschüsse von den drei Workshoptagen mit Anke Gruss.

.

.

In der Regel haben sich alle Workshopteilnehmer morgens am Haus des Gastes in Kühlungsborn getroffen. Auch wenn wir unsere Pläne und Malorte am Abend zuvor entsprechend den Angaben der Wetter App gemacht haben, ging beim Aufstehen der erste Blick zum Himmel. Das Wetter hatte für unser Plein Air Malerei so manche Überraschung parat. Wir hatten wunderbaren Sonnenschein genauso wie starken Wind und einige Regenschauer. Eine der wichtigsten Aufgaben der Dozenten war es die Malorte entsprechend der aktuellen Wettersituation anzupassen. Anke Gruss hatte bei Sonnenschein mit Ihrer Gruppe die Villa Baltic gemalt. Ein klasse Motiv mit viel Geschichte und Charme direkt an der Promenade von Kühlungsborn. Bei Schietwetter ging es nur zum Skizieren runter an den Strand. Danach wurden die Bilder im Konzertgarten von Kühlungsborn Ost fertig gestellt. Hier gab es mit der überdachten Wandelhalle und den großen Fenstern zum Strand die Möglichkeiten auch bei Wind und Regenschauern zu malen. Interessant war es, dass der NDR an zwei Tagen den Workshop von Anke Gruss begleitet hat.  Einmal ist eine kurze Sequenz in der Sendung „Lust auf Norden“ vom 12. Mai 2017 zu sehen. Zum anderen hatte Katja Bülow für den NDR Hörfunk einen Beitrag aufgezeichnet.   Im NDR 1 Radio MV – Kulturjournal berichtete Sie über unser Plein Air Festival. Sie hatte in verschiedenen Interviews die Stimmung bei den Malschülern, Dozenten und Besuchern eingefangen. So kam auch eine Teilnehmerin in der Sendung zu Wort, die aus der Schweiz extra für Plein Air Malen an die Ostsee angereist war. Mit viel Begeisterung berichtete sie über ihre Erlebnisse bei Festival. Angesprochen auf das Wetter, brachte sie den bekannten Spruch: Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung, der auch für die Freiluftmalerei gilt.😉

Der zweite Workshop des Plein Air Festivals über den ich heute berichten will, wurde von Thomas Freund zum Thema Ölmalerei gehalten. Hier die Workshop Beschreibung von Thomas Freund:

EINFÜHRUNG IN DIE PASTÖSE ÖLMALEREI ALS GRUNDLAGE FÜR DIE PLEIN AIR MALEREI MIT ÖLFARBE

Thomas Freund

Thomas Freund

Technischer Aufbau eines Ölbildes:

  • Dazu gehört das „Vormalen“ des Motivs in dunklen, stark verdünnten Farben und die fette, lichtvolle Übermalung.
  • Das Mischen der Farben und die Kombination von Licht und Schatten.
  • Handhabung der Werkzeuge und Aufbau des Arbeitsplatzes in der Landschaft.
  • Komposition.
  • Farbperspektiven.

Hier ein paar Schnappschüsse von dem zweiten Workshoptag mit Thomas Freund.


.

Thomas Freund hatte sich gemeinsam mit seinen Malschülern bei strahlender Sonne am zweiten Workschoptag den Hafen von Kühlungsborn als Malort ausgesucht. In der Marina von Kühlungsborn liegen nicht nur Sport- und Ausflugsboote, sondern auch die Fischer haben hier ihre Heimstadt. Gerade die Kutter und Fischerboote von Kühlungsborn mit ihren roten Fähnchen geben wunderbare Motive ab.  Weitere Eindrücke von dem Workshop der Ölmaler finden Sie in der Sendung „Lust auf Norden“ vom 12. Mai 2017.

Es waren spannende und schöne Tage. Wenn Sie Lust haben im Rahmen eines solchen Festivals auch einmal an der Ostsee zu malen, dann merken Sie sich doch den Termin für das nächste Jahr vor.

Save the Date:

Merken Sie sich die Woche vom 06. bis zum 13. Mai 2018 vor, denn dann findet das zweite Plein Air Festival – Malen an der Ostsee – in Kühlungsborn

Logo - Plein Air Festival - Malen an der Ostsee

Logo – Plein Air Festival – Malen an der Ostsee

 

Boote und Schiffe als Motive für Rügen Aquarelle

ein

Boote und Schiffe als Motive für Rügen Aquarelle

Herbst im Hafen von Seedorf auf Rügen (c) Frank Koebsch

.

Schiffe und Boote sind immer wieder wunderbare Motive für maritime Aquarelle. Im Rahmen der Aquarellkurse und Malreisen habe ich gemeinsam mit Malschülern schon in der Hamburger Hafencity und im Hamburger Hafen, während der Hanse Sail oder am Schweriner See gemalt. Aber besonders Spaß macht mir das Malen an der Ostsee.  Hier bin ich zuhause und gemalt haben wir schon Fischerboote am Strand, in den kleinen Häfen längs der Küste wie in Warnemünde, Rerik oder auf Rügen. Gerade die Insel Rügen ist ein willkommener Ort für Malreisen. Wir haben dort schon Zeesboote und Traditionssegler im Hafen von Gager und der Marina von Gager sowie Boote im Hafen von Groß Zicker und Saßnitz gemalt. Einer der letzten Ausflüge im Rahmen der Malreise „Faszination Rügen“ im Herbst 2015 führte uns zum Malen in den Hafen von Seedorf. Dort ist als weiteres maritimes Aquarell das Bild „Herbst im Hafen von Seedorf auf Rügen“ entstanden. Ich möchte heute dieses Aquarell in Zusammenhang mit einigen meiner älteren Bilder aus den kleinen Häfen Rügens vorstellen. Es sind Bilder, die ganz unterschiedliche Szenen, Boote und Schiffe darstellen. Einige von meinen Aquarellen fungieren in zwischen auch schon als Zeitzeugen, da sich in den vergangenen Jahren das Aussehen der Häfen stark verändert hat. Früher dominierten die Fischerei und heute sehr oft die Sportboote, wie im Hafen von Seedorf.

.

Herbst im Hafen von Seedorf auf Rügen (c) Frank Koebsch

Herbst im Hafen von Seedorf auf Rügen (c) Frank Koebsch

.

Gemalt habe ich es das Bild „Herbst im Hafen von Seedorf auf Rügen“ mit meinen Aquarellfarben  von Schmincke auf dem Aquarellpapier Britannia von Hahnemühle. Aus meiner Sicht eine gute Kombination, um ein stimmungsvolles Aquarell mit Booten und Schiffen zu malen. Ich freue mich schon auf die kommenden Malreisen auf die Insel Rügen und an die Ostsee und die Chance dann weitere maritime Aquarelle zu malen. Vielleicht haben Sie auch Lust uns einmal zu begleiten, denn das Malen an der Ostsee macht immer wieder viel Spaß. Auf meiner Web Seite finden sie die aktuellen Termine, eine ausführliche Beschreibung und Buchungsmöglichkeiten für meine Malreisen.

Lassen Sie sich überraschen, in welchen der kleinen stimmungsvolle Häfen wir dann Boote und Schiffe für unsere Aquarelle finden werden 😉

Zeesboot und Traditionssegler im Hafen von Gager

Zeesboot und Traditionssegler im Hafen von Gager

Ein neues maritimes Rügen Aquarell

.

Wenn ich auf Rügen unterwegs bin, dann zieht es mich zum Malen oft in die kleinen Häfen auf dem Mönchgut. Es ist einfach herrlich dort Boote und Schiffe als Aquarell zu malen. Mich faszinieren besonders die Häfen von Groß Zicker und Gager. Hier findet man immer wieder tolle Motive für maritime AquarelleIm Hafen von Groß Zicker habe ich schon oft gemalt, so dass einige meiner Aquarelle als Zeitzeugen für die Entwicklung dort gelten können. Aber eine wesentlich größere Auswahl an Motiven für Boote und Schiffe in Aquarell findet man im Hafen und der Marina von Gager.  Es ist einfach ein wunderbarer Ort zum Malen auf Rügen. So sind im Hafen von Gager immer wieder Aquarelle entstanden, wie z.B. die Bilder „Boote in der Marina von Gager“ und „Abendlicht im Hafen von Gager“.  Im Rahmen der letzten Malreise auf Rügen hatten es uns die Traditionssegler und das Zeesboot im Hafen von Gager besonders interessiert. Hier die Aquarelle aus dem Hafen von Gager.

.

Zeesboot und Traditionssegler im Hafen von Gager (c) Aquarell von Frank Koebsch

Zeesboot und Traditionssegler im Hafen von Gager (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Gemalt habe ich das AquarellZeesboot und Traditionssegler im Hafen von Gager“ mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Britannia von Hahnemühle. Aus meiner Sicht eine gute Kombination, um auf Rügen Aquarelle zu malen. Aus diesem Grund hat das Bild auch seinen Platz in unserem neuen Kalender gefunden 😉

Wie gefällt Ihnen, das Aquarell „Zeesboot und Traditionssegler im Hafen von Gager“?

Der Hafen von Gager – ein wunderbarer Ort zum Malen auf Rügen

11. August 2015 2 Kommentare

Der Hafen von Gager –

.

ein wunderbarer Ort zum Malen auf Rügen

Typische  Rügen Aquarelle entstehen in den Häfen von Mönchgut

.

Wenn man tolles Wetter ist, dann gibt es nichts Schöneres als Aquarelle an der Ostsee zu malen. Wenn ich mit Malschülern auf Mönchgut unterwegs bin, dann empfehle ich immer wieder, dass wir auch Boote und Schiffe malen. Es gibt im Süd- Osten von Rügen einige wunderbare Flecken, um das typische maritime Flair einzufangen. Ich hatte in der Vergangenheit schon berichtet, wie wir Fischerboote am Strand von Baabe gemalt haben oder wie Aquarelle im Hafen von Gager entstanden sindDie Aquarelle mit Booten im Hafen von Groß Zicker sind inzwischen sogar Zeitzeugen und beschreiben, wie sich die kleinen romantischen Häfen verändern. Wo ich auch besonders gerne male, ist  Gager. Gager hat eine gute ausgebaute Marina und einen Hafen, in dem Sportboote genauso, die Fischkutter, Traditionssegler und Zeesboote liegen. So gibt es dort eine Vielzahl von Motiven für eine Malreise nach Rügen und es sind in der Vergangenheit immer wieder Maritime Aquarelle von mir entstanden. Die Bilder „Abendlicht im Hafen von Gager“ und „Boote in der Marina von Gager“ sind zwei Beispiele hierfür. Wenn ich so von diesem kleinen Ort schwärme, dann ist es auch nicht verwunderlich, dass wir im Rahmen der letzten Malreise wieder im Hafen von Gager gemalt  haben. Hier ein paar Fotos und Aquarelle, denn Bilder sagen mehr als tausend Worte.

.

.

Es riesigen Spaß dort maritime Aquarelle zu malen.  Vielleicht haben unsere Fotos, unsere Aquarelle und die Beschreibung Ihnen Lust gemacht, mich auch einmal auf einer Malreise zu begleiten. Wir werden dann aber nicht nur Boote und Schiffe malen 😉 Hier ein paar Impressionen von einer vergangenen Malreise auf die Insel sowie alle Termine und Informationen zu der Malreise Faszination Rügen. Ich freue mich auf die kommenden Malreisen und vielleicht sind Sie ja auch dabei ;-).

Boote in der Marina von Gager – ein neues Rügen Aquarell

Boote in der Marina von Gager – ein neues Rügenaquarell

Aquarelle als Ergebnis der Malreise Faszination Rügen

.

Abendlicht im Hafen von Gager (c) Aquarell von Frank Koebsch

Abendlicht im Hafen von Gager (c) Aquarell von Frank Koebsch

Ich hatte bereits vor einigen Tagen über die Malreise auf Rügens Halbinsel Mönchgut berichtet. Wir hatte dort bei bestem Herbstwetter im Hafen von Gager und am Strand von Thiessow gemalt. Das Malen von Aquarellen an der Ostsee hat riesigen Spaß gemacht und sind zwei Aquarelle im Hafen von Gager entstanden. Klar sind es maritime Motive, die hier immer wieder locken. Es war einfach wunderschön. Die Sonne wärmte noch und gleichzeitig tauchte sie den Hafen und die Marina von Gager in ein ganz besonderes Licht als der Tag langsam zu Ende ging. So hatte ich schon das AquarellAbendlicht im Hafen von Gager“ vorgestellt. Dieses Bild zeigt aber mehr die alten Segler, Museumsboote und Zeesen des Mönchgutes. Aber auch die weißen Sportboote in der Marina vor den Gebäuden des Hafens lockten mich und so ist ein weiteres Rügen Aquarell entstanden. Die Kutter und die Holzboote verschwinden immer weiter und so prägen die Yachten immer mehr das Bild der vielen kleinen Ostseehäfen. Damit sind einige meiner Aquarelle aus den vergangenen Jahren schon Zeitzeugen diese Veränderung. Auch der Hafen von Gager hat sich in den letzten Jahren stark verändert, aber für mich hat er sein Flair beibehalten, denn Kutter, Traditionsschiffe und Sportboote haben Ihren Platz gefunden und prägen den Ort von der Wasserseite. Für mich hat Gager mit dem Ausbau des Hafen und der Umgebung gewonnen und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die Liegeplätze begehrt sind. Die „Boote in der Marina von Gager“ liegen vor den Gebäuden der alten Bootwerft. Es ist schon eine Weile her, dass dort Boote gebaut wurden. Heute ist die „Alte Bootswerft“ ein schickes Restaurant. Von seiner Terrasse hat man einen herrlichen Blick auf den Hafen und den Bodden. Es wunderbar und idyllischer Ort, der es wert ist gemalt zu werden ;-). Doch sehen Sie selbst.

.

Boote in der Marina von Gager (c) ein Rügen Aquarell von Frank Koebsch

Boote in der Marina von Gager (c) ein Rügen Aquarell von Frank Koebsch

.

Für das Bild habe ich als Aquarellpapier den Echt-Bütten Aquarellkarton William Turner von Hahnemühle gewählt und meine Aquarellfarben von  Schmincke  genutzt.

Auch dieses Mal hat das Malen auf Rügen riesigen Spaß gemacht. Gemeinsam mit den Malschülern hatten wir tolle Motive bei gutem Wetter und so langsam stellt sich bei mir schon wieder die Sehnsucht nach Rügen ein. Aber bis zum nächsten Ausflug auf die Insel dauert es noch eine Weile. Das Ziel ist es aber dann Winter Aquarelle an der Ostsee zu malen, denn in Zusammenarbeit mit der Fam. Grünheid  und Fam. Behling in Middelhagen vom 26. Januar bis zum 31. Januar eine winterliche Malreise nach Rügen an. Aus meiner Sich ein ganz besonderes Erlebnis im Winter in der Natur der Insel zu malen. Haben Sie nicht Lust uns zu begleiten?

Aquarelle an der Ostsee malen

Aquarelle an der Ostsee malen

Schnappschüsse von einem Aquarellkurs in Kühlungsborn

.

Malreisen 2014 mit dem Aquarellkurs Faszination Ostsee (2)

Malreisen 2014 mit dem Aquarellkurs Faszination Ostsee (2)

Ich hatte in den vergangenen Tagen die ersten  Impressionen von einer Malreise an die Ostsee veröffentlicht. Wir waren im Rahmen eines Angebotes unterwegs,  das ich in Zusammenarbeit mit der Kriesen Ferienwohnung und dem Hotel Polar-Stern Malreisen nach Kühlungsborn seit dem Herbst 2013 entwickelt habe.  Die ersten beiden Tage haben wir in der Marina von Kühlungsborn und an der Steilküste von Heiligendamm gemalt. Da wir wunderbares Wetter hatten, sind wir am Morgen des dritten Tages direkt an den Strand von Kühlungsborn gegangen. In der Vorsaison ist es einfach herrlich, direkt am Stand zu malen. Die Sonne ist schon ausreichend warm, das Rauschen der Ostsee und die Luft, die nach Salz schmeckt versetzen einen in eine wunderbare Stimmung. Es lassen sich unendlich viele Motive für einen Aquarellkurs am Strand von Kühlungsborn finden. Egal ob es die Möwen in der Brandung und auf den Buhnen sind oder eine illustre Badegesellschaft, die Strandkorbwärter oder die Silhouette von Kühlungsborn mit seiner Bäderarchitektur. Die Zeit bis zum Mittagessen verging bei diesem wunderbaren Wetter viel zu schnell. Am Nachmittag haben wir die Chance genutzt und sind zum Leuchtrum von Bastorf gefahren. Wir haben vom Fuß des Leuchtturms Bastorf die Aussicht über die Ostsee und die Rapsfelder genossen und uns dann in ein wenig Entfernung ein ruhiges Plätzchen zum Malen gesucht.

.

Malreisen 2014 mit dem Aquarellkurs Faszination Ostsee (1)

Malreisen 2014 mit dem Aquarellkurs Faszination Ostsee (1)

.

Es hat Spaß gemacht gemeinsam mit den Malschüler zu malen. Es war ein wunderbarer Tag, um ein paar maritime Aquarelle  zu malen. In den nächsten Tagen werde ich über den letzten Tag unserer Malreise an die Ostsee berichtet. Lassen Sie sich überraschen 😉

P.S.: Ich freue mich schon auf die nächste Malreise Ende Mai. Dieses Mal geht es auf die Insel Rügen nach Middelhagen.

%d Bloggern gefällt das: