Startseite > Aquarell, Malerei, Motivsuche, Unterwegs > Malen auf der Haedgehalbinsel

Malen auf der Haedgehalbinsel


Heute war es so weit. Wir haben Andreas im Hotel abgeholt und sind losgezogen. Trotz steifer Briese haben wir uns auf der Terrasse des Alten Fritz nieder gelassen. Trotz Wind haben wir die Sonne genossen, geklönt und gut gegessen. Dann stand die wichtigste Entscheidung des Tages an: Wo finden wir eine Fleck zum Malen wo uns das Papier nicht wegfliegt? Denn die Speisekarten, die Servietten u.a. waren schon im Wind davon…

Wir haben uns hinter dem Gebäude der Hafenmeisterei und dem Portalkran versteckt. Damit engte sich die Motivwahl stark ein. Das Malen mit den Wasserfarben hielt aber auch hier noch eine Herausforderung bereit. Die Blätter flogen zwar nicht weg, aber die Luft war bei Sonne ständig in Bewegung und die Blätter fast sofort trocken… Aber was soll’s, es hat Spaß gemacht mit anderen zusammen zu malen…

  1. 27. Juni 2009 um 09:36

    Jungs, laßt euch von der steifen Briese nicht abhalten. Wir warten auf die Bilder für die Ausstellung.
    Wo ist denn das Johannisbeerlikörschen geblieben? Wir haben verzweifelt auf den Bildern gesucht. 😉

    Gruß Martina und Susanne

  2. 27. Juni 2009 um 23:29

    Hallo Martina,
    Hallo Susanne,

    danke für Eure Zeilen. Die Sache mit dem Likör haben wir ja heute geklärt. Aber es sind keine Likörelle entstanden. Entweder war der Likör vom Geschmack zu gut oder seine Farbe passte nicht zu den Motiven. Nun wenn alles klappt will jeder von uns mindestens 8 Aquarelle zur Ausstellung fertig stellen. Wenn es so läuft wie heute, wir es eine tolle Ausstellung. Aber wie heißt es so schön, man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Ich freue mich schon morgen auf den letzen Tag. Beste Grüße – FRank

    • 28. Juni 2009 um 08:59

      Wiese morgen letzter Tag?
      Frank Hess hat doch letztes Mal im Atelier zu seiner Frau gesagt, ob sie nicht wüßte, dass das Männerwochenende 14 Tage dauert?

      Gruß Martina und Susanne

      • 28. Juni 2009 um 19:38

        Hallo Susanne,
        sollte dieses stimmen, verate es bitte nicht meiner Frau … 😉
        Beste Grüße – FRank

  3. elvi
    20. Juli 2009 um 11:44

    Hallo Frank,

    ich habe dir noch nicht gesagt – wie sehr ich deine Web-Site schätze – eine tolle Darstellung immer wieder was neues – man kann mit deinen Erläuterungen zum Entstehen deiner Bilder was anfangen – Kompliment !

    Sehr hilfreich finde ich auch deine Erläuterungen „Bilder von mir – step by step“ gerade wie für mich gemacht

    lG elvi

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: