Einfach nur schön (c) ein Tulpen Aquarell von Frank Koebsch

Einfach nur schön © ein Tulpen Aquarell von Frank Koebsch

Einfach nur schön © ein Tulpen Aquarell von Frank Koebsch

Wieviel Hintergrund braucht ein Tulpen Aquarell?

Der Monat Mai ist Tulpenzeit und so habe ich in den letzten Wochen mich noch einmal an einem Tulpen Aquarell versucht. Im April hatte ich schon das Aquarell „Papageien -Tulpe“ veröffentlicht. Dieses ist ein Blumenaquarell mit großen Kontrasten, denn ich hatte mit Tusche einen fast schwarzen Hintergrund realisiert. Einen ähnlichen Kontrast hat Hanka in ihren Aquarell „Lichtspiele“ gewählt. Hanka hat im Gegensatz zu mir für den Hintergrund mit den dunklen Aquarellfarben gespielt, um die Kontraste in dem Tulpen Aquarell zu gestalten. Aber man kann auch Blumenaquarelle ganz anders gestalten. Die Bilder „Danke für die Blumen“, „Ein wunderschöner Tulpenstrauß“ und „Tulpengruß“ kommen mit einer viel dezenteren Hintergrundgestaltung aus. Hier die genannten Blumen Aquarelle und ein paar wunderbaren Fotos von verschiedenen Tulpen.

Ein neues Tulpen Aquarell entsteht

Wenn man sich die Fotos anschaut, kann man sehen, welche Bedeutung die Hintergründe für die Motive hat. Für mein neues Bild habe ich mich von einem wunderschönen Tulpenstrauß faszinieren lassen. Für das Motiv für mein Tulpen Aquarell habe ich mich nur auf die Blüten und die Spitzen der Laubblätter konzentriert. Beim Malen habe ich die Grundierung der Tulpenblüten und die Laubblätter Nass in Nass gestaltet. So ist die Grundlage für die Farbspiele in Blüten und Blättern entstanden. Danach habe ich mit Lasuren die Färbung der Blüten und die Blattadern gestaltet. Es war ein tolles Spiel mit Wasser und Farben. Als ich mir dann das Ergebnis anschaute, ergabt sich die Frage:  Wieviel Hintergrund braucht dieses Tulpen Aquarell? Ich habe mich entschieden, komplett auf einen Hintergrund zu verzichten und das Farbspiel der Tulpenblüten auf dem Weiß des Aquarellpapiers wirken zu lassen. Doch sehen Sie selbst, hier mein neues Tulpen Aquarell „Einfach nur schön“ und ein paar Fotos von dem Farbspiel der Blüten.

Einfach nur schön (c) ein Tulpen Aquarell von Frank Koebsch
Einfach nur schön (c) ein Tulpen Aquarell von Frank Koebsch

Es hat Spaß gemacht mit Verläufen, Lasuren und Formen zu spielen und so Schritt für Schritt das Tulpen Aquarell „Einfach nur schön“ entstehen zu lassen. Gemalt habe ich mein Bild mit meinen Aquarellfarben von Mijello auf dem Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle im Format 36 x 48 cm. Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für die Tulpenblüten notwendigen Verläufe und Kontraste erzeugen. 

Bei Interesse können Sie das Tulpen Aquarell „Einfach nur schön“ hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Tulpen Aquarell „Einfach nur schön“ im Format 36 x 48 cm

Bei Interesse können Sie das Tulpen Aquarell „Einfach nur schön“ im Format 36 x 48 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

490,00 €

Papageien-Tulpe (c) Aquarell und Tusche von Frank Koebsch

Blumenaquarelle mit großen Kontrasten

Blumenaquarelle mit großen Kontrasten

 

Ich male gerne Aquarelle mit besonderen Lichtstimmungen. Zu diesen Bildern gehören genauso Ansichten von Städten und Dörfern, Landschaftsaquarellen, Portraits, Blumenaquarelle u.a. Manchmal sind es Stimmungen, die durch Sonnenuntergänge, Kunstlichtszenen oder beim Laterne gehen entstehen. In den vergangenen Tagen habe ich mich wieder an einem solchem Aquarell versucht. Ich wollte ein Tulpen Aquarell mit einem dunklen Hintergrund malen. Hier ein paar Beispiele von solchen Blumenbildern.

Das spannende an der Malerei mit den Aquarellfarben sind immer wieder zwei Aspekte:

  • Aquarellfarben sind in der Regel transparent und nicht deckend. Dieses bedeutet, dass die Untergründe, die verschiedenen Farbschichten immer durch die oberste Lasur durchscheinen.
  • Aquarelle leben von den Verläufen.

So sind die lebendigen Hintergründe in den Mohn AquarellenSpotlight“ und „Mohn am Abend“, dem Rosen AquarellFrostige Schönheit“, dem „Stillleben mit Sonnenblumen“ sowie dem Chrysanthemen Aquarell „Blütentraum“ entstanden. Aber was ist, wenn man noch einen dunkleren Hintergrund realisieren möchte? Man kann versuchen, mit dem Pinsel so viele Pigmente aufzunehmen wie möglich. In dem Aquarell „Spotlight“ kann man auf der rechten Seite sehen, wie danke die Aquarellfarbe aufgetragen werden kann. Aber sobald Verläufe mit anderen Farben oder Wasser ins Spiel kommen, ist es unmöglich satte deckende Farbaufträge zu realisieren. Dafür sind Aquarellfarben nicht gemacht. 👍🤣 Ich hatte mit meiner Kamera gespielt und Fotos von einer Papageien Tulpe und dunklen Hintergründen gemacht und ich war auf der Suche nach einer Möglichkeit einen dunklen, deckenden Hintergrund mit Verläufen zu realisieren. Doch hier erste einmal die Fotos von den orangen Papageien Tulpen.

Umso dunkle Hintergründe für eine leuchtende Tulpenblüte zu realisieren, hatte ich die Idee  

Eine Kombination von Aquarellfarben mit einer schwarzen Tusche für ein Tulpen Aquarell

zu nutzen. Tuschen sind eine spezielle Form von Tinte, die sich aufgrund der Pigmentierung durch eine kräftige Farbe auszeichnet. Ich habe Zeichentusche von ROHRER & KLINGNER genutzt. Die pigmentierte Zeichentusche SORTE 29700 wird in mehreren Farbtönen aus modernen Ausgangsstoffen – Acrylharz und feinstverteilten Farbmitteln – auf Wasserbasis hergestellt. Die Tuschen lassen sich sehr gut mit einem Pinsel auf dem Aquarellpapier deckend auftragen. Wenn man die unterschiedlichen Farbtöne der Tuschen Nass in Nass kombiniert, ergeben sich wunderbare Verläufe. Man kann in die feuchte Tusche auch mit Aquarellfarben mischen, aber dann verringert sich die Pigmentierung. Für mein neues Tulpen Aquarell habe ich das Hahnemühle Aquarellpapier „Watercolour“ 640 g/m2 gewählt. Das Büttenpapier erlaubt es, wunderbare Verläufe meiner Aquarellfarben von Schmincke Horadam zu realisieren. Ich habe ganz klassisch mit einer Bleistift Vorzeichnung begonnen, um dann die Blüte der Tulpe, den Stiel und die  Laubblätter mit Verläufen und Lasuren zu gestalten.

Die Tulpe auf dem weißen Papier hatte schon eine tolle Wirkung. Aber die Fotos zeigen, dass durch den Kontrast des fast schwarzen Hintergrundes zu der orangen Blüte der Papageien Tulpe das Bild noch eine ganz andere Wirkung entfalten kann. Also habe ich begonnen, die schwarze Tusche aufzutragen sowie blaue und orange Tusche genutzt, um Verläufe im Hintergrund der Tulpe zu erzeugen. Entstanden ist das neues Blumenaquarell „Papageien-Tulpe“ mit großen Kontrasten zischen dem schwarzen Hintergrund und der orangen Blüte.

Papageien-Tulpe (c) Aquarell und Tusche von Frank Koebsch
Papageien-Tulpe (c) Aquarell und Tusche von Frank Koebsch

Es ist eine gelungene Kombination zwischen dem Aquarellpapier, den transparenten Aquarellfarben und hoch pigmentierten deckenden Tusche. Es hat Spaß gemacht, das neue Tulpen Aquarell zu malen und die Blüte der Papageien Tulpe mit dem schwarzen Hintergrund zu leuchten zu bringen.

Vielleicht sind Sie ja auch Fan von Blumenaquarelle mit großen Kontrasten, dann können Sie das Aquarell „Papageien-Tulpe“ hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen.  Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


„Papageien-Tulpe“ Aquarell und Tusche im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Papageien-Tulpe“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

340,00 €

Die Frühlingsonne weckt die Schneeglöckchen (c) Aquarell von Frank Koebsch

Die Frühlingssonne weckt die Schneeglöckchen

Die Frühlingssonne weckt die Schneeglöckchen

und weitere Schneeglöckchen Aquarelle von Hanka und Frank Koebsch

 

In diesem Jahr ist der Winter fast vollständig ausgefallen. Nur einmal haben Schneewolken über Sanitz hatten die Landschaft und die Gärten in einen Wintertraum verwandelt. Bei dieser Gelegenheit konnten wir Christ- und Lenzrosen im ersten Schnee des Winters erleben. Dieser erste Schnee war auch der letzte. Ganz anders als im Jahr 2013, wo ich Fotos vom Frühlingsanfang mit Schneeverwehungen veröffentlicht hatte. In diesem Jahr konnten wir bereist Anfang Februar die ersten Schneeglöckchen versteckt unter einer Hasel entdecken. Die Frühlingsonne lockte die ersten Blüten und dann ging es Schlag auf Schlag.  Neben den Schneeglöckchen zeigten sich Winterlinge, Märzenbecher und Krokusse als Frühlingsboten und blühten mit den Christ- und Lenzrosen um die Wette. Ein sicheres Zeichen dafür, dass sich der Frühling nicht mehr aufhalten lässt. Es ist eine wunderbare Zeit, mit den Frühlingsblühern und so sind auch jedes Jahr in diesen Wochen neue Blumen Aquarelle entstanden. Die Begeisterung für die ersten Blüten und Blumen teilen wir mit vielen Menschen und so ist es fast vorprogrammiert, dass sich die Malschüler meiner Aquarellkurse Frühlingsblüher als Motive wünschen. In diesem Jahr ist für einen dieser Malkurse ein neues Schneeglöckchen Aquarell entstanden. Ausgehend von einem Foto haben wir das Frühlingsaquarell entwickelt. Entwickelt deshalb, weil es das Motiv nicht als konkrete Vorlage gab. Wir haben die vier / fünf Schneeglöckchen vorgezeichnet und dann begonnen den Hintergrund anzulegen. Hierbei haben wir die Lichtstimmung so gewählt, dass das Licht von oben und von Links auf die Frühlingsblüher fiel. Um das Bild ein wenig spannender zu machen habe ich für den ersten Farbauftrag im Hintergrund links mit Chinacridongold und Goldbraun begonnen und dann nach rechts immer dunkleren Farben bis hin zu Dunkelrot gewählt. Es hat Spaß gemacht mit den Farben nass in nass zu spielen. Danach sind dann durch Lasuren und in Negativmalerei oder durch Auswaschen weitere Schneeglöckchen, Blätter, Zweige u.a. entstanden. Wichtig war es mit diesen Bildelementen das Motiv nach unten und rechts zu verdichten. Der Hintergrund ist dann Schicht für Schicht, Lasur für Lasur entstanden. Beim Auftragen der frischen krümeligen Gartenerde habe ich in den Vordergrund ein paar kleine Steine und Blätter eingefügt. Um ein wenig Tiefe zu erzeugen, habe ich bei der Gartenerde vorn rotbraune und hinten Blaugraue Farbtöne gewählt. Ganz zum Schluss habe ich dann die Blätter und Stiele Schneeglöckchen mit verschiedenen Grüntönen gemalt und in die Blüten ein wenig Schatten und bei den beiden vorderen Blüten ein paar Blattadern hinzugefügt. Entstanden ist mein neues Schneeglöckchen Aquarell meinen Aquarellfarben auf dem Aquarellpapier, das Hahnemühlepapier „Britannia“ 300 g/m2 matt. Auf Grund der geleimten Oberfläche eignet sich das Papier wunderbar dazu auch immer wieder Farbe von dem Papier auszuwaschen, abzutupfen und hat damit viele Möglichkeiten für Korrekturen. Durch die verschiedenen Lasuren und die Negativtechnik kann für das Aquarell wunderbar spielen, um etwas Tiefe in das Bild zu bringen. Es hat Spaß gemacht für den Kurs das Aquarell zu malen. Die entstandene Lichtstimmung erinnert an die Morgensonne, die im Frühling die Schneeglöckchen weckt. Hier ein paar Fotos von den Frühblühern und die bisher entstandenen Schneeglöckchen Aquarelle gemeinsam mit meinem Bild „Die Frühlingssonne lockt die Schneeglöckchen“.

Die Frühlingsonne weckt die Schneeglöckchen (c) Aquarell von Frank Koebsch
Die Frühlingsonne weckt die Schneeglöckchen (c) Aquarell von Frank Koebsch

Vielleicht sind Sie ja auch Fan von Aquarellen mit Schneeglöckchen, dann können Sie das Bild „Die Frühlingssonne weckt die Schneeglöckchen“ hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen.  Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Aquarell „Die Frühlingssonne lockt die Schneeglöckchen“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Die Frühlingssonne lockt die Schneeglöckchen“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

340,00 €

Farbspiel mit granulierenden Farben aus der Aquarell . Christrosen im Schnee (c) Frank Koebsch (5)

Christrosen im Schnee – Ein Farbspiel mit granulierenden Aquarellfarben

Christrosen im Schnee – Ein Farbspiel mit granulierenden Aquarellfarben

und warum die Christ- und Lenzrosen die wirklichen Frühblüher sind. 😉

In unserem Garten blühen schon lange die Schneeglöckchen, Winterlinge, Märzenbecher und Krokusse. Aber diese vermeidlichen Frühblüher sind nicht die ersten Blüten, die zum Winterende in unserem Garten zu finden sind. Die ersten Blumen, sich schon im Dezember zeigen sind die Christ- und Lenzrosen. Sie sind die wirklichen Frühblüher und verschönern uns den Winter. Dieses ist auch der Grund warum Hanka und ich diese Blüten immer wieder als Blumen Aquarelle gemalt haben. Hanka hat die weißen Christrosen als wirkliche Eisblumen bei strengem Frost gemalt und ich hatte die etwas farbenfrohen Lenzrosen versteckt im Schnee auf das Papier gezaubert. Uns hat ganz einfach immer wieder das Farbspiel der Christ- und der Lenzrosen fasziniert. Im Dezember hatten wir das Glück die Motive unserer Blumenaquarelle im verschneiten Garten zu erleben. Die Schneewolken über Sanitz hatten die Landschaft für einige wenige Tage in einen Wintertraum verwandelt. Dieses war genau die richtige Zeit, um mit meinen granulierenden Farben Winteraquarelle zu malen. Entstanden sind die Aquarelle „Der letzte Schnee auf den Lenzrosen“ und „Christrosen im Schnee“. Es ist einfach ein toller Ausgleich, wenn man an dunklen Winternachmittagen Blumen und Blüten malt. Die Christrosen und die Lenzrosen im Schnee begeistern aber nicht nur Hanka und mich, sondern auch viele Malschüler, so dass sich schon mehrmals Motive in Aquarellkursen waren. So haben wir z.B. vor wenigen Tagen Christ- und Lenzrosen als Motiv für einen Online-Aquarellkurs gemalt. Während des Aquarellkurses haben für unsere Winteraquarelle mit den granulierenden Farben gespielt. Es ist einfach immer wieder spannend, wie man durch die Verläufe und die granulierenden Pigmente Schnee und Eis andeuten kann. Doch nun genug der Worte, hier mein Aquarell „Christrosen im Schnee“. Begleitet wird mein Aquarell eine Galerie von Schnappschüssen, die Details von der Entstehung des Bildes zeigen und einige unserer Aquarelle von den Christ- und Lenzrosen

Christrosen im Schnee (c) Aquarell von Frank Koebsch
Christrosen im Schnee (c) Aquarell von Frank Koebsch

Es hat Spaß gemacht die Christrosen im Schnee zu malen. Das winterlichen Blumenaquarell habe ich mit „normalen“ und granulierenden Aquarellfarben von Schmincke auf dem Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle im Format 24 x 32 cm gemalt. Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild notwendigen Verläufe und Kontraste erzeugen. 

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Christrosen im Schnee“ hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Aquarell „Christrosen im Schnee“ im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Christrosen im Schnee“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage

215,00 €

Von Analog bis Digital - Online Aquarellkurs an der VHS Rostock Christ- und Lenzrosen im Wintergarten von Frank Koebsch

Der letzte Schnee auf den Lenzrosen

Der letzte Schnee auf den Lenzrosen

Lenzrosen im Wintergarten und als Motiv für einen Online-Aquarellkurs

.

Auch in diesem Jahr scheint der Winter bei uns an der Ostsee fast vollständig auszufallen. Seit Ende Januar kongruieren Schneeglöckchen, Märzenbecher, Winterlinge und die ersten Krokusse mit den Christrosen und Lenzrosen um unsere Aufmerksamkeit. Kommt es zu keinem Kälteeinbruch werden In einigen Tagen die Frühlingsblüher in den Gärten und Parks dominieren. Wenn ich ein Winteraquarelle mit Christ- und Lenzrosen vorstellen will, dann sollte ich mich beeilen. 😊 Das Motiv meines Bildes, dass ich heute vorstellen möchte, geht auf Erlebnisse im vergangenen Dezember zurück. Schneewolken über Sanitz hatten die Landschaft und die Gärten in einen Wintertraum verwandelt und wir konnten Christ- und Lenzrosen im ersten Schnee des Winters erleben. Durch die Dezembersonne und den Schnee kamen die Blüten noch besser zur Geltung. Meine Idee war es, aus diesen Erlebnissen und Motiven in unserem Garten ein neues Aquarell mit den Lenzrosen versteckt im Schnee zu malen. Hier einige Schnappschüsse mit den Christ- und Lenzrosen im Schnee aus unserem Garten und mein neues Blumen Aquarell „Der letzte Schnee auf den Lenzrosen“.

 

Der letzte Schnee auf den Lenzrosen (c) Aquarell von Frank Koebsch
Der letzte Schnee auf den Lenzrosen (c) Aquarell von Frank Koebsch

Einige Hinweise möchte ich zu meinem neuen Bild noch geben. Der Titel meines Aquarells „Der letzte Schnee auf den Lenzrosen“ ergibt sich ganz einfach daraus, dass der Schnee im Dezember der erste und wahrscheinlich auch der letzte Schnee in diesem Winter ist. Gemalt habe ich dieses Bild mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier von Hahnemühle „The Collection -Watercolour 640 matt“ im Format 30 x 40 cm. Aus meiner Sicht eine gute Kombination von Aquarellpapier und –farben um Verläufe, Details und Lasuren in diesem Aquarell zu kombinieren. Aber um die kristalline Struktur von dem Schnee auf den Lenzrosen und die offenporige Oberfläche des Terrakottatopfs zu realisieren, habe ich mit granulierenden Farben in dem Winteraquarell gespielt. Das Granulieren ist eine Eigenschaft der Pigmente oder bestimmter Zuschlagsstoffe. Nicht jede Farbe granuliert auf die gleiche Art und Weise und je nach Wahl des Aquarellpapiers und der Malweise variieren die Effekte der Farben. Gerade der Winter mit Schnee und Eis lädt zum Malen mit granulierenden Farben ein und so sind viele  Blumen Aquarelle aus unserem verschneiten Garten mit diesen Farben entstanden. Um unsere Erfahrungen im Umgang mit den granulierenden Aquarellfarben mit anderen Menschen zu teilen, haben Hanka und ich in der Zeitschrift „Palette“ 05 / 2021 den Artikel „Aquarellkörnchen“ veröffentlicht und das Thema der granulierenden Farben zum Thema von Aquarellkursen gemacht. Am 22. Januar hatte ich gemeinsam mit Malschülern in dem Online-Aquarellkurs Christ und Lenzrosen im Wintergarten mit granulierenden Farben gemalt. Es war spannend, sich gemeinsam über das Web auszutauschen und an einem Motiv für ein winterliches Blumen Aquarell zu arbeiten. Für mich war das Aquarell „Der letzte Schnee auf den Lenzrosen“ eine willkommene Vorbereitung, um den theoretischen Teil des Aquarellkurses zu strukturieren und die Schwerpunkt der Übungen festzulegen. Die Online-Kurse realisiere ich gemeinsam mit der VHS Rostock, da hier sehr gute technische Vorsetzungen für den Dozenten, ausreichende Bandbreite und die technische Unterstützung für die Teilnehmer während der Kurse existiert.  So ist der Slogan der Volkshochschule „Von analog bis digital“ in Verbindung mit den Online-Aquarellkurse durch aus passend. 😊👍 Hier ein paar Schnappschüsse von dem Kurs in der VHS Rostock.

 

Wenn Sie mein Aquarell mit den Lenzrosen gefällt und Sie Interesse an einem Online-Aquarellkurs haben, dann habe ich noch zwei Hinweise für Sie.


Aquarell „Der letzte Schnee auf den Lenzrosen“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Der letzte Schnee auf den Lenzrosen“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

340,00 €

Kalender 2022 mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch - Kalenderblatt Januar

Kalenderblatt Januar 2022

Kalenderblatt Januar 2022

.

Es ist Zeit, ein neues Kalenderblatt für den Januar 2022 zu zeigen, denn das Neue Jahr hat angefangen und wir möchten Sie auch dieses Jahr mit unseren Kalenderblättern begleiten.

WIR WÜNSCHEN ALLEN MENSCHEN EIN GESUNDES JAHR 2022. MÖGEN ALLE IHRE WÜNSCHE IN ERFÜLLUNG GEHEN.

.

Kalender 2022 mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch - Kalenderblatt Januar
Kalender 2022 mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch – Kalenderblatt Januar

Unser Kalenderblatt für den Januar 2022 zeigt Hankas Christrosen Aquarell „Eisblumen“. Aus unserer Sicht ist dieses Blumen Aquarell, genau die richtige Wahl. Bis irgendwann im Februar oder März die Frühlingsonne die ersten Blüten lockt und  SchneeglöckchenKrokusse, die Winterlinge und Märzenbecher sich hervorwagen,  sind die  Lenz- und Christrosen die einzigen Blumen und Blüten, die unseren Garten verschönern. An den Weihnachtstagen hatten wir schon einen Vorgeschmack auf die kommende Zeit, denn der Wintertraum von einer weißen Weihnacht wurde wahr. Wir konnten an diesen Tagen viele Motive für Blumenaquarelle in unserem verschneiten Garten entdecken und nun warten wir auf die Schneewolken über Sanitz in Januar 😉.

 

WAS NATÜRLICH AUCH FÜR UNS SPANNEND IST: WIE SIEHT IHR KALENDERBLATT JANUAR 2021 AUS?

 

P.S.: Wir gestalten unsere Kalender inzwischen seit einigen Jahren. Hier die Sammlung unsere Kalender aus den vergangenen Jahren. Die Kalenderblätter für den Januar der vergangenen Jahre zeigen ganz verschiedene Motive, wie z.B. einige Pastelle und das Aquarell Die Brücke im winterlichen Park“, die Wild Life Aquarelle „Eisvogel“ und „Kleiner Eiskönig“, die Bilder „Winterabend“, „Eiszeit“ und „Das Dornenhaus im Winter“, das Aquarell mit einer Amsel „Noch mehr Schnee“ und das Rotkelchen Aquarell „Auf Futtersuche“ sowie das WinteraquarellLenzrosen im Schnee“.

.

WELCHES DER MOTIVE AUF DEN KALENDERBLÄTTERN FÜR DEN Januar GEFÄLLT IHNEN AM BESTEN?

P.P.S.  Suchen Sie noch einen Kalender für 2022? Dann können ab sofort den Kalender 2022 mit einer Auswahl von unseren Aquarellen auf unserer Web Seite oder hier auf unserem Blog kaufen.


 

Kalender 2022 mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch - Kalenderdeckblatt

Kalender 2022 mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

– Tischkalender in Größe einer CD – die CD Hülle fungiert als Aufsteller für das Deck- und die 12 Kalenderblätter incl. Porto in Deutschland

12,00 €

Eisblumen (c) ein Aquarell mit Christrosen von Hanka Koebsch

Blumen Aquarelle aus unserem verschneitem Garten

Blumen Aquarelle aus unserem verschneiten Garten

Fotos und Aquarelle mit Hortensien, Rosen, Lenz- und Christrosen im Schnee

.

Ein Wintertraum ist in Erfüllung gegangen. Schneewolken über Sanitz verzauberten die Landschaft und wir konnten eine Weiße Weihnacht erleben. An den wenigen Tagen in dieser Wetterlage habe ich versucht die Stimmung aufzusaugen. Bei Schnee und Sonnenschein war ich auf der Suche nach Motiven für neue Winteraquarelle.  Ich habe mich z.B. auf eine Entdeckungstour durch unseren Garten gemacht. Zu den Entdeckungen in diesem Winter gehörten Rosen mit Raureif und Schnee sowie Christ- und Lenzrosen im ersten Schnee des Winters. In den vergangenen Jahren hatten Hanka und ich schon einige solche Motive in unseren Winteraquarellen gemalt. So sind z.B. die Rosen AquarelleFrostige Schönheit“ und „Eisblumen“ sowie einige Aquarelle mit Christ- und Lenzrosen entstanden. Zu diesen Bildern gehören die Aquarelle „Lenzrosen versteckt im Schnee“, „Farbspiel der Lenzrosen“, „Christrosen“ sowie „Lenzrosen im Schnee“. Das letzte Bild in dieser Serie ist Hankas Aquarell „Eisblumen“.  Gemalt hat Hanke ihre Blüten der Christrosen auf Aquarellpapier Lana 640g/m2 mit Aquarellfarben von Schmincke und Daniel Smith. Um den Eindruck von Schnee, Frost und Eiskristallen zu verstärken hat Hanka mit granulierenden Aquarellfarben in ihrem Winteraquarell gespielt. Doch sehen Sie selbst hier die genannten Aquarelle und Fotos Hortensien, Rosen, Lenz- und Christrosen im Schnee.

Eisblumen (c) ein Aquarell mit Christrosen von Hanka Koebsch
Eisblumen (c) ein Aquarell mit Christrosen von Hanka Koebsch

Es macht immer wieder Spaß, Winteraquarelle mit den Blüten der Lenz- und Christrosen zu malen. Aus meiner Sicht lädt der Winter hierbei zum Malen mit granulierenden Aquarellfarben ein. Einen Teil meiner Erfahrungen zum Malen mit diesen Farben hat Schmincke auf dem Kreativ Blog veröffentlicht. Hier zeige ich, wie ich die Farben einsetze, damit die Wirkung auf dem Aquarellpapier optimal zu Wirkung kommt. Gerne können Sie auf der Seite von Schmincke oder hier auf meinem Blog den Betrag als pdf Datei herunterladen

Online Aquarellkurs mit Frank Koebsch - Christ- und Lenzrosen im Wintergarten - Aquarellmalerei mit granulierenden Farben am 22 Januar 2022
Online Aquarellkurs mit Frank Koebsch – Christ- und Lenzrosen im Wintergarten – Aquarellmalerei mit granulierenden Farben am 22 Januar 2022

Wenn Sie auch Lust haben, gemeinsam mit mir granulierende Aquarellfarben auszuprobieren wollen, dann empfehle ich Ihnen am 22. Januar 2022 den Online Aquarellkurs: Christ- und Lenzrosen im Wintergarten. Bei Interesse an diesem Online Kurs melden Sie sich doch einfach auf der Seite der VHS Rostock an. Ich würde mich freuen, gemeinsam mit Ihnen Lenzrosen im Schnee zu malen.

Interessieren Sie sich mehr Hankas Christrosen Aquarell „Eisblumen“, dann können Sie das Bild hier auf meinem Blog oder unserer Web Seite kaufen. Wenn Sie statt eines Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Aquarell „Eisblumen“ von Hanka Koebsch im Format 28 x 38 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Eisblumen“ von Hanka Koebsch im Format 28 x 38 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

340,00 €

Faltkarten mit Umschlag aus dem Herbst und Winterprogramm des Präsenz Verlagen mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

Unsere Aquarelle im Herbst- und Winterprogramm 2021 des Präsenz Verlages

Unsere Aquarelle im Herbst- und Winterprogramm 2021 des Präsenz Verlages

Motive unserer Herbst- und Winter Aquarelle auf Kunstkarten und einem Memo Spiel

Tiere erleben - MEMO - Spiel mit 21 Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch (1)
Tiere erleben – MEMO – Spiel mit 21 Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch (1)

Seit einigen Wochen hat der Präsenz Verlag sein Herbst- und Winterprogramm für das Jahr 2021 veröffentlicht. Hanka und ich freuen uns riesig, dass auch in diesem Programm der Verlag neue Produkte mit den Motiven von unseren Aquarellen zeigt. Ich hatte in der Vergangenheit bereits über eine er Neuheiten, das Memo Spiel „Tiere erleben“ mit 21 Motiven von unseren Kranich -, Gartenvogel –  und Wild life Aquarellen berichtet. Aber das Memo Spiel „Tiere erleben“ ist nur eine der Neuheiten. Es gibt auch bei den Kunstkarten von unseren Aquarellen viele Neuerscheinungen.

Neue Postkarten mit den Motiven unserer Aquarelle

Neu erschienen sind 10 Postkarten. Bei den Postkarten handelt es sich um Reproduktionen

Zu diesen Einzelkarten wurde auch noch eine Geschenkbox mit Postkarten konzipiert. Die Metallbox „Tiere im Schnee“ enthält 14 Postkarten von sieben Motiven unserer Wild life Aquarelle. Zu der Box gehören jeweils zwei Postkarten von

Hier die Motive der neuen Postkarten.

Postkarten aus dem Herbst und Winterprogramm des Präsenz Verlagen mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch
Postkarten aus dem Herbst und Winterprogramm des Präsenz Verlagen mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

Neue Faltkarten mit Umschlag mit den Motiven unserer Aquarelle

Auch das Sortiment an Faltkarten mit Umschlag von unseren Aquarellen hat der Verlag erweitert. Es gibt fünf neue Kunstkarten mit Umschlag von

Ergänzt wird dieses neue Angebot durch die Dreifach-Faltkarte „Ein gutes Wort: Viel Glück auf Deinen Wegen“ mit Texten von J. W. v. Goethe, A. de Mello, James Matthew Barrie u.a. und

Gleichzeitig wurde auch mit den Faltkarten das Sortiment der Geschenkboxen erweitert. Es wurde die Kunstkarten Box „ES HAT GESCHNEIT“  jeweils zwei Kunstkarten mit Motiven von

 zusammengestellt. Hier die Motive der neuen Faltkarten mit Umschlag.

Faltkarten mit Umschlag aus dem Herbst und Winterprogramm des Präsenz Verlagen mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch
Faltkarten mit Umschlag aus dem Herbst und Winterprogramm des Präsenz Verlagen mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

Für uns ist es immer spannend, welche Motive unserer Aquarelle Jahr für Jahr den Weg zu Kunden als Kunstkarte im Frühlings- oder Herbstprogramm des Präsenz Verlages finden. Es sind nicht immer die Bilder, die wir zurzeit ganz besonderes spannend finden, sondern die Motive müssen den Kunden gefallen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass als die Zusammenarbeit mit dem Präsenz Verlag im Dezember 2012 begannKunstkarten mit Motiven von unseren Blumen Aquarellen herausgegeben wurden. Was mit einigen Frühlingsbildern in Aquarell als Kunstkarten begann, wurde eine wunderbare Erfolgsgeschichte, denn im Jahr 2019 wurden über 41.000 Karten von unseren Aquarellen verkauft. Bis heute wurden 87 verschiedene Aquarelle als Kunstkarten mit Umschlag sowie 58 Postkarten von unseren Aquarellen herausgegeben.  Wir können uns immer wieder nur bei den Kunden und den Präsenz Verlag bedanken, die diesen Erfolg möglich machten.

Aber vielleicht sind Sie ja auch Fan von unseren Aquarellen als Kunstkarten, dann können Sie GeschenkboxenFaltkarten mit Umschlag und Postkarten, das Leporello „Weiße Weihnacht“ und das Memo Spiel „Tiere erleben“ auf unserer Web Seite oder hier auf meinem Blog kaufen. Machen Sie doch Ihren Freuden und Lieben eine kleine Freude, in dem Sie ein paar Grüße mit einer unserer Karten schicken. 


Tiere erleben - MEMO - Spiel mit 21 Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch (1)

Tiere erleben – MEMO – Spiel mit 21 Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

42 Spielkarten (21 Motive à 2 Stück) im Format 58 x 58 mm, verpackt in einer eleganten Stülpschachtel mit Banderole

19,00 €

Postkarten Box - Tiere im Schnee mit Aquarelle von Hanka & FRank Koebsch

Postkarten-Box „Tiere im Schnee“ mit Wild life Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

Die edlen Metallbox mit 14 Postkarten, enthält 7 x 2 Motive von unseren Tier Aquarellen und ist mit der hochwertigen Box ideal zum Verschenken ober Sammeln von Karten. Bei Interesse an den Postkarten von unseren Aquarellen, können Sie gerne eine Box mit vierzehn Karten Format A6 (10,5 x 14,8 cm) des Präsenz Verlages kaufen. Auf der Rückseite ist kein separates Adressfeld aufgedruckt, so dass die Karten sich auch ideal als Briefkarten nutzen lassen.

17,55 €

Kunstkarten-Box - Es hat geschneit - mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

Kunstkarten-Box „ES HAT GESCHNEIT“

Die Box „ES HAT GESCHNEIT“ enthält jeweils zwei Kunstkarten mit Motiven von – Landschaftsaquarellen „Dezemberlicht“ und „Verschneit“, – dem Eichhörnchen Aquarell „Besetzt“ und – dem Wild life Aquarell „Rehe im Winterwald“. Die Kunstkarten sind Faltkarten im Format B6 (12 x 17 cm) mit Umschlag (cellophaniert) und in einer schönen Geschenkbox mit transparentem Deckel verpackt. Sie sparen 6,40 Euro, wenn Sie eine Box statt acht Einzelkarten zu 2,80 € kaufen.

17,55 €

Papierformate für ein Aquarell von 10 x 10 cm bis zu 104 x 152 cm (c) Frank Koebsch (2)

Wie groß ist das richtige Format für ein Aquarell?

Wie groß ist das richtige Format für ein Aquarell?

Die Wahl der Qual, welches Format passt zu welchem Motiv?

.

Aquarellpapier gibt es in verschiedenen Größen und ich male meine Aquarelle in verschiedenen Formaten. In unserem Materialschrank befinden sich Blöcke, Aquarellpostkarten und Bögen von verschiedenen Papieren. Ich habe in den vergangenen Tagen mal einen Schnappschuss von einer Auswahl von „unseren“ Aquarellpapieren gemacht.

 

Papierformate für ein Aquarell von 10 x 10 cm bis zu 104 x 152 cm (c) Frank Koebsch (1)
Papierformate für ein Aquarell von 10 x 10 cm bis zu 104 x 152 cm (c) Frank Koebsch (1)

Es gibt Formate auf den ich oft male und dann natürlich Blätter, die ich seltener anfasse. Es sind einmal ganz persönliche Vorlieben und praktische Abwägungen, die bestimmen welche Formate ich nutze. Wenn ich unterwegs bin, habe ich oft einen Block in Format 30 x 40 cm oder 36 x 48 cm dabei. Diese Papiere passen gut in meine Koffer, wenn ich reise, in meine Maltasche und auf meine Staffelei für die Plein Air Malerei. Hanka hatte früher oft auch Blöcken im Format 24 x 32 cm gemalt. Mit diesen drei Größen haben wir unsere ersten Ausstellungen gestaltet und so auch Passepartouts und Rahmen gekauft. Diese Abstimmungen und Überlegungen die Größe des Aquarellpapiers bestimmen heute noch unsere Präferenzen bei der Wahl der Formate. Klar sind mit der Zeit weitere Papierformate dazu gekommen. Für Landschaftsaquarelle oder Ansichten von Dörfern und Städten bieten sich manchmal auch die Panorama Blöcke in der Größe 20 x 50 cm an. Es macht auch immer wieder Spaß seine „Standardformate“ zu verlassen und Miniaturen in Aquarell oder größere Formate zu malen. Das kleinste Format in unserem Besitz ist ein Block im Forma von 10 x 10 cm von dem Hahnemühle Papier Veneto. Aber mit den quadratischen Formaten konnte ich mich nie so richtig anfreunden. Deshalb habe ich viele meiner Miniaturen auf Aquarellpostkarten von Hahnemühle im Format 10,5 x 14,8 cm gemalt. Wenn wir auf größeren Formaten malen wollen, dann bevorzugen wir Blätter im Format 56 x 76 cm oder 104 x 154 cm. Bei diesen großen Formaten nutzen wir entweder das Hahnemühle Aquarellpapier Leonardo oder das Papier von Lana. Die verschiedenen Formate erfordern einen ganz unterschiedlichen Umgang mit Farben und Pinsel. Für das Motiv „Knirps auf dem Karussellpferd“ habe ich ein Aquarell im Format 30 x 40 cm und eine Miniatur im Format 10,5 x 15 am gegenübergestellt. Es ist immer wieder spannend, sich auf verschiedenen Formaten auszuprobieren. Hier lernt man auch schnell seine Grenzen kennen. Es ist immer wieder spannend, sich auf verschiedenen Formaten auszuprobieren. Hier lernt man auch schnell seine Grenzen kennen. Ist das Format für Motiv zu klein, kommt man schnell an die Grenzen der motorischen Fähigkeiten und seiner vertrauten, um das Motiv gut zu gestalten. Ist das Format für ein Motiv zu groß, fällt es schwer das Blatt mit der vertrauten Technik zu füllen. Ich werde wohl auch in Zukunft, das Wagnis eingehen und gleiche oder ähnliche Motive auf verschiedenen Formaten zu malen. Hier einige Beispiele.

Miniaturen als Aquarell im Format 10,5 x 14,8 cm

Aquarelle im Format 24 x 32 cm

Aquarelle im Format 30 x 40 cm

Aquarelle im Format 36 x 48 cm

Aquarelle im Format 56 x 78 cm

Ich scheue mich oft, die Motive größer zu malen, als sie in der Natur wirklich sind. Dabei ist es oft einfacher die Motive größer zu malen als kleiner. Aber lustiger Weise habe ich diese Hemmung nur bei Tieren oder Menschen. An den gezeigten Beispielen können Sie sehen, dass dieses nicht für Aquarelle mit Blumen oder Blüten gilt. Bei meinen Löwenzahn Aquarellen und meinen Aquarellen mit den Obstblüten finden Sie in der obigen Auswahl, die Bilder

Bei den Aquarellen mit den Blumen und Blüten male ich die Motive in einer großen Bandbreite der Formate und habe auch kein Problem übergroße Blüten zu malen. Für meine Wild life Aquarelle habe ich auch einige Beispiele herausgesucht. Bei meinen Kranich Aquarellen und Aquarellen mit den Hirschen, finden Sie in der obigen Auswahl, die Bilder

Auch bei meinen Wild life Aquarellen fühle ich mich auf verschieden Formaten wohl. Obgleich ich aber noch kein Tier größer als in seiner natürlichen Größe gemalt habe. Auch bei den Aquarellen mit Menschen habe ich immer wieder verschiedene Formate ausprobiert. Als Beispiele in der obigen Auswahl habe ich folgende Aquarelle von meinen Laternenkindern und Jazzaquarelle ausgewählt:

Bei diesen Aquarellen ist gut zu erkennen, dass ich bei den kleineren Formaten mit den Laternenkinder Einzelheiten wie Augen, Nase, Mund u.a. weggelassen habe. Wenn ich die Grenzen meiner motorischen Fähigkeiten beim Malen nicht berücksichtige, dann entstehen keine Gesichter, sondern Fratzen oder Gespenster 😉. Die Größe eines Aquarells bestimmt mit meinen Fähigkeiten, wie viele Detail dargestellt werden. Bei großen Aquarellen kann dieses auch bedeuten, dass Dinge dargestellt werden, die nicht wirklich wichtig ist. Ich male zurzeit für einen Kunden ein Aquarell im Format 80 x 120 cm. Es ist immer wieder spannend, die Frage zu beantworten: Welches Format passt zu welchem Motiv? Die Antwort, die Wahl des richtigen Formats bestimmt, ob ein Aquarell gelingt oder auch nicht.

 

Hortensie im Herbstlicht (c) Aquarell von Frank Koebsch

Hortensien als Motiv eines Aquarellkurses an der VHS Rostock

Hortensien als Motiv eines Aquarellkurses an der VHS Rostock

Aquarellkurse an der VHS Rostock und Schwerin

VHS Rostock am Kabutzenhof (c) FRank Koebsch
VHS Rostock am Kabutzenhof (c) FRank Koebsch

Seit vielen Jahren habe ich die Chance Aquarellkurse an den Volkshochschulen in Mecklenburg – Vorpommern zu geben. Gestartet bin ich an der VHS Schwerin und danach an der VHS Rostock. Es sind fantastische Kurse und Workshops im Zusammenspiel mit den Malschülern, den VHS und anderen Partnern entstanden. Wir haben am Schweriner See, am Schweriner Schloss, im Park vom Schloss Wiligrad gemalt und Workshops mit Aquarellen auf Leinwand und Weihnachtsaquarellen gestaltet sowie Porträts als Aquarell in der Kreativwerkstatt der Schweriner Galerie Alter und Neuer Meister gemalt.

In den Malkursen an der VHS Rostock gab es z.B. Workshops zu den Themen Chrysanthemen Aquarelle mit Strukturpaste, Weihnachtsaquarelle oder maritime Motive rund um den Schlepper Petersdorf In Zusammenarbeit der VHS Rostock mit dem Kunstmuseum Schwaan haben wir z.B. Bilder auf den Spuren der Künstlerkolonie Schwaan und im Rahmen der Ausstellung „Mein Freund der Baum“ Aquarelle gemalt. In Kooperation mit dem Kulturhistorischen Museum Rostock haben wir passend zu einer Ausstellung von Rudolf Bartels Aquarelle mit Laternenkindern gemalt.

Malschüler der VHS Rostock mit Frank Koebsch in derAquarellausstellun im Rostocker Hof © Jörg Otto Czimczik
Malschüler der VHS Rostock mit Frank Koebsch in der Aquarellausstellun im Rostocker Hof © Jörg Otto Czimczik

Gemeinsam mit den Malschülern haben wir unsere Aquarelle auch immer wieder in Ausstellungen in Schwerin und in Rostock gezeigt.  Aber was die Arbeit an den Volkshochschulen ausmacht, sind nicht nur diese Workshops zu besonderen Themen und Ausstellungen, sondern die wöchentlichen Aquarellkurse. Die themenbezogenen Workshops zu bestimmten Techniken oder Ausstellungen sind die Kür. In den Wochenkursen können wir in 3 x 45 min pro Woche theoretische Grundlagen besprechen und verschiedene Motive erarbeiten.  Diese Malkurse erlauben es, dass die Malschüler über Jahre Step by Step lernen, ihre Fähigkeiten und ihren eignen Malstil entwickeln können. Mir macht es immer wieder Spaß, dass ich die Malschüler hierbei ein wenig begleiten kann.

Malkurs an der VHS Rostock mit Hortensien

Im September sind wir mit Aquarellen von Hortensien gestartet, danach haben wir kunterbunte Herbstblätter und Kastanien sowie Igel gemalt. Während der Kurstage, an denen wir Hortensien gemalt haben, sind einige Schnappschüsse entstanden, die einen kleinen Einblick in den Malkurs geben. Um die Bilder zu malen, hatten wir verschiedene Hortensien in weiß, blau, lila und anderen Farben mitgebracht. Ergänzt wurde dieses Material durch Fotos von verschieden Tellerhortensien mit Insekten sowie von Aquarellen von Hanka und mir. Begonnen haben wir mit ein paar Ausführungen zum Blütenaufbau der verschiedenen Hortensien mit ihren Scheinblüten, zum Bildaufbau und der Farbwahl. Je nach Motivwahl haben wir unterschiedliche Techniken ausprobiert. Z.B. lassen sich die vielen kleinen Blüten der Kugelhortensien ideal mit Gemüsenetzen auf das Papier tupfen. Kombiniert man hierbei verschiedene Farben ergeben sich für die Blüten Dolden tolle Darstellungen. Beispiele hierfür sind Hankas Aquarelle „Hortensien in Blau“, „Sommerfarben“, „Ende Juli“, „Hortensien in Weiß“ sowie meine Bilder „Verzauberte Blüten – Hortensien“ und „Farbspiel der Hortensien“. Wählt man dagegen Hortensien mit größeren Blüten, muss man sich auf einige der wichtigsten Blüten konzentrieren und diese gezielt herausarbeiten. Von den anderen Blüten sind dann nur Fragmente zu sehen. Ergänzt wird das Bild dann mit Laubblättern, kleinen Ästen und evt. Blüten im Hintergrund. Je nach Lichteinfall ergibt sich immer wieder ein ganz besonderes Farbspiel. Doch s