Archiv

Posts Tagged ‘Britania’

Der Leuchtturm Bastorf ist Ziel vieler Malreise an die Ostsee

Leuchtturm Bastorf – Ziel vieler Malreise an die Ostsee

Aquarelle vom höchsten Leuchtturm Deutschlands

.

Ich hatte vor einigen Tagen berichtet, dass wir im Rahmen Mai und September einer Malreise nach Kühlungsborn im Hafen von Rerik gemalt haben. Es ist  wunderbarer um maritime Bilder zu malen, aber wenn wir Aquarelle an der Ostsee malen, dann ist das beliebteste Ziel in der Nähe von Kühlungsborn der Leuchtturm Bastorf. So war es auch in diesem Jahr. Was ein Ausflug zum Leuchtturm BUK in Bastorf so interessant macht, ist die wunderschöne Ausschicht über die Ostseeküste.  Der 20,8 Meter hohe Leuchtturm steht auf einer Anhöhe, dem Bastorfer Signalberg. Dadurch ergibt sich eine Feuerhöhe von insgesamt 95,30 Meter. Damit ist der BUK in Bastorf das höchste Leuchtfeuer eines Leuchtturms an deutschen Küsten. Damit Sie sich einen ein Druck von dem Turm und der Umgebung machen können, habe ich von meinen letzten beiden Malreisen an die Ostsee ein paar Fotos herausgesucht. Ergänzt habe ich die Bilder um drei meiner Aquarelle vom Leuchtturm Bastorf.

.

.

Wie sie aus den Fotos sehen können, macht das Aquarell malen Leuchtturm Bastorf Spaß. So ist es auch nicht verwunderliche, dass ich dort bereits drei maritime Aquarelle gemalt habe. Die drei Bilder unterscheiden sich von den Jahreszeiten, Wettersituationen, Vegetation und die Auswahl der Aquarellpapiere. Damit ergeben sich auch verschiedene Eindrücke von dem Motiv.  Das Aquarellpapier hat einen wesentlichen Einfluss die Bilder. Die AquarelleLeuchtturm von Bastorf“ und „Regenwolken über dem Leuchtturm Bastorf“ habe ich auf Hahnemühle Aquarellpapier Britannia”, 300 g / m 2 , matt cm. Im Unterschied dazu ist das Bild „Herbst am Leuchtturm Bastorf“ auf dem auf Aquarellkarton Cornwall 450 g/m2 rau von Hahnemühle entstanden. Man kann deutlich die Unterschiede durch die Eigenschaften des Papiers erkennen. Für alle Leser, die wissen wollen wie ein solches Aquarell entsteht habe ich noch ein Tipp. Die Fotografin Simone Sevenich hat die Entstehung eines meiner Aquarelle mit Leuchtturm begleitet.

 

Logo - Plein Air Festival - Malen an der Ostsee

Logo – Plein Air Festival – Malen an der Ostsee

Nicht nur im Rahmen meiner Malreisen ist der Leuchtturm ein gefragtes Ausflugsziel. Auch im Rahmen des Plein Air Festivals in Kühlungsborn haben Susanne Mull und Sonja Jannichsen Workshops dort realisiert. Nicht umsonst ist der Turm einer der empfohlenen Malorte und Bestandteil des Logos des Plein Air Festival. Es ist immer wieder spannend wie unterschiedlich, die entstanden Bilder aussehen. Aber der Leuchtturm Bastorf ist immer wieder beliebter Ort für Malgruppen und ich freue mich schon darauf auch im nächsten Jahr dort zu malen. Wenn Ihnen die Fotos und Aquarelle gefallen, kommen Sie doch mit zu einer meiner Malreisen an die Ostsee oder besuchen Sie das Plein Air Festival.

Malen bei Alt Reddevitz – Etappe unserer Malreise auf Rügen

Malen bei Alt Reddevitz

.

eine weitere Etappe unserer Malreise auf Rügen

 

Frühling am Having bei Alt Reddevitz (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Malreise Faszinantion Rügen 2015 und 2016

Malreise Faszinantion Rügen

Während unserer Malreise Anfang Mai auf der Insel Rügen haben wir auch bei Alt Reddevitz gemalt. Ich hatte schon über unseren Ausflug nach Groß Zicker und das Aquarell mit den Blühende Gärten von dort berichtet, genauso wie über das Malen an der Steilküste von Klein Zicker, an der Ruderbootfähre in Moritzdorf und das Rügen AquarellBlick auf Groß Zicker“. Wenn Sie die Artikel verfolgt haben, dann haben Sie auch gelesen, dass wir unsere Malorte entsprechend der Wettersituation gewählt. Der Frühling auf Rügen hatte uns mit Wind auch etwas Regen überrascht. Wind ist das kleinste Problem, denn durch die zergliederte Küstenlandschaft von Rügen bedarf es nur ein wenig Ortskenntnis und das Wissen über Luv und Lee an den verschiedenen Malorten. Unsere Idee war es an diesem Tag eine Landschaft auf dem Mönchgut zu malen. Gestartet sind wir wie üblich in Middelhagen bei wunderbaren Sonnenschein. Aber an diesem Frühlingsmorgen in Middelhagen wurden wir aber auch von einem kühlen Wind aus Süd Ost überrascht. Wir haben sind durch Alt Reddevitz hinauf zur Strandburg – der Mönchguter Hofbrauerei gefahren und haben uns am Having im Schutz der Halbinsel Reddevitz einen Platz zum Malen gesucht. Die Boddenwiesen waren für diesen Tag ein idealer Ort für unsere Plein Air Malerei. Hier ein paar Schnappschüsse von dem Tag vom Malen am Having bei Alt Reddevitz und meinem Rügen Aquarell, dass dort entstanden ist.

 

Frühling am Having bei Alt Reddevitz (c) Aquarell von Frank Koebsch

Frühling am Having bei Alt Reddevitz (c) Aquarell von Frank Koebsch

 

Mein maritimes Landschaftsaquarell habe ich mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Britannia 300 g/m2 matt von Hahnemühle gemalt. Für diese Landschaft von der Ostsee ist dieses aus meiner Sicht eine gelungene Kombination von Aquarellpapier und -farben, um die notwendigen Kontraste und Verläufe zu realisieren. Die Farbigkeit des Aquarells spiegelt gut die kühle Wettersituation mit Sonne und Wind wieder und so ist das Bild Frühling am Having bei Alt Reddevitzentstanden.

In wenigen Wochen bin ich wieder auf Rügen und dem Mönchgut unterwegs. Ich freue mich schon auf die neue Malreise und vielleicht malen wir ja wieder in Alt Reddevitz 😉

Boote und Schiffe als Motive für Rügen Aquarelle

ein

Boote und Schiffe als Motive für Rügen Aquarelle

Herbst im Hafen von Seedorf auf Rügen (c) Frank Koebsch

.

Schiffe und Boote sind immer wieder wunderbare Motive für maritime Aquarelle. Im Rahmen der Aquarellkurse und Malreisen habe ich gemeinsam mit Malschülern schon in der Hamburger Hafencity und im Hamburger Hafen, während der Hanse Sail oder am Schweriner See gemalt. Aber besonders Spaß macht mir das Malen an der Ostsee.  Hier bin ich zuhause und gemalt haben wir schon Fischerboote am Strand, in den kleinen Häfen längs der Küste wie in Warnemünde, Rerik oder auf Rügen. Gerade die Insel Rügen ist ein willkommener Ort für Malreisen. Wir haben dort schon Zeesboote und Traditionssegler im Hafen von Gager und der Marina von Gager sowie Boote im Hafen von Groß Zicker und Saßnitz gemalt. Einer der letzten Ausflüge im Rahmen der Malreise „Faszination Rügen“ im Herbst 2015 führte uns zum Malen in den Hafen von Seedorf. Dort ist als weiteres maritimes Aquarell das Bild „Herbst im Hafen von Seedorf auf Rügen“ entstanden. Ich möchte heute dieses Aquarell in Zusammenhang mit einigen meiner älteren Bilder aus den kleinen Häfen Rügens vorstellen. Es sind Bilder, die ganz unterschiedliche Szenen, Boote und Schiffe darstellen. Einige von meinen Aquarellen fungieren in zwischen auch schon als Zeitzeugen, da sich in den vergangenen Jahren das Aussehen der Häfen stark verändert hat. Früher dominierten die Fischerei und heute sehr oft die Sportboote, wie im Hafen von Seedorf.

.

Herbst im Hafen von Seedorf auf Rügen (c) Frank Koebsch

Herbst im Hafen von Seedorf auf Rügen (c) Frank Koebsch

.

Gemalt habe ich es das Bild „Herbst im Hafen von Seedorf auf Rügen“ mit meinen Aquarellfarben  von Schmincke auf dem Aquarellpapier Britannia von Hahnemühle. Aus meiner Sicht eine gute Kombination, um ein stimmungsvolles Aquarell mit Booten und Schiffen zu malen. Ich freue mich schon auf die kommenden Malreisen auf die Insel Rügen und an die Ostsee und die Chance dann weitere maritime Aquarelle zu malen. Vielleicht haben Sie auch Lust uns einmal zu begleiten, denn das Malen an der Ostsee macht immer wieder viel Spaß. Auf meiner Web Seite finden sie die aktuellen Termine, eine ausführliche Beschreibung und Buchungsmöglichkeiten für meine Malreisen.

Lassen Sie sich überraschen, in welchen der kleinen stimmungsvolle Häfen wir dann Boote und Schiffe für unsere Aquarelle finden werden 😉

Aussicht auf das Mönchgut © Aquarell von Frank Koebsch

Aussicht auf das Mönchgut – Aquarell v. Frank Koebsch

Landschaftsaquarelle von der Insel Rügen

Ich hatte in den vergangenen Tagen über die Landschaftsmalerei in der Umgebung des Ostsebades Göhren berichtet. Im Rahmen einer Malreise nach Rügen habe ich dort gemeinsam mit Malschülern am Fuße der Dorfkirche Göhrens die Aussicht auf das Mönchgut gemalt. Die Gröhrener Aussicht ermöglich einen Blick auf die Ostseeküste bis zum Lotsenberg bei Thiessow , weiter auf den Bodden und die Zickerschen Alpen, Gager und Middelhagen. Eine herrliche Aussicht – von dem Hügel kann man die Weite der Landschaft Rügens erleben. Ich habe diese Göhrener Aussicht 2007 schon einmal gemalt. Damit die Weite der Landschaft auf dem Mönchgut richtig betont wird, kommt es aus meiner Sicht darauf an, dass ein interessanter Himmel gemalt wird. In einem Interview für das Aquarellforum hatte ich geschildet, wie das Aquarell mit der Göhrener Aussicht damals entstanden ist. Ich war gespannt, wie es mir dieses mit dem neuen Rügen Aquarell ergehen würde, denn inzwischen sind viele Bilder mit Landschaften an der Ostsee und Rügens entstanden. Hier Zusammenstellung einiger meiner Landschaftsaquarelle von Rügen.

.

Aussicht auf das Mönchgut (c) Aquarell von Frank Koebsch

Aussicht auf das Mönchgut (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Das aktuelle Aquarell „Aussicht auf das Mönchgut“ habe ich mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Britannia von Hahnemühle gemalt. Aus meiner Sicht eine gute Kombination, um auf Rügen Aquarelle zu malen. Durch die Farbgestaltung, der Verlauf der Linien und Formen ist uns gelungen eine wenig Perspektive in die Bilder zu bringen. Die „Dramatik“ des Himmels, die Verläufe im Aquarell und die Idylle der Landschaft zeigen genauso die lieblichen Seiten Rügens und auch die Kraft der Natur an der Ostsee. Es sind bei den Malschülern und bei mir aus meiner Sicht wunderbare maritime Landschaftsaquarelle entstanden. Bei der Bilderschau am Ende des Tages waren alle zu frieden.

Wenn Sie Lust haben, es auch einmal zu probieren an der Ostsee zu malen, dann begleiten Sie mich doch einfach auf einer meiner Malreisen. Es macht für mich immer wieder Spaß direkt am Strand, an der Ostsee, in den kleine Häfen oder Landschaften auf dem Mönchgut zu malen.

Zeesboot und Traditionssegler im Hafen von Gager

Zeesboot und Traditionssegler im Hafen von Gager

Ein neues maritimes Rügen Aquarell

.

Wenn ich auf Rügen unterwegs bin, dann zieht es mich zum Malen oft in die kleinen Häfen auf dem Mönchgut. Es ist einfach herrlich dort Boote und Schiffe als Aquarell zu malen. Mich faszinieren besonders die Häfen von Groß Zicker und Gager. Hier findet man immer wieder tolle Motive für maritime AquarelleIm Hafen von Groß Zicker habe ich schon oft gemalt, so dass einige meiner Aquarelle als Zeitzeugen für die Entwicklung dort gelten können. Aber eine wesentlich größere Auswahl an Motiven für Boote und Schiffe in Aquarell findet man im Hafen und der Marina von Gager.  Es ist einfach ein wunderbarer Ort zum Malen auf Rügen. So sind im Hafen von Gager immer wieder Aquarelle entstanden, wie z.B. die Bilder „Boote in der Marina von Gager“ und „Abendlicht im Hafen von Gager“.  Im Rahmen der letzten Malreise auf Rügen hatten es uns die Traditionssegler und das Zeesboot im Hafen von Gager besonders interessiert. Hier die Aquarelle aus dem Hafen von Gager.

.

Zeesboot und Traditionssegler im Hafen von Gager (c) Aquarell von Frank Koebsch

Zeesboot und Traditionssegler im Hafen von Gager (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Gemalt habe ich das AquarellZeesboot und Traditionssegler im Hafen von Gager“ mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Britannia von Hahnemühle. Aus meiner Sicht eine gute Kombination, um auf Rügen Aquarelle zu malen. Aus diesem Grund hat das Bild auch seinen Platz in unserem neuen Kalender gefunden 😉

Wie gefällt Ihnen, das Aquarell „Zeesboot und Traditionssegler im Hafen von Gager“?

Fischerboote am Ostseestrand © Aquarell von Frank Koebsch

Fischerboote am Ostseestrand

.

© Aquarell von Frank Koebsch

Boote und Schiffe sind immer wieder beliebte Motive auf den Malreisen

.

Ich war am vergangenen Wochenende habe ich mit einigen Malschülern Aquarelle an der Ostsee gemalt.  Wir waren im Rahmen einer Malreise nach Kühlungsborn unterwegs und haben ein paar Tage von diesem malerischen Herbst an der Ostsee genossen. Nun es wird noch einige Tage dauern, bis ich darüber berichten kann, denn das Sortieren der Fotos wird noch ein wenig dauern. Heute möchte ich vielmehr ein maritimes Aquarell vorstellen, welches ich auf einer Malreise auf der Insel Rügen gemalt hatte. Wenn ich mit Malschülern Aquarelle an der Ostsee malen, sind  immer wieder Boote, Kutter und Schiffe als Motiv sehr begehrt. So haben wir während der vergangenen Malreisen zum Beispiel im Hafen im Rerik, von Groß Zicker, von Gager, am Strand von Baabe und anderen Orten gemalt. Besonders beliebt sind dann die Boote am Strand mit den roten Fähnchen der Fischer im Wind. Die Stangen mit den Fähnchen werden Stellnetze gekennzeichnet. Wenn die Fischer Feierabend oder Ruhetag haben,  gibt es für uns die Chance diese Boote am Strand zu malen.  Ich habe mal einige dieser maritimen Aquarelle herausgesucht.

Fischerboote am Ostseestrand (c) Frank Koebsch

Fischerboote am Ostseestrand (c) Frank Koebsch

Das neue Bild Fischerboote am Ostseestrand mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Britannia von Hahnemühle. Aus meiner Sicht eine gute Kombination. Ich freue mich schon auf die nächsten Malreise, wenn wir Anfang Oktober wieder auf Rügen malen werden. Wenn Sie Lust haben kommen Sie doch mit, hier ein paar Impressionen von einer Malreise nach Rügen,  die Fischerboote am Strand warten schon auf uns 😉

Regen auf dem Bodden von Middelhagen – Aquarell von Frank Koebsch

Regen auf dem Bodden von Middelhagen –

.

Aquarell von Frank Koebsch

Das Malen macht auch bei Regen Spaß 😉

.

Ich habe in den letzten Wochen immer wieder mal von der letzten Malreise auf Rügen berichtet. Auch wenn wir jetzt schon Spätsommer haben, liegt der Start unserer Malreise auf der Insel Rügen schon weit zurück. Wir haben im Mai von Middelhagen aus das Mönchgut entdeckt. Wir haben damals das Pfarrwitwenhaus, Fischerboote am Strand von Baabe,  die Kirche von Middelhagen und andere Motive gemalt. Ich habe zwar immer wieder Impressionen von der Malreise veröffentlich, aber noch keines meiner Rügen Aquarelle, das auf der Reise entstanden ist. Dieses werde ich nun Stück für Stück ändern. Also zeige ich mitten im September ein Frühlingsaquarell  von der Insel Rügen 😉 Unsere Aquarelle am ersten Tag der Malreise hatten wir damals beim Salzhaus auf den Boddenwiesen von Middelhagen gemalt. An dieser Stelle kann man wunderbare Landschaftsaquarelle malen. So sind dort in den vergangenen Jahren dort die Rügen Aquarelle  Boddenblick auf Groß Zicker und  Blick vom Deich über den Bodden nach Gager entstanden. An diesem Tag im Mai hatten wir mit dem Wetter nur bedingt Glück.

.

Wir sind bei Sonnenschein begonnen  unsere Aquarelle zu malen. Aber nach einiger Zeit überraschte uns ein Regenschauer am Bodden. Glück und Pech liegen bei der Plein Air Malerei dicht bei einander. Die dunklen Wolken bildeten einen wunderbaren Kontrast zu den weißen und gelben Blüten der Bäume hinter den Häusern von Middelhagen. Aber die Regentropfen auf dem Aquarellpapier zwangen uns einzupacken.  Als das Blatt wieder trocken war, habe ich das Bilder im aller Ruhe fertig gestellt. Was von dem Regen übrig geblieben ist, ist der dramatische Himmel. Hier meine Aquarelle vom Bodden in Middelhagen.

Regen im Frühling auf dem Bodden vor Middelhagen (c) Aquarell von Frank Koebsch

Regen im Frühling auf dem Bodden vor Middelhagen (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Wenn ich mir die drei Aquarelle anschaue, ergibt sich die Frage: Wie malt man einen Himmel? Die drei Bilder sind am gleichen Ort entstanden und unterscheiden sich unter anderem durch die Stimmung des Himmels ganz wesentlich. Gemalt habe ich das Aquarell „Regen im Frühling auf dem Bodden von Middelhagen“ mit meinen Aquarellfarben von Schmincke dem Aquarellpapier  Britannia von Hahnemühle. Eine gute Kombination selbst für etwas Regen.

Vielleicht haben Sie ja auch Lust auf Rügen zu malen, dann kommen begleiten Sie mich doch einfach auf einer der kommenden Malreisen. Ich erwarte einen wunderbaren malerischen Herbst an der Ostsee. Und selbst, wenn das Wetter mal nicht optimal ist, das Malen mach auch bei Regen Spaß 😉

%d Bloggern gefällt das: