Lotsenboot beim Sonnenuntergang am Vinga Fyr © Aquarell von Frank Koebsch

Erleben Sie, wie ein Leuchtturm Aquarell mit einer besonderen Lichtstimmung inspiriert durch eine AIDA Reise entstanden ist

Erleben Sie, wie ein Leuchtturm Aquarell mit einer besonderen Lichtstimmung inspiriert durch eine AIDA Reise entstanden ist

Unsere Begeisterung für Reisen mit der AIDA

AIDA am Kreuzfahrt-Terminal Altona (c) Aquarell von Frank Koebsch
AIDA (c) Aquarell von Frank Koebsch

Hanka und ich reisen gerne. Hierbei sind wir oft mit den Schiffen der AIDA Flotte unterwegs. Wir waren mit den Schiffen der AIDA an ganz verschiedenen Orten, so z.B. waren wir mit der AIDA Luna auf Spitzbergen, mit der AIDA Cara in Island und im Grönland Eis, mit der AIDA Blu in der Nordsee, mit der AIDA bella in Oslo und Kopenhagen, mit der AIDA bella im Mittelmeer auf Motivsuche und haben Aquarelle von den Fischmärkten von Catania und Marseille sowie dem Hafen von Cartagena gemalt. In diesem Jahr konnten wir es gar nicht erwarten, nach den Einschränkungen von Corona wieder zu reisen. Im Sommer waren wir auf der AIDA Prima unterwegs. Wir haben eine der Ahoi Reisen von Kiel, nach Göteborg, Visby und Stockholm gemacht. Wir haben die Tage an Bord und in den Städten genossen und die Zeit auf der Ostsee habe ich genutzt, um ein wenig zu malen. Während und nach unseren Reisen sind eine Vielzahl von Aquarellen als Urlaubserinnerungen entstanden. Über unsere Reiseaquarelle von unseren Kreuzfahrten mit der AIDA haben wir in der Zeitschrift Palette in dem Artikel „Magie der Farben – Hanka und Frank Koebsch erlauben Einblicke in ihr Malgepäck und ihre Herangehensweise für Reiseaquarelleberichtet.

 

Besondere Lichtstimmungen bei Reisen auf der Ostsee

blaue-stunde-morgens-am-leuchtturm-kiel-c-aquarell-von-frank-koebsch-k-1Auch auf unserer Reise von Kiel, nach Göteborg, Visby und Stockholm im vergangenen Sommer habe ich gemalt. Einmal habe ich gemeinsam mit unserer Enkelin an einem Seetag an Bord der AIDA Prima ein Bild gemalt. Entstanden ist das Aquarell „Die AIDA sol beim Auslaufen aus Warnemünde“. Neben der tollen Zeit mit unserer Enkelin an Bord der Prima und den Ausflügen in Schweden haben wir die Sonnenauf- und untergänge auf dem Meer genossen. Licht und Farben des Nordens faszinieren uns immer wieder und so sind bereits einige maritime Aquarell mit diesen Lichtstimmungen entstanden. Auf unserer AIDA Reise hatten es mir zwei solcher Momente besonders angetan. Eines dieser Aquarelle, die aus diesen Momenten entstanden sind, ist das Bild „Blaue Stunde morgens am Leuchtturm von Kiel“. Am Morgen der Rückkehr nach Kiel habe ich dann kurz vor Sonnenaufgang die blaue Stunde in der Kieler Bucht genossen. Das erste Licht tauchte die Ostsee in eine ganz besondere Stimmung, die vom Plätschern der Wellen begleitet wurde. Als wir den Leuchtturm Kiel erreichten, setzte der Loste mit seinem Boot zur AIDA über. Diesen Moment habe ich mit meiner Kamera eingefangen. Meine Erinnerungen an die blaue Stunde am Leuchtturm Kiel war später die Grundlage für mein maritimes Aquarell.

 

Sonnenuntergang im Göteborger Schären Garten

Genauso wie mich der Sonnenaufgang vor Kiel fasziniert hat, habe ich den Abend beim Auslaufen aus Göteborg genossen. Wir hatten einen wunderschönen Tag inmitten des westschwedischen Schärengartens – in Skärhamn an Tjörns Westküste verbracht und haben hierbei das Nordischen Aquarellmuseum in Skärhamn wieder besucht. Nach einem guten Abendbrot an Bord der Prima haben wir den Tag auf unserem Balkon ausklinken lassen. Wir haben den Sonnenuntergang genossen. Nach dem Verlassen von Göteborg ging die Sonne unter. Die Sonne tauchte den Göteborger Schären Garten, das Meer und die Wolken in ein wunderbares Abendlicht.  Je nach Sonnenstand veränderte sich das Licht auf der Wasseroberfläche und in den Wolken. Als wir die Insel Vinga erreichten, ging der Lotse von Bord. Es war ein toller Anblick die Seezeichen und die Lotsenstation auf der Insel Vinga und das Lotsenboot im Licht der untergehenden Sonne zu erleben. Ins Auge fallen die Pyramide und der neue Leuchtturm. Der graue, quadratische Leuchtturm (Vinga Fyr) wurde bereits 1841 gebaut. Die Pyramide ist ein 1857 gebautes pyramidenförmige Seezeichen – “båk”. Es machte Vinga unverwechselbar. Ich habe versucht die Stimmung des ausklingenden Tages in meinem Leuchtturm AquarellLotsenboot beim Sonnenuntergang am Vinga Fyr“ einzufangen. Hier ein paar Fotos von dem Abend im Schärengarten von Göteborg.

Lotsenboot beim Sonnenuntergang am Vinga Fyr © Aquarell von Frank Koebsch
Lotsenboot beim Sonnenuntergang am Vinga Fyr © Aquarell von Frank Koebsch

Mein Aquarell: Lotsenboot beim Sonnenuntergang am Vinga Fyr

 

Es hat Spaß gemacht, das Aquarell mit der Insel Vinga, den Leuchtfeuern und dem Lotsenboot zu malen. Entstanden ist das Bild mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle im Format 30 x 40 cm. Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild notwendigen Verläufe und Kontraste in der abendliche Lichtstimmung erzeugen. Wenn Sie erleben wollen, wie das Aquarell „Lotsenboot beim Sonnenuntergang am Vinga Fyr“ entstanden ist, dann schauen Sie doch auf folgende Schnappschüsse. Die Fotos zeigen, wie Stepp by Stepp das Bild entsteht.

Lotsenboot beim Sonnenuntergang am Vinga Fyr © Aquarell von Frank Koebsch
Lotsenboot beim Sonnenuntergang am Vinga Fyr © Aquarell von Frank Koebsch

 

Aquarelle mit Leuchttürmen und Feuerschiffen
 

Wenn Sie Interesse an maritimen Motiven, an Aquarelle mit Leuchttürmen haben, dann nutzen Sie doch einfach den Button, um sich auf unserer Webseite über diese maritimen Aquarelle informieren. Bei Interesse können Sie das Aquarell „Lotsenboot beim Sonnenuntergang am Vinga Fyr“ hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

.


Aquarell „Lotsenboot beim Sonnenuntergang am Vinga Fyr“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Lotsenboot beim Sonnenuntergang am Vinga Fyr“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage

320,00 €

Kraniche im Mondschein (c) Frank Koebsch (1)

So schön ist der Herbst am Barther Bodden

So schön ist der Herbst am Barther Bodden

Motivsuche für unsere Wild Life Aquarell – Natur erleben auf dem Weg zwischen Bresewitz und der Aussichtsplattform Oie Kirr

 

Mitte September war ich am Barther Bodden und auf dem Darß unterwegs. Ich habe in Vorbereitung der Malreise zu den Kranichen und Hirschen an der Ostsee mich mit Ralf Schmidt vom NABU Nordvorpommern e.V. zu den letzten Abstimmungen getroffen und habe einige der wichtigen Beobachtungspunkte für die Malreise besucht. Am Abend war ich auf dem Weg zwischen Bresewitz und der Aussichtsplattform Oie Kirr unterwegs und wollte den abendlichen Einflug der Kraniche zu den Schlafplätzen im Barther Bodden beobachten. Von Bresewitz führt den Weg etwa zwei Kilometer über die Boddenwiesen und Weiden. Es war ein herrlicher Tag und ich habe gemeinsam mit unserer Hündin Ebby den Ausflug genossen. Auf dem Weg konnte ich schon lange bevor die Kraniche – die Vögel des Glücks – kamen, viele andere Tiere beobachten. Als erstes entdeckte ich etliche Falter im Spätsommer. Die Schmetterlinge genossen genauso wie ich, das warme und trockene Wetter im September. Die Blüten, die Kohlweißlinge, die kleinen Feuerfalter u.a. erzeugten ein wunderbares Farbspiel im Spätsommer. Die Farbtupfer in der Wiese sind wunderbare Motive für Schmetterlings Aquarelle. Neben den Schmetterlingen tummelten sich auf dem landwirtschaftlichen Nutzweg verschiedene Vögel. Neben den klassischen Gartenvögel wie Spatzen, Meisen und Bachstelzen habe ich seit langem wieder einmal Steinschmätzer beobachten können. Die Steinschmätzer liefen eine ganze Zeit aufgeregt vor mir auf den Betonplatten. Es hat Spaß gemacht, die Vögel zu beobachten. Spannend war es, dass ich auf den Weiden der Boddenwiesen einen Rotfuchs entdeckte. Reinicke Fuchs war vier bis fünf direkt neben dem Weg unterwegs. Immer schön vorsichtig bewegte der Fuchs sich zwischen dem Weg und den Rindern. Ich konnte den Rotfuchs auf seiner Pirsch einige Minuten beobachten, bevor er im hohen Gras verschwand. Die Kühe ließen sich nicht stören und dösten schläfrig in er Nachmittagssonne. Die Bauern und die Kühe auf den Boddenwiesen mussten in den vergangenen Monaten einen ganz anderen Feind kennen lernen. Denn einige Wölfe hatten die Herden auf dem Darß und der Umgebung entdeckt. Also haben wurden die Rinder auf den Landseite durch einen massiven Zaun geschützt. Aber Wölfe sind sehr gute Schwimmer und so ergibt sich die Frage, wie es weitergehen wird mit den Kühen in den Landschaften Mecklenburg – Vorpommerns. Ein neuer Weg, um mit den Wölfen zu leben, können Wasserbüffel in den Boddenlandschaften sein. Die Büffel sind wehrhafter und kommen mit den nassen Flächen besser zu Recht als die Rinder. Es bleibt spannend, denn Natur ist stetige Veränderung. Über den Wiesen und Weiden der Rinder zogen Habichte, Milane und Turmfalken ihre Bahnen. Bei den Greifvögeln und Falken hatte es mir ein sehr heller Bussard angetan. Im ersten Moment dachte ich, dass ich einen Fischadler entdeckt hätte. Aber als ich mir die Fotos näher anschaute, erkannte ich an dem gelben Schnabel, den Fängen und dem Schwanz einen Bussard. Die Fischadler dürfte Mitte September auch schon auf den Weg nach Südafrika sein. Nach zwei Kilometers erreichte ich dann die Beobachtungsplattform Oie Kirr. Gemeinsam mit anderen Naturliebhabern wartete ich dann auf den Einflug der Kraniche. Es waren herrlich in der Abendsonne und wir haben den Blick auf Barth und die Insel Oie genossen. Die Wartezeit bis die Kraniche, die Vögel des Glücks sich auf den Weg zu ihren Schlafplätzen machten wurde uns durch die vielen anderen Vögel verkürzt. Am Ufer der Insel Oie saßen Kormorane auf den Buhnen und dem Ufer.  Sie trockneten nach dem Bad ihr Gefieder in der Sonne. Nonnengänse folgen mit lautem Geschrei auf, als ein Seeadler seine Kreise über dem Bodden zog. Es ist immer ein besonderes Erlebnis, die majestätischen Adler zu erleben. Kurz danach waren die Seidenreiher und Seeschwalben in der Luft.

Abendlicher Einflug der Kraniche zu ihren Schlafplätzen im Barther Bodden

 

Gerade als das Trompetenkonzert der Kraniche in der Luft zu hören war, kam Bewegung in die Rinderherde. Begleitet von einer Unmenge von Mücken und Staren, verließen die Kühe die Wiesen. Sie suchten unmittelbar neben der Beobachtungsplattform im Schilf und den wilden Kirschbäumen ihr Abendbrot. Begleitet von dem Rascheln und Kracken der Rinder, dem Zwitschern der Stare begannen die ersten Kraniche mit dem nahenden herbstlichen Sonnenuntergang und der Schlafenszeit die Insel Oie anzufliegen. Sofort erfasste mich die Faszination für die Kraniche, denn es immer wieder ein tolles Erlebnis den abendlichen Einflug der Kraniche zu beobachten. Erst kamen einzelne Kraniche im Formationsflug und dann immer größere Ketten der Vögel des Glücks. Entweder schwebten sie ganz majestätisch über den Schilfkanten ein oder landeten aufgereiht wie auf einer Landebahn. Es hat Spaß gemacht, im letzten Licht des Tages die Kraniche auf den Weg zu ihren Schlafplätzen zu begleiten. Kraniche bei Sonnenuntergang sind schon ein tolles Erlebnis. Aber auch noch nach Sonnenuntergang haben die Kraniche ihr Ziel in Sicht und so sind mir ein paar wunderbare Fotos mit Kranichen vor dem Mond gelungen. Doch sehen Sie selbst, die ein paar meiner Schnappschüsse von dem wunderbaren Tag und eine Auswahl meiner Kranich Aquarelle.

Malreise zu den Kranichen und Hirschen 2022 mit FRank KoebschVielleicht haben Sie Lust, mich einmal auf einen meiner Ausflüge in die Natur zu begleiten und mit mir Wild Life – und Kranich Aquarelle zu malen. Dann begleiten Sie mich doch auf einer meiner Malreisen. 😊👍 Im September 2022 bin ich wieder im Rahmen der Malreise zu den Kranichen und Hirschen an der Ostsee auf dem Darß und am Barther Bodden unterwegs.

Frank Koebsch malt an der Steilküste von Heiligendamm (c) Alina Unland (1)

Malen im Spätsommer an der Steilküste von Heiligendamm

Malen im Spätsommer an der Steilküste von Heiligendamm

Spätsommer an der Steilküste von Heiligendamm (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Das Malen an der Ostsee macht einfach Spaß. Dieses ist auch der Grund, warum ich immer wieder zu Malreisen und zu einem Plein Air Festival an die Ostsee einlade. Im Frühling und Spätsommer / Herbst organisiere ich Malreisen auf der Insel Rügen und nach Kühlungsborn. Auch in diesem Jahr habe ich Anfang September gemeinsam mit Malschüler in der Region um Kühlungsborn gemalt.  Am ersten Tag haben wir am Leuchtturm Bastorf gemalt. Es war ein herrlicher Tag im Spätsommer am Lechttum Bastorf und wir konnten die Zeit nutzen, um ein neues Leuchtturm Aquarell zu malen.

Steilküste von Heiligendamm im Frühling (c) Frank Koebsch
Steilküste von Heiligendamm im Frühling (c) Frank Koebsch

Am zweiten Tag der Malreise haben wir uns den Strand von Heiligendamm zum Malen ausgesucht. Wir sind zum Beach Club Deck Heiligendamm gefahren und haben dort am Strand unsere Staffelleien aufgebaut. Ich hatte bereits in der Vergangenheit über das Malen an der Steilküste von Heiligendamm berichtet. Damals ist das maritime AquarellSteilküste von Heiligendamm im Frühling“ entstanden. Jetzt im Spätsommer wirkte die Landschaft an der Ostsee durch die Vegetation und eine andere Lichtstimmung total verändert.  Es hat Spaß gemacht, am Ostseestrand von Heiligendamm zu malen und deshalb möchte ich einige weitere Impression von der Malreise an die Ostsee zeigen. Bevor wir mit unseren Aquarellen vom Ostseestrand begannen, habe ich mich mit den Malschülern über das Motiv ausgetauscht. Hierzu hilft immer wieder eine Skizze, um die Bildausteilung zu diskutieren und Schwerpunkte festzulegen. Je nach Fortschritt des maritimen Aquarells habe ich verschiedenen Schritte und Techniken vorgemacht und so immer wieder Lösungsmöglichkeiten vorgeschlagen. Entstanden ist mein Landschaftsaquarell „Spätsommer an der Steilküste von Heiligendamm“. Doch sehen Sie selbst, hier ein paar Fotos von dem Tag an der Ostsee und mein neues Sommeraquarell.

Spätsommer an der Steilküste von Heiligendamm (c) Aquarell von Frank Koebsch
Spätsommer an der Steilküste von Heiligendamm (c) Aquarell von Frank Koebsch

Gemalt habe ich mein Bild „Spätsommer an der Steilküste von Heiligendamm“ mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf Aquarellpapier von Hahnemühle „Cornwall“ 450 g/m2 rau im Format 30 x 40 cm. Aus meiner Sicht eine gute Kombination von Aquarellpapier und –farben um Verläufe, Details und Lasuren für das Landschaftsaquarell von der Ostsee.


Malreisen mit Frank Koebsch
 

 

Wenn Sie Lust haben gemeinsam mit anderen an der Ostsee zu malen, dann begleiten Sie mich doch auf einer meiner Malreise nach Kühlungsbornauf die Insel Rügen oder zu den Kranichen und Hirschen an der Ostsee. Ich freue mich schon auf die kommenden Monate mit den neuen Malreisen und dem Plein Air Festival – Malen an der Ostsee. 😊

 


Aquarelle mit Landschaften von der Ostsee und anderen Meeren
 

 

Wenn Sie Interesse an maritimen Motiven, an Aquarelle mit Landschaften von der Ostsee haben, dann nutzen Sie doch einfach den Button, um sich auf unserer Webseite über diese maritimen Aquarelle informieren. Bei Interesse können Sie das Aquarell „Spätsommer an der Steilküste von Heiligendamm“ hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

.


Aquarell „Spätsommer an der Steilküste von Heiligendamm“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Spätsommer an der Steilküste von Heiligendamm““ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

320,00 €

Blaue Stunde morgens am Leuchtturm KIel (c) Aquarell von Frank Koebsch

Blaue Stunde morgens am Leuchtturm von Kiel © Aquarell von Frank Koebsch

Blaue Stunde morgens am Leuchtturm von Kiel © Aquarell von Frank Koebsch

Aus meiner Faszination für die Leuchttürme entstehen immer wieder maritime Aquarelle

.

Ich bin in Rostock groß geworden und als Kind waren die Leuchttürme in Warnemünde für mich nichts besonders. Später als wir das Reisen auf dem Meer für uns entdeckt haben, sah ich die Leuchttürme mit anderen Augen. Für alle Seeleute und Reisenden sind Leuchttürme und Feuerschiffe oft die Seezeichen, von denen man bei der Abreise verabschiedet wird und vor dem Einlaufen in die Häfen begrüßt wird. Zum anderen stehen Leuchttürme an wichtigen Landmarken und sind oft gefragte Aussichtziele. Wir haben z.B. nach unseren Ausflügen in Mecklenburg-Vorpommern und dem Schiffe gucken abends an der Ostmole in Warnemünde die Leuchttürme  am Kap Arkona, Darßer Ort, Dornbusch, in Bastorf und in Warnemünde gemalt. Aber auch bei unseren Reisen mit der AIDA sind immer wieder Aquarelle mit Leuchttürmen entstanden, z.B. von dem Leuchtturm am Kap Lindesnes -Südkap Norwegens und dem Leuchtturm Helliar Holm vor Kirkwall. Auch in diesem Sommer waren wir mit der AIDA unterwegs. Wir haben eine der Ahoi Reisen von Kiel, nach Göteborg, Visby und Stockholm gemacht. Wir haben die Tage an Bord und in den Städten genossen und die Zeit auf der Ostsee habe ich genutzt, um ein wenig zu malen. So verging die Reise wie im Flug. Am Morgen der Rückkehr nach Kiel habe ich dann kurz vor Sonnenaufgang die blaue Stunde in der Kieler Bucht genossen. Das erste Licht tauchte die Ostsee in eine ganz besondere Stimmung, die vom Plätschern der Wellen begleitet wurde. Als wir den Leuchtturm Kiel erreichten, setzte der Loste mit seinem Boot zur AIDA über. Diesen Moment habe ich mit meiner Kamera eingefangen. Meine Erinnerungen an die blaue Stunde am Leuchtturm Kiel war später die Grundlage für mein neues maritimes Aquarell. Hier die Schnappschüsse von dem Morgen und mein neues Leuchtturm Aquarell.

.

Gemalt habe ich das Bild „Blaue Stunde morgens am Leuchtturm von Kiel“ mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle im Format 30 x 40 cm. Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild notwendigen Verläufe und Kontraste in der morgendliche Lichtstimmung erzeugen.

Aquarelle mit Leuchttürmen und Feuerschiffen
 

Wenn Sie Interesse an maritimen Motiven, an Aquarelle mit Leuchttürmen haben, dann nutzen Sie doch einfach den Button, um sich auf unserer Webseite über diese maritimen Aquarelle informieren. Bei Interesse können Sie das Aquarell „Blaue Stunde morgens am Leuchtturm von Kiel hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

.


Aquarell „Blaue Stunde morgens am Leuchtturm von Kiel“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Blaue Stunde morgens am Leuchtturm von Kiel“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

320,00 €

Spätsommer am Leuchtturm Bastorf (c) Aquarell von Frank Koebsch

Spätsommer am Leuchtturm Bastorf

Spätsommer am Leuchtturm Bastorf

Ein Ausflug im Rahmen der Malreise Faszination Ostsee nach Kühlungsborn und ein neues Leuchtturm Aquarell

 

Wenn es um Motive mit Leuchttürmen geht, bin ich Wiederholungstäter. Hier für gibt es zwei Gründe. Wir reisen gerne und sehr oft sind wir dann mit Schiffen unterwegs. In diesen Fällen sind Leuchttürme und Feuerschiffe oft die Seezeichen, von denen man bei der Abreise verabschiedet wird und vor dem Einlaufen in die Häfen begrüßt wird. Zum anderen leben wir in der Nähe der Ostsee und Leuchttürme gehören den Ausflugszielen, denn oft stehen sie an wichtigen Landmarken. Der Leuchtturm ich am häufigsten als Motiv für meine maritimen Aquarelle gemalt habe, ist der Leuchtturm in Bastorf. Ich mag Deutschland höchstes Leuchtfeuer. So führt uns er Weg oft auf den Signalberg, um die Aussicht zu genießen und im Café Valentins, um ein leckeres Stück Torte zu essen oder um zu verschiedenen Jahreszeiten auf Entdeckungstour rund um den Leuchtturm Bastorf zu gehen. Der Leuchtturm ist auch Ziel vieler Malreisen an der Ostsee. Wenn ich gemeinsam mit Malschülern die Malreise Faszination Ostsee  gestalte, nutze ich den Vormittag zu einer Kennenlernrunde, einer kleinen Einweisung in das Thema Aquarell und wenn es das Wetter zu lässt, schlage ich vor, dass wir im Rahmen dieser Malreise mit einem Ausflug zum Leuchtturm Bastorf starten, um dort unser erstes gemeinsames Aquarell zu malen. Die Gründe für meinen Vorschlag sind ganz einfach. Einmal ist der Leuchtturm Barstorf ein herrliches Motiv und besitzt einen geringen Schwierigkeitsgrad, so dass wir uns viele Dinge zum Bildaufbau und zu verschiedenen Aquarelltechniken gemeinsam erarbeiten können. Wenn keine Pandemie tobt, dann bin ich gemeinsam mit Malschülern zweimal pro Jahr dort. So ist es auch nicht verwunderlich, dass viele meiner Aquarelle den Leuchtturm Bastorf im Frühling, am besten im Raps, im Herbst oder gar mit Regenwolken zeigen. Am vergangenen Wochenende war es dann wieder so weit, im Rahmen der Malreise nach Kühlungsborn habe ich gemeinsam mit Malschüler Aquarelle an der Ostsee gemalt. Am ersten Septemberwochenende hatte wir noch wunderbares Wetter und haben am Freitag nach Mittag den Leuchtturm Bastorf erkundet und dann in der Nähe des Parkplatzes unsere Staffelleien aufgestellt. Von hieraus hat man eine gute Sicht auch den Signalberg und den Turm. Leider präsentierten sich die Felder etwas trostlos und die Sonnenblumen vor dem Leuchtturm waren weit weg. Die Ansicht war eine ganz andere als vor wenigen Monaten. Im Frühling wird man am Leuchtturm Bastorf mit gelben Rapsfeldern und Obstblüten vor der Silhouette der Ostsee verwöhnt. Aber um zu lernen,

  • wie man ein Landschaftsaquarell anlegt,
  • was für eine Vorzeichnung wichtig ist,
  • wie man Himmel mit Wolken malen kann,
  • wie sich die Farbe der Ackerflächen mit dem Geländeprofil,
  • wie man granuliert und mit gespreizten Pinsel Wuchskanten malt,
  • wie Licht und Schatten die Farben verändern und
  • dass man die Blätter nicht ausmalen muss u.v.a.m.

ist das Motiv ideal. 😊👍 Es hat Spaß gemacht, Aquarelle am Leuchtturm Bastorf zu malen. Hier ein paar Schnappschüsse von dem wunderschönen Spätsommertag an der Ostsee mein neues Leuchtturm Aquarell.

Mein Aquarell „Spätsommer am Leuchtturm“ habe ich mit  meinen Aquarellfarben von Schmincke auf Aquarellpapier von Hahnemühle „Cornwall“ 450 g/m2 rau im Format 30 x 40 cm gemalt. Aus meiner Sicht eine gute Kombination von Aquarellpapier und –farben um Verläufe, Details und Lasuren in einem Landschaftsaquarell von der Ostsee zu malen. 

Spätsommer am Leuchtturm Bastorf (c) Aquarell von Frank Koebsch
Spätsommer am Leuchtturm Bastorf (c) Aquarell von Frank Koebsch
Malreisen mit Frank Koebsch
 

Wenn Sie Lust haben gemeinsam mit anderen an der Ostsee zu malen, dann begleiten Sie mich doch auf einer meiner Malreise nach Kühlungsborn, auf die Insel Rügen oder zu den Kranichen und Hirschen an der Ostsee. Ich freue mich schon auf die kommenden Wochen mit den vielen Malreisen. 😊

.

.

.


Aquarelle mit Leuchttürmen und Feuerschiffen
 

 

Wenn Sie Interesse an maritimen Motiven, an Aquarelle mit Leuchttürmen haben, dann nutzen Sie doch einfach den Button, um sich auf unserer Webseite über diese maritimen Aquarelle informieren. Bei Interesse können Sie das Aquarell „Spätsommer am Leuchtturm Bastorf hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

 


Aquarell „Spätsommer am Leuchtturm Bastorf“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Spätsommer am Leuchtturm Bastorf“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

320,00 €

Malen auf der AIDA pima (c) Frank Koebsch (1)

Die AIDA sol beim Auslaufen aus Warnemünde

Die AIDA sol beim Auslaufen aus Warnemünde

Ein Aquarell – entstanden aus purer Sehnsucht nach Reisen über das Meer

 

Wir reisen gerne mit der AIDA. Es ist für uns eine tolle Art zu reisen. Wir waren z.B. mit der Aida bella im Mittelmeer und haben Motive auf dem Fischmarkt von Marseille und von Catania sowie im Hafen Cartagena gesucht. Weitere Reisen führte uns mit der AIDA blu in die Nordsee und mit der AIDA bella von Warnemünde, nach Oslo und nach Kopenhagen. Mit der AIDA luna haben wir eine Reise nach Spitzbergen unternommen und mit AIDA cara haben wir Grönland besucht. Die Kreuzfahrt Warnemünde – Oslo – Kristiansand – Göteborg – Arhus – Warnemünde haben wir u.a. genutzt, um das Nordischen Aquarellmuseum in Skärhamn zu besuchen. So ist es nicht verwunderlich, dass viele Reiseaquarelle von unseren Kreuzfahrten mit der AIDA entstanden sind, denn mit diesen Aquarellen sind viele Urlaubserinnerungen verbunden. Mit der Begeisterung für Reisen und die Malerei sind wir nicht allein und so hat das Palette Magazin 2021 – 4 über unsere Reiseaquarelle berichtet. Aus Sehnsucht nach der nächsten Reise sind wir oft zum Schiffe gucken in Warnemünde. Einer der ganz besonderen Augenblicke waren der Besuch der AIDA stella in Warnemünde zur deren Taufe und das nächtliche Auslaufen der AIDA prima. Hier ein paar Fotos von unseren Reisen und den Schiffen der AIDA Flotte.

.

.

Gerade in der Zeit der Pandemie war die Sehnsucht nach den Reisen auf dem Meer sehr groß. Als dann Ende April 2021 in Vorbereitung auf die ersten Reisen die AIDA sol Warnemünde besuchte, standen wir bei strahlendem Sonnenschein mit vielen anderen Menschen auf der Ostmole und haben das Schiff und seine Besatzung begrüßt. Einige Tage später haben wir die AIDA sol dann wieder in Richtung Hamburg verabschiedet. Es war ein grauer Tag, aber von dem Wetter hatten sich die Fans der AIDA Flotte nicht beeindrucken lassen. Die AIDA sol wurde von vielen Menschen am Passagierkai, den Molen, einigen wenigen Segelbooten, Passagierschiffen ohne Passagiere verabschiedet. Es war eine Szene voller Sehnsucht nach den vielen Wochen der Pandemie. Als wir dann endlich Anfang August mit der AIDA prima von Kiel aus nach Schweden fuhren, habe ich mich an diesen Tag erinnert und die Fotos herausgekramt. An einem Seetag habe ich mich gemeinsam mit unserer Enkelin in die Sonne gesetzt und haben beim Rauschen der Ostsee die AIDA sol beim Auslaufen aus Warnemünde gemalt. 😉

 

Die AIDA sol beim Auslaufen aus Warnemünde (c) Aquarell von Frank Koebsch
Die AIDA sol beim Auslaufen aus Warnemünde (c) Aquarell von Frank Koebsch

Was gibt es Schöneres als bei Rauschen des Meeres in der Sonne zu sitzen und zu malen? Ich habe mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Cornwall 450 g/m2 von Hahnemühle gespielt, um die Wolken und die Ostsee bei dem Auslaufen der AIDA sol zu malen. Die Kombination der Aquarellfarben und des -papiers unterstützte genau diese Stimmung in dem Aquarell

.

Aquarelle mit Booten und Schiffen
 

Wenn Sie Interesse an maritimen Motiven, Booten und Schiffen haben, dann nutzen Sie doch einfach den Button, um sich auf unserer Webseite über unsere maritimen Aquarelle informieren. Bei Interesse können Sie das Aquarell Die AIDA sol beim Auslaufen aus Warnemünde hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

.


Aquarell „Die AIDA sol beim Auslaufen aus Warnemünde“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Die AIDA sol beim Auslaufen aus Warnemünde“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

320,00 €

Impressionen von der Hanse Sail 2021 © Frank Koebsch (4)

Impressionen von der Hanse Sail 2021

Impressionen von der Hanse Sail 2021

Fotos und Aquarelle von einer Ausfahrt mit dem Schlepper Petersdorf während der Hanse Sail 2021

Wir haben ein paar Tage Urlaub gemacht. Es ist immer wieder wichtig, ein wenig ohne Handy, Internet und Fernsehen auszuspannen. Auch dieses Mal waren wir mit der AIDA unterwegs. Für uns ist dieses in vielen Fällen, die richtige Art zu reisen und die Welt zu entdecken. Viele unserer Reiseaquarelle sind auf den Reisen mit der AIDA entstanden. Doch am ersten Tag unseres Urlaubes hatte war ich mit einem viel kleinen Schiff unterwegs. Ich hatte vom Verein des Schleppers Peterdorf eine Einladung erhalten, mit dem Schlepper eine Ausfahrt während der Hanse Sail zu unternehmen. Ein Angebot über, das ich mich sehr gefreut habe. Die Begründung hierfür ist ganz einfach, ich mag maritime Motive, male gerne Boote und Schiffe als Aquarell. Die Hanse Sail ist hierfür einfach eine wunderbare Möglichkeit, um eine Vielzahl von Traditionsschiffe und Windjammer im Stadthafen von Rostock, in Warnemünde und auf der Ostsee zu sehen. Es macht immer wieder Spaß in Warnemünde Schiffe zu gucken und Impressionen von der Hanse Sail zu sammeln. Mit der Zeit sind einige Aquarelle von der Hanse Sail entstanden. Hierzu gehören die Bilder „Päckchen im Hafen“, „Käpt´n Charly“, „Rückkehr von der Ausfahrt auf der Hanse Sail“, „Match Race bei der Hanse Sail“ und „Hanse Sail“. Eine Ausfahrt mit dem Schlepper Petersdorf während der Hanse Sail mitten in den ganzen Traditionsschiffen war für mich etwas ganz besonders. Aber wie kommt man zu so einer Einladung. Die Geschichte hierfür geht auf einen Besuch auf den Schlepper Petersdorf im Rostocker Stadthafen Anfang Mai zurück. Mit meinem Wissen über Boote und Schiffe in Aquarell hatte ich danach versucht, dass den Verein ein wenig zu unterstützen. Ich hatte einen Online Aquarellkurs zu dem Schlepper organisiert, einige Aquarelle von dem Schlepper Petersdorf und einigen Details wie die Schiffsglocke, den Kreiselkompass und den Maschinentelegrafen gemalt. Einen Teil der Motive waren im Rahmen der Versteigerung zu Gunsten des Schleppers zu erwerben. Alle Teilnehmer an dem Malwettbewerb für diese Versteigerung erhielten eine Einladung zu einer Ausfahrt während der Hanse Sail. Es war ein herrlicher Tag auf dem Wasser, um einen kleinen Eindruck von den Stunden an Bord des Schlepper Petersdorf zu vermitteln hier ein paar

Fotos und Aquarelle von der Hanse Sail.