Startseite > Aquarell, Ausstellungen, Faszination Kraniche, Kraniche, Malerei > Frühlingsanfang mit den Kranichen

Frühlingsanfang mit den Kranichen


Frühlingsanfang mit den Kranichen

Kraniche auf den winterlichen Maisfeldern bei Sanitz

.

Kranich im Flug (c) Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch

Kranich im Flug (c) Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch

Es war das erste Wochenende nach dem offiziellen Frühlingsanfang. Eigentlich würde jeder eine Menge Frühlingsblüher im Garten oder die ersten Buschwindröschen in den Wäldern erwarten. Die Vögel egal ob Spatzen, Rotkehlchen oder Kraniche sollten schon lange mit dem Nestbau beschäftig sein. Aber dieses Jahr ist alles anders wie die Bilder vom Frühlingsanfang zeigten, denn es ist noch kein Frühling in Sicht. Die Frühlingsbilder eine Woche vor Ostern zeigen 2013 Schneefall, verwehte Zugstrecken, Wiesen, Maisfelder … Die Schneewolken hatten die Landschaft Norddeutschland in einen Wintertraum verwandelt.  So sah auch der Frühlingsanfang mit den Kranichen ganz anders aus. Ich war am Freitagabend und am Sonntagnachmittag unterwegs auf den Spuren der Kraniche. Was machen die Kraniche im Schnee? Tausende Zugvögel haben ihre Reise nach Skandinavien unterbrochen. Z.Z. kann ich sehr gut Kraniche in der Natur beobachten, denn unsere Kraniche sind schon da. In unmittelbare Nähe von Sanitz brüten mehrere Kranichpaare. D.h. diese Vögel sind schon in ihrem Brutgebiet angekommen und warten, jetzt auf das passende Wetter für die Brutvorbereitungen. Zurzeit stehen die Kraniche im Schnee an windgeschützten Stellen auf den Maisfeldern. Maiskolben und -körner aus dem vergangenen Herbst sind jetzt ein begehrtes Kranichfutter. Trotz des Wetters haben die Vögel ihre Frühlingsgefühle nicht verlassen. Mit ein wenig Glück kann man die Kranichbalz im Schnee beobachten, einem Hochzeitstanz in ungewöhnlicher Umgebung. Dieses Schauspiel wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen.  Am Freitagabend war ich bei wechselhaftem Wetter mit Sonnenschein, Wind und Schneeverwehungen unterwegs. Dieser Abend barg eine große Überraschung. Als ich in einer großen Schleife gegen den Wind versuchte mich einem Maisfeld zu nähern und hierbei einem verlassenen Lagerplatz von Silage betrag, standen sich ein Kranich und ich auf einer Distanz von 6 Metern gegen über. Für uns beide eine überraschende Begegnung. Leider flüchtete der Kranich sofort ;-(.  So ein Kranich im Flug ist ein wunderbares Motiv, aber ich hätte ihn gerne in aller Ruhe und aus nächster Nähe beobachtet. Am Sonntagnachmittag hatte ich dann mehr Glück und konnte an drei Stellen Kraniche auf den Maisfeldern bei Sanitz beobachten. Einfach wunderbare Motive für weitere Kranich Aquarelle.

.

.

Wenn Sie keine Chance haben, in Ihrer Nähe Kraniche zu beobachten, schauen Sie doch in den nächsten Tagen mal in der Galerie FASZINATION ART vorbei. Hier zeige ich noch bis zum 04. April 2013 die Ausstellung Faszination Kraniche.  Es ist die Auftaktausstellung im Rahmen des Projektes Faszination Kraniche, in dem ich mit Karsten Peters als Galerist, dem Papierhersteller Hahnemühle und der Kranichschutz Deutschland zusammen arbeite.

.

Einladungskarte Faszination Kraniche (c) FRank Koebsch

Einladungskarte Faszination Kraniche (c) FRank Koebsch

Einladungskarte Faszination Kraniche - Rückseite (c) Frank Koebsch

Einladungskarte Faszination Kraniche – Rückseite (c) Frank Koebsch

.

Irgendwie habe ich mir den Frühlingsanfang mit den Kranichen anderes vorgestellt.  😉

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: